Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

NuForce HEM: Neue BA-Inear-Serie von NuForce

+A -A
Autor
Beitrag
bartzky
Inventar
#1 erstellt: 03. Jul 2016, 13:35
Seit kurzem gibt es eine neue Serie von NuForce mit 4 Inears von 1 bis 4 Balanced Armature Treibern.

Tabelle
Quelle: http://www.optoma.de/soundproduct/HEM8

Preise:
- HEM2: 249€
- HEM4: 349€
- HEM6: 449€
- HEM8: 599€

Der HEM8 ist damit preislich über dem ehemaligen 4 Treiber Flaggschiff Primo 8 angesiedelt. Sehr erfreulich ist, dass alle Modelle mit viel Zubehör kommen und selbst beim HEM2 ein vernünftiges Hardcase dabei ist:

HEM2-100-5
HEM2-100-6
HEM2-100-9

Bleibt abzuwarten, wie sich die Inears schlagen

Quelle der Bilder und weiterführende Infos: http://www.optoma.de/soundproducts#mobile
cyfer
Inventar
#2 erstellt: 03. Jul 2016, 22:04
Interessant. Der Primo8 gefiel mir zwar nicht (pappig, langweilig), aber muss ja nichts heißen. Sehen auf jeden Fall gut aus und das Zubehör stimmt. Preise scheinen auch vernünftig.
BartSimpson1976
Inventar
#3 erstellt: 07. Jul 2016, 05:56
Die finde ich interessant, besonders die HEM6. Habe auch schon einen Laden gefunden wo man die HEM Serie ausprobieren kann.
Wenn man die HEM4 kauft gibt es einen μDAC3-USB DAC gratis dazu.


[Beitrag von BartSimpson1976 am 07. Jul 2016, 11:11 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#4 erstellt: 07. Jul 2016, 14:56
So, voraussichtlich ende nächster Woche wird der HEM4 als Leihgabe zwecks Review für Headflux bei mir eintrudeln. Bin mal gespannt wie sich der 2 Treiber gegen den SD2 schlägt
HEM6 und 8 werden wohl noch folgen

@Bart: Freue mich auf deinen Bericht
BartSimpson1976
Inventar
#5 erstellt: 07. Jul 2016, 15:17
Der HEM4 soll wohl deutlich auf der helleren Seite sein. Klingt, als ob der mir gefallen koennte.
Offensichtlich nichts fuer grosse Bassfreunde.

Der HEM6 dagegen deutlich waermer. Mal sehen, wann ich zum ausprobieren komme. Der einzige
Laden der die fuehrt, hat nur montags bis freitags von 8:30 bis 17:30 auf.

Wer es neutral mag soll wohl mit dem HEM4 gut beraten sein.
cyfer
Inventar
#6 erstellt: 11. Jul 2016, 22:11
bartzky
Inventar
#7 erstellt: 19. Jul 2016, 18:01
Seit Gestern habe ich den HEM4 da und bin vom ersten Eindruck sehr angetan. Möchte noch nicht zu viel sagen, aber er klingt dem SD2 sehr ähnlich
cyfer
Inventar
#8 erstellt: 19. Jul 2016, 18:45
Eventuell könnten es ja die gleichen Treiber in der gleichen Konfiguration sein. Ist bei SD2 und Westone W20 auch der Fall.
bartzky
Inventar
#9 erstellt: 19. Jul 2016, 19:07
Habe ich auch schon vermutet. Es gibt schon klangliche Unterschiede, aber ich werde versuchen der Sache mal auf den Grund zu gehen


Der HEM4 soll wohl deutlich auf der helleren Seite sein. Klingt, als ob der mir gefallen koennte.
Offensichtlich nichts fuer grosse Bassfreunde.

Also "hellere Seite" würde ich nicht sagen, neutral trifft es eher. Bass ist vor allem im Tiefbass leicht angehoben
bartzky
Inventar
#10 erstellt: 20. Jul 2016, 18:13
Also die gleichen Treiber wie im SD2 sind es schonmal nicht, laut NuForce auf Headfi.
XperiaV
Inventar
#11 erstellt: 28. Jul 2016, 14:18
Gibt es schon mehr klangliche & qualitative (Mikrophonie ect) Eindrücke bartzky?
bartzky
Inventar
#12 erstellt: 28. Jul 2016, 15:09
Ausführliches Review ist in der Mache, kann aber schon mal spoilern, dass der HEM4 echt gelungen ist
Zur Mikrofonie kann ich bisher sagen, dass das Flechtlabel ganz tauglich ist und nicht übermäßig viele Geräusche weiter gibt. Das Kabel mit Mikro habe ich noch nicht getestet.

Bei weiteren Fragen einfach fragen, dass ich die Sachen entweder sofort beantworten oder gezielt noch mit ins Review aufnehmen kann
bartzky
Inventar
#13 erstellt: 31. Jul 2016, 13:18
Das Review des HEM4 ist fertig: http://headflux.de/nuforce-hem4/

HEM4s-ohne-Tips
BartSimpson1976
Inventar
#14 erstellt: 31. Jul 2016, 13:47
Klingt sehr vielversprechend. Neutral mit Mini-Badewanne. Koennte genau mein Geschmack sein.
Kann ja immer noch meine F4100 eintauschen sobald ich sie habe...
XperiaV
Inventar
#15 erstellt: 31. Jul 2016, 13:49
DANKE!
Liest sich wie immer sehr gut.
Ein Nachteil sicher auch dass man ihn nirgends Probe-Hören kann. Bei dreistelligen Summen ....
Und das Gehäuse, das sieht auch etwas komisch aus, vor allem die Nahtstellen der einzelnen Teile. Durch eine spezielle Beschichtung hätte man das professioneller hinbekommen denke ich mal.
Interessant wäre zu erfahren wie gute die 3 & 4 BA Treiber Modell sind.
mcleod1689
Stammgast
#16 erstellt: 31. Jul 2016, 14:25
Sehr schöne Seite! Allein die Fotos sind ein Besuch wert. Toll.
bartzky
Inventar
#17 erstellt: 31. Jul 2016, 14:46
Danke danke freut mich, dass die Seite ankommt


Klingt sehr vielversprechend. Neutral mit Mini-Badewanne. Koennte genau mein Geschmack sein.
Kann ja immer noch meine F4100 eintauschen sobald ich sie habe...

Bin auf dein Urteil gespannt


Ein Nachteil sicher auch dass man ihn nirgends Probe-Hören kann. Bei dreistelligen Summen ....

Das stimmt - noch schlimmer ist es bei dem HEM8 für fast 600€. Bei den StageDivern oder Fischer Amps ist das wirklich schon sehr praktisch...
Immerhin werden die HEMs auch über Amazon verkauft, meistens geht das ganz gut mit der Rückgabe.


Interessant wäre zu erfahren wie gute die 3 & 4 BA Treiber Modell sind.

Die werden wahrscheinlich bald auch auf Headflux getestet

Was ich bisher über den HEM6 gehört habe überzeugt nicht so: Könnte eine richtige Bassschleuder sein. Der HEM8 sieht in den Messungen von innerfidelity, die cyfer gepostet hat, sehr vielversprechend aus!

Muss sagen, dass ich dem HEM4 auch erst sehr kritisch gegenüber stand, da ich mit dem alten Primo8, der ja auch als neutral beworben wurde, nicht wirklich warm geworden bin. Der HEM4 hat mich positiv überrascht
BartSimpson1976
Inventar
#18 erstellt: 01. Aug 2016, 08:56
Sehr interessant duerfte ein Vergleich HEM4 gegen den neuen Etymotic ER4-XR sein.
Leider ist mir bisher noch kein neuer Ety in "freier Wildbahn" begegnet.
bartzky
Inventar
#19 erstellt: 28. Aug 2016, 17:07
Neben der neuen HEM-Serie hat NuForce auch einen neuen DAC+KHV im Programm. Für Inears würde ich den allerdings nicht empfehlen, aber klasse verarbeitet ist das Teil

