Beats by Dre Solo2 - wer hätte das erwartet?

+A -A
Autor
Beitrag
thewas
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 20. Aug 2014, 13:22
http://www.innerfide...eats-solo2-excellent

Uns KH Freunde und generell dem Hobby Hifi und Musik kann es nur gut tun wenn die Jugend an immer bessere Hörvorbilder gebracht wird und das Produkt- und somit auch Konkurrenzniveau weiter steigt.
Benares
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2014, 13:46
Demnach ist er nicht mehr ganz so basslastig, aber immer noch nichts für Neutralhörer. Dass die Basslastigkeit immer noch besteht, habe ich bereits vor in paar Monaten in diesem Test der Chip gelesen (ich weiß, das ist nicht gerade eine kompetente Fachpublikation, aber gerade deshalb finde ich es bemerkenswert, wenn sogar die die Bassaufdickung bemängeln).

Ich bin zwar kein KH-Spezialist, aber bei Beats hatte ich immer den Eindruck, dass sie sozusagen die Boombox unter den Kopfhörern sind.
thewas
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Aug 2014, 14:04
Wobei man mit "Neutralhörer" bei KH aufpassen muss da es nicht so trivial ist, es gibt mehrere valide Ansätze und keine Standards, z.B. Diffusfeldentzerrt, Freifeldentzerrt und an neutrale Lautsprecher im Hörraum psychoakustisch angepasst (Harman Kurve, quasi eine Mischung von ersten zwei), zu dem dritten Ansatz ist er nicht mehr entfernt als viele andere gute KH die nicht als Bassmonster gelten. Übrigens genau das schreibt ja der Tyll der der frühere Beats zerrissen hatte, dass gerade die Urteile von früheren Modellen auf diesem nicht gelten.
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 20. Aug 2014, 14:22
Wobei das Thema Entzerrung erst oberhalb von 1 kHz reinkommt.

Beats sind nicht primär für den Gebrauch im stillen Kämmerlein gedacht, da wäre eine baßtechnisch stockneutrale Abstmmung Quatsch.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Aug 2014, 14:29
Ich frage mich, ob der Solo2 unter Apple Regie entwickelt wurde oder noch unter Monster.
Es könnte ja sein, dass Apple, noch (lange) vor der Beats Übernahme, inoffiziell mit der Entwicklung/Überarbeitung
begonnen hat und dann nach der Übernahme das Produkt auf den Markt bringen konnte.
Benares
Inventar
#6 erstellt: 20. Aug 2014, 15:40

thewas (Beitrag #3) schrieb:
Übrigens genau das schreibt ja der Tyll der der frühere Beats zerrissen hatte, dass gerade die Urteile von früheren Modellen auf diesem nicht gelten.


Das könnte auch bedeuten, dass Beats nach der Apple-Übernahme seine Werbestrategie geändert hat, nun zu den Sponsoren der Publikation gehört, für die der gute Mann schreibt, und sich bei diesem dann einer jener Bewusstseinswandel vollzogen hat, die mit technischen Änderungen allein nicht erklärbar sind.

Ist natürlich eine völlig unbelegte reine Spekulation, aber bei einigen ehemals geschätzten Hifi-Flachblättern hat man ja schon ähnlich merkwürdige Meinungsänderungen erlebt.



Es könnte ja sein, dass Apple, noch (lange) vor der Beats Übernahme, inoffiziell mit der Entwicklung/Überarbeitung begonnen hat und dann nach der Übernahme das Produkt auf den Markt bringen konnte.


Möglich ist vieles, fest steht, dass Apple Beats nicht wegen den Kopfhörern übernommen hat, sondern um mit dessen Musikstreaming-Dienst einen Fuß in einen Zukunftsmarkt zubekommen, den der einstige Innovationsführer komplett verschlafen hat. Apple hat kein besonderes Interesse daran, der Nummer 1 Hersteller von Kopfhörern zu werden, die Umsätze in diesem Markt sind wohl eher Peanuts im Vergleich zu I Phone & Co. Natürlich nimmt man das gerne als positiven Nebeneffekt mit, ob ihnen aber wirklich daran gelegen ist, die Klangqualität und den -charakter der KH zu ändern, bezweifle ich. Beats sind für ihre Basslastigkeit bekannt und gerade deshalb bei der Zielgruppe beliebt. Kein anderer KH ist so auf bestimmte Musikstile fokussiert, und dass das gerade Genres sind, die v.a. bei der Jugend gefragt sind, ist auch kein Zufall.


[Beitrag von Benares am 20. Aug 2014, 15:42 bearbeitet]
thewas
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Aug 2014, 15:59

Benares (Beitrag #6) schrieb:
Das könnte auch bedeuten, dass Beats nach der Apple-Übernahme seine Werbestrategie geändert hat, nun zu den Sponsoren der Publikation gehört, für die der gute Mann schreibt, und sich bei diesem dann einer jener Bewusstseinswandel vollzogen hat, die mit technischen Änderungen allein nicht erklärbar sind.

Ist natürlich eine völlig unbelegte reine Spekulation, aber bei einigen ehemals geschätzten Hifi-Flachblättern hat man ja schon ähnlich merkwürdige Meinungsänderungen erlebt.

Deine These ist aber schon ziemlich unwarscheinlich wenn man Tyll länger kennt und liest und vor allem da er ja die Unterschiede schön verständlich auch messtechnisch belegt. Übrigens wundert mich das weniger weil die generell die letzten beats Modelle (auch Bluetooth Lautsprecher) immer weniger den berühmt berüchtigten Monsterbass hatten und immer besser klangen.
Gruenwdt
Inventar
#8 erstellt: 20. Aug 2014, 16:03
Wenn ich mir den Frequenzgang ansehe ist das aber immer noch Bassbrumm hoch drei. Schade... Warum baut Beats nicht auch mal einen neutralen Kopfhörer? Eventuell könnte ich mich dann mal hinreißen lassen! Ich bin nämlich ein Fan von klaren mitten und Höhen mit Bass hab ich's nicht so.
Wer Bass will kann den EQ bemühen, dazu braucht es keinen falsch Design Kopfhörer.


Aber abwarten, eventuell will Apple die Beatskäufer ja auch langsam umerziehen. *g


[Beitrag von Gruenwdt am 20. Aug 2014, 16:04 bearbeitet]
Benares
Inventar
#9 erstellt: 20. Aug 2014, 16:07
@thewas: Ich kenne den Autor nicht, wenn du schon mehr von ihm gelesen hast, kannst du ihn sicher besser einschätzen. Wie gesagt, meine Aussage war völlig unbelegt und insofern auch eine bewusste böswillige Vermutung. Vielleicht will der Hersteller mit einer Anpassung der Klangcharakteristik seiner Produkte ja auch nur neue Käuferschichten gewinnen, was völlig legitim und nachvollziehbar wäre.


@Gruenwdt: So habe ich das auch verstanden, der KH ist nicht völlig anders abgestimmt als der Vorgänger, sondern nur etwas weniger basslastig und im Gegenzug etwas ausgewogener. Mit einem wirklichen neutralen Hörer z.b. von AKG wird er aber wohl eher nicht vergleichbar sein.


[Beitrag von Benares am 20. Aug 2014, 16:11 bearbeitet]
thewas
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Aug 2014, 16:28
Wurde der Test überhaupt gelesen? Die alten Modelle wurden von ihm verissen und sind auch messtechnisch deutlich schlechter, das hat doch nichts mit

der KH ist nicht völlig anders abgestimmt als der Vorgänger, sondern nur etwas weniger basslastig und im Gegenzug etwas ausgewogener.

zu tun.

Mit einem wirklichen neutralen Hörer z.b. von AKG wird er aber wohl eher nicht vergleichbar sein.

Auch die meisten AKGs sind auch nicht dass was man heutzutage neutral nennen würde und man muss ihn schon in seiner Kategorie vergleichen (geschlossene On-Ear um die $200) wie Tyll es macht und im Vergleich zu seinen anderen beiden Referenzen Sennheiser und V-Moda schreibt:

The Beats Solo2 delivered the most natural midrange and tended to deliver superior vocals.
...
In sum, I find the Beats Solo2 a more even sounding headphone, but lacking a bit of excitement due to slightly excessive upper-bass/low-mid-range and rolled-off top octave. I found the Sennheiser Momentum On-Ear more exciting and resolving, but a somewhat emphasized low-treble and loose bass make it sound a bit too "V" shaped.

Also ist der Sennheiser im Vergleich eher der gesoundetere "Beeindrucker"
Und auch wenn der eine oder andere XY besser findet, darum geht es gar nicht, sondern dass die Jugend an immer besser klingende Vorbilder gebracht wird und der Mainstreammarkt eventuell dann auch in die richtige Richtung in der Zukunft geht, weg vom Boomsound.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Aug 2014, 17:59

thewas (Beitrag #10) schrieb:
Wurde der Test überhaupt gelesen? Die alten Modelle wurden von ihm verissen und sind auch messtechnisch deutlich schlechter, [...]


Man vergesse nicht sein "Review"-Video bei YouTube, welches für mich schon Kultstatus besitzt,
in welchem er... aber seht doch selbst.
Lawk
Stammgast
#12 erstellt: 20. Aug 2014, 20:58
Beats kann nur gewinnen wenn Sie versuchen auch audiophile anzusprechen, ob der jetzt neutraler oder immer noch zu fett klingt ist dem durchschnitts-beats-käufer sowieso egal.
Gruenwdt
Inventar
#13 erstellt: 20. Aug 2014, 21:12

-MCS- (Beitrag #11) schrieb:

thewas (Beitrag #10) schrieb:
Wurde der Test überhaupt gelesen? Die alten Modelle wurden von ihm verissen und sind auch messtechnisch deutlich schlechter, [...]


Man vergesse nicht sein "Review"-Video bei YouTube, welches für mich schon Kultstatus besitzt,
in welchem er... aber seht doch selbst. ;)


So ähnlich war meine Reaktion auch als ich die Dinger mal zur Probe gehört habe. Selten so einen muffligen fett klingenden Kopfhörer gehört.
ZeeeM
Inventar
#14 erstellt: 20. Aug 2014, 21:36
Man kann davon ausgehen, das die Teile so klingen wie die Entwickler es wollten. Der Laden ist nicht klein und ich kann mir auch nicht vorstellen, das die Nichtskönner da habe. Wenn sich jetzt was ändert, dann würde ich das unter Imagepflege sehen. Wenn man bei dem Marktanteil noch akustische Qualität abliefert, dann ist das sicher nicht verkehrt.
Elhandil
Inventar
#15 erstellt: 21. Aug 2014, 11:42

-MCS- (Beitrag #11) schrieb:


Man vergesse nicht sein "Review"-Video bei YouTube, welches für mich schon Kultstatus besitzt,
in welchem er... aber seht doch selbst. ;)


Das hier ist doch noch viel besser https://www.youtube.com/watch?v=L34S4Tt1EuQ
oluv
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Aug 2014, 13:10
die videos sind ja super genial!
Console_Cowboy
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 22. Aug 2014, 00:37

Tyll schrieb:
The bass emphasis extends to about 500Hz, where it should stop at about 120Hz in my opinion.
...a bit of veil to the impression of a slightly thick sound is the very top treble octave above 10kHz, which is a bit suddenly rolled off, maybe about 3dB too much.
...the slightly excessive warm tilt.
...a more even sounding headphone, but lacking a bit of excitement due to slightly excessive upper-bass/low-mid-range and rolled-off top octave.
...but for the bass boost extending to around 500Hz (when it should stop at about 120Hz) and a too severe drop off at 10kHz. Otherwise it's quite good
...As you can see, low-bass is still somewhat too accentuated, but the region between 60Hz and 500Hz appears over-accentuated. In listening, I heard this as the Solo sounding a bit thick.
...they'll all stay up on the WoF. Hopefully sometime in the near future something will come along to knock them all off

...This is a moderately warm sounding headphone with a little too much emphasis between 120Hz and 500Hz, and with the top octave being somewhat rolled-off, resulting in a slightly veiled and thick sound.


In diesem Werbeartikel sind zur Wahrung der Glaubwürdigkeit die Kritikpunkte versteckt, aber nicht verschwiegen.
Diese Basswummse muß man wohl nicht unbedingt anhören/kaufen.


[Beitrag von Console_Cowboy am 22. Aug 2014, 00:44 bearbeitet]
-MCS-
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 22. Aug 2014, 07:23
Wenn du das so siehst...

Hast du seinen Beitrag zum alten Beats Solo gelesen?

Den alten Solo konnte ich mal hören und er war wirklich miserabel.

Wenn der neue besser kling - warum nicht?
Ist doch nicht verwerflich, wenn das Preis-Leistungsverhältnis bei den Beats Kopfhörern sich
nun etwas verbessert und man keine klangliche Blechbüchse in schickem, teurem, glänzendem Plastikgewand kauft.
Beelzebub1984
Stammgast
#19 erstellt: 22. Aug 2014, 15:21
Ich hab den Solo 2 paar Tage hier gehabt. Hörte sich echt gut an aber 199€ ist er trotzdem nicht wert. Wird ja momentan fast überall noch zum UVP verkauft. Wenn er dann bei einem Straßenpreis von 159€ angekommen ist, kann man ihn mit besten Gewissen kaufen. 159€ wäre er wert!

Der Studio 2 hört sich nochmal deutlich besser an aber das noice canceling ist murks.


[Beitrag von Beelzebub1984 am 22. Aug 2014, 15:24 bearbeitet]
Submarine
Stammgast
#20 erstellt: 24. Aug 2014, 16:57
Hatte den Solo² vor kurzem gekauft aber nach einigen Tagen wieder weiter verkauft. Grund: Zu viel Bass. Und das sagt jemand, der von Grund weg basslastige Musik hört (House, Techno, Drum N Bass, Hip-Hop). Vielleicht war das ja auch der eigentliche Grund. Basslastige Musik potenziert mit extrem basslastigen Kopfhörern waren halt zu viel des Guten. Hab mir dann einen Sony MDR-10RC gekauft. Auch basslastig, aber nicht so stark wie der Solo². Nur leider hat der keine voll Apple kompatible Fernbedienung.
TheChrizZly
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Aug 2014, 11:44
Hat denn jemand die Beats Solo 2 gehört? Das würde mich jetzt wirklich interessieren. Wie ist die Auflösung, Bühne usw. (die Basslastigkeit jetzt objektiv mal ignorieren ;)) .

Innerfidelity verfolge ich schon länger. Sind die Beats jetzt sogar ihren Preis Wert? Immerhin kosten die ca. 180€. Da kriegt man schon wirklich hochwertige KH.
vanda_man
Inventar
#22 erstellt: 29. Aug 2014, 01:09
In Anbetracht dessen, dass wir den bei 140-160€ einpendeln würden, würde ich sagen: für das Design und die Marke ein kleiner Aufpreis? Joa klar, Preis ist okay - für die Leute, die auch so Beats kaufen würden.
Mir gefällt der Beats, für den alten Solo Preis wäre der super!
TheChrizZly
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 29. Aug 2014, 11:22
Es gibt noch 4 gute On-Ears für in der Preisklasse:

Sennheiser Momentum On-Ear (145€)
V-MODA XS (199€)
Sennheiser HD 25-1 II (160€)
V-MODA M-80 (190€)

Würdet ihr die Beats Solo² (199€) neben den anderen 4 On-Ears immernoch als gut für den Preis bezeichnen? Können die Beats rein Qualitativ mit den anderen Mithalten, oder würdet ihr sagen, dass die Solo² nur im Vergleich zu den alten Solo / Solo HD so gut ausfallen.


[Beitrag von TheChrizZly am 29. Aug 2014, 11:23 bearbeitet]
Benares
Inventar
#24 erstellt: 29. Aug 2014, 12:57
Von den Vier kenne ich nur den Sennheiser HD-25, der ja eigentlich ein DJ-Kopfhörer ist. In diesem Segment ist er aber meiner Meinung nach immer noch der am besten klingende KH. Im Gegensatz zu den meisten aktuellen Konkurrenten klingt er ausgewogen und nicht basslastig, noch dazu dürfte er zu den pegelfestesten Vertretern seiner Gattung zählen. Wenn ich sehe, was für Preise für hochwertige Hifi-Hörer aufgerufen werden, kann ich nur jedem Interessenten empfehlen, sich den HD 25 vorher mal anzuhören.
TheChrizZly
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 29. Aug 2014, 13:59
Ich glaube ich werde mich in näherer Zukunft nicht mit Beats anfreunden können. Selbst, wenn es die besten KH in ihrer Preisklasse werden. Die sind bei mir einfach erstmal unten durch.

Zudem glaube ich, dass die Beats ganz gut sind. Leistungstechnisch aber immernoch nicht mit der gleichpreisigen Konkurenz mithalten können
Dieselrocker
Inventar
#26 erstellt: 30. Aug 2014, 16:20

TheChrizZly (Beitrag #25) schrieb:
Ich glaube ich werde mich in näherer Zukunft nicht mit Beats anfreunden können. Die sind bei mir einfach erstmal unten durch.

Zudem glaube ich, dass die Beats ganz gut sind.

Um Aufklärung wird gebeten.
cyfer
Inventar
#27 erstellt: 30. Aug 2014, 17:52

-MCS- (Beitrag #11) schrieb:

thewas (Beitrag #10) schrieb:
Wurde der Test überhaupt gelesen? Die alten Modelle wurden von ihm verissen und sind auch messtechnisch deutlich schlechter, [...]


Man vergesse nicht sein "Review"-Video bei YouTube, welches für mich schon Kultstatus besitzt,
in welchem er... aber seht doch selbst. ;)


Sein Ultrasone Ed 10 Review ist geiler

https://www.youtube.com/watch?v=L34S4Tt1EuQ
TheChrizZly
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 31. Aug 2014, 13:09

Dieselrocker (Beitrag #26) schrieb:

TheChrizZly (Beitrag #25) schrieb:
Ich glaube ich werde mich in näherer Zukunft nicht mit Beats anfreunden können. Die sind bei mir einfach erstmal unten durch.

Zudem glaube ich, dass die Beats ganz gut sind.

Um Aufklärung wird gebeten. ;)


Selbst, wenn die Beats Solo² so gut sind würde ich mir diese nicht kaufen, da ich die Beats nicht wirklich ernst nehmen kann.
Zudem glaube ich, dass die Solo² immernoch nicht an die Konkurenz rankommen.
ZeeeM
Inventar
#29 erstellt: 31. Aug 2014, 13:13

TheChrizZly (Beitrag #28) schrieb:

Selbst, wenn die Beats Solo² so gut sind würde ich mir diese nicht kaufen, da ich die Beats nicht wirklich ernst nehmen kann.


