2 Kopfhörer gleichzeitig, jedoch mit unterschiedlichen Impedanzen machbar?

+A -A
Autor
Beitrag
Dok|Musik
Stammgast
#1 erstellt: 22. Dez 2013, 01:54
Hallo zusammen,

ich würde gerne mit meiner Freundin Zuhause Musik und Fernsehen mittels Kopfhörer hören wollen (Damit das Kind schön weiter schläft).
Sie hat bereits einen Kopfhörer und ist damit auch zufrieden. Dieser hat eine Impedanz von 50 Ohm.

Nun wollte ich mir einen DT 770 Pro-250 Ohm holen, aber wenn wir gleichzeitig dann hören, dann dürften Ihr die Ohren dröhnen und ich würde zur gleichen Zeit kaum was hören, richtig?

Würde das noch funktionieren, wenn ich mir einen DT770 Pro-80 Ohm Modell hole oder sind die 30 Ohm Differenz auch schon zu viel?

Gibts noch einen anderen "Workaround"? Theoretisch hätte ich ja lieber das 250 Ohm Modell...und nein, ich möchte Ihr keine DT770 Pro-250 Ohm Kopfhörer schenken
NX4U
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Dez 2013, 02:58
Hallo,

wo/wie werden die beiden KH angeschlossen?

Es gibt Kopfhörerverstärker mit mehreren KH-Anschlüssen, die dann getrennt verstärkt bzw. geregelt werden. So lassen sich KH unterschiedlicher Impedanz und Wirkungsgrad anschließen und individuell (bei unterschiedlichen Lautetstärke-Bedürfnissen) regeln.
Diese (z.B. 4fach-)KHV gibt es beim Musikalienhändler/Studioausstatter günstig und in guter Qualität (z.B. thomann.de, musicstore.de), je nach benötigter Ausstattung (z.B. Anzahl der Eingänge, Ausgänge z.B. "Monitoring" durchschleifen des Tons) von 20 bis 500 Euro.
Andere KHV haben auch z.B. 2 KH-Anschlüsse (die auch mit unterschiedlichen Impedanzen umgehen können), diese lassen sich aber nicht getrennt regeln, was ich bei Deiner Beschreibung als Nachteil sehen würde.

Hoffe daß hilft Dir weiter oder gibt Inspiration.
Beschriebe doch genauer Euer Equipment, ggfs gibt es ja noch mehrere Optionen.


Grüße
Apalone
Inventar
#3 erstellt: 22. Dez 2013, 08:03

NX4U (Beitrag #2) schrieb:
....Es gibt Kopfhörerverstärker mit mehreren KH-Anschlüssen, die dann getrennt verstärkt bzw. geregelt werden. So lassen sich KH unterschiedlicher Impedanz und Wirkungsgrad anschließen und individuell (bei unterschiedlichen Lautetstärke-Bedürfnissen) regeln.
Diese (z.B. 4fach-)KHV gibt es beim Musikalienhändler/Studioausstatter günstig und in guter Qualität (z.B. thomann.de, musicstore.de), je nach benötigter Ausstattung (z.B. Anzahl der Eingänge, Ausgänge z.B. "Monitoring" durchschleifen des Tons) von 20 bis 500 Euro........



Richtig.

Such mal nach Thomann HP-3. Günstiges Einsteigerteil und 3 KH beliebiger Impedanz problemlos treibbar.
Soundwise
Inventar
#4 erstellt: 22. Dez 2013, 08:24
Wie kritisch ist der Impendanzverlauf des DT770 ?

Ich würde mir einfach das hier holen und probieren, ob es klappt.
Gewisse Verbiegungen im Frequenzgang sind theoretisch zu erwarten aber ob das beim Fernsehrn stört ?

Viele grüße
Günther
Apalone
Inventar
#5 erstellt: 22. Dez 2013, 09:08

Soundwise (Beitrag #4) schrieb:
....
Gewisse Verbiegungen im Frequenzgang sind theoretisch zu erwarten aber ob das beim Fernsehrn stört ?