http://headflux.de/nuforce-udac5/

uDAC5-aufrecht
cyfer
Inventar
#20 erstellt: 28. Aug 2016, 17:44
Verstehe ich das richtig? 300€ für einen ziemlich schwachen DAC/KHV, der hörbar rauscht und eine relativ hohe Ausgangsimpedanz hat? Ein Fiio E10K kostet nicht mal ein Drittel (gebraucht ca. ein Fünftel) und macht technisch alles besser. Nur DSD und Coax Input fehlen ihm. Dafür hat er Coax Output und braucht keine Treiber.

Ich verstehe nicht so ganz, warum das Ding so gut wegkommt. Übersehe ich etwas?

Achja, der uDAC2 war seiner Zeit schon eine ziemliche Katastrophe.
bartzky
Inventar
#21 erstellt: 28. Aug 2016, 18:09
Ne ne das siehst du schon ganz richtig. Ich persönlich würde mir das Gerät auch nicht kaufen, versuche aber das auf Headflux etwas im Hintergrund zu lassen.

Es gibt Menschen, die sich den uDAC trotzdem kaufen werden und damit sicher auch glücklich werden, wahrscheinlich auch glücklicher als mit besagtem FiiO. 300€ sind viel, auch im Vergleich zum JDS Labs C5D, aber jeder hat eben seine eigenen Vorstellungen und Wünsche. Fände es unfair den NuForce zu verreißen, da er definitiv seine Qualitäten hat, wie auch zB seine Verarbeitung. Ich versuche alles darzustellen, dass jeder selbst entscheiden kann was er von den Produkten hält.

Meiner Meinung nach eigenet sich der uDAC für Leute, die mit ihren geschlossen Bügler und MacBook im Starbucks sitzen und einen kompakten und optisch ansprechend Verstärker suchen - Geld sollte eher zweitrangig sein

Edit: Der HEM4 hat mich persönlich übrigens sehr angesprochen. Hoffe das hat den Artikel nicht zu sehr verfärbt. Es ist nicht einfach das richtige Maß zwischen Objektivität und der eigenen Meinung zu finden


[Beitrag von bartzky am 28. Aug 2016, 18:14 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#22 erstellt: 28. Aug 2016, 18:11
Hat mal jemand den HEM 4 mit dem Etymotic verglichen? Denn leider hat mein lokaler Händler nur die Etymotic um Probehören.
bartzky
Inventar
#23 erstellt: 28. Aug 2016, 18:54
Habe mir einen ER4S zugelegt, aber leider erst nachdem mich der HEM4 wieder verlassen hatte.
Hast du denn den Etymotic mal gehört?
XdeathrowX
Inventar
#24 erstellt: 28. Aug 2016, 19:06
Nein, ich habs Freitag nicht mehr in die City geschafft.
Blackhawk2k
Stammgast
#25 erstellt: 29. Aug 2016, 12:24
Das erklärt dann wohl auch, warum die Primo 8 bei Amazon.co.uk so arg im preis gefallen sind...
bartzky
Inventar
#26 erstellt: 14. Sep 2016, 19:26
Mittlerweile sind übrigens HEM6 und HEM8 bei mir eingetrudelt

