Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

RME ADI 2 PRO - headamp

+A -A
Autor
Beitrag
Huo
Stammgast
#51 erstellt: 07. Mrz 2017, 08:03

frix (Beitrag #49) schrieb:
Kann man die dsp korrekturen auch auf die analogen ausgaenge legen? so dass man auch seine studio monitore EQ koennte?

Ja. Die Ausgänge haben zwei Kanäle. Diese heißen 1/2. Der Lautsprecherausgang vorne ist da um diese Ausgänge hinten abzuhören. 1/2 kann man mit einem Endverstärker (6,35mm auf Cinch) oder aktiven Nahfeldmonitoren (XLR) verbinden. (Dual-)EQ, DA-Filter, usw. sind in vollem Umfang nutzbar.
frix
Inventar
#52 erstellt: 07. Mrz 2017, 09:12
sehr cool. Ich nehm an der pegel des XRL ausgang lässt sich dann auch mit dem volume poti regeln?
Huo
Stammgast
#53 erstellt: 07. Mrz 2017, 09:50
Ja, mit einer Ausnahme: DSD Direct Modus. In dem Fall kann kein DSP greifen und somit auch keine digitale Lautstärkeregelung. Aber der ADI kann natürlich auch DoP (DSD over PCM), was wohl im Allgemeinen als DSD durchgeht.
hubert481
Ist häufiger hier
#54 erstellt: 07. Mrz 2017, 10:06
Was sind eigentlich von den bisherigen Besitzern die Filterfavoriten?
Derzeit sind des bei mir DEFAULT und NOS - abhängig vom Musikstück.
Aber ich bin noch am durchprobieren.
Huo
Stammgast
#55 erstellt: 10. Mrz 2017, 13:42
RME ADI-2 Pro Balanced Adapter

Und so sieht das aus, wenn jemand mit Erfahrung den Adapter bastelt.
hubert481
Ist häufiger hier
#56 erstellt: 10. Mrz 2017, 14:25
So sieht es aus, wenn man nicht so geschickt ist
IMG_5343
yamaoka86
Neuling
#57 erstellt: 11. Mrz 2017, 15:45
Hallo zusammen,

besteht eigentlich die Möglichkeit aus dem normalen HD800 Kabel ein Balanced Mod für den Adi pro 2 zu basteln ? Bzw. falls ja wo könnte man dies in Auftrag geben?
bartzky
Inventar
#58 erstellt: 11. Mrz 2017, 16:48
Nehme mal an, dass das standardmäßige HD800 Kabel wohl 3-adrig ist - von daher nein. Sicher gibt es aber Adressen, die so ein Kabel gerne neu anfertigen.
yamaoka86
Neuling
#59 erstellt: 11. Mrz 2017, 17:39
Vielen Dank für die Info bezüglich des Kabel. Würde sich der Aufpreis zu einem sym Kabel hier lohnen oder ist das ganze eher subjektiv?

Könnte man behaupten, dass der Adi Pro 2 einen separaten Kopfhörerverstärker für einen HD800 überflüssig macht? Aktuell nutze ich einen Lake people G99/2 (ähnlich G100) für den HD800.

Und, macht Crossfeed bei dem HD800 zusätzlich Sinn, da dieser ja bereits räumlicher spielt als herkömmliche Kopfhörer?

Ich hatte meinem HD800 den SD Resonator spendiert, und bin zufrieden mit der hochfrequenten Wiedergabe. In wie weit profitiert der HD800 von Zugabe tiefer Frequenzen mittels DSP des Adi Pro 2? Das wäre so ja eine elegantere Lösung als immer einen Software EQ am Rechner einzubinden.
AG1M
Inventar
#60 erstellt: 11. Mrz 2017, 18:05
Auf jeden Fall macht der ADI 2 PRO einen extra KHV komplett überflüssig, der hat extrem gute Werte/Leistung. Crossfeed steht dem HD 800 wunderbar. Wenn ich schon den RME ADI 2 PRO nutzen würde, dann nur im symmetrischen Betrieb.
bartzky
Inventar
#61 erstellt: 11. Mrz 2017, 18:12

yamaoka86 (Beitrag #59) schrieb:
Vielen Dank für die Info bezüglich des Kabel. Würde sich der Aufpreis zu einem sym Kabel hier lohnen oder ist das ganze eher subjektiv?

