Ext. KH-Verstärker am PC / per USB am Mainboard-Soundchip - Verständnisfrage zum Funktionsprinzip

+A -A
Autor
Beitrag
DenMCX
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jan 2018, 19:03
Hallo Leute!

Ich höre meine Musik ausschließlich über den PC und da dann auch nur per Kopfhörer.

Daher wollte ich demnächst meine altegedienten AKG K530 durch neue beyerdynamics DT-990 ersetzen und mir eigentlich eine anständige Soundkarte mit integriertem KHV bestellen (namentlich ASUS Xonar Essence STX II).

Jedoch bin ich beim Grübeln irgendwie darauf gekommen, dass ich mir ja auch einen ext. KHV holen könnte (in dem Fall eine Schiit Modi2 als DAC und Magni3 als KHV).

Das hätte den Vorteil, dass ich im Zweifel auch bei längeren Reisen mit dem Laptop nicht auf die anständigen KH verzichten müsste.

Meine prinzipielle Frage ist jetzt nur: Eine Soundausgabe brauche ich ja so oder so, wenn ich das per USB am PC betreibe, oder?

Sprich, bin ich dann nicht von der Soundqualität des integrierten Soundchips auf dem Mainboard und den Treibern abhängig?
Wenn die bescheiden ist, kann der DAC doch nichts mehr daran ändern oder habe ich hier ein Verständnisproblem?
Basstian85
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2018, 19:13
Was meinst du mit "Soundausgabe"? Der DAC ändert nichts am "bescheidenen" On-Board Sound, er ersetzt ihn. Er ist quasi die Soundkarte. Der DAC (Digital-Analog-Converter) bekommt die Daten digital über USB und wandelt sie in Analoge um. Der PC ist dann nur noch der reine Datenlieferant.
DenMCX
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Jan 2018, 19:23
Achsoooooo!

Ich schließe per USB an die DAC, installiere DESSEN Treiber und schon hat sich die Soundchip / Soundkarten-Thematik erledigt?
Basstian85
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2018, 19:31
Jepp. Es gibt sogar DACs die brauchen selbst für USB-Anschluss nichtmal einen Treiber. Unter Windows (Rechtsklick aufs Lautsprechersymbol neben der Uhr in der Taskleiste -> Wiedergabegeräte) kann man dann das Wiedergabegerät auswählen (Onbaord, Soundkarte, DAC etc).
PerfectDrug
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Jan 2018, 19:32
Treiber sind nicht nötig.

Edit: Basstian85 war schneller


[Beitrag von PerfectDrug am 04. Jan 2018, 19:33 bearbeitet]
DenMCX
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Jan 2018, 19:34
Super, vielen vielen Dank für die Aufklärung!
cyfer
Inventar
#7 erstellt: 04. Jan 2018, 21:43
Oftmals ist die reine DAC Performance von Onboardsound absolut in Ordnung. Nur für Kopfhörer sind sie aufgrund von hohen Ausgangsimpedanzen und geringen Leistungsreserven i.d.R. nicht geeignet. Ein externer KHV, der direkt am Onboardsound angeschlossen wird, löst diese Probleme.

Ich habe meinen O2 auch an meinem Mainboard hängen. Der ALC1220 Chip wandelt messbar gut, das habe ich selbst per RMAA überprüft. Und auch mein altes Mainboard, ein billiges mit ALC892, war als DAC brauchbar.
Flöff
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Jan 2018, 00:33
Jepp, siehe auch hier bzgl. Ausgangsimpedanz: http://www.hifi-foru...d=16940&postID=26#26

Wobei der SNR von meinem Realtek echt schlecht ist, ca. 80 DB SNR. Die neuen ALC 1220 schaffen aber in der Regel 114 DB SNR am Ausgang und 104 DB am Eingang.

Z. B. das Asus

https://www.asus.com...MING/specifications/


- High quality 120 dB SNR stereo playback output and 113 dB SNR stereo playback input


Der Mic Eingang ist allerdings meistens Aids, evtl. kann man da aber mit einem Mcrophone Verstärker am Line in nachhelfen, der ist in der Regel ebenfalls spitze wie der Ausgang. Nur halt die Ausgangsimpedanz ist immer so nee Sache. Bei einem ALC 1150 oder 1220 würde ich keinen DAC sondern einen KHV mit geringer Ausgangsimpedanz kaufen, sofern der verwendete Kopfhörer einen für die Onboard kritischen Impedanzverlauf hat und der Klang so zermatscht wie bei meinem HD 650 und DT 770 mit 250 OHM. Die Klangbeeinflussung durch den Ausgangswiderstand kann man mit RMAA selber messen. Man braucht ein Aux Kabel und einen Y Stereo Klinken Splitter und die Software RMAA.


[Beitrag von Flöff am 05. Jan 2018, 00:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verständnisfrage - KH digitale Eingänge
mandonly am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  4 Beiträge
Verständnisfrage USB-Soundkarte/KHV
littlemonk am 30.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  14 Beiträge
KH am PC zu leise.
plonika am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  3 Beiträge
Audio Kette: PC-Kopfhörer
Mr.Twister am 22.10.2016  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  10 Beiträge
geschlossener Funk KH am PC
MadEyeMoo am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  29 Beiträge
neuer KH rauscht am PC
BrandishedSteel am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  24 Beiträge
Verständnisfrage Stax SR44 und Co.
Nanuq am 21.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  7 Beiträge
Verständnisfrage + Kopfhörerwahl
radyes am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  9 Beiträge
KH am iRiver
Nattydraddy am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 16.10.2007  –  15 Beiträge
Verständnisfrage zu Kopfhörerverstärkern
Kilonzi am 25.09.2014  –  Letzte Antwort am 26.09.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.569 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedSoulRedeemer87
  • Gesamtzahl an Themen1.420.508
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.046.096

Hersteller in diesem Thread Widget schließen