Die hübschen Flechtkabel scheinen übrigens nicht sonderlich stabil zu sein. Nathan von ohm-image hat seines wohl relativ leicht zerreißen können:
http://www.headfonia...zarre-love-triangle/
voire
Stammgast
#27 erstellt: 15. Sep 2016, 22:59
Also ich habe den HEM8 derzeit noch Zuhause und muss leider sagen, mir gefällt er nicht.
Er ist für meine Ohren tonal irgendwie zu dunkel, der Bass ist dabei zwar sauber und nicht wie bei vielen anderen Konsumer-, und Modehörern die dem Zeitgeschmack angepasst sind übertrieben, aber der Mittelhochtonbereich hält sich doch für meinen Geschmack bei diesem Modell zu sehr zurück. Für mich klingt das ganze als wäre der Sound mal mehr mal weniger in Watte gepackt, ich kann auch kaum Räumlichkeit ausmachen, irgendwie spielt sich das ganze doch (zu) sehr im Kopf ab.
Im letzten Jahr hatte ich mal das Gegenteil in Form eines Ultrasone IQ zuhause, der war sehr (und mir zu) hell, im Hochtonbereich teils auch Hart, die Räumlichkeit war für einen In-Ear erstaunlich gut, die Transparenz ebenfalls, aber im Bassbereich fehlt es hier dann doch wiederum.
Ich schaffe es anscheinend nicht, hier mit meiner Vorauswahl mal die goldene Mitte zu treffen Getestet habe ich das Modell im übrigen an einem iPhone 6 und einem Astel & Kern AK300.

Ach ja, zum Vergleich habe ich einen T5p (2.Gen), einen B&W P7 und noch einen Audeze LCD-3.


[Beitrag von voire am 15. Sep 2016, 23:03 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#28 erstellt: 18. Sep 2016, 13:01
Mit welchen Tips hörst du denn - Comply oder Silikon?
voire
Stammgast
#29 erstellt: 18. Sep 2016, 14:18

bartzky (Beitrag #28) schrieb:
Mit welchen Tips hörst du denn - Comply oder Silikon?


Ich habe es mit beiden probiert, die Unterschiede waren aber so gering, das ich nicht sagen kann welche besser, welche schlechter waren.
bartzky
Inventar
#30 erstellt: 18. Sep 2016, 14:31
Ok, frage nur, weil Complys auch mal gerne die oberen Frequenzen schlucken, wenn nicht korrekt eingesetzt.

Kann deine Eindrücke aber grundsätzlich nachvollziehen, obwohl ich das mit der Räumlichkeit anders wahrnehme. Der obere Mittelton ist tatsächlich sehr dezent. Abhängig vom Song mag ich persönlich das sehr gerne, oder auch mal gar nicht.

Andere aus dem HEM-Lineup hast du nicht zufällig gehört?
voire
Stammgast
#31 erstellt: 18. Sep 2016, 17:00

bartzky (Beitrag #30) schrieb:


Andere aus dem HEM-Lineup hast du nicht zufällig gehört?



Nein, - so wie ich das sehe hat hier jeder eine andere Klangsignatur weshalb ich zb. den Werbespruch "Musikwiedergabe wie vom Künstler gewünscht" nicht nachvollziehen kann. Hier stelle ich mir die Frage, Welche Künstler und welche Klangsignatur" diese wohl bevorzugen, wenn alle doch eigentlich verschieden klingen.
Im Grunde ging es mir um eine möglichst neutrale Wiedergabe ohne die Modeerscheinung "Bassboost". Nun, - das "Neutralität" hier so "dunkel" klingt war mir allerdings bis Dato neu. Indes, - so wie bei Dir, einige Aufnahmen waren auch mit dem NuForce ganz ok, aber in der Summe waren dies zu wenig um mich letztendlich an diesen Klangcharakter gewöhnen zu können.
Nun, Geschmäcker sind verschieden und der HEM8 hat und wird sicherlich seine Anhänger finden. Ich für mich hätte aber gerade in besagten Bereichen etwas mehr Pep ohne dabei aber gleich wieder in die andere Richtung "zu hell" abzugleiten. Übrigens noch, - klasse fand ich den Tragekomfort, da hatte ich bislang noch nichts besseres.


[Beitrag von voire am 18. Sep 2016, 17:11 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#32 erstellt: 18. Sep 2016, 17:15
Ja, die Werbesprüche sind einfach nur peinlich, genau wie diese Hi-Res Zertifizierung bis 40 kHz
"Musikwiedergabe wie vom Künstler gewünscht", wie es so schön heißt, trifft am ehesten auf den HEM4 zu, der tatsächlich relativ neutral ist (siehe Review).