http://www.innerfidelity.com/images/BeatsSoloII2014.pdf

Das ist schon sehr in Ordnung.
Beats sind halt Scheisse, egal wie gut sie sind. Das ist schon mal eine Bank.
secas
Stammgast
#30 erstellt: 31. Aug 2014, 20:05
Abgesehen vom leichten Blähbass sieht der Frequenzgang ja gar nicht soooo schlecht aus. Aber was ist denn das bitte für (k)eine Isolation? Nix bis 110 Hz?? Hmm, da macht der Blähbass plötzlich wieder Sinn...
ZeeeM
Inventar
#31 erstellt: 31. Aug 2014, 20:27
Der Bass wird nicht aufgeblasen wirken, Die Linie ist zu den Höhen hin glatt abfallend, das garantiert schon mal geringer Verfärbung, er ist klirrarm und in Bass isoliert kaum einer gut. So passt das gut für Unterwegs.
Diese Abstimmung finden man bei Hörern für den Mobileinsatz öfters.
secas
Stammgast
#32 erstellt: 31. Aug 2014, 20:29
Stimmt, mein Onkyo macht das auch nicht besser... hmmm, hätt ich nicht gedacht.
ZeeeM
Inventar
#33 erstellt: 31. Aug 2014, 20:35
Die Maskierung tiefer Töne in Bus und Bahn hatte ich auch unterschätzt. Ein SRH840 ist ja nicht gerade dünnklingend, aber in einem Bus ist der Bass fast weg. Erst ein relativ gut isolierender HD25 passt für mich da, der in seiner Gesamtbalance bist auf den Höhenpeak dem Solo2 nicht unähnlich ist. Das Impulsverhalten des Solo2 sieht sogar noch etwas besser aus.
LaVeguero
Inventar
#34 erstellt: 20. Okt 2014, 19:00
Ich hatte das Teil heute mal auf dem Kopf, vor allem, weil ich nach dem Review und den Messungen auf innerfidelity neugierig war. Kurzum: Ich finde, er hat einen noch aufgeblähteren Bass als sein Vorgänger. Außerdem klingt er recht dumpf. Gesamtklang fand ich unangenehm. Ich kann Tylls Eindrücke in keiner Weise nachvollziehen.

Schade, hätte was werden können.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 20. Okt 2014, 19:07
War der Bassbereich wenigstens straff und nicht so matschig, wie beim Vorgänger?
LaVeguero
Inventar
#36 erstellt: 20. Okt 2014, 19:11
Die Solo HDs (das ist doch der Vorgänger, oder?) haben weniger Tiefbass und klingen trötiger. Basskontrolle beim Solo2 war OK, aber wirklich unangenehm dick – vor allem, weil der Hochton untergeht.


[Beitrag von LaVeguero am 20. Okt 2014, 19:24 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#37 erstellt: 20. Okt 2014, 22:55
Das tragische dabei: Sie sind trotzdem eine brauchbare Option, weil auch die Konkurrenz im Preissegment keine Offenbarungen zu bieten hat. Den Momentum z.B. fand ich ebenfalls enttäuschend. Der Urbanite war klanglich für mich besser, wirkt aber irgendwie nicht wertig und saß auf meinem Kopf zu locker.
peacounter
Inventar
#38 erstellt: 21. Okt 2014, 08:58
Und warum ist das dann tragisch?
LaVeguero
Inventar
#39 erstellt: 21. Okt 2014, 09:28
Wenn man ein portables Headset kaufen will, wählt man unter mittelmäßigen Optionen und "muss" eine davon kaufen. Das finde ich tragisch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beats by Dre
Maximalfrequentiertah am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  113 Beiträge
Beats By Dre
danielschwarz07 am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  6 Beiträge
Beats by dre monster studio
GucciMane92 am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2012  –  22 Beiträge
Beats by Dre - hörbares Rauschen?
qweer am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  26 Beiträge
Monster Beats Pro by Dre
screenshard am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  196 Beiträge
Beats by dr dre wireless
Hudertee am 30.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  3 Beiträge
Beats by Dr. Dre - Echtheitspruefung
therock4 am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  21 Beiträge
BEATS Beats oder MONSTER Beats by Dr. Dre Wireless
theflecky am 21.11.2013  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  8 Beiträge
Kabel bei beats by dre pro
Marco26* am 15.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  8 Beiträge
DRE beats kopfhörer ?
heysen am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  69 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.150 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedAfroditaMSK
  • Gesamtzahl an Themen1.414.703
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.932.887

Hersteller in diesem Thread Widget schließen