Echter 3D-Klang mit Kopfhörern !?

+A -A
Autor
Beitrag
[TOM]
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Okt 2005, 18:46
Hallo !!

Ich bin auf der suche nach einer erweiterung des kopfhörer-hörerlebnisses in richtung echter 3D-raumklang.

Und da tun sich nun eine menge fragen auf :-] :

Ich wäre dem einen oder anderen SoundFreak hier für infos sehr dankbar !!

1) was ist der stand der dinge / der technik : wie gut lässt sich inzwischen echterraumklang per KH erzielen ?
Ist eine deutliche erweiterung der gewohnten stereo-hörerfahrung möglich - bzw lässt sie eine präzise virtuelle ortung von schallquellen erreichen :
zB breitflächige soundwand kommt von rechts auf mich zu - punktförmige schallquelle umkreist mich auf kniehöhe und klebt dann auf meiner nase fest ?? ;-]

2)Lassen sich hochwertige 3D-hörerlebnisse nur mit speziellen surround-kopfhörern erreichen oder auch mit standard KHn (3D audiofiles) vorrausgesetzt ?

3) Brauche ich spezielle soundkarten, um 3D sound per KH zu bekommen ?

4) Hat jemand erfahrungen mit den KH von Ultrasone, die eine verbesserung des raumklangs durch ihr besonderes konstruktionsprinzip versprechen ?

5) Welche kophhörer würdet ihr für ein top-3D-hörerlebnis empfehlen und was sollte man mindestens hinlegen, um was von den 3D-kopfhörern zu haben ?

So, das wärs :-] Freue mich, falls mir jemand weiterhelfen kann !! Lieber gruss [TOM]


[Beitrag von [TOM] am 12. Okt 2005, 18:47 bearbeitet]
audiomax
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Okt 2005, 19:34
Hi Tom,

Also der Knaller sind meiner Meinung nach immer noch Aufnahmen in Kunstkopf-Stereophonie, was ja schon eine sehr alte Technik ist. Da brauchst Du keinen speziellen Kopfhörer, aber entsprechende, gute Aufnahmen sind rar. 3D-Sound-Prozessoren haben mich unterm Kopfhörer bisher nicht besonders überzeugt, aber da können Dir andere mehr zu sagen.

Grüße
M
$ir_Marc
Inventar
#3 erstellt: 13. Okt 2005, 00:15
Lieber einen gescheiten Stereo KH als der Versuch Surround mit nur zwei Quellen darzustellen.
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 13. Okt 2005, 07:31

$ir_Marc schrieb:
Lieber einen gescheiten Stereo KH als der Versuch Surround mit nur zwei Quellen darzustellen. :cut


Hochwertigen Surround-Ton bekommt man NUR mit "normalen"-StereoHörern hin, weil alle Mehrkanalsysteme schlicht Müll sind!
Mal intensiv suchen, ist mehrfach besprochen worden.

Nur: Unter so ca. 700,- € tut sich gar nichts, nämlich KH-Mehrkanaldecoder plus hochwertiger Stereo-KH. Dann hat man immer noch den relativ geringwertigen KH-Verstärker des Decoders. Also hier noch einmal mit einem separaten KHV aufrüsten. Nochmal mindestens 200 €...

Viele Grüße
Marko
mmuellerss
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Okt 2005, 10:17
Hallo,

eine gute Sache an sich scheint der Philips SBC HP1500/00 zu sein:

- Digitalwandler
- kabelgebunden
- alle Kopfhörer anschließbar
- viele Einstellmöglichkeiten
- Dolby Headphone http://www.dolby.com/consumer/technology/headphone_faq.html

Leider noch nicht selbst gehört, aber gute Kritiken gelesen ;-) (auch hier im Forum; http://www.testberichte.de/ ; http://www.dooyoo.de/kopfhoerer/philips-sbc-hp-1500/1024982/ ).
Da ich mir sowieso einen Kopfhörerverstärker zulegen will, bietet sich das Ganze eigentlich an.

Ich habe mir das Teil mal bei Amazon bestellt (lange Lieferzeit: 6-8 Wochen, aber keine Versandkosten) und werde es mal einem Test unterziehen (mit dem beiliegenden Kopfhörer, meinem AKG K 501 und dem Sennheiser HD 650).

