Welcher Kopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
Heinzrot
Stammgast
#1 erstellt: 30. Mrz 2006, 15:49
Hallo,
ich möchte mir gerne einen guten Kopfhörer zulegen.
Er wird einfach nur am meinem Rückprojektionsfernseher von Thomson angeschlossen.
Was für einen Kopfhörer empfehlt ihr mir damit man einen ordentlichen Klang hat.
Preis bis ca. 130€.
Gruß
Heinzrot
tv-paule
Inventar
#2 erstellt: 30. Mrz 2006, 16:50
Hi,

für diese Zwecke macht`s ein guter Allrounder, den Du auch wunderbar für Musikhörer verwenden kannst.
Deshalb meine Empfehlung:
Einen Sennheiser HD 595 !

Kostet online so um die 110-120 Euronen.

mit Gruss
Paule

P.S. verschiedene andere KH`s, die sogar billiger sind sind natürlich auch geeignet.
Nur eben der HD595 ist in seiner Preislage ein Top-Hörer, machtste nie was falsch, sieht auch noch schick aus, trägt sich gut und läuft eigentlich unkritisch an jeder Quelle!


[Beitrag von tv-paule am 30. Mrz 2006, 16:54 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#3 erstellt: 30. Mrz 2006, 20:41
HD595 ist generell geeignet, nur je nachdem was du damit machen möchtest, gibt es vielleicht andere, die noch besser genau zu deinem Einsatzgebiet passen.

Also, gehts nur um Fernsehen, oder auch um (Musik-)DVDs?
Wenn Musik, was für welche?

m00h
Heinzrot
Stammgast
#4 erstellt: 31. Mrz 2006, 06:59
Hallo,
erst mal danke für eure Antworten.
Habe mir den HD595 mal angeschaut.
Was ich nicht schlecht fände wäre ein kabelloser Kopfhörer. Also zu 80% Fernseher 20% Musik - ich höre so ziemlich alles von Dire Straits über George Michael bis zu den Toten Hosen Live im Wiener Burgtheater.
Was haltet ihr von AKG Hearo 777 Quadra - im Media Makt für 119€ gesehen.
Gruß
Heinzrot


[Beitrag von Heinzrot am 31. Mrz 2006, 07:00 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#5 erstellt: 31. Mrz 2006, 08:01
Mit anderen Worten bist Du eher Glotzer als Hörer, zumal das, was Du da bei den 20% Musik als Beispiel nennst, eher etwas ...unambitioniert ist

Normalerweise sind Funk-KH aufgrund ihrer oft blassen und unmusikalischen Darbietung hier bei uns nicht angesagt, in 9 von 10 Anfragen raten wir deshalb davon ab.

Dies hier scheint mir der 10. Fall zu sein. Geh' hin in Frieden und hol' Dir einen Funk-KH - irgend einen. Zum Fernsehen eine wirklich feine Sache, meine Frau hat den AKG 305 für solche Zwecke, und ist wirklich zufrieden.
Heinzrot
Stammgast
#6 erstellt: 31. Mrz 2006, 08:36
Hallo,
ne du - Musik ist schon extrem wichtig. Aber da habe ich meine Anlage für. Meine kleinen Cantonis (Karat) sind da echt Spitze.
Den kopfhörer habe ich wenn ich einfach mal eine ruhe (oder eher meine Frau?) haben will. Also kann man avon ausgehen das man mit nem Funkko. nicht so viel spaß hat?
Gruß
Heinzrot
tv-paule
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2006, 09:19

Heinzrot schrieb:
Hallo,
ne du - Musik ist schon extrem wichtig. Aber da habe ich meine Anlage für. Meine kleinen Cantonis (Karat) sind da echt Spitze.


Hi,

das wollen wir Dir gern glauben.
Aber unterschätze bloss mal einen sehr guten KH nicht!
Da müsstest Du schon in sehr hohe vier- bis fünfstellige Beträge bei Boxen investieren, um z.B. wie in meinem Fall das Klangspektrum eines AKG K701 hinzukriegen.
Natürlich kann Dir kein KH das "freie Hörgefühl im Raum" per Boxen oder Live wiedergeben, Du wirst bei KH-Hören immer was auf Deinem Kopf haben müssen.

Bei mir jedenfalls stehen unten in unserem grossen Wