Warum gibt es kaum KHVs mit mehreren analogen Eingängen?

+A -A
Autor
Beitrag
burki111
Inventar
#1 erstellt: 11. Jan 2012, 20:51
Hi,

dies soll kein direkter "Ich-Suche-Thread" sein, sondern eben eher einfach die obige Frage stellen.

Ich benutze zur Zeit 4 KHVs + ein Stax-Speiseteil (das hat immerhin 3 analoge Eingänge) und eigentlich hätte ich gerne noch einen KHV mit mindestens 2 analogen (schaltbar, d.h. nicht wie bei Lake People bzw. Violectric mit Priorisierung) Eingängen. Eine fernbedienbare Lautstärkeregelung wäre da noch das i-Tüpfelchen...

Wenn man dann ganz naiv den Markt abgrast, finden sich inzwischen ja fast unzählige DACs (ganz wenige, wie z.B. der Grace oder diverse KHVs von GD-Audio haben dann noch zusätzlich den ein oder anderen analogen Eingang integriert) mit Klinke bzw. symmetrischen Ausgang für KHs, doch analoge Quellenumschalter (ok, es gibt noch die Funk LAP-2 Vorstufe) scheinen so richtig verpönt zu sein.

Warum ist das nur so? Ist der Markt für solche Geräte nicht (mehr) vorhanden?

Gruß
Burkhardt
Sathim
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2012, 21:06
Deiner Frage kann ich mich eigentlich nur anschließen - KHVs mit mehreren Eingängen sind eine Rarität.

Wahrscheinlich liegt es daran, dass KHVs meist nur in die bestehende Anlage eingeschliffen werden.

"Reine" Kopfhöreranlagen sind doch eher selten denke ich.


Im Endeffekt bleibt hier nur der DIY-Sektor, dort gibt's immer genau das was man will
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 11. Jan 2012, 21:31
Was meint ihr, was ich als KHV-Hersteller jetzt auf den Markt bringen würde?

Blöderweise wäre meine favorisierte Umschaltlösung die altmodisch-mechanische, und ich habe keine Ahnung, was es an qualitativ hinreichend guten Schaltern gibt, dazu habe ich von der ggf. noch nötigen Mechanik keinen Plan (der Schalter sollte ja nach Möglichkeit bei den Eingängen sitzen, der Drehknopf aber vorn).
Lösung Nummer 2 wären kleine Relais (Goldkontakt oder Reed). Aber die wollen wieder angesteuert werden, und wenn's nur ein Schieberegister ist.
Die Nachteile von Eingangswahl-ICs hatten wir ja erst kürzlich. Auftreiben muß man die Dinger auch erstmal, und was gängiges wie ein 4066er hat nur eine einseitige Spannungsversorgung.

Wenn es um sowas geht, wären die großen Hersteller grundsätzlich deutlich im Vorteil. Die interessieren sich allerdings immer noch nicht sonderlich für diesen Markt. Keine Ahnung, wieso.
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 14. Jan 2012, 08:39
ich benutze in diesem Problemkontext aktive Splitter aus dem PA-Bereich >> vier Eingänge auf einen out.
NX4U
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Jan 2012, 13:16
Zwar kein HIFI-Tool aber…

MILLENIUM HP4 Nette KH-Matrix, 4 Eingänge können frei auf die 4 KH-Ausgänge geschaltet werden. Auch im Studiobereich eine Ausnahmeschaltung, da ja eher mittels Mischpult oder Monitormatrix die Signalauswahl "verwaltet" wird.

Grüße
Apalone
Inventar
#6 erstellt: 15. Jan 2012, 09:20
das sind aber insoweit wieder andere Lösungen, da dort nicht die Eingänge geroutet werden sondern vier separate KHVs verbaut sind. Das gibt es auch mit sechs oder acht Ausgängen und nicht immer sind auch entsprechend Eingänge vorhanden.

Und speziell der HP4 ist qualitativ eher ein NoGo.
NX4U
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Jan 2012, 11:19
Ja, der HP4 ist LowBudget, sollte auch zeigen das es eine Ausnahme ist und die Hersteller davon ausgehen, daß man das anders löst.
Lässt sich aber bestimmt auch in "besser" bauen. Da kann/muss man sich im DIY-Bereich austoben.
Oder sowas eben bei Funk in Auftrag geben: Technik von CAS-2/LAP-2 mit mehreren KH-Ausgängen bzw. Verstärkern.
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 15. Jan 2012, 11:29
oder einen richtig guten Splitter/Umschalter/Mehrfacheingang kaufen -BSS, SPL oder ähnlich- und dann eben jeden normalen KHV verwenden können.
manolo_TT
Inventar
#9 erstellt: 15. Jan 2012, 13:46
danke für den tipp mit dem HP4, ziemlich preiswerte lösung um mehrere KH gleichzeitig (beu unterschiedlichen pegeln) anzutreiben
NX4U
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Jan 2012, 15:10
@Apalone
So wie ich den TE verstanden habe, und auch meine eigenen Präferenzen sind, wird eine All-in-One-Lösung gesucht. Klar kann man das mit einem "Zusatzgerät", egal in welcher Art und Weise, lösen. Ich will aber z.B. an meinem KH-Hörplatz nicht zuviel Geraffel stehen haben.

@manolo_TT
Auch nicht schlecht ist sowas:PRESONUS MONITOR STATION, oder schau Dich mal in der Produktgruppe um. Sieht halt nicht wirklich schick aus, aber in gewissen Situationen kommt´s darauf ja nicht an ;-)
lotharpe
Inventar
#11 erstellt: 16. Jan 2012, 19:18
OBH22
Link zum Produkt

Zwar auch ein "Zusatzgerät", aber klein und mit Fernbedienung.
Neu ist er allerdings zu teuer, würde bei interesse nach einem gebrauchten Ausschau halten.


[Beitrag von lotharpe am 16. Jan 2012, 19:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Allgemein: KHVs
stereo-leo am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  55 Beiträge
Opamp-Tausch bei KHVs
n00kie am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  52 Beiträge
Fernbedienung für KHVs?
Fotograf am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  6 Beiträge
Idee für Umschaltbox für Blindtests von KHVs
phouk am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2008  –  3 Beiträge
Welchen dieser mobilen KHVs nehmen?
alexfra am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.05.2006  –  21 Beiträge
Röhren-KHVs: Vorheizen oder immer an lassen
Lawyer am 14.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  53 Beiträge
Openair kino mit mehreren Kopfhörern
gigamix am 11.07.2020  –  Letzte Antwort am 11.07.2020  –  2 Beiträge
Balance/Treble/Bass Regler für KHVs?
enkidu2 am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  4 Beiträge
Nur verhältnismäßig kleine klangliche Unterschiede bei KHVs?
TeeGee am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  17 Beiträge
Warum sind "Studio"-KHV so günstig?
sunlite am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.604 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedvitamins
  • Gesamtzahl an Themen1.513.448
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.790.002

Hersteller in diesem Thread Widget schließen