Habe es selbst noch nicht getestet. In der Theorie bringt der symmetrische Anschluss ein paar (minimale) Vorteile, die praktisch wohl kaum oder nicht ins Gewicht fallen. Man darf auch nicht vergessen auf welchem Niveau sich der unsymmetrische Ausgang des ADI bewegt. Würde es eher so einordnen: Man kann und daher möchte man


Könnte man behaupten, dass der Adi Pro 2 einen separaten Kopfhörerverstärker für einen HD800 überflüssig macht?

Ganz klar: Ja


Und, macht Crossfeed bei dem HD800 zusätzlich Sinn, da dieser ja bereits räumlicher spielt als herkömmliche Kopfhörer?

Crossfeed macht den Kopfhörer nicht direkt räumlicher, sondern verstärkt die Stereo-Mitte. Das macht insbesondere bei älteren Aufnahmen Sinn, die sonst gefühlt rechts und links getrennt spielen. Da weiß ich natürlich nicht, ob du viele solcher Aufnahmen hast.
Der Effekt wird auch individuell unterschiedlich wahrgenommen. Manche mögen es, andere wiederum nicht. Da hilft eigentlich nur Ausprobieren.


In wie weit profitiert der HD800 von Zugabe tiefer Frequenzen mittels DSP des Adi Pro 2? Das wäre so ja eine elegantere Lösung als immer einen Software EQ am Rechner einzubinden.

In wie weit dir mehr Bass beim HD800 gefällt kann ich dir natürlich nicht sagen Der ADI kann ihm auf jeden Fall mehr Bass spendieren, wenn du das möchtest. Einmal per Drehung am oberen Encoder und andererseits durch Einstellen des EQ.
Eleganter ist in jedem Fall, dass du so komplett unabhängig von der Quelle wärst und die EQ-Einstellungen somit auch bei Anschluss von Smartphone, CD-Player, Tablet usw. am ADI aktiviert werden können.
yamaoka86
Neuling
#62 erstellt: 11. Mrz 2017, 20:53
Ich hatte auch mal gelesen, dass symmetrisch erst ab einer gewissen Kabellänge Sinn machen soll, entsprechend bei kurzen KH Kabeln weniger, ich selber konnte es noch nicht ausprobieren.

Ältere Aufnahmen abwärts 70's etc. höre ich weniger bis gar nicht. Mehr synthetische, akustische Installation Art Music, hier ist alles schon sehr räumlich verteilt, entsprechend stark ausgefülltes Panoramaspektrum.

Die Frage mit dem HD800 + Adi pro2 bass Boost war eher generell, ob sich das in der Praxis qualitativ gut auf den Bassbereich des HD800 auswirkt, mehr heißt nicht gleich qualitativ besser oder gleich.

Sehr verlockend die RME Kiste... würde meinen Neumann KH120 bestimmt bestens stehen, der spürbare Effekt wäre hier wohl noch größer als bei dem 800.

Vielen Dank für euren Input.


[Beitrag von yamaoka86 am 11. Mrz 2017, 20:54 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#63 erstellt: 11. Mrz 2017, 22:22

yamaoka86 (Beitrag #62) schrieb:
Ich hatte auch mal gelesen, dass symmetrisch erst ab einer gewissen Kabellänge Sinn machen soll, entsprechend bei kurzen KH Kabeln weniger, ich selber konnte es noch nicht ausprobieren.

Genau. Die symmetrische Signalübertragung hat für Kopfhörer quasi keinen praktischen Vorteil.
Beim ADI ist allerdings nicht nur die Übertragung symmetrisch, sondern der gesamte Signalweg im Balanced Modus - das muss man von der rein symmetrischen Übertragung unterscheiden. In der Anleitung des ADI sind die Vorteile ganz schön beschrieben, da bin ich mal so frei das einfach zu zitieren:

Trotz der von Kopfhörern vergleichsweise kleinen benötigten Leistung hat der Modus Balanced
Phones einige interessante Aspekte:
• Die Ausgangsspannung wird verdoppelt. Beim ADI-2 Pro würde +22 dBu zu +28 dBu (6 dB
Verstärkung). Nun hat kaum jemand einen Kopfhörer, der solch einen Pegel erfordert - er-
schreckende 19,5 Volt Ausgangsspannung. Wird der Hörer aber mit gleicher Lautstärke und
effektivem Pegel wie zuvor betrieben, arbeiten die Treiberstufen mit 6 dB niedrigerem Pegel.
Das kann sich positiv auf den Klirrfaktor und die Linearität auswirken.
• Die Ausgangsleistung wird vervierfacht. Eine für 1 Watt entwickelte Treiberstufe liefert 4
Watt, wenn eine gleiche zweite Stufe mit invertiertem Signal zum Einsatz kommt. Das ist ei-
ne signifikante Steigerung, die es erlaubt Ausgangsleistungen zu erreichen die selbst Bass-
heads fürchten, oder den Einsatz kleinerer Ausgangsstufen als üblich ermöglicht.
• Vollständig Masse-freier Betrieb verhindert EMI, sowie Probleme mit schwimmendem Be-
zugspotential in bestimmten (seltenen) Fällen.
Ein oft erwähnter Aspekt ist fragwürdig: ohne gemeinsame Leitung wäre die Trennung zwi-
schen links und rechts optimiert. Das ist in der Theorie korrekt, hat aber keine Auswirkung in
der hörbaren Realität, außer die Kopfhörer sind mit Kabeln versehen die man als defekt be-
zeichnen müsste.

Wie hoch die praktischen Vorteile des vollsymmetrischen Aufbaus tatsächlich sind, muss natürlich auch jeder selbst wissen.


Ältere Aufnahmen abwärts 70's etc. höre ich weniger bis gar nicht. Mehr synthetische, akustische Installation Art Music, hier ist alles schon sehr räumlich verteilt, entsprechend stark ausgefülltes Panoramaspektrum.

Bei elektronischen Sachen finde ich persönlich Corssfeed eher hinderlich. Aber wie man so schön sagt: YMMV


Die Frage mit dem HD800 + Adi pro2 bass Boost war eher generell, ob sich das in der Praxis qualitativ gut auf den Bassbereich des HD800 auswirkt, mehr heißt nicht gleich qualitativ besser oder gleich.

Die DSP-Implementierung des ist sehr hochwertig, da hätte ich keine Bedenken. Ob der HD800 den EQ-Eingriff gut verkraftet, ist wiederum eine andere Geschichte.
Varadero17
Inventar
#64 erstellt: 11. Mrz 2017, 23:21
Hallo!
Was mich brennend interessiert: lässt sich die Lautstärkeregelung für die analogen Ausgänge abschalten und gleichzeitig für den Kopfhörerbetrieb beibehalten?
Der Hintergrund: sollte der ADI mal an einen Vollverstärker angeschlossen werden, wäre die doppelte Lautstärkeregelung eher nachteilig.

Meine "Traumkonfiguration" wäre folgende:
- Lautstärkeregelung für den KHV immer aktiv
- Lautstärkeregelung der analogen symmetrischen Ausgänge immer aktiv
- Lautstärkeregelung der analogen unsymmetrischen Ausgänge immer aus

Wunschdenken....... oder?
yamaoka86
Neuling
#65 erstellt: 12. Mrz 2017, 15:22
Vielen lieben Dank für die Informationen @ Barztky.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Funk LPA-2 KHV in RME ADI-2 DAC einbauen?
george am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  5 Beiträge
Kopfhörerverstärker mit AD/DA-Wandler - RME ADI-2
Gryphon am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  15 Beiträge
DT 990 Pro und ART headamp 4?
stw500 am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  19 Beiträge
Burson Soloist Headamp - KHV aus Australien
BurtonCHell am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 27.09.2013  –  9 Beiträge
Kopfhörerausgang ADI 2
joppi am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  3 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Pro und ART HeadAmp 4 - Unsauberer Bass
nithdi am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  12 Beiträge
Erfahrungen KHV SPL Grapevine Headamp 4
Gryphon am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  16 Beiträge
Koss Porta Pro 2?
Rusha am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  3 Beiträge
Pro-Ject Headbox 2 tunen?
deep-grumble am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  13 Beiträge
DT 770 Pro knistert
RobPayne am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • beyerdynamic
  • Oppo
  • AKG
  • Sennheiser
  • GLADEN
  • Cordial

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.090 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBennoalo
  • Gesamtzahl an Themen1.361.871
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.940.350