Bye
Mario
Apalone
Inventar
#6 erstellt: 13. Okt 2005, 12:41

mmuellerss schrieb:
Hallo,

eine gute Sache an sich scheint der Philips SBC HP1500/00 zu sein:

- Digitalwandler
- kabelgebunden
- alle Kopfhörer anschließbar
- viele Einstellmöglichkeiten
- Dolby Headphone http://www.dolby.com/consumer/technology/headphone_faq.html

Leider noch nicht selbst gehört, aber gute Kritiken gelesen ;-) (auch hier im Forum; http://www.testberichte.de/ ; http://www.dooyoo.de/kopfhoerer/philips-sbc-hp-1500/1024982/ ).
Da ich mir sowieso einen Kopfhörerverstärker zulegen will, bietet sich das Ganze eigentlich an.

Ich habe mir das Teil mal bei Amazon bestellt (lange Lieferzeit: 6-8 Wochen, aber keine Versandkosten) und werde es mal einem Test unterziehen (mit dem beiliegenden Kopfhörer, meinem AKG K 501 und dem Sennheiser HD 650).

Bye
Mario


Der SBC HP 1500 hat das beste Preis-Leistungsverhältnis v den wenigen Lösungen, die angeboten werden.
Nachteil: man kann das Signal nicht für eine externe Verstärkung abgreifen. Der eingebaute KHV ist -wie viele integrierte Lösungen- eher durchschnittlich.

Marko
[TOM]
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Okt 2005, 14:13
Danke für eure antworten !!

Interessiert mich sehr, mmuellers, ob und wie dich dein
bestellter KH überzeugen wird . .

Nach meinen ersten recherchen scheint der stand der KH-surround -technik noch weit von einer realistischen und wirklich überzeugenden 3D-raumsimulation entfernt zu sein
und es wohl mehr bringt, einen guten stereoKH zu kaufen.

Nicht nur weil es ein im inland hergestelltes produkt ,
sondern weil die allg resonanz sehr gut ist, tendiere ich derzeit zu einem Ultrasone-produkt.

Da ich musik auch per mp3-player höre, denke ich an den speziell für solche entwickelten iCan von Ultrasone.

Weiss jemand, wie dieser im vergleich zu den anderen Ultrasone-produkten besteht ?

Lieber gruss [TOM]
MarGan
Stammgast
#8 erstellt: 13. Okt 2005, 15:50

[TOM] schrieb:


Nicht nur weil es ein im inland hergestelltes produkt ,
sondern weil die allg resonanz sehr gut ist, tendiere ich derzeit zu einem Ultrasone-produkt.

Da ich musik auch per mp3-player höre, denke ich an den speziell für solche entwickelten iCan von Ultrasone.

Weiss jemand, wie dieser im vergleich zu den anderen Ultrasone-produkten besteht ?
[TOM]


Laut Audio & Vision funktionieren die Ultrasone KH nur mäßig mit Dolby Headphone. Sollte man bedenken, falls man doch mal einen Virtualizer einsetzen will.

MarGan
mmuellerss
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 13. Okt 2005, 23:26
Hallo,

@[TOM]
und es wohl mehr bringt, einen guten stereoKH zu kaufen.
... mit großer Sicherheit.
Ich liebe meinen AKG K 501 fast noch mehr als den Sennheiser HD 650. Diese Luftigkeit finde _ich_ unübertroffen.
Nimm Dir viel Zeit, geh' vielen Händlern auf den Kranz und teste, was das Zeug hält. Der eigene Eindruck zählt, sonst nichts.

@Marko
Der SBC HP 1500 hat das beste Preis-Leistungsverhältnis v den wenigen Lösungen, die angeboten werden.
Nachteil: man kann das Signal nicht für eine externe Verstärkung abgreifen. Der eingebaute KHV ist -wie viele integrierte Lösungen- eher durchschnittlich.
... ich gehe aus meinem Verstärker digital raus und will dann den SBC HP 1500 damit füttern. Damit habe ich alle Quellen im KH, die mein Verstärker auch hat. Und ... Der eingebaute KHV soll besser sein, als man vom Philips erwartet. Ich bin wirklich gespannt.

Bye
Mario
Apalone
Inventar
#10 erstellt: 14. Okt 2005, 07:05

mmuellerss schrieb:
Hallo,

@[TOM]
und es wohl mehr bringt, einen guten stereoKH zu kaufen.
... mit großer Sicherheit.
Ich liebe meinen AKG K 501 fast noch mehr als den Sennheiser HD 650. Diese Luftigkeit finde _ich_ unübertroffen.
Nimm Dir viel Zeit, geh' vielen Händlern auf den Kranz und teste, was das Zeug hält. Der eigene Eindruck zählt, sonst nichts.

