Umfrage
ATH-A900 o. DT-770 '05 für Metal, etc. ?
1. ATH-A900 (85.7 %, 6 Stimmen)
2. DT-770`05 (14.3 %, 1 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

ATH-A900 o. DT-770 '05 für Metal, etc. ?

+A -A
Autor
Beitrag
-resu-
Inventar
#1 erstellt: 15. Mrz 2006, 15:08
Hallo,
habe soeben meinen DT-770M bei eBay verkauft (99 Euro) !

Nun soll ein neuer geschlossener her.
Soll auf jeden Fall bequemer werden, als der 770M

Gehört werden soll damit hauptsächlich härtere Gangart - Metal, HardRock, Ska, ...

Was meint ihr, welcher besser geeignet ist?
Hat den A900 eventl. schon jemand, bei dieser Musik, hören können?

Die Beyer´s gelten ja schonmal als ein wenig zu langsam für solch schnellen Kram - nur kann der A900 das besser?

Und was für einen "Charakter" hat der A900?
Kann ich, als Beyer-Fan, son Teil problemlos aufsetzen, oder klingen die doch SEHR anders?

Gruss
Frank

P.S. Musste mal eine Umfrage starten - noch nie gemacht
Silent117
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2006, 16:18
Als wohl einer der wenigen besitzer des a900 hier werd ich mal meine meinung dazu posten (zumal ich auch metal höre , aber auch schon punk und ska durchlaufen lassen hab).

Es kommt ziemlich darauf an was du dir wünscht...

Das klangbild eines A900 beschreib ich am besten so:
Höhen sind präsent (aber nicht aufdringlich) , Mitten sind etwas zurückhaltend (wobei nich so wie bei dem dt770) und der Bass is absolut göttlich.

Der Bass geht ziemlich tief runter und bei metal (SEHR KICKBASSLASTIG) zieht der kickbass auch ziemlich gut (stichwort: double bass blast). Der Bass legt sich auch nicht über alles drüber sondern unterstützt die "smoothen" mitten einfach nur.

Räumlichkeit wird oft mit dem a900 getested da es in seinem preissegment der räumlichste kopfhörer ist , egal ob geschlossen oder offen. Preislich drüber gibts bessere , aber auch nicht viele. Dies ist eine der Eigenschaften die ich an dem A900 liebe weil er "bühnenfeeling" rüber bringt aber trotzdem es noch meistert entspannte musik auch entspannt und nicht aggresiv rüber bringt.

Also mein vote GANZ KLAR A900.

Die frage du dir stellen solltest ist was du an dem dt770 geschätzt hast und ob du das im A900 auch finden wirst...

Metal is absolut das revier des A900 und ich stell mir den Dt770 ziemlich komisch bei sowas "musikalischem" wie Ska vor (vor allem sowas wie Ska-P) , da wird der A900 DEUTLICH punkten.

Also metal leichte überlegenheit und bei punk & ska auf ALLE fälle DEUTLICH überlegen...
m00hk00h
Inventar
#3 erstellt: 15. Mrz 2006, 16:23
Meiner bescheidenen Meinung nach ider DT-770 für nichts zu gebrauchen, wenn man mal von Elektronischem Krams und Ambientmusik absieht.

Von daher kann der A900 das nur besser machen...also Metall ect.

m00h
-resu-
Inventar
#4 erstellt: 15. Mrz 2006, 16:43
Silent:
Wie schaut´s mit richtig hohen Lautstärken und Geschwingkeit aus?
Packt er das ebenfalls ordentlich? Stichwort "Ohrenbluten" und Konzert-Feeling

Am DT-770M hab ich irgendwie nichts so wirklich geschätzt - im Gegensatz zum 880.
Drückte zu sehr, isolierte zu sehr, wurde zwar laut genug, aber meiner Meinung nach nicht schnell genug.

Mal sehn ... der Preisunterschied würd mich nicht umhaun - nur eben das Problem des "Nicht-Vorher-Hören-Könnens"

m00hk00h:
Bevor du bei Bluetin bestellst - frag vorher mal bei mir nach ^^ ... wenn ich bis dahin noch nix gesagt habe.


Und nun die anderen weiter kommentieren !!

