Ultimate Ears Triple.Fi 10 / Grado SR 80 - Vergleich

+A -A
Autor
Beitrag
tubi1
Stammgast
#1 erstellt: 20. Jan 2011, 08:21
Hallo,

Seit einiger Zeit lese ich hier im Forum über das Thema Inears, da ich ungestört in Bus und Bahn Musik hören will.
Das geht mit meinem Grado SR80 leider nicht, obwohl ich mit dem Preis/Klang - Verhältnis sehr zufrieden bin.

Im Vorfeld konnte ich einen Inear hören, der meinen Grado hätte ersetzen können, leider kostete er etwa 10mal soviel, der Ultimate Ears 10 Pro (Custom mit Probe-Ohrstück).

Hier gibts Bilder und Text zum UE 10 Pro :
http://www.hifi-foru...m_id=110&thread=6287
(erst kommt der Text dann die Bilder))

Nun hab ich mir den Volks Ultimate Ears Fi 10 für unter 200 EUR gekauft und er ist damit schon fast doppelt so teuer als mein Grado SR 80.

Als Quelle dient ein Ipod G5 / 80 GB mit ausschließlich AIFF-Dateien mit XLD gerippt.

Bestückt habe ich den TF10 mit Comply Foam Tips, damit paßt er bei mir sehr gut, rutscht und drückt nicht. Außengeräusche sind extrem stark gedämpft, selbst im Bus kann man ungestört hören.
Für einen noch günstigen Inear klingt er sehr ausgewogen und ich kann lange damit hören. Mein Ipod ist je nach CD nur bis 50% der Lautstärke aufgedreht. Für unterwegs ist er wirklich sehr gut.

Nun habe ich den Inear in einem ruhigen Raum mal mit meinem Grado SR 80 verglichen, hier die subjektiven Eindrücke, die mir zum SR 80 aufgefallen sind :

Baß : ist dick aber nicht so facettenreich, luftig und präzise

Höhen : sind wie hinter einem Vorhang, Becken klingen wie ein Zischen und nicht nach einem Becken

Mitten : sind etwas verhangen und warm

Räumlichkeit : ist eingeengt

Mein subjektives Fazit : Für Unterwegs in lauter Umgebung ein sehr guter noch erschwinglicher Hörer, für ruhige Umgebung gibt es für weniger Geld mehr Hörspaß.

Ich bin sicher, das mein TF10 nicht verschmutzt, oder defekt ist, da ich TF 5, UE 5 Ambient, UE 10 Pro und Resound "RealSound" gehört habe, hierbei nimmt der TF10 Platz 2 nach dem UE10Pro für 1070 EUR ein.
Ob es bessere Inears unter 200 EUR gibt weiß ich nicht, aber ohne direkten Vergleich zu meinem guten Onear kann ich damit Unterwegs gut hören.

Achtung ! Im Straßenverkehr mit TF 10 die Augen offen halten!


[Beitrag von tubi1 am 20. Jan 2011, 08:25 bearbeitet]
Son_Goten23
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2011, 21:59
nein, wenn du mit dem TF10 zufrieden bist, (Tragekomfort/Klang) dann gibt es gar keine Alternative. Weil der TF10 badewannenmäßig gesoundet ist. (starke Tiefbass und Höhenbetonung) Erst der Stage 4 wird diesen Klang in highres haben und das ohne die Schwächen des TF10, nur kostet er 1239€.

Aber der SR80 dürfte eig. weniger als keine Chancen gegen den TF10 haben.
1Silver1
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Jan 2011, 22:05
Mitten "verhangen und warm"? Höhen "wie hinter einem Vorhang"? Hä? Ich weiß nicht, woran es liegt, aber Du scheinst einen ganz anderen TF10 gehört zu haben als alle anderen.
tubi1
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jan 2011, 22:23
Ich werde nochmal mit den anderen Ohrstücken probieren, aber der Grado SR 80 gefällt mir im ruhigen Raum besser...das nutzt mir aber nichts, wenn ich unterwegs hören will.

In der Bahn ist der TF 10 spitze, heute war die ganze Bahn voller kreischender Schulkinder und ich habe ganz entspannt Lou Reed-Ecstasy gehört. So tief finde ich die Badewanne vom TF 10 nicht, eigentlich fehlt mir nur etwas Feinauflösung.

TF 5 war dagegen ein Tiefbrunnen, kein Hörer den ich mir anschaffen würde...Geschmackssache.

Ich weiß ja nicht, ob jeder TF 10 gleich klingt, und welchen Einfluß mein Gehörgang hat ?!
tubi1
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jan 2011, 22:25

1Silver1 schrieb:
Mitten "verhangen und warm"? Höhen "wie hinter einem Vorhang"? Hä? Ich weiß nicht, woran es liegt, aber Du scheinst einen ganz anderen TF10 gehört zu haben als alle anderen.


