Kurz Erklärung: Was passiert wenn ich hochohmigen KH ohne KHV benutze?

+A -A
Autor
Beitrag
DaMü
Stammgast
#1 erstellt: 19. Okt 2005, 11:32
Hallo,

ich hab mich jetzt durch etliche threads gelesen aber konnte mir die quintessenz nicht rausholen...

was passiert wenn ich einen KH z.B. HD 600 oder DT700-900 ohne einen KHV betreibe?? wird der sound verzerrt? geht der bass hinüber? oder kann er sich nur nicht entfalten(der KH) ??

habe geld nur für KH will mir guten zulegen (mir gefällt der HD600 schon extrem gut) nur hab ich kein geld für KHV...
jetzt überlege ich ihn mir ohne KHV zu holen bitte um erfahrungsberichte. Pro und contra oder so das wär cool!!


wäre net wenn mir jemand da etwas licht ins dunkel bringen könnte.

danke im Voraus!!


gruß David
cosmopragma
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2005, 14:49

was passiert wenn ich einen KH z.B. HD 600 oder DT700-900 ohne einen KHV betreibe?? wird der sound verzerrt? geht der bass hinüber? oder kann er sich nur nicht entfalten(der KH) ??
Also ganz ohne Verstärkung geht es ja gar nicht, also wäre es schon wichtig, wo du ihn reinstecken willst.
DaMü
Stammgast
#3 erstellt: 19. Okt 2005, 15:18
ich würde ihn ausschließlich an meinem PC an die audigy 2 zs anschliesen wollen!!!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Okt 2005, 16:08
antwort auf die eingangsfrage: es klingt erstens absolut bescheiden, desweiteren ist der sound sehr, sehr leise. ein überforderter verstärker kann auch s laute sehr stark zischelnd darstellen (dumpf und mehlig ist aber sehr viel warscheinlicher)...


jetzt überlege ich ihn mir ohne KHV zu holen bitte um erfahrungsberichte. Pro und contra oder so das wär cool!!


pro:

kleines gerät
satter soundgewinn

contra:

sauteuer.

kommt selber löten in frage? baupläne gibts sehr viele im netz..

warum nicht ein niederohmiger kh? der sennheiser 59x dürfte die meisten leute absolut zufrieden stellen. ein grado, sony, etc ist ebenfalls niederohmig zu kriegen.


[Beitrag von MusikGurke am 19. Okt 2005, 16:10 bearbeitet]
RichterDi
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2005, 16:39
Wenn ohne KHV dann am ehesten mit einem Grado. Der kommt auch mit wenig Verstärkung aus, spielt natürlich aber unter seinen Möglichkeiten.

Gruß Reiner
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Okt 2005, 16:42
Sehr leise nur bedigt - ich habe damit keine Probleme. Aber sonst leidet der Klang in sehr vielen Aspekten. Mein Senn HD6X0 klingt direkt am PC oder Porti einfach flach -> Dynamik geht flöten. Ausserdem ist die Bühne viel kleiner bis nicht vorhanden. Die Trennung der Instrumente ist auch nichtmehr so gut möglich.
Am CDP oder Verstärker klingt er deutlich besser, aber die Bühne und auch die Trennung ist immernoch nicht auf KHV Niveau. Die Dynamik leidet ebenfalls - aber weit weniger als die Räumlichket.
MarGan
Stammgast
#7 erstellt: 19. Okt 2005, 16:58

DaMü schrieb:

was passiert wenn ich einen KH z.B. HD 600 oder DT700-900 ohne einen KHV betreibe?? wird der sound verzerrt? geht der bass hinüber? oder kann er sich nur nicht entfalten(der KH) ??


Meine persönliche Erfahrung ist, dass der Einsatz von KHV überbewertet wird. Ich hatte mal einen HD600 und DT931 und beide KH konnte ich problemlos am LD-Player, CD-Player, Vollverstärker und AV-Receiver betreiben. Hatte auch einen Studio Class A KHV und selbst dort konnte ich keinen Unterschied hören. Einzig das hohe Grundrauschen fiel beim AV-Receiver negativ auf. Teste es einfach mal selber. Wenn du ganz sicher gehen willst würde ich den 595 nehmen. Einfach zu treiben und die beste Bühnenabbildung, die ein KH bieten kann. Gerade zum Spielen ideal.

MarGan
audiomax
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Okt 2005, 18:37

MarGan schrieb:

Meine persönliche Erfahrung ist, dass der Einsatz von KHV überbewertet wird. Ich hatte mal einen HD600 und DT931 und beide KH konnte ich problemlos am LD-Player, CD-Player, Vollverstärker und AV-Receiver betreiben.
MarGan


Jo, das sehe ich eigentlich ähnlich mit der Überbewertung.

