DT 770 und was kommt dann?

+A -A
Autor
Beitrag
unfrog
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Feb 2006, 15:33
Ich habe den DT 770 und muss leider sagen, dass er mir selbst für Electronic und Crossover, einfach zuviel Bass hat, auch am Corda Aria. (Verkaufe ihn auch , siehe "Biete").

Gleichzeitig habe ich den nicht nur so gekauft, denn ich finde etwas mehr Bass für druckvolle, "spaßige" Musik schon nicht schlecht.

Ich höre auch recht viel akkustische Instrumentalmusik und suche jetzt den Kompromiss:

Welcher Kopfhörer in der Preisklasse bietet denn noch relativ viel Bass bei gleichzeitiger Differenziertheit (die ich beim DT 770 schon noch recht gut finde)?

Ist es nun der DT 990 oder bedeutet die "Wärme" des HD 650, dass er auch Bässe gerne mag? Also sprich: Was füllt die Lücke zwischen neutralem Kopfhörer und DT 770?
Dake
Stammgast
#2 erstellt: 01. Feb 2006, 16:45
Also ich frage mich warum du nach einem bassbetonten KH suchst und dann sagst der DT 770 hätte so viel Bass, selbst bei Elektro etc., dass du ihn verkaufst^^
Das kommt mir so vor als wäre ein mehr oder weniger neutraler KH geeigneter für dich. Den 990 habe ich persönlich ja auch- und der Bass ist auch bei dem ziemlich stark. Manche Leute finden ihn sogar noch basslastiger als den 770 (da nenne ich vor allem mal wieder m00h^^).
Ich denke ein HD 650 wäre wohl eher etwas für dich- oder wenn du bei Beyer bleiben willst und nicht das bisschen mehr Geld für den HD 650 ausgeben willst ein DT 880. Auch der DT 880 hat einen tollen Tiefbass, aber einfach nicht so hervorgehoben wie bei DT 770 und 990 (jedenfalls der 2005er).

MfG,

Dake


[Beitrag von Dake am 01. Feb 2006, 16:46 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#3 erstellt: 01. Feb 2006, 16:48
Ich würd sagen erstmal ne ganze weile nix (:D), dann A900, dann bist du bei Sennheiser angekommen. (HD595 z.B.)

Probier den DT990. Der soll etwas "gebändigter" sein, als der DT770.

Muss es ein geschlossener sein?

m00h
unfrog
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Feb 2006, 18:36
danke, muss kein geschlossener sein.

habe ich mir schon fast gedacht.

bei "bassbetont" muss es ja noch etwas zwischen dt 770 und neutral geben. Ich werde wohl mal den DT 990 probieren und dann mal gucken... sind DT880 und HD650 wohl relativ bassmäßig gleichwertig.
-resu-
Inventar
#5 erstellt: 01. Feb 2006, 18:39

unfrog schrieb:
danke, muss kein geschlossener sein.

habe ich mir schon fast gedacht.

bei "bassbetont" muss es ja noch etwas zwischen dt 770 und neutral geben. Ich werde wohl mal den DT 990 probieren und dann mal gucken... sind DT880 und HD650 wohl relativ bassmäßig gleichwertig.


So wie ich immer höre schon ähnlich viel/wenig Bass.
Mit dem Unterschied, dass der 880 im allgemeinen heller abgestimmt ist, als der 650. Dadurch wirkt der 650 wohl etwas bassiger...

Gruss
Frank
SRVBlues
Inventar
#6 erstellt: 01. Feb 2006, 18:56
Wichtig ist ja eigentlich wie der Bass klingt und dann erst kommt die Lautstärke im Verhältnis zum Rest. Bei meinem DT860 ist der Bass sehr "leise", aber er klingt einfach Phantastisch.
Wenn Du die Möglichkeit hast, dann solltest Du auf jeden Fall den DT880 und DT990 in einer ruhigen Umgebung Probehören.

Chris
pillemann
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Feb 2006, 19:23
770 ftw
m00hk00h
Inventar
#8 erstellt: 01. Feb 2006, 22:03

pillemann schrieb:
770 ftw :D


DT880 FTW

@topic:
Ich finde schon, dass der HD650 udn der DT880 einen unterschiedlichen Bass haben. Allerdings fehlen mir dir Worte, das zu beschreiben, was wiederum einem ewig langen Text mit einem haufen Vergleiche zu optischen und tastsinnlichen Eindrücken führen würde.

Der HD650 ist einfach "runder" im Bass.
Denke, das passt.

m00h
Musikaddicted
Inventar
#9 erstellt: 01. Feb 2006, 22:24
Der DT880 hat einen sehr trockenen Bass.
Der HD650 hingegen einen sehr runden Bass (das passt wirklich sehr gut).
m00hk00h
Inventar
#10 erstellt: 01. Feb 2006, 23:01

Musikaddicted schrieb:
Der DT880 hat einen sehr trockenen Bass.
Der HD650 hingegen einen sehr runden Bass (das passt wirklich sehr gut).


Absolut uneingeschränkt deiner Meinung! (zur Abwechslung mal )

m00h
SRVBlues
Inventar
#11 erstellt: 02. Feb 2006, 16:19

Musikaddicted schrieb:
Der DT880 hat einen sehr trockenen Bass.
Der HD650 hingegen einen sehr runden Bass (das passt wirklich sehr gut).

Das bedeutet doch im Umkehrschluss, dass der DT880 einen eckigen und der HD650 einen nassen Bass hat, oder

Chris
Musikaddicted
Inventar
#12 erstellt: 02. Feb 2006, 17:25
Daher tuen mir die Ohren beim Beyer auch weh, wohingegen ich beim Senn immer ne Ohrenspülung gratis hab, was natürlich dem restlichen Klang den Weg wunderbar freimacht (entsprechende Musik vorausgesetzt)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DT 770 oder DT 770 Pro
unfrog am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  10 Beiträge
DT 770 und KHV
HAIFIZCH am 09.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  60 Beiträge
DT-770 oder DT-990 ?
Felge_der_Nacht am 25.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  5 Beiträge
DT 440 oder DT 770
Prig_20 am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  2 Beiträge
Neuverkabelung vom DT 770
derSchallhoerer am 21.02.2016  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  6 Beiträge
Neue Dt 770
karatz am 27.02.2012  –  Letzte Antwort am 28.02.2012  –  9 Beiträge
Beyerdynamic DT 770
Hifi-Junkey am 19.11.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  58 Beiträge
Beyerdynamic DT 770 ungemütlich ?
KeinBiervorVier am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  25 Beiträge
DT 770 Pro verkaufen?
zuglufttier am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  5 Beiträge
Beyerdynamic dt 770 pro
Kopfhörer1000 am 13.03.2019  –  Letzte Antwort am 14.03.2019  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.854 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedmarkifisch24
  • Gesamtzahl an Themen1.464.134
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.844.437

Hersteller in diesem Thread Widget schließen