Gruss
Frank
m00hk00h
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2006, 16:49

-resu- schrieb:

m00hk00h:
Bevor du bei Bluetin bestellst - frag vorher mal bei mir nach ^^ ... wenn ich bis dahin noch nix gesagt habe.


...geht klar Cheffe!


Und wegen dem Probehören:
Der nächste Kandidat, dem wir hier einen A900 aufs Auge drücken, kommt bestimmt. Dem kannst du deinen dann ohne viel Verlust weiterverscherbeln!

m00h
Silent117
Inventar
#6 erstellt: 15. Mrz 2006, 18:11
hi,

meinst mit hoher geschwindigkeit richtig schneller death/black metal? Oder woran setzt das fest. Wenn du das meinst , dann packt der a900 auch locker slayer noch ^^

Pegelfest is das teil auch ziemlich sofern du deine finger vom EQ lässt. Wie laut du hörst weiss ich nich aber den a900 kannst du WEIT ÜBER DAS GESUNDE HINAUS hören

Nur schlägt die membran wenn du den bass weiter aufdrehst hinten gegen die muschel , aber das is weit hinter der grenze bei dem ich das teil aufm kopf haben will
-resu-
Inventar
#7 erstellt: 15. Mrz 2006, 18:39

Silent117 schrieb:
meinst mit hoher geschwindigkeit richtig schneller death/black metal? Oder woran setzt das fest. Wenn du das meinst , dann packt der a900 auch locker slayer noch ^^


Genau das meinte ich - klingt gut ;-)
*grübel*

Weiss jemand was mit "machiavelli193" passiert ist - sein Account ist gelöscht. Hätte ihn gern mal zum A900 interviewt
Hat wahrscheinlich keiner irgendwelche Daten von Ihm, was!?

Im Moment denke ich, dass ich n A900 mitbestelle - die Gelegenheit dürfte sich so schnell nicht wieder ergeben.
Verkaufen kann ich Ihn immernoch wieder...

Gruss
Frank
m00hk00h
Inventar
#8 erstellt: 15. Mrz 2006, 21:08
[quote="-resu-"]
Weiss jemand was mit "machiavelli193" passiert ist - sein Account ist gelöscht. Hätte ihn gern mal zum A900 interviewt [/quote]

Der K701-Thread hat halt so manche Opfer gefordert.
Wenigstens ist Musicaddicted bald von seiner Reise zurück...*froi*
Dann ist die Preußen-Connection wieder komplett!

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 16. Mrz 2006, 08:01 bearbeitet]
tv-paule
Inventar
#9 erstellt: 15. Mrz 2006, 22:52

m00hk00h schrieb:


Der K701-Thread hat halt so manche Opfer gefordert.



????????
Wieso ?

Gibt`s was Schöneres als den 701er ?


Paule

P.S. übrigens ist mein K701 auch ein Preusse, weil aus dem " .......Hinterhof" (Und ich fast )


[Beitrag von tv-paule am 15. Mrz 2006, 22:53 bearbeitet]
saint.panda
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Mrz 2006, 14:54
Ich hatte beide (A900, DT 770-80) und fand den DT 770-80 etwas besser für Metal. Zugegeben, ich bin kein überzeugter Metal Hörer, aber der Beyer klang im Gegensatz zum A900 etwas roher und naturgewaltiger.

Wo es dem A900 an mittleren Mitten fehlt, so fehlt es dem 770-80 an unteren Mitten. Dadurch wird der Bass noch etwas stärker akzentuiert und er klingt auch generell etwas kühler als der A900. Der A900 hat einen etwas U-förmigen Frequenzgang.

Bassmäßig ist der 770 natürlich etwas stärker, aber beide sind nicht besonders stark was Bassdefinition angeht. Etwas schwammig bei beiden kopfhörern, aber im akzeptablen Rahmen.

Soundstage ist beim A900 etwas besser (größer und mehr 3D), klingt aber auch etwas distanzierter.

Die unteren Höhen vom 770-80 sind gut ausgeprägt, aber wenns an die 2-stelligen KHz geht, ist der Beyer etwas stumpf. Der A900 ist da besser, kann aber mitweilen etwas scharf klingen.

Wie dem auch sei, ich finde beide sehr gut. Der Vorteil beim 770-80 ist sicherlich, dass man ihn wieder ohne Geldverlust zurückgeben kann.

