AKG K280 Parabolic

+A -A
Autor
Beitrag
Blueline56
Stammgast
#1 erstellt: 29. Mrz 2019, 01:35
Hallo Foris,

ich habe oben genannten Kopfhörer seid 1996, habe ihn damals im Paket mit einem Marantz PM 64, Sony CDP 790 und Technics SB-7 LS aus einer Haushaltsauflösung mehr als günstig bekommen. In letzter zeit höre ich wieder öfters über den Kopfhörer und es macht auch Spaß, aber irgendwie ist immer das Gefühl da, daß da doch mehr gehen müsste und nun bin ich am überlegen einen anderen Kopfhörer zu kaufen. Habe aber absolut keine Ahnung was Kopfhörer betrifft, denke aber das ich für ca. 300€ Neu nicht viel besseres als den jetzigen AKG K280 bekommen werde, daher mein Gedanke gebraucht für maximal 300€ zu kaufen, was würdet ihr da vorschlagen? Angeschlossen wird er an einen Marantz PM 68, der nur für den Kopfhörer da wäre.
Danke schon mal in voraus
müllkramer
Stammgast
#2 erstellt: 29. Mrz 2019, 08:30
den akg parabolic habe ich vor zwei jahren aus dergelben tonne gezogen und kann dir sagen...soooo prall ist das ding nicht....im vergleich zu neueren geräten klingt er matt..müde..und wie aus dem eimer...da gibt es deutlich bessers.

bei einem buget von 300 kröten hast du eine immense bandbreite an sehr guten kopfhörern.

ich für meinen teil bin mittlerweile zum beyer-dynamic-fan geworden und mit den üblichen verdächtigen nach art der 800er,900er machst du garantiert nichts verkehrt.und da musst du auch nicht zu einem gebrauchten greifen.

lege noch `nen hunderter drauf und kaufe den dt 1990 pro...ich für meinen teil bin mit dem ding am ende angelangt,was dynamische kopfhörer angeht.


[Beitrag von müllkramer am 29. Mrz 2019, 08:34 bearbeitet]
Basstian85
Inventar
#3 erstellt: 29. Mrz 2019, 08:57
Du könntest das Budget auch aufteilen in Kopfhörer und Kopfhörerverstärker. AVRs und Vollverstärker sind nicht so optimal für KHs, da sie idR eine hohe Ausgangsimpedanz haben. Und Strom wird der Brocken sicher auch fressen. Und Platz. Aber das musst du wissen. Wenn du ihn tatsächlich fürs KH hören behalten willst, dann schau dir mal den DT880 an. Evtl. sogar die Edition 600ohm Variante.
Blechdackel
Stammgast
#4 erstellt: 29. Mrz 2019, 11:14
Ich halte die Kritik an den Kopfhöreranschlüssen von Vollverstärker für übertrieben. Ich bin z.B mit dem von meinem Telefunken RA 200 sehr zufrieden. Obwohl ich auch gelegentlich einen KHV nutze.
Ich neige dazu wenn man nicht auf Umsitzende Rücksicht nehmen muss, einen KH mit offener Bauweise zu nehmen.

Die Ratschläge mit Beyerdynamic DT 880 und DT 990 sind gut; selbst habe ich auch gute Erfahrungen mit dem German Maestro GMP 400.
Ersatzteilservice ist in beiden Fällen vorbildlich. Positiv für eine lange Nutzung.

Heiko
Ghoster52
Stammgast
#5 erstellt: 29. Mrz 2019, 12:22

German Maestro GMP 400

Wenn Du diesen noch besitzt brauchst Du kein Beyer, weil ähnliche Klangsignatur.
Ab AKG K612 - 712 ist eine Steigerung möglich.
Ich hatte mal einen K612 (mit OE-Mod), der hat viele KH "alt" aussehen lassen.
Blechdackel
Stammgast
#6 erstellt: 29. Mrz 2019, 14:21
Ja den GMP 400 besitze ich noch. Aber es geht ja um Blueline 56 und der hat einen K 280 Parabolic.
Der K 612 pro stammt ja auch vom sehr guten K 601 ab; ich persönlich würde aber Beyer oder German Maestro bevorzugen, ist aber nur meine persönliche Meinung(Firmenpolitik von Harman).

Heiko
Blueline56
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mrz 2019, 22:50

müllkramer (Beitrag #2) schrieb:
den akg parabolic habe ich vor zwei jahren aus dergelben tonne gezogen und kann dir sagen...soooo prall ist das ding nicht....im vergleich zu neueren geräten klingt er matt..müde..und wie aus dem eimer...da gibt es deutlich bessers.


Hmm, so schlecht klingt meiner aber nicht, matt oder gar Müde kann ich nicht bestätigen, vielleicht ist deiner nicht mehr 100% in Ordnung.