Ich höre Unterschiede zwischen verschiedenen Verstärkern, keine Frage. Und an manchen MP3-Playern oder ähnlichem Gerät lassen sich viele große Kopfhörer wirklich nicht sinnvoll betreiben, auch klar. Der Dynamikverlust wurde ja schon angesprochen. Dafür gibt es prima Lösungen in Form von kleinen "Nachbrennern" (CMOY und so), die wirklich ziemlich gut klingen, wenn man denn einen großen Kopfhörer wirklich an so eine schwachbrüstige Quelle anschließen will. Was darüber hinaus geht, macht kleine und feine Unterschiede, die für durchgeknallte Kopfhörerenthusiasten (wie mich) überaus wichtig und zum Teil auch "groß" sind, aber so riesig wie die Unterschiede zwischen verschiedenen Kopfhörern sind diese klanglichen Unterschiede auch wieder nicht.

Viele die hier schweigend mitlesen und sehen, dass soviel von Kopfhörerverstärkern gesprochen wird, müssen denken, man könne einen HD-600 grundsätzlich NUR an speziellem Vorschaltgerät in Form eines KHV betreiben und man bräuchte zum Musikhören am normalen Vollverstärker wegen der Impedanz-Anpassung auf jeden Fall einen niederohmigen Kopfhörer (z.B. einen doppelt so teuren Grado). Das wäre ja wohl grober Unfug. Es gibt genug Vollverstärker, an die man prima alle möglichen Kopfhörer anschließen kann, ohne dass man gleich weinen muss.

Es hängt also alles davon ab, auf welchem Niveau Du Dich insgesamt bewegst oder bewegen willst, das kann ja niemand entscheiden. Fazit wie immer: hören, vergleichen, selbst urteilen.

Grüße
M
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Okt 2005, 20:25
Stimmt schon alles, ABER wir hier sind klangverrückt und versuchen daher auch immer das (unserer Meinung nach) Optimale zu empfehlen. Sonst könnten die Leute ja auch zum Saturnberater gehen. Wer hier fragt müsste doch schon davon ausgehen, das die Freaks hier zu möglichst perfektem raten - dafür fragt man ja, als Person die es selbst nicht getestet hat, hier.
RichterDi
Inventar
#10 erstellt: 19. Okt 2005, 20:31
Ich denke die Diskussion, dass KHV immer dann Sinn machen, wenn die Buchse am Player, Verstärker etc. nicht speziell für KH ausgestattet wurde, erübrigt sich. Die Unterschiede haben wir lang und breit in allen möglichen Threads schon diskutiert. Letztendlich, läßt sich mit einer Investition ab der Corda Linie schon viel erreichen.

Für die letzte Feinheit landet man am Ende beim CEC HD 53 R.

Viele Grüße, Reiner
DaMü
Stammgast
#11 erstellt: 20. Okt 2005, 06:57
Vielen Vielen Dank für eure Antworten!


Nur noch eine kurze Frage ich finde den HD 595 net schlecht kommt in frage, aber der HD 600 isch halt schon geil, so ein KHV was kostet der jetzt speziell? welcher eignet sich am besten bzw. was sind gute marken und wo bekomm ich die (günstig?)

Achja selber löten ist nicht... bin zwar ingenieur-student aber mit handwerk und so ist nicht so mein ding (auser bei frauen hand an legen das geht ganz gut ;-) )



danke nochmals !!


gruß David
HardyG6
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Okt 2005, 11:16

DaMü schrieb:
ich finde den HD 595 net schlecht kommt in frage, aber der HD 600 isch halt schon geil


Wie würdest Du die Unterschiede zwischen den beiden Modellen beschreiben? So, wie Du es sagst, scheinen sie gravierend zu sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV ?? Kurze Erklärung?
DaMü am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 30.09.2005  –  9 Beiträge
teure KH ohne richtigen KHV - schrecklich?
endlezz am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  26 Beiträge
KH ohne KHV für MP3Player
romance_8 am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  9 Beiträge
Welchen geschlossenen KH ohne KHV ?
gshelter am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  8 Beiträge
HD650 ohne KHV betreibbar?
LeoN.M am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 11.11.2014  –  16 Beiträge
Teurerer KH oder billigerer KH mit KHV?
nähmaschine am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  9 Beiträge
KHV fernbedienbar? KH-Verlängerung?
madhatter am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  10 Beiträge
KH Einspielen mit oder ohne KHV ?
samsung_69 am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 12.07.2007  –  4 Beiträge
KHV zerstört KH
lunee am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  27 Beiträge
[s] KHV und KH
Mr._Blonde am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 16.09.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.897 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedEtienneKx
  • Gesamtzahl an Themen1.464.159
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.845.070

Hersteller in diesem Thread Widget schließen