HD650 ohne KHV betreibbar?

+A -A
Autor
Beitrag
LeoN.M
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Okt 2014, 14:05
Hi,

ich hatte in nem anderen Subforum schon gefragt, aber hier scheinen ja die KH-Profis zu sein, daher nochmal kurz meine Frage -

ich höre momentan an meinem Laptop via externem Interface (Tascam US-144MK2) meine digitalen Medien. Ich möchte mir nun bald einen gescheiten KH (es wird wohl der HD650) zulegen, bisher habe ich nur in der Kopaktklasse gespielt (a la PX100 und Vergleichbares). Mit meinen bisherigen KH war der Betrieb über das Interface nie ein Problem und lieferte auf jeden Fall zufriedenstellenden Betrieb (auch und gerade im Vergleich zum Onboard Sound).

Kann mir jemand sagen, ob mit einem derartigen DAC der Betrieb eines HD650 möglich ist? Herstellerseits heißt es in Bezug auf Betrieb ohne KHV "möglich, aber nicht empfehlenswert". Gut, aber was heißt nun möglich? Zu leise darf der Ton nicht sein. Dass ein KH wie der HD650 von einem KHV profitiert ist klar und soll auch langfristig bei mir einziehen, nur würde ich halt gerne schonmal den KH nutzen bevor das Budget da ist um in Richtung KHV/gescheitem DAC (mich würde ein Gerät a la Teac UD 301 reizen) tätig zu werden.

Danke und Gruß,
Leon
Hirnwindungslauscher
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Okt 2014, 14:16
KHVs werden meiner Meinung nach überbewertet.

Den HD650 konnte ich hervorragend an Netbook/Notebook betreiben.
Als KHV hat sich bei mir über Jahre der C'Moy bewährt (auch gegen "High-End"-Equipment).
KarstenL
Inventar
#3 erstellt: 23. Okt 2014, 14:18
Hallo Leon!
ich bin ein Freund des Versuches.
Also erst probieren.
Dann (wenn das Budget für KHV oder DAC vorhanden ist) einen Händler oder Versender mit Umtauschrecht suchen und den TEAC im Vergleich testen.
Am besten blind, mit jemandem der jeweils für dich umsteckt.
Dann nach deinem Gusto entscheiden.
Gruss
Karsten
LeoN.M
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Okt 2014, 15:41
Hi Ihr Beiden,

Danke für Eure schnellen Antworten. Dann kann ich also davon ausgehen, dass der HD650 problemlos an Onboard/Interface ohne KHV betrieben werden kann? Vielleicht gar Devices wie Smartphone/mp3-Player und Konsorten?

Ob klanglichen Zugewinn durch KHV ist für mich erstmal sekundär, das werde ich dann einfach ausprobieren (halte es da ebenso wie Du Karsten). Für mich ist erstmal wichtig, dass ich ihn betreiben kann mit meinem ohnehin vorhandenen Equipment.

Gruß,
Leon
Hellfire13
Inventar
#5 erstellt: 23. Okt 2014, 15:58
Mit deinem Tascam-Interface könnte es aber trotzdem ziemlich eng werden. Laut den technischen Daten liefert das ja am KH-Ausgang nur maximal 2x18mW ( und das auch nur an 32 Ohm), an den 300 Ohm des HD650 dürfte da nicht viel von übrig bleiben. Immerhin ist der Senni mit 103dB/mW aber recht wirkungsgradstark, versuchen kannst du es ja auf jeden Fall mal und ansonsten täte es übergangsweise vielleicht auch erstmal sowas oder sowas hier ;).
bartzky
Inventar
#6 erstellt: 23. Okt 2014, 22:16

an den 300 Ohm des HD650 dürfte da nicht viel von übrig bleiben

2x 1,92mW wenn ich nicht irre
kopflastig
Inventar
#7 erstellt: 24. Okt 2014, 07:24

Hirnwindungslauscher (Beitrag #2) schrieb:
Den HD650 konnte ich hervorragend an Netbook/Notebook betreiben.

Dito. An meinem Schlepptop hängt ohne Umwege ein HD600, mit dem man problemlos auch laut hören kann, wenn man das denn möchte.
Sicher, ein Shure SRH 840 etwa ist genügsamer und spielt bei gleicher Lautstärkeeinstellung nochmal lauter ... ändert aber nix daran, dass auch die Sennis genügend Luft nach oben haben.
LeoN.M
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Okt 2014, 17:59
Danke Euch für die Einschätzungen.