Ja eben. Wieso sich eine bereits vorab als Fehler behaftete Krücke anschaffen, wenn es richtig mit moderatem Finanzaufwand anders geht?!?
Soundwise
Inventar
#6 erstellt: 22. Dez 2013, 10:55
Wenn Du den Millenium HP-3 meinst, den gibt's nicht mehr.

Dafür gibt's einen Millenium HA4. Mit 20 Eur ist das wohl die technisch bessere Lösung als das Kabel mit Lautstärkeregler.

Ich habe berechnet, daß sich mit dem Kabel mit dem Regler an dem DT770 80 Ohm theoretisch zusätzliche Abweichungen im Frequenzgang von max. 1.8 db ergeben dürften. Wär also nicht so schlimm beim Fernsehen.

Viele Grüße
Günther
Dok|Musik
Stammgast
#7 erstellt: 22. Dez 2013, 12:42
AH..ich glaube ich verstehe...

bis jetzt ist der KH direkt an den Fernseher angeschlossen.

Wenn ich mir aber jetzt das Milenium HA4 hole, dann kann ich Kopfhörer unterschiedlicher Impedanzen dort anschliessen, da ich die Lautstärke individuell regeln kann, richtig?
NX4U
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Dez 2013, 12:58

Dok|Musik (Beitrag #7) schrieb:
...dann kann ich Kopfhörer unterschiedlicher Impedanzen dort anschliessen, da ich die Lautstärke individuell regeln kann, richtig?

Ich würde und formulieren.

Der Milenium HA4 ist da bestimmt die günstigste Lösung. Ansonsten könnt ich nur den Art Headamp 4 empfehlen, die günstigen Behringer kenn ich nicht und deren MiniAmp oder MiniMon wäre kein gewinn.

Grüße
Apalone
Inventar
#9 erstellt: 22. Dez 2013, 13:49

Dok|Musik (Beitrag #7) schrieb:
AH..ich glaube ich verstehe...

bis jetzt ist der KH direkt an den Fernseher angeschlossen.

Wenn ich mir aber jetzt das Milenium HA4 hole, dann kann ich Kopfhörer unterschiedlicher Impedanzen dort anschliessen, da ich die Lautstärke individuell regeln kann, richtig?


Du kannst die Lautstärke individuell regeln, weil die Dinger für jeden KH (-ausgang) eben einen eigenen kleinen Kopfhörerverstärker bereit halten. Die unterschiedlichen Impedanzen machen deshalb elektrisch nichts aus. Und eben auch unterschiedliche Wirkungsgrade sind annähernd egal.
Dok|Musik
Stammgast
#10 erstellt: 22. Dez 2013, 15:23
Also kann ich den 50 Ohm Kopfhörer dann auch ohne Bedenken mit den 770 Pro-250 Ohm oder gar 770 Pro-600 Ohm kombinieren, richtig?

Anordnung wäre: Ausgang Fernseher oder Anlage -> ca. 10m Kabel -> "Splitter" auf 2 Stecker -> Kopfhörerverstärker -> Beide Kopfhörer. Passt das?
Soundwise
Inventar
#11 erstellt: 22. Dez 2013, 15:38

Dok|Musik (Beitrag #10) schrieb:
"Splitter" auf 2 Stecker


Passt alles nur das brauchst Du nicht. 1 Kabel vom Fernseher (Cinch, Klinke?) auf 6,3mm Klinke brauchst Du allerdings.
Dok|Musik
Stammgast
#12 erstellt: 22. Dez 2013, 16:18
Ist vom KHV abhängig, oder?

Weiter oben im diesem Thead steht, dass es KHV gibt, die mit unterschiedlichen Impedanzen umgehen können.
Der Millenium HA4 und Art Headamp 4 könne das?

Worin unterscheiden sich die beiden Modelle?
Soundwise
Inventar
#13 erstellt: 22. Dez 2013, 16:33
JA, ich bezog mich auf den Millenium.

