Welchen Kopfhörer bis 150€ kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
newdm
Stammgast
#1 erstellt: 01. Okt 2005, 01:50
Hallo erstmal an alle

Weil ich in einer Wohnung lebe, habe ich mir überlegt einen Kopfhörer bis 150€ zu kaufen.
Da ich mich im Internet etwas umgehört habe, bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe durch lesen einiger Threads gemerkt, dass hier viele Spezialisten am Werk sind, die mir helfen könnten.

Wie gesagt, der Kopfhörer sollte ca. 150€ kosten und auch für SACD "geeignet" sein.
Ich würde ihn übergangsweise erstmal an einem Elta DVD-Player(bitte nicht erwürgen, war nur ein Geschenk!)+Technics-Verstärker SU-V40 / AA-Class VC4(kann wohl auch nicht so besonders sein, ist nur ein altes Überbleibsel meiner WG,......) betreiben, allerdings plane ich längerfristig einen SACD/DVD-Kombi+Verstärker von Denon zu kaufen(z.B. DVD-1920 für 349€ + AVR-1906 für 449€).
Mir ist durch die Threads hier auch bewusst, dass eventuell ein KH-Verstärker später von Nöten sein könnte um die volle Leistung zu entfalten

Meistens höre ich elektronische Musik wie Depeche Mode, Air, Goldfrapp, 80ies usw., bin allerdings nicht nur zwingend auf diesen Stil beschränkt, von Hip-Hop über Pop zu Filmsoundtracks kann alles mal vorkommen.

Ich bin im Web auf den DT 990/Beyerdynamic(bei euch sehr gelobt), K301 EXTRA / K240/AKG, sowie HD600/Sennheiser gestoßen.

Nun würde es mich interessieren, welchen KH in dieser Preisklasse ihr mir empfehlen könnt und was ihr von den genannten haltet.
Es würde mich ferner noch interessieren, ob ein KH in der Preisklasse um 200€ viel besser abschneidet(vielleicht im Hinblick auf SACD)?

Ich bedanke mich im Voraus und hoffe auf viele Meinungen
Gryphon
Stammgast
#2 erstellt: 01. Okt 2005, 10:59
Ich bin von meinem Ultrasone HFI-650 Trackmaster begeistert. Dürfte schwer werden, um 150 EUR einen besseren Kopfhörer zu finden, der gleichzeitig für verschiedenste Musikrichtungen (inkl. klassische Musik) geeignet ist. Ein KH-Verstärker ist nicht zwingend erforderlich.

Hier bekommst du Infos und kannst auch gleich bestellen:

www.ultrasone.com
www.meier-audio.de

Wenn du mal die Suchfunktion hier im Forum benutzt, wirst du noch mehr Kommentare finden.

Gruß
Stephan
newdm
Stammgast
#3 erstellt: 01. Okt 2005, 12:34
Danke, Gryphon,
was ich bisher von dem Ultrasone HiFi-650 gelesen habe, klingt gut.
Vor deinem Tip kannte ich diese Firma überhaupt nicht, und dachte daher eher an Beyerdynamic/AKG/Sennheiser, bin allerdings auf jeden Fall interessiert und hätte da noch 3 Fragen:

1.
Bei mir läuft zu 80% elektronische Musik, von daher wäre ein guter, präziser Bass wichtig(allerdings nicht zu übertrieben dominierend), ist der HIFI-650 dazu in der Lage?
2.
Der Kopfhörer ist ja geschlossen, manche bemängeln, dass es dadurch nach kurzem tragen etwas heiss/unbequem werden kann, wie siehst du das?
3.
Ich habe bei der Homepage von Ultrasone den HiFi-700 gesehen, der nur 20€ teurer wäre. Würde der Aufpreis sich lohnen?(in einem Test wurde der Bass und Klang bei DVD-Filmen gelobt)
Gryphon
Stammgast
#4 erstellt: 01. Okt 2005, 12:55

newdm schrieb:
Bei mir läuft zu 80% elektronische Musik, von daher wäre ein guter, präziser Bass wichtig(allerdings nicht zu übertrieben dominierend), ist der HIFI-650 dazu in der Lage?