@Marko
Der SBC HP 1500 hat das beste Preis-Leistungsverhältnis v den wenigen Lösungen, die angeboten werden.
Nachteil: man kann das Signal nicht für eine externe Verstärkung abgreifen. Der eingebaute KHV ist -wie viele integrierte Lösungen- eher durchschnittlich.
... ich gehe aus meinem Verstärker digital raus und will dann den SBC HP 1500 damit füttern. Damit habe ich alle Quellen im KH, die mein Verstärker auch hat. Und ... Der eingebaute KHV soll besser sein, als man vom Philips erwartet. Ich bin wirklich gespannt.

Bye
Mario


Hallo Mario!
Du wirst kaum enttäuscht werden. Der ist wirklich ganz passabel. Ich bin halt einer der Spinner, die das Maximum rausholen wollen und habe deshalb das vom 3D-Decoder generierte Signal nochmal separat in eine Vor-Endkombi herausgeführt. Das geht halt nicht mit dem HP 1500.
Bei der Beurteilung des Preises muss man berücksichtigen, dass ein durchaus brauchbarer Stereo-KH dabei ist. Der KH, der dem AKG Hearo beigefügt ist, ist ziemlich schwach. >> Eine halbe Stunde gehört, weggelegt und einen guten (Senn HD 600) Stereo-KH angeschlossen.
Der HP 1500 ist mE zB besser als die Dolby Headphone Ausgänge v Yamaha-Receivern (gehört mit einem 740er glaube ich).

Viele Grüße
Marko
[TOM]
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 14. Okt 2005, 10:07
[Nimm Dir viel Zeit, geh' vielen Händlern auf den Kranz und teste, was das Zeug hält.]

Da hsst du recht - der direkte vergleich ist wichtig - schade, Ultrasone kein grösseres händlernetz hat, deren
produkte sollten auch mit in die testreihe . . .
MarGan
Stammgast
#12 erstellt: 14. Okt 2005, 17:57

Apalone schrieb:

Bei der Beurteilung des Preises muss man berücksichtigen, dass ein durchaus brauchbarer Stereo-KH dabei ist. Der KH, der dem AKG Hearo beigefügt ist, ist ziemlich schwach. >> Eine halbe Stunde gehört, weggelegt und einen guten (Senn HD 600) Stereo-KH angeschlossen.
Der HP 1500 ist mE zB besser als die Dolby Headphone Ausgänge v Yamaha-Receivern (gehört mit einem 740er glaube ich).


Ist eigentlich der Ausgang des HP 1500 absolut rauschfrei? Der KH-Ausgang des AKG999 rauscht ja deutlich.

MarGan
AH.
Inventar
#13 erstellt: 17. Okt 2005, 11:10

Nach meinen ersten recherchen scheint der stand der KH-surround -technik noch weit von einer realistischen und wirklich überzeugenden 3D-raumsimulation entfernt zu sein


Hallo Tom,

es ist eher umgekehrt. Wie schon von einem anderen Teilnehmer angedeutet, ist eine Schallfeld-Simulation bei der Kopfhörerstereophonie mit einer Kunstkopfaufnahme recht gut möglich, während die Lautsprecherstereophonie - ganz gleich, ob zwei oder fünf Kanäle verwendet werden - von einer Schallfeld-Simulation noch sehr weit entfernt ist.

Die besten Kunstkopf-Aufnahmen entstehen übrigens durch die Verwendung von Sondenmikrophonen auf den eigenen Trommelfellen, dabei sind die Merkmale Deiner individuellen HRTF berücksichtigt, während ein herkömmliches Kunstkopf-Mikrophon einen Durchschnitts-Kopf darstellt.

Gruß

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rüchgaberecht bei Kopfhörern
Horniak am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  14 Beiträge
Plattenspieler nur mit Kopfhörern benutzen
-himan- am 04.05.2015  –  Letzte Antwort am 05.05.2015  –  5 Beiträge
"Haltbarkeit" von Kopfhörern
anavrin am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  10 Beiträge
Qualität von Kopfhörern (und Mikrofonen)?
Tobias_Claren am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  3 Beiträge
Bassstärke bei Kopfhörern
peterior am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  3 Beiträge
echt enttäuscht von Kopfhörern
sbergert am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  42 Beiträge
Übersteuern von Kopfhörern
multiwirth am 06.10.2017  –  Letzte Antwort am 07.10.2017  –  2 Beiträge
Schadstoffe in Kopfhörern
John22 am 26.04.2018  –  Letzte Antwort am 28.04.2018  –  6 Beiträge
in zukunft mit Kopfhörern?
SV650 am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  2 Beiträge
Problem mit Kopfhörern
commanderdante am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder903.005 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedfinnn
  • Gesamtzahl an Themen1.505.884
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.645.969

Hersteller in diesem Thread Widget schließen