Der HEM8 ist ein ganz nettes Kontrastprogramm zu meinem ER4S, der wirklich neutral ist und das auch rigoros in den oberen Mitten zeigt. Ein paar Stücke, die auf dem ER4S unhörbar sind, klingen auf dem HEM8 richtig richtig gut.
XperiaV
Inventar
#33 erstellt: 25. Sep 2016, 14:36

voire (Beitrag #31) schrieb:
klasse fand ich den Tragekomfort, da hatte ich bislang noch nichts besseres.


Hast du eher große Lauscher oder kleinere?

Und zum HEM 6 liest man leider kaum etwas.
Würde bei einem Upgrade zum PSB auch etwas tiefer in die Tasche greifen und der HEM 6 gefällt mir irgendwie ... aber wenn die generell schwach sind was die Räumlichkeit angeht, dann sollte ich mich wohl nicht an Optoma orientieren oder?
bartzky
Inventar
#34 erstellt: 25. Sep 2016, 16:54
HEM6 Review wird demnächst kommen, würde dir aber schonmal von dem abraten...

Eine Schwäche in der Räumlichkeit der NuForce Inears kann ich allerdings überhaupt nicht bestätigen.
voire
Stammgast
#35 erstellt: 25. Sep 2016, 17:12

XperiaV (Beitrag #33) schrieb:

voire (Beitrag #31) schrieb:
klasse fand ich den Tragekomfort, da hatte ich bislang noch nichts besseres.


Hast du eher große Lauscher oder kleinere?


Gute Frage, wie mißt man das ?

Also grundsätzlich passen bei mir die mittleren Grössen zb. bei den Comply Foams. Die passten auch wunderbar beim HEM8.

Inzwischen bin ich beim AKT8IE (MK II) gelandet und dies ist eine ganz andere Liga, - allerdings (leider) auch beim Preis.
In jedem Fall sagen mir diese klanglich wesentlich besser zu als der HEM8. Gerade im Mittel-, Hochtonbereich spielen diese Teile wesentlich filigraner, offener ohne dabei aber "hart" oder "hell" zu wirken und in der Summe auch räumlicher.
Schon beim ersten Kennenlernen hatten mich diese In-Ears klanglich schon fast überzeugt. Der Hörer macht dabei nicht nur am AK 300 eine gute Figur, sondern zb auch an einem Mac, hier mit einem Meridian Explorer II betrieben. Abstriche gibt es zb beim iPhone 6 wenn dieser direkt am Klinkenstecker angeschlossen wird. Hier merkt man dann schon recht deutlich das die internen DACs der Smartphones nicht zu den besten gehören.
Beim Tragekomfort würde ich aber bestenfalls ein Unentschieden geben.


[Beitrag von voire am 25. Sep 2016, 17:29 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#36 erstellt: 25. Sep 2016, 17:18
Oh Schade .... Dachte der 6er könnte durch die 3 Treiber Technik ein Upgrade sein.
XdeathrowX
Inventar
#37 erstellt: 25. Sep 2016, 17:23
Komm schon Bartzky, wer gackert muss das Ei auch legen. Da ich auch am Hem6 interessiert bin würden mich deine Beweggründe zum Abraten interessieren. Vom miesen Kabel mal abgesehen.
XperiaV
Inventar
#38 erstellt: 25. Sep 2016, 18:15
Evtl. meint er speziell mich, und er spielt auf das Gehäuse an, das evtl. sehr groß ist beim 6er?
bartzky
Inventar
#39 erstellt: 25. Sep 2016, 18:24

Dachte der 6er könnte durch die 3 Treiber Technik ein Upgrade sein.

Von der Anzahl der Treiber sollte man sich nicht blenden lassen.


Komm schon Bartzky, wer gackert muss das Ei auch legen. Da ich auch am Hem6 interessiert bin würden mich deine Beweggründe zum Abraten interessieren. Vom miesen Kabel mal abgesehen.