Ganz klar: JA (höre zur Zeit auch zu 70% elektronische Musik). Der Bass ist präzise aber nicht zu dominant. Insgesamt geht der KH noch als neutral (vom Klang her) durch.


newdm schrieb:
Der Kopfhörer ist ja geschlossen, manche bemängeln, dass es dadurch nach kurzem tragen etwas heiss/unbequem werden kann, wie siehst du das?


Es gibt sicher bequemere Kopfhörer, das ist sicher (AKG K 501 zum Beispiel). Allerdings kann man es auch mit den Ultrasones mehrere Stunden aushalten. Aber das Trageempfinden ist sehr individuell, wenn du einen großen Kopf mit sehr großen Lauschern hast, könnte es evtl. knapp werden. Bei meinen Durchschnittsmaßen habe ich aber keine Probleme. Ich würde das ausprobieren. Bei hochsommerlichen Temperaturen nervt meines Erachtens jeder Kopfhörer nach längerer Zeit.


newdm schrieb:
Ich habe bei der Homepage von Ultrasone den HiFi-700 gesehen, der nur 20€ teurer wäre. Würde der Aufpreis sich lohnen?(in einem Test wurde der Bass und Klang bei DVD-Filmen gelobt)


Der 700er ist nach meinem Verständnis nicht besser, sondern anders. Auf der Meier-Audio Homepage steht: "The HFI-700 is very similar to the HFI-650 but has a somewhat deeper and darker sound. For those who prefer a less analytical sound with more bass-slam. The phones come with an extra extension cable." Damit hast du auch den Preisunterschied (mitgeliefertes Verlängerungskabel) erklärt.

Hoffe, ich konnte helfen. Übrigens liefert Meier-Audio sehr schnell und Jan Meier steht auch immer für Rückfragen zur Verfügung. Günstig ist er auch.

Gruß
Stephan
newdm
Stammgast
#5 erstellt: 01. Okt 2005, 13:16
Du konntest mir auf jeden Fall helfen, danke nochmals

Du hast in deinem Post erwähnt, dass es bei überdurchschnittlichen Maßen etwas knapp werden könnte, ich selbst bin 1,90 cm gross und habe von daher sicherlich einen etwas größeren Kopf als der Durchschnitt.
Kennst du vom Tragegefühl her einen ähnlichen Kopfhörer der weit verbreitet ist? Dann könnte ich diesen mal im Media Markt/Saturn ausprobieren, um eine Vorstellung für den HiFi-650 zu bekommen......

Wie sieht es allgemein mit der Produktlinie von Ultrasone aus, ist die noch einige Zeit aktuell oder könnte es bald Nachfolger geben?
Gryphon
Stammgast
#6 erstellt: 01. Okt 2005, 13:30
... ich bin 1,95m groß und habe keine Probleme ... ;-) - also ausprobieren. Einen vergleichbaren KH kenne ich nicht, du hast ja 14 Tage Rückgaberecht und merkst ja unmittelbar, ob's passt oder nicht. Die Produktlinien von Ultrasone sind nach meinem Kenntnisstand recht konstant, kürzlich wurde jedoch die PROline aktualisiert. Diese grenzt sich nun mehr von der HFI-Linie ab, ist aber auch ein wenig teurer. Trotzdem könnte der PROline 650 für dich interessant sein - ist etwas größer in der Bauart und mit 205 EUR bei Meier-Audio auch noch bezahlbar, ist aber technisch mit dem HFI 650er vergleichbar.

Viele Grüße, Stephan
Nickchen66
Inventar
#7 erstellt: 02. Okt 2005, 21:47
Vorsicht mit dem HFI 650. Neigt zu schrillen Höhen und Zischeln. Das muß man schon aushalten können. Hier ein Auszug aus einem längeren Vergleichstest:

On the sound quality side, the Ultrasone can score with a strong bass and a very exciting yet also bright sound. The headphone is detailed and offers a fairly three-dimensional soundstage. However, the headphone’s frequency response is not very balanced due to lacking lower midrange and boosted highs. With certain instruments and vocals, it lacks body resulting in a thin and harsh sound. Sibilance is another issue that can cause listening fatigue. Nonetheless, if you can get used to its idiosyncratic voicing, you will be rewarded with a thrilling, portable headphone that is also excellent for gaming (good 3D positioning).