Ich meine im Vergleich zu meinem Grado SR 80.
Skoo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Jan 2011, 02:23

tubi1 schrieb:
Baß : ist dick aber nicht so facettenreich, luftig und präzise

Höhen : sind wie hinter einem Vorhang, Becken klingen wie ein Zischen und nicht nach einem Becken

Mitten : sind etwas verhangen und warm

Räumlichkeit : ist eingeengt

Mein subjektives Fazit : Für Unterwegs in lauter Umgebung ein sehr guter noch erschwinglicher Hörer, für ruhige Umgebung gibt es für weniger Geld mehr Hörspaß.


Mit der Räumlichkeit im Vergleich zu offenen KH gebe ich dir ja sofort Recht, aber der Rest entspricht absolut nicht meinem Hörempfinden (mit Ausnahme des präzisen Basses). Die Mitten sind für mich absolut klar, nur leider überhaupt nicht warm, sondern gehen eher ins Kühle. Die Höhen sind absolut brilliant, wenn auch etwas betont, jedoch nie zischend.
Wie gesagt, mein Eindruck...
1Silver1
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Jan 2011, 02:46

tubi1 schrieb:
Ich meine im Vergleich zu meinem Grado SR 80.


Ist mir schon klar. Die Abstimmung des TF 10 ist aber das genaue Gegenteil Deiner Beschreibung. Es mag durchaus sein, dass Dir der Grado besser gefällt, keiner sagt, dass der TF 10 perfekt sei; aber diese Beschreibung kann ich nicht nachvollziehen, und das liegt sicher nicht nur an der individuell unterschiedlichen Wahrnehmung.
Uriex
Inventar
#8 erstellt: 24. Jan 2011, 10:16
Der SR 80 geht obenrum recht verstärkt zur Sache, da dürften einem ziemlich viele Hörer dumpf vorkommen im direkten Vergleich, das ist völlig normal.
tubi1
Stammgast
#9 erstellt: 25. Jan 2011, 08:42
Hallo,

Ich kann Euch beruhigen und auch ich bin nun beruhigt.

Es lag an den Ohrstücken, ich habe nun die Zweitkleinsten Gummiteile, die zwar nicht ganz das sichere Sitzgefühl der Comply Foam Tips geben, aber dieser Höhenschleier ist weg.

Irgendwie hat sich das Schaumgummi bei mir wohl teilweise den Hochtonkanal verdeckt, aber nicht so stark verdeckt, daß man glaubte es gibt gar keine Höhen.

Meinen Vergleich zum SR 80 ist damit wohl totaler Schrott und ich muß ein paar Tage hören, und den neu schreiben.

Mit einer ordentlichen Otoplastik oder einem Custom wäre das nicht passiert


[Beitrag von tubi1 am 25. Jan 2011, 08:45 bearbeitet]
night123
Stammgast
#10 erstellt: 25. Jan 2011, 13:13
ich dachte die comply faom tips beeinflussen meistens nur die tiefen frequenzen, aber anscheind wirken die sich vllt sogar über das ganze spekrtum auf.

mag die deshalb auch nicht!
Kharne
Inventar
#11 erstellt: 25. Jan 2011, 14:00
Wenn Complys ordentlich sitzen schlucken sie ein bischen Hochton, wenn man sie nicht ordentlich einsetzt kann es passieren, dass sie den Schallaustritt verdecken -> daher wahrscheinlich die Verwirrung.

Gruß
Kharne
night123
Stammgast
#12 erstellt: 25. Jan 2011, 14:40
bei mir schlucken sie den bass (hochton ist mir bisher gar nicht so aufgefallen, war beim bass anscheinend etwas gravierender)

ich benutze deshalb selten/nie die comply foamies (oder andere original tips der triple fi) sondenr nur noch die sony expex aufsätze. Vielleicht wäre dies auch ein tipp für den threadsteller, da ich mit den originalen aufsätzten keinen guten seal erreicht habe wie mit den epex (jetztklingt alles noch ein bisschen besser und intensiver )
KimH
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 25. Jan 2011, 14:46
[quote]nein, wenn du mit dem TF10 zufrieden bist, (Tragekomfort/Klang) dann gibt es gar keine Alternative. Weil der TF10 badewannenmäßig gesoundet ist.[/quote]
Hi,

ich muss deiner Aussage widersprechen.

Schau dir einmal Frequenzgang-Bilder des KH's an. Die sprechen diesbezüglich eine andere Sprache. Meine Ohren übrigens auch.

Grüße
Kim
P.s.: Würde mich mal interessieren, warum ausschließlich in diesem Forum bei mir die Quote-Funktion nicht mehr funktioniert...


[Beitrag von KimH am 25. Jan 2011, 14:47 bearbeitet]
tubi1
Stammgast
#14 erstellt: 25. Jan 2011, 14:54
Das "bißchen" Hochton war das, was den Grado SR 80 soviel klarer und räumlicher klingen ließ als den TF 10 mit Complys.
Sicher kommt es auf den eigenen Gehörgang an, ob die Comply mehr oder weniger dämpfen. Für mich sind die Dinger nix, obwohl das Tragegefühl etwas besser war.

Gerade habe ich 2 Alben mit den Gummis gehört und sogar Klassik das Trio for Piano, Violin and Violoncello no. 2 in E minor, op. 67 von Schostakowich klang sehr, sehr gut.
Auch die Tok Tok Tok hat einiges mehr Klang, auch im Bass.

