Beyerdynamic DT990 kaputt?

+A -A
Autor
Beitrag
gamefreak776226
Stammgast
#1 erstellt: 29. Nov 2005, 22:43
HI,
ich habe jetzt seit 2 Monaten meine beyerdynamic DT 990 und bin auch sehr zufrieden. Allerdings ist seit ca 3 Wochen im rechten Hörer ein merkwürdiges kratten bei sehr tifen bässen und bei gewissen anderen Frequenzen. Ist das normal bei den Kopfhörer oder sind die kaputt? Ausserdem wollte ich fragen ob man das vielleicht beheben kann denn wenn sie kaputt sein sollen müsste ich die einschicken weil im Internet gekauft.
Naja hoffe ihr könnt mir ne gute nachricht geben oder zumindest weiterhelfen. Hab auch schon unterschiedliche quellen ausprobiert und bei allen das gleiche.

Gruß Tobias
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2005, 22:47
...hört sich für mich erstmal nach einem Haar im Hörer an. Kaputt denke ich nicht wirklich...

Wenn du sie öffnest, is die Garantie hin, aber wenns wirklich nur ein Haar ist...
Ansonsten würd ich sie einschicken. Sicher ist sicher, vor allem bei der kohle...

m00h
gamefreak776226
Stammgast
#3 erstellt: 29. Nov 2005, 22:48
Naja aber wie soll ich die aufbekommen??
Ic sehen nämlich keine schrauben oder ähnliches ausser an den bügeln.

gruß Tobias


[Beitrag von gamefreak776226 am 29. Nov 2005, 22:49 bearbeitet]
gamefreak776226
Stammgast
#4 erstellt: 29. Nov 2005, 22:55
Hab einfach mal reingepustet und da war es weg alledings kommt es immer wieder also wird es wohl ein Harr sein und deshalb würde es mich interessiere wie man die aufbekommt.

Gruß Tobias


[Beitrag von gamefreak776226 am 29. Nov 2005, 23:00 bearbeitet]
unplayed
Stammgast
#5 erstellt: 29. Nov 2005, 23:29
Ich habe zwar nicht den DT 990 sondern nur den DT 660, aber soweit ich das anhand von Bildern sehen kann, ist die Konstruktion die gleiche.
Soweit ich das beurteilen kann, bekommt man die Dinger nicht auf, ohne Schaden anzurichten (bzw. man bekommt sie vielleicht auf, aber nicht wieder zu, weil gesteckt/geklebt).
Ich würde die KH einschicken, auch wenn das nervig ist. So bleibt wenigstens die Garantie erhalten und die Reparatur/der Austausch ist garantiert fachmännisch.
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 30. Nov 2005, 12:53
Man bekommt die Treiber aus Beyer KH zwar problemlos mit einem Schraubenzieher rausgehebelt und auch wieder reingedrückt **Klick**, aber leider ist der Treiber ein in sich geschlossenes System. Du kommst noch nicht mal in die Nähe der Membrane. Definitiv einschicken, solange noch Garantie drauf ist.

Ich bin zwar ein ziemlich hartgesottener Selbstbastler, aber bei einem Haar in einem Beyer Treiber würde auch mir das Herz in die Hose rutschen. Bei meinen Koss ist es hingegen wöchentliche problemlose Routine.


[Beitrag von Nickchen66 am 30. Nov 2005, 12:56 bearbeitet]
gamefreak776226
Stammgast
#7 erstellt: 30. Nov 2005, 14:01
Naja hab mal ne email an beyerdynamic geschickt und gefragt wie ich weiter verfahren soll. Aber wenn ihr sagt das es nicht geht dann werde ich auch getrost die Foten davon lassen. Ha ja noch laaaaaaaaaaaaaange Garantie. Ich warte mal auf die antwort von beyerdynamic und hoffe mal das es schnell von statten geht.

Gruß Tobias
gamefreak776226
Stammgast
#8 erstellt: 02. Dez 2005, 15:33
Oh man jetzt ist das kratzen schon auf beiden Hörern zu vernehmen und zwar jetzt links stärker als rechts. Was kann ich da jetzt nur machen ich bin voll sauer über den mist. Und die von beyerdynamic schreiben auch nicht zurück.
m00hk00h
Inventar
#9 erstellt: 02. Dez 2005, 15:34

gamefreak776226 schrieb:
Oh man jetzt ist das kratzen schon auf beiden Hörern zu vernehmen und zwar jetzt links stärker als rechts. Was kann ich da jetzt nur machen ich bin voll sauer über den mist. Und die von beyerdynamic schreiben auch nicht zurück.


Schon mal an einer anderen Quellen probiert?

m00h
Nickchen66
Inventar
#10 erstellt: 02. Dez 2005, 15:38
Ist bekannt, daß der Kundendienst bei eMail etwas träge reagiert (nicht nur bei Beyer). Ich mach sowas daher immer telefonisch. Aber ich hab' ja auch gut reden, da unsere Telefonnutzung im Büro nicht mitprotokolliert wird und ich so "preisgünstig" auch die teuersten Hotlines ans Rohr kriege.
gamefreak776226
Stammgast
#11 erstellt: 02. Dez 2005, 16:01

Schon mal an einer anderen Quellen probiert?


Na klar schon 3 andere aber überall das gleiche.

Gruß Bender
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic dt 990 pro
TremorRPK am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT-990 Pro kratzen
fsegsegsre am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT-931 oder DT-990 PRO?
Konstantin am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  11 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Pro
halfbase228 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  7 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 32Ohm - portabel?
OriginalBuckRogers am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  5 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Wartung
Dake am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  9 Beiträge
Beyerdynamic DT 880 oder 990 oder doch HD650?
gamefreak776226 am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  5 Beiträge
Beyerdynamic DT990 Pro Umtauschware?
toledavid89 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  5 Beiträge
Beyerdynamic Dt - 990 (2005)
MrStock am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  76 Beiträge
Knistern bei beyerdynamic 990 Pro
JackBauer8 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.880 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedGoldhähnchen
  • Gesamtzahl an Themen1.422.845
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.089.002

Hersteller in diesem Thread Widget schließen