Ich habe mir hier übers Forum einen gebrauchten HD 650 gesichert und werde es jetzt einfach drauf ankommen lassen. Sollte ich den Guten wider Erwarten mit vorhandenem Equipment nicht vernünftig zum Laufen bekommen muss der Weihnachtsmann mir ein Teac UD 301 bringen

Ich meld mich wieder sobald ich getestet habe
KarstenL
Inventar
#9 erstellt: 27. Okt 2014, 21:31
find ich gut, probieren geht über studieren......
Gruss
Karsten
dmnk
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 27. Okt 2014, 23:02
Bevor ich mir meinen HD650 kaufte, hatte ich sogar Bedenken, ob er ohne KHV an meinem Denon DRA-F109 vernünftig laufen würde. Zum Glück wurden mir diese Bedenken hier im Forum schnell genommen, so dass ich zuschlug. Den Kauf habe ich nicht bereut. Ein sehr toller Kopfhörer!

Durch diesen Thread bin ich mal auf die Idee gekommen, ihn auch an meinem Lenovo-Notebook auszuprobieren. Gerade getan, kann die obigen Kommentare bestätigen: Absolut ausreichend, was die Lautstärke betrifft. Viel Spaß mit dem HD650!
MacFrank
Inventar
#11 erstellt: 28. Okt 2014, 01:05
Lautstärkebezogen geht das auf jeden Fall. Der Bequemlichkeit halber, und weil ich einen größeren Lautstärkebereich feiner regeln kann, höre ich üblicherweise am Laptop, aber auch am iPod, zumeist mit dem FiiO E17. Den finde ich einfach klasse, vor allem für's Geld.
LeoN.M
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Nov 2014, 21:30
Ich habe heute endlich meinen HD 650 ausprobieren können und alles funktioniert an meinem bisherigem Interface (das Tascam) Da bin ich erleichtert, super!

Ich muss den Regler schon ein Stück mehr aufdrehen um auf einen ähnlichen Pegel zu kommen wie ich vorher mit den kleinen KHs abgehört habe (zB Sennheiser PX 100), aber dass der große HD650 mehr Saft brauchst war ja klar. Bleiben trotzdem noch genug Reserven, geht lauter als es erträglich ist für mich... Das ist ein guter Start

Direkt am Laptop kann ich noch nicht testen, da ich zurzeit leider keinen Adapter auf 3,5 mm hier habe. Wurde ja aber auch schon berichtet, dass das problemlos bei den meisten möglich sei.

Genieße gerade die Doobie Brothers Toulouse Street MFSL (CD-Layer), in diesem Sinne: "Listen to the music"
kopflastig
Inventar
#13 erstellt: 10. Nov 2014, 22:16
Hast du den Senni gebraucht gekauft? Denn normalerweise liegt dem HD650 ein kurzes Adapterkabel auf 3,5mm-Klinke bei.

Ansonsten: Have fun!
LeoN.M
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Nov 2014, 11:36
Jo genau, habe ihn gebraucht hier aus dem Forum gekauft - Adapterkabel war nicht mehr dabei. Hatte ich allerdings bei Ankommen des Paketes vergessen und erstmal das ganze Paket durchsucht

Macht wirklich Spaß das gute Stück!
-MCS-
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 11. Nov 2014, 12:06
Dieses Cordial Kabel http://www.amazon.de...r=1&keywords=cordial ist ganz brauchbar.
LeoN.M
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Nov 2014, 14:49
Danke für den Tipp, wird gleich mal geordert.

Spätestens wenn ein neues Interface an den Start kommt, werde ich den Klinkenadapter wohl brauchen. Diesbezüglich bin ich übrigens mittlerweile eher bei portablen Lösungen gelandet, die Nano Serie von iFi finde ich sehr interessant - jemand schon Erfahrungen damit gemacht (insb. der iDSD würde ich mich reizen)?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV für HD650
datatest am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  12 Beiträge
KHV für HD650 (mehr Bass)
Muhkuhmann am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  14 Beiträge
Sennheiser HD650.. KHV / "DB"..etc.
Harry.loves.DTS am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  8 Beiträge
khv mit top preis, leistung für hd650
cledi13 am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  5 Beiträge
HD650 + KHV + Vincent CD S 1.1
michaelk679 am 23.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  24 Beiträge
HD650 Sennheiser
mginkov am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  2 Beiträge
bisher hd650+ sony dvp-ns900v was nun ? (khv?kabel?)
meinnameist am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  7 Beiträge
Stax Kombi 4040 vs. HD650/K701/DT880 +KHV
e.lurch am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  68 Beiträge
BT-880/HD650, KHV/Externe Soundkarte am iMac
Junee am 15.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  31 Beiträge
beyerdynamic ohne KHV?
wusch am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 25.12.2004  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.536 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedevonic2021
  • Gesamtzahl an Themen1.509.036
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.706.569

Hersteller in diesem Thread Widget schließen