Ich denke, daß der DT990 angesichts Deines Musikgeschmacks sicher den ausgewogeneren Klang bietet. Meine primäre Empfehlung. Dann kämst Du allerdings kaum um einen KHV herum.(Meine DT770 kann ich nur bedingt empfehlen. Toll für Electronica, aber zu sehr hierauf spezialisiert.)

Solltest Du vor einem KHV zurückschrecken, könntest Du auch die Senn HD25-1 ins Auge fassen. Klanglich den HFI650 relativ ähnlich, aber weniger verzischte Höhen - die wären als zusätzliches Zückerchen auch noch extrem portabel.

Die AKG240 (aber NUR die 55 Ohm Version) sind keine schlechte Idee. Sei Dir aber darüber im klaren, daß es ähnlich unausgewogene Spaßkisten wie mein DT770 sind und daher nicht als alleiniger KH zu empfehlen sind.

In Deinem Fall keine HD600 - das ist was für Klassik- und Jazz Liebhaber, viel zu neutral.

So, jetzt hast Du erstmal genug, worauf Du rumkauen kannst.
Gryphon
Stammgast
#8 erstellt: 02. Okt 2005, 22:03
Ich kenne diesen vermeintlichen Kritikpunkt am Ultrasone HFI 650, kann ihn aber leider so gar nicht nachvollziehen ... der 700er und der DJ1 wären eine weitere Option und gehen wohl auch in die klangliche Richtung eines Beyerdynamic DT-990. Allerdings ist der aktuelle DT-990 außerhalb des gesteckten Preisrahmens, d.h. newdm müsste sich noch das alte Modell besorgen.
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 02. Okt 2005, 22:16
Ich meinte auch das alte DT990 Modell (~140€). Der "Neue" ist das zukünftige Spitzenmodell, das noch niemand so richtig kennt. Wenn es technisch auf dem bisherigen Spitzenmodell DT880 aufbaut, wäre es hier kaum angesagt.
newdm
Stammgast
#10 erstellt: 03. Okt 2005, 15:53
Am Besten wäre es, wenn man Beyer und Ultrasone direkt miteinander vergleichen könnte.
Allerdings findet man die KHs von Ultrasone kaum im Handel, sondern könnte sie nur bestellen und dann umtauschen, was mir wegen Rückversand usw. etwas zu umständlich wäre...........

Da die ganze Sache keine grosse Eile hat, könnte ich ja erstmal im Laden die Beyers testen und schauen wie die laufen.

Interessant wäre auch der AKG K601(übrigens sehr schickes Design), den gibts bei günstiger.de für ca. 220€, allerdings kenne ich noch keine Tests, von daher kann man wohl nicht sagen, ob der sich überhaupt für elektronische Musik eignen wird..........
SRVBlues
Inventar
#11 erstellt: 03. Okt 2005, 17:54
Der HFI650 und der DT990 sind beides sehr gute KH, aber doch recht unterschiedlich. Wenn ich nicht schon eien DT531 hätte, hätte ich den DT990pro behalten.
Ich würde bei Jan-Meier den HFI650 "curl" bestellen und zum verlgiechen den DT990pro bei Thoman. Dann kannst Du in Ruhe vergleichen und musst max. Rückporto zahlen. Wenn Du zum Markt fährst, zahlst heute das auch schon an Benzin
Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer bis 150 Euro...
Mabuze am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  6 Beiträge
Stereo-Kopfhörer bis 150?
Doomtramper am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  7 Beiträge
Kopfhörer bis 150 Euro
mocilo74 am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  3 Beiträge
analytische Kopfhörer bis 150?
deefz am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  10 Beiträge
Welchen Kopfhörer bis 100?
druidenstern am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  14 Beiträge
geschlossener Kopfhörer bis 150 Euro
Etzel_Hamburg am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  23 Beiträge
Allround-Kopfhörer bis ca, 150 ?
-Hanno- am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 25.10.2006  –  11 Beiträge
Kopfhörer mobil bis 150 EUR
f2air am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  12 Beiträge
Hifi-Kopfhörer; 150?
Smeik am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  22 Beiträge
Kopfhörer <150? <120Ohm
Heraklit am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitglied5,4Ohm
  • Gesamtzahl an Themen1.463.309
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.828.321

Hersteller in diesem Thread Widget schließen