Haha Kurz zusammengefasst: Bum-Nuschel-Zisch. Abstimmung ist sehr "amerikanisch". Punchiger Bass, verhangene Mitten, Erhöhung im unteren Hochton... Es wird sicher Leute geben, die das Ding mögen, die werden aber höchstwahrscheinlich in den USA sitzen. Weiteres folgt

Wenn ich mich recht erinnere bist du doch Richtung neutral unterwegs? Da würde ich ganz klar zum HEM4 raten.
XdeathrowX
Inventar
#40 erstellt: 25. Sep 2016, 18:33


Hoppla, hab ich den 4er mitm 6er verwechselt.



[Beitrag von XdeathrowX am 25. Sep 2016, 18:33 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#41 erstellt: 25. Sep 2016, 18:44

XperiaV (Beitrag #38) schrieb:
Evtl. meint er speziell mich, und er spielt auf das Gehäuse an, das evtl. sehr groß ist beim 6er?

Also wegen der Gehäuse: Die sind eher klein. Meine Freundin hat sehr sehr kleine Ohren, dass ein StageDiver 2s noch ganz knapp passt, und ihr passen die HEMs ziemlich gut.
XperiaV
Inventar
#42 erstellt: 29. Sep 2016, 21:01
Gibt es schon Frequenz Graphen vom HEM4?
XperiaV
Inventar
#43 erstellt: 05. Okt 2016, 14:52
So, morgen soll nun der HEM4 bei mir eintreffen.
Ein Dankeschön schon mal an Projekt Akustik für den tollen und immer schnellen Support. Mein Preisvorschlag (eBay) wurde sofort angenommen ... leider verzögerte sich die Zulieferung etwas zu dieser Firma, so dass PA mir den heute nach Erhalt der Ware auf ihre Kosten per DHL Express zugeschickt wurde.

Nach Vergleichen mit mehreren In Ears (HTC, Sony, Samsung, Magnat) kam ich zum Ergebnis dass die PSB defekt sein müssen, die Höhen musste ich zum Schluss mehr als 10db (zwischen 7-11KH) runter drehen, und auch dann war es noch sehr hell, am Anfang waren die eher zu wenig präsent in dem Bereich ... auch war ein Fiepen zu erkennen bei leisen Passagen.
Habe die M4U4 heute an Advancemp3 zurück gesendet, da die keine mehr im Shop haben bin ich gespannt was passiert - Reparatur oder Geld zurück ... hat einer Erfahrungen mit dem Shop?

Bin gespannt wie die NuForce sind...
ayran
Stammgast
#44 erstellt: 05. Okt 2016, 17:18
Welche Größe der Comply Tips passt denn auf die HEM4?

Edit: schon selbst gesehen. Sind die T-100


[Beitrag von ayran am 05. Okt 2016, 17:20 bearbeitet]
cyfer
Inventar
#45 erstellt: 05. Okt 2016, 17:19
Die ganz kleinen, wie bei Shure und Westone.
mksilent
Inventar
#46 erstellt: 05. Okt 2016, 21:16

XperiaV (Beitrag #43) schrieb:
So, morgen soll nun der HEM4 bei mir eintreffen.

Bin gespannt wie die NuForce sind...


Gute Entscheidung, ich hoffe er gefällt Dir - mMn ein wirklich sehr guter Hörer... P/L definitiv der Beste aus der HEM Serie.
XperiaV
Inventar
#47 erstellt: 05. Okt 2016, 22:04
Bin auch gespannt, leider ist noch kein Tracking von DHL aktualisiert seit Mittag, obwohl es ein DHL Express Paket ist. Naja, soll laut Projekt Akustik erst Abends irgendwann losgehen mit dem Pick Up.
Von der P/L wirklich der beste der Serie? Hauptsache der Bass ist wirklich nicht so dünn wie manche im Netz schreiben ... Bin kein Bass-Head (mehr) ... beim SD2s war das ok mit der Quantität, viel weniger sollte nicht sein.
Da ich kein IE im 3-stelligen Bereich hier habe, höre ich seit Stunden mit dem alten MH1c ... schon krass wenn man den ne Weile nicht länger im Ohr hatte. Jetzt mit dem HTC One M8 klingt der gleich um einiges besser als er damals schon war. Schon erstaunlich für ein Beipack IE. Kabel übers Ohr geht auch, verringert noch Mikrophonie, trotzdem eine unmögliche Konstruktion. Der PSB ist definitiv defekt, solch smoothe Höhen wie der Sony hatte der PSB Anfangs auch, wahrscheinlich sogar noch zurückhaltender!
Ich glaube ein E80 zB raucht der MH1c in der Pfeife