Danke für die Tipps, werde mal in nächster Zeit mir ein paar KH anhören, vielleicht finde ich ja das passende. Meine Musik ist Klassisch und Progressiver Rock wie zb. Led Zeppelin, Zappa, Yes, Marillion und ähnliches in der Richtung. Soviel ich weiß ist mein AKG ein halboffener KH, ist ein geschlossener für meine Musik besser?
Basstian85
Inventar
#8 erstellt: 29. Mrz 2019, 23:17
Eine Frage des Geschmacks und des Anwendungsszenarios. Wobei ich mal behaupte, dass die meisten für Zuhause, wo sie keine Isolation benötigen, Offene vorziehen. hier hatte ich mal was zu geschrieben...
Blueline56
Stammgast
#9 erstellt: 20. Apr 2019, 13:45
Danke für die Antworten bis jetzt. Ich habe jetzt mal den AKG K712 PRO ins Auge gefasst, sollte doch gut zu meiner Musik passen, bei den Amazon Kundenrezensionen wird jedoch immer wieder die nicht wertige Verarbeitung genannt oder auch das der AKG K702 praktisch von der Soundqualität fast gleichauf ist und der Aufpreis zum K712 PRO nicht gerechtfertigt wäre, kann da jemand was dazu sagen. Bei den ganzen Kundenrezensionen ist halt auch nicht klar, an was der Kopfhörer angeschlossen ist. Der Beyerdynamic DT-880 Edition 600 Ohms wäre auch eine Überlegung wert, nur ist da der Marantz PM68 dafür geeignet?
Exploding_Head
Inventar
#10 erstellt: 20. Apr 2019, 15:01

Blueline56 (Beitrag #9) schrieb:
Ich habe jetzt mal den AKG K712 PRO ins Auge gefasst, sollte doch gut zu meiner Musik passen, ...


Ich höre keine Klassik, aber für ProgRock würde ich den 612 bevorzugen; die 7xx haben für mich alle irgendwas im Hochton, dass mich damit Gitarren schnell nerven. Das mag aber subjektiv sein.

Ich bin wie einer meiner Vorredner auch inzwischen beim DT1990 am Endpunkt meiner Suche angekommen; Vorteil bei Beyerdynamic ist mE auch, dass man alles an Ersatzteilen sehr lange (und vergleichsweise günstig) nachkaufen kann. Den DT1990 gibts im Outlet beim Hersteller immer wieder mal als B-Ware unter 400€...

Ein K280parabolic liegt hier auch noch seit Ewigkeiten ungenutzt rum, aber der "knarzte" beim letzten Gebrauchsversuch vor Jahren schon - kA, ob das Kabel oder die Treiber im Dutt sind. Kann mich nicht entscheiden, ob der Aufwand, mal ein neues Kabel anzulöten, überhaupt lohnt, oder ob er doch in die Tonne gehört.
Blechdackel
Stammgast
#11 erstellt: 20. Apr 2019, 15:20
Die 600 Ohm Variante des DT 880 sollte gut mit dem Marantz funktionieren.
Ich habe noch nie die Erfahrung gemacht dass 600 Ohm-Hörer soviel anspruchsvoller sind. Ich habe aber auch nur ordentliche Hifi-Verstärker und einen Kopfhörerverstärker. An meinen PC mit seinem OnBoard-Soundchip schließe ich die auch nicht an.

Heiko


[Beitrag von Blechdackel am 20. Apr 2019, 15:21 bearbeitet]
Ghoster52
Stammgast
#12 erstellt: 20. Apr 2019, 15:29
Die AKG's der 6er und 7er Reihe klingen fast alle gleich.
Wer es günstig mag: K612
Mitte : K702 weil abnehmbares Kabel.
Der K712 ist teurer wegen den "sündhaft teuren" Gel-Polstern (Stückpreis 49€)
Hat ein ticken mehr Bass, lohnt aber den Aufpreis nicht.
Exploding_Head
Inventar
#13 erstellt: 20. Apr 2019, 17:23

Ghoster52 (Beitrag #12) schrieb:
Die AKG's der 6er und 7er Reihe klingen fast alle gleich.


Ich würde es so formulieren:

Die AKG's der 6er und 7er Reihe klingen alle fast gleich.

Wie gesagt, die 7ern haben da was im Hochton, was mich stört und ich beim 612er nicht so wahrnehme. Aber wie gesagt, das kann subjektiv bedingt sein. Ich mag ja auch den Hochton der Beyers...

Für den Preis ist der 612 jedenfalls schwer zu toppen.


[Beitrag von Exploding_Head am 20. Apr 2019, 17:24 bearbeitet]
Blueline56
Stammgast
#14 erstellt: 20. Apr 2019, 23:40
Den Beyerdynamic DT-880 Edition 600 Ohms gibt es beim Hersteller im Outlet als B-Ware für 129€, denke ich werde da zuschlagen. Danke nochmals für Eure Meinungen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K280 Parabolic
kabel7777 am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  3 Beiträge
AKG K280 Parabolic
BlackOrc am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  11 Beiträge
AKG K280 Surround
extremist am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  2 Beiträge
Was macht gute Kopfhörer aus?
oeppi65 am 30.07.2008  –  Letzte Antwort am 30.07.2008  –  10 Beiträge
Marantz Kopfhörer
TP1 am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  10 Beiträge
Kopfhörer
The_Gunner am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  11 Beiträge
3 Kopfhörer im Vergleich (<300?)
DanRey am 08.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  10 Beiträge
Kopfhörer an LS-Klemmen
ron6s am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  7 Beiträge
MacBook Kopfhörer
daniel.macbook am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  19 Beiträge
Kopfhörer an Verstärker an PC?
gescom am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 07.07.2014  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder862.845 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedRogerInord
  • Gesamtzahl an Themen1.438.969
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.381.292

Hersteller in diesem Thread Widget schließen