Der Nachteil ist nur, daß die Gummis nicht so gut die Außengeräusche dämpfen und nicht so sicher sitzen, sie fallen aber nicht heraus.

Für meinen direkten Vergleich zum SR80 mit besseren Bedingungen, brauche ich noch ein paar unverdeckte Hörstunden.
Achso, die Badewanne ist nicht tiefer, nur der "Schleier" hat sich verzogen.

Ich kann nach meinem Inear-Einstieg jeden verstehen, der Customs oder ein spezielles Ohrpaßstück will, das deckt nichts ab und sitzt...kann ich mir vorstellen.

Danke für den Tip mit den sony expex Aufsätzen, die schaue ich mir an.

Wie schon gesagt ich bin Inear-Neuling, aber der TF10 war ein guter Einstieg mit vielen Möglichkeiten.
Kharne
Inventar
#15 erstellt: 25. Jan 2011, 15:09

KimH schrieb:

nein, wenn du mit dem TF10 zufrieden bist, (Tragekomfort/Klang) dann gibt es gar keine Alternative. Weil der TF10 badewannenmäßig gesoundet ist.

Hi,

ich muss deiner Aussage widersprechen.

Schau dir einmal Frequenzgang-Bilder des KH's an. Die sprechen diesbezüglich eine andere Sprache. Meine Ohren übrigens auch.


Eine einzelne Frequenzgangmessung sagt nichts aus, da spielen Messequipment, der Kunstkopf mit dem gemessen wurde und vor allem der Seal eine Entscheidende Rolle.
Das einzige was man aus diesen Graphen rauslesen kann ist der relative Unterschied zwischen Kh, vorausgesetzt die sassen gut und das Messequipment bleibt gleich.

Und ja, der TF10 ist ne badewanne, allerdings nur leicht und an den Grenzen des Spektrums, also im Tiefbass und im höchsten Hochton, kwin Vergleich zu Bumms-Zisch Schleudern ala Ep630.

Gruß
Kharne
tubi1
Stammgast
#16 erstellt: 25. Jan 2011, 15:26
UE Fi 5 ist eine deutliche Badewanne, da brauche ich keinen Frequenzschrieb.
Viele Leute hören aber gerne so badewannig, egal ob im Auto, zu Hause oder mit dem Kopfhörer.
Klanregler auf + Anschlag und dann noch Loudness, falls vorhanden...genau so ist der Fi 5 abgestimmt...

UE Fi 10 ist für mich in Ordnung und ein Tip für anspruchsvolle Hörer...die passenden Eartips voraus gesetzt
KimH
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 25. Jan 2011, 15:38

tubi1 schrieb:
UE Fi 5 ist eine deutliche Badewanne, da brauche ich keinen Frequenzschrieb.
Viele Leute hören aber gerne so badewannig, egal ob im Auto, zu Hause oder mit dem Kopfhörer.
Klanregler auf + Anschlag und dann noch Loudness, falls vorhanden...genau so ist der Fi 5 abgestimmt...

UE Fi 10 ist für mich in Ordnung und ein Tip für anspruchsvolle Hörer...die passenden Eartips voraus gesetzt ;)


Bei den super.fi 5 sehe ich das auch so, hatte ich vor den triple.fi 10 pro.
Eine leichte Anhebung kommt oft dem Hörer entgegen, hat aber für mich noch nichts mit einer Badewanne zu Tun, für mich ist das zu krass ausgedrückt. Aber seis drum, Jeder hat einen eigenen Geschmack :prost.

Grüße
Kim
night123
Stammgast
#18 erstellt: 25. Jan 2011, 17:28
passt nicht ganz hier rein, aber weiß einer wo man die sony epex 10 nur in der M (dunkelgrüne Innenverstärkung) bestellen kann?

glaube bei den comply kann man entweder verschiedene größen oder aber auch nur in EINER GRÖßE bestellen gibts das bei den epex auch??
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ultimate Ears triple.fi 10
zonkuz am 23.04.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  31 Beiträge
Ultimate Ears triple.fi 10 Pro
Eagle#1 am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  20 Beiträge
Ultimate Ears Triple.fi 10 Remolding
julian_1909 am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  15 Beiträge
Ultimate Ears triple.fi 10 Kabelbruch
Sinnfry am 05.08.2013  –  Letzte Antwort am 20.08.2013  –  27 Beiträge
Ultimate Ears Triple.fi 10 - und nu?
Abwaschbaer am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  61 Beiträge
Fernbedienung für Ultimate Ears Triple.Fi 10 Pro
basti.bodo am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  6 Beiträge
Ultimate Ears Triple.Fi 10 wohlmöglich beschädigt?
tomsta88 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  6 Beiträge
Ultimate Ears triple.fi 10vi Preis
voyager19 am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  5 Beiträge
Ultimate Ear triple.Fi 10 bekommen - wie tragen?
Schnellkäufer am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  14 Beiträge
Ultimate Ears 700, aha!
Mangochutney am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2017  –  182 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.249 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkaki1986
  • Gesamtzahl an Themen1.510.545
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.737.025

Hersteller in diesem Thread Widget schließen