DT 1990 Pro kaputt?

+A -A
Autor
Beitrag
IchmagGemuese
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Apr 2019, 20:13
Guten Tag Forum,

gestern habe ich mir als Nachfolger für meinen DT880 einen DT1990 Pro gekauft.
Normalerweise war die Signalkette für den DT880 wie folgt:
PC (Asus Xonar DX Optischer Ausgang) --> Optischer Eingang meines Marantz PM6005

Das klang auch immer super, die Auflösung etc. war gut und bei weitem besser als über Cinch oder übers Mischpult. Beim DT1990 Pro habe ich nun das Problem, dass er mir deutlich zu basslastig vorkommt..
Am Marantz hört er sich bald an wie ein Bass boosted in-ear .
Komischerweise habe ich diese Probleme an meinem alten Luxman LV113, dem Mischpult oder direkt am PC nicht (oder zumindest nicht so stark ausgeprägt). Den Luxman kann ich nun aber nicht alltäglich benutzen, da der Phono-Eingang für den Plattenspieler dort frittiert ist.

Habe ich nun ein Paar defekte KH oder taugt der Marantz einfach nicht als KHV?
Basstian85
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2019, 20:20
Vollverstärker und AVRs haben meist eine sehr hohe Ausgangsimpedanz von mehreren 100ohm. Das boostet bei vielen dynamischen KHs den Bass. Hier und hier hast du was zum lesen. Und hier auch noch eine Erklärung dazu. Ich vermute, dass es daran liegt (Ich nehme an am Marantz war nichts verstellt)

Wenn er an den anderen Geräten nicht so basslastig ist muss es an denen liegen, nicht am KH selbst.


[Beitrag von Basstian85 am 07. Apr 2019, 20:22 bearbeitet]
IchmagGemuese
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Apr 2019, 20:27
Am Marantz war nichts verstellt, der läuft ganz normal im Source Direct Modus.
Also dann doch lieber nen separaten KHV? Welcher wäre da dann angebracht für die DT1990?

Update:
Ich bin gerade auf dieses Teil hier gestoßen: https://www.schiit.com/products/magni-1
Kann man das dann theoretisch über den Recorder-Out des Marantz einschleifen? Somit würde der Marantz als DAC fungieren und ich hätte noch die Möglichkeit meine Schallplatten dank des Phono Eingangs zu hören.
Würde das so funktionieren oder denke ich falsch?


[Beitrag von IchmagGemuese am 07. Apr 2019, 23:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DT 1990 + DAC/Soundkarte?
myh90 am 21.01.2019  –  Letzte Antwort am 07.03.2019  –  7 Beiträge
Der NEUE Beyerdynamic DT-1990 Pro
ZeroFail20 am 26.07.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2019  –  390 Beiträge
Beyerdynamic DT 880 Pro DT 990 Pro
Dwight am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  11 Beiträge
An Besitzer: Klanglicher Unterschied Beyerdynammic 880 pro vs 1990 pro ?
patrick12 am 18.01.2018  –  Letzte Antwort am 07.02.2018  –  16 Beiträge
DT 770 Pro verkaufen?
zuglufttier am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  5 Beiträge
DT 770 Pro knistert
RobPayne am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  3 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Pro
halfbase228 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  7 Beiträge
Beyerdynamic DT PRO Serie
Ralph_P am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  16 Beiträge
Beyerdynamic DT 770 Pro
Bassrocker am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  9 Beiträge
Den DT 990 pro
xXBassbreakerXx am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder862.845 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedRogerInord
  • Gesamtzahl an Themen1.438.969
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.381.287

Hersteller in diesem Thread Widget schließen