Kaufhilfe - KH für cyrus

+A -A
Autor
Beitrag
cledi13
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jan 2006, 18:27
Hallo,

nach einigen vielen Jahren HiFi Abstinenz, in denen ich einfach nur Musik mit meinem Cryrus2 und DAD/DAC 5 gehört habe, habe ich mich nun entschieden, mal wieder zu investie-ren und mich ein wenig mit dem Thema zu befassen.

Also erstmal ein HALLO an alle Forumsmitgleider :-)

Bestellt habe ich mir nun einen Cyrus 8vs plus 6s und werde diese Geräte an meinen alten und in meinen Augen genialen Boxen Dynaudio Contour 1.3 betreiben.

Jetzt möchte ich noch einen Kopfhörer anschaffen.
Musik höre ich querbeet von POP über Rock und Klassik hin zum Jazz.

Mir ist der Sennheiser HD650 aufgefallen. Diesen bekommt man für ca. 50% unter UVP für etwas €210,-

Könnt Ihr diesen KH empfehlen oder sollte man doch mehr investieren? Interessant ist hier insbesondere der günstige aktuell zu realisierende Preis.

Fazit könnte also sein:
Guter Höher für sehr wenig Geld, so das es keine Alternativen für diesen Preis gibt

Ist dem denn so?

Viele Grüße
Clemens
audiomax
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Jan 2006, 21:22

cledi13 schrieb:

Mir ist der Sennheiser HD650 aufgefallen. Diesen bekommt man für ca. 50% unter UVP für etwas €210,-

Könnt Ihr diesen KH empfehlen oder sollte man doch mehr investieren? Interessant ist hier insbesondere der günstige aktuell zu realisierende Preis.


Hallo Clemens,

das IST wirklich ein ganz zauberhafter Kopfhörer. Punkt. Aber man muss ihn auch mögen. Manche lieben ihn heiß und innig und andere finden den zu langweilig, zu sanftmütig oder zu lahm. Diskussionen darüber sind hier und anderswo nachzulesen. Ich liebe ihn sehr für Jazz. Andere mögen ihn für Klassik, wieder andere für Popmusik, usw. Bei dem Kopfhörer gilt es zu beachten, dass er eine Weile braucht, bis sich die mechanischen Teile "eingespielt" haben und der Kopfhörer sein ganzes Potential entfaltet. Nagelneu aus dem Karton klingt er etwas unausgewogen. Außerdem profitiert der Kopfhörer von einem guten Verstärker, der nicht nur ein irgendwo abgezweigtes Notsignal ausgibt, sondern wirklich für Kopfhörer mit höherer Impedanz konstruiert ist. Das sollte man bedenken, wenn man ihn irgendwo probehört.

Die UVPs waren Markteinführungspreise für den Einzelhandel, erfahrungsgemäß sacken die nach einiger Zeit deutlich ab, vor allem bei Internet-Händlern, die bloß Kartons durch die Gegend schicken. Der Preis, den Du gesehen hast, ist also günstig aber nicht so außergewöhnlich, dass man sofort zuschlagen müsste.

Wenn Du gerne mehr ausgeben willst, ist das natürlich möglich. Es ist aber nicht garantiert, dass Dir das Ergebnis automatisch besser gefällt. Bisweilen dauert es auch etwas, bis man an bestimmten Dingen den rechten Geschmack findet. In die knackigere und lebhaftere Richtung gehen die Grado-Modelle, in die etwas ätherisch-transparente Richtung die elektrostatischen Kombos von Stax. Die haben jeweils ihre eigenen Qualitäten und Fanclubs. Für beide kann man eine Menge mehr Geld ausgeben als für den HD-650. Der AKG K701 ist ebenfalls eine schöne Alternative, die etwas leichtfüßiger als der Sennheiser zu Werke geht. Und es geht auch alles noch viel teurer, wenn man will...

Letztlich kannst Du nur selbst entscheiden, woran Du am meisten Spaß hast (bei mir ist das einfach - ich hab an allen möglichen Sachen Spaß). Klangbeschreibungen sind immer unzureichend und außerdem hat jeder seine eigene Vorstellung davon, wie etwas richtig klingt. Wenn Du also die Möglichkeit hast, dann hör Dir verschiedene hochwertige Kopfhörermodelle im Vergleich an. Die sind unterschiedlicher, als man gemeinhin annehmen würde.

Beste Grüße
M
m00hk00h
Inventar
#3 erstellt: 11. Jan 2006, 22:57
HD650?
Super Hörer! Keine Frage, top!
Ich mag ihn aber nicht so.
Ist mir zu warm und irgendwie hat man das Gefühl, dass diese Wärme die Details verschluckt.
Bevorzuge daher den DT880 von Beyerdynamik. Dieser scheint mir (aus der Erinnerung) auch eine größere Bühne zu haben als der Senn.
Aber "neutral" ist der DT880 nicht, eher leicht unterkühlt.

Wäre vielleicht eine Alternative für die gediegeneren Sachen, Rock macht sich im Allgemeinen nicht so gut, soll heißen viele Mögen ihn nicht für Rock.
Mir gefällts.

m00h
cledi13
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Jan 2006, 11:19
vielen dank für die ausführlichen antworten.

jetzt habe ich gestern nochmal ein wenig im forum geschaut und einen beitrag über den cyrus in verbindung mit einem akg k501 gelesen. hier scheint der cyrus nicht geeignet zu sein. widerstände austauschen oder ähnliches kommt aufgrund der garantieansprüche für mich zudem nicht in frage.

ist mit einem solchen problem auch beim sennheiser zu rechnen?

was haltet ihr vom grado sr125 oder 225?

ich mag die musik klar und unverfälscht, nicht in höhen oder bässen angepasst und unecht. ist da ein grado oder ein akg die bessere wahl?

wäre bei all den hier erwähnten hörern mit problemen in verbindung mit dem cyrus zu rechnen?

einen khv möchte ich erstmal nicht betreiben

clemens
m00hk00h
Inventar
#5 erstellt: 12. Jan 2006, 17:43

cledi13 schrieb:

ich mag die musik klar und unverfälscht, nicht in höhen oder bässen angepasst und unecht. ist da ein grado oder ein akg die bessere wahl?


Hm. Wenn du mich fragst, sind weder der AKG (501) noch ein (billigerer) Grado dafür geeignet.
Sennheiser scheint hier schon der goldene Mittelweg zu sein!
Den "Cyrus" kenn ich nicht. Aber wenn er mit einem K501 nicht zu recht kommt, heißt das nicht, dass er den Sennheiser nicht mag. Denke eher, dass das dann eine schöne Kombi wird!

m00h
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufhilfe: IE-KH bis 50 ?
Goblin22 am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  36 Beiträge
(Frust)kaufhilfe
Peer am 29.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  25 Beiträge
Kopfhörer für Soundkarte ( Kaufhilfe )
Flo6844 am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  4 Beiträge
Kopfhörerfrage, Klangempfinden, Kaufhilfe
cchris am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  35 Beiträge
DER KH oder mehrere KH?
rpnfan am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  77 Beiträge
KH für LEISE Anwendung
der_kopf am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.07.2004  –  10 Beiträge
Welchen KH für Portables?
Kruemelix am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  12 Beiträge
KH für Bassgitarre?
Lupopappe am 02.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2005  –  2 Beiträge
Micro für nen kh
pipapu am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  24 Beiträge
Kh für Studentengeldbeutel
Maddili am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.601 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitglied*Jakub*
  • Gesamtzahl an Themen1.509.180
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.709.794

Hersteller in diesem Thread Widget schließen