[Beitrag von XperiaV am 05. Okt 2016, 22:05 bearbeitet]
ayran
Stammgast
#48 erstellt: 06. Okt 2016, 09:55

XperiaV (Beitrag #47) schrieb:
Ich glaube ein E80 zB raucht der MH1c in der Pfeife :D


Das glaube ich nicht. Zumindest empfinde ich das nicht so. Und das will was heißen, weil ich den MH1 extrem gut finde. Der hat bei mir sogar ne Zeit lang alle anderen Hörer ersetzt. Habe ihm ein neues Kabel spendiert und damit wirkt er direkt viel hochwertiger. Der ist auch immernoch super gut und hat nur eine minimale Verfärbung in den Mitten. Den E80 finde ich ebenbürtig, aber - wie immer - nur mit Complys oder Custom Aufsätzen. Sonst sägt der Hochton das Gehör durch
Eigentlich ne gute Idee, mal wieder den MH1 zu nutzen.
XperiaV
Inventar
#49 erstellt: 06. Okt 2016, 10:05
War natürlich etwas überspitzt ausgedrückt, dennoch finde ich das klangliche Spektrum des MH1c für einen gedachten Beipack In Ear einfach nur hammermäßig gut. Mit Comply oder Silikon ... bei mir funktionieren beide Varianten. Die Höhen des E80 waren mir einfach viel zu viel.
Auf head-fi ist der IE ein Dauer-Thema und weit mehr als 200 Seiten lang, zurecht wie ich finde.
Gibt es hier im Forum eigentlich jemand der dem Sony ein anderes Kabel verpassen kann, vorzugsweise mit Mikro und 1-Point Bedienung?

Der HEM4 ist übrigens schon da, kann ich aber erst Nachmittag auspacken ....
bartzky
Inventar
#50 erstellt: 09. Okt 2016, 18:12
HEM6 Review ist online
http://headflux.de/nuforce-hem6/

HEM6
cyfer
Inventar
#51 erstellt: 09. Okt 2016, 18:33
Jens, wie findest du den HEM4 nun
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Nuforce HEM-Serie auf Massdrop für gutes Geld. Lohnt sich das?
Quarzer am 12.02.2017  –  Letzte Antwort am 21.02.2017  –  21 Beiträge
Testaktion - NuForce HEM2
bartzky am 09.12.2016  –  Letzte Antwort am 13.05.2017  –  109 Beiträge
Nuforce Icon DAC
housemeister1970 am 10.10.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  8 Beiträge
KHV mit FB - Nuforce HAP-100
Azuri am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  6 Beiträge
NuForce NE-7M
JimDeeson am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  10 Beiträge
Neue X-Serie IEMs von Klipsch
BartSimpson1976 am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  5 Beiträge
Neue Einstiegs InEar von Shure: SE112
Yoshi-87 am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  4 Beiträge
Was taugt der NuForce Icon HDP als KHV?
Drenalim am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  36 Beiträge
Welcher KHV SPL Phonitor mini/Violectric V100/NuForce HA 200
windling am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  3 Beiträge
Neue IEM von Audio Technica: LS-Serie - Nachfolger der IM-Serie?
BartSimpson1976 am 13.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2017  –  18 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedOldSchoolFunkSoul
  • Gesamtzahl an Themen1.380.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.289.364