So gut wie alle externen KHV können mit KH mit unterschiedlichen Impendanzen umgehen. Schwierigkeiten haben meist nur schwache Ausgangsstufen diverser mobiler Geräte, mit denen hochohmige KH nicht laut genug werden.
Dok|Musik
Stammgast
#14 erstellt: 22. Dez 2013, 20:53
Worin unterscheiden sich die beiden KHV-Modelle?
Dok|Musik
Stammgast
#15 erstellt: 26. Dez 2013, 23:46
*push*
Kann mir noch jemand sagen, worin die Unterschiede bestehen?
Ich würde heute gerne bestellen...mich würde interessieren ob sich der höhere Preis lohnt?
Apalone
Inventar
#16 erstellt: 27. Dez 2013, 05:33
Diese beiden konkret nicht gehört. Art hat generell einen recht guten Ruf.
NX4U
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Dez 2013, 11:38
Dann meld ich mich nochmal zu Wort, hab den ART HeadAMP 4 ja zusätzlich ins Spiel gebracht.

Unterschiede: beide sind für den Preis angemessen konstruiert und verarbeitet, d.h. der ART HeadAMP 4 ist das wertigere Gerät. Meines Wissens ist er leistungsstärker als der Millenium HA 4. Drehregler/Potis sind besser, die Ein-/Ausgänge sind beim ART sowohl als 3,5 als auch als 6,3mm Stereoklinke ausgeführt, beim Millenium HA 4 nur 6,3mmStereo.
Ob jetzt die pultartige Bedienung des HA 4 einem besser liegt als die eines typischen Desktop-Gehäuses beim HeadAMP 4 muss jeder selbst wissen. Ebenso bei der Anordnung der Buchsen und Anzahl der Ein und Ausgänge.

Beim bestellen ggfs.das Adapter- oder Anschlusskabel nicht vergessen.

Grüße
Dok|Musik
Stammgast
#18 erstellt: 27. Dez 2013, 14:12
Danke für die Rückmeldung.

Habe gestern den ART HeadAMP 4 bestellt. Erst habe ich die Kabel rausgesucht (inkl. Y-Kabel), die ich dachte zu benötigen. Zum Glück habe ich mir die Anschlüsse dann noch mal angesehen und festgestellt, dass ich nur ein Kabel "IN" benötige und dass der ART HeadAMP 4 es dann automatisch auf die Ausgänge aufteilt.


.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Kopfhörer gleichzeitig mit Lautstärkeregelung
Hardbody500 am 30.04.2018  –  Letzte Antwort am 06.05.2018  –  7 Beiträge
Mehrere Kopfhörer gleichzeitig betreiben [?]
moman am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  27 Beiträge
Lautsprecher und Kopfhörer gleichzeitig
toerni am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  9 Beiträge
Welche Impedanzen haben Eure KH´s?
Diabolo_Dominic am 19.06.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  3 Beiträge
Kopfhörer bei unterschiedlichen Genres anders bewerten?
m00hk00h am 10.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2015  –  66 Beiträge
gleichzeitig Lautsprecher und Kopfhörer möglich?
AXELLOCO am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  7 Beiträge
Kopfhörer und TV Lautsprecher gleichzeitig
ZC67 am 14.06.2017  –  Letzte Antwort am 15.06.2017  –  6 Beiträge
Kopfhörer mit Lautsprecher Gleichzeitig am TV
Xiam am 25.10.2015  –  Letzte Antwort am 28.10.2015  –  2 Beiträge
Impedanzen 32 vs 250 Ohm | RCA geeignet?
DFFVB am 20.11.2017  –  Letzte Antwort am 26.11.2017  –  8 Beiträge
Kopfhörer und Lautsprecher gleichzeitig am Fernseher betreiben?
MrWagner am 08.06.2018  –  Letzte Antwort am 10.06.2018  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.744 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedmunseld
  • Gesamtzahl an Themen1.426.497
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.150.528

Hersteller in diesem Thread Widget schließen