Der DT 770-80 ist auch besser als der DT 770-250. Keine Ahnung wie der DT 770M klingt.


[Beitrag von saint.panda am 16. Mrz 2006, 14:57 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#11 erstellt: 16. Mrz 2006, 17:15
@panda

bei metal kommts doch gerade auf tiefe mitten und bassdefinitionen an weil sonst alles zum einheitsbrei wird.

Mit metal meinen wir auch "richtigen" metal also within temptation oder so ist zu "melodisch" da ist der DT770 besser.

Nur bei echtem metal is der a900 da überlegen... Is meine meinung...
hendrik_schmitz
Stammgast
#12 erstellt: 16. Mrz 2006, 19:17

Silent117 schrieb:
@panda

bei metal kommts doch gerade auf tiefe mitten und bassdefinitionen an weil sonst alles zum einheitsbrei wird.

Mit metal meinen wir auch "richtigen" metal also within temptation oder so ist zu "melodisch" da ist der DT770 besser.

Nur bei echtem metal is der a900 da überlegen... Is meine meinung...


meinst du mit echtem Metal Powermetal á la Gamma Ray, Stratovarius und Hammerfall? Das ist nämlich genau die Richtung die ich am liebsten höre.

Du hattest mir ja seinerzeit den A900 nahegelegt, nun komme ich doch ein bißchen ins Grübeln...

Silent117
Inventar
#13 erstellt: 17. Mrz 2006, 00:54
@hendrik schmitz

ich konkretisier das mal:

power metal ála iced earth , the dogma oder gamma ray haben eine bassgitarre die ziemlich tief abgestimmt ist und das schlagzeug was ordentlich reinhaut --> beides bassbereich

also muss ein bassbereich eines kopfhörers ziemlich _definiert_ sein , d.h. alles "klar" wiedergeben und etwas nicht matschig wiedergeben.

Die männliche stimme is meistens in den tiefen mitten oder in den tiefen höhen (stratovarius) zu suchen. E-gitarre --> gesamter mittenbereich.

D.h. mitten und bass müssen definiert sein , stärke ist vorerst egal.

Höhen müssen bei orchestralen einlagen ziemlich gut sein (stratovarius , dimmu borgir z.b.).

Der kickbass (d.h. ein schneller kurzer Basston/Bassstoss und kein langgezogener bassdröhn) sollte gut sein (sprich: schnell) weil im metal ziemlich oft double bass benutzt wird (beide bassdrums schnell hintereinander).

Der Dt770 ist eher auf Techno , Elektronika zugeschnitten. Der fehlende kickbass macht doublebass zum albtraum (wenn man anderes gewohnt ist) und ich finde den bass zwar ÄUSSERST kräftig aber leider nicht definiert und klar. D.h. bassgitarre wird schwer von tiefem gesang und/oder growl zu unterscheiden.

Deswegen finde ich für metal (fast alle richtungen , bis auf gothic metal und generell sachen die in den gothic bereich rein gehen (aufgrund der "techno" einlagen)) den a900 klar besser.
hendrik_schmitz
Stammgast
#14 erstellt: 17. Mrz 2006, 08:10
geniale Antwort, vielen Dank für die Mühe.

Dann ist der 900er ja die richtigen Entscheidung.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DT 440 vs ATH-A900
maduk am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  8 Beiträge
ATH-A900 ?
Florian_Wardell am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  23 Beiträge
ATH-A900
maduk am 16.06.2006  –  Letzte Antwort am 17.06.2006  –  2 Beiträge
ATH A900
romance_8 am 14.07.2007  –  Letzte Antwort am 16.07.2007  –  10 Beiträge
ATH-A900 allroundfähig?
theronin am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  36 Beiträge
Welchen davon ? ATH-W1000, AKG K701, ATH-A900, Beyerdynamic DT 770
serkon am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2008  –  38 Beiträge
ATH-A900 - das richtige?
MacFrank am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  20 Beiträge
ATH-A900 ist angekommen
00gurke am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  6 Beiträge
ATH-A900 zu verkaufen
SoulPower'74 am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  5 Beiträge
ATH-A900 oder A900 LTD kaufen?
chewie am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.682 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedbelleSlics
  • Gesamtzahl an Themen1.463.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.836.643

Hersteller in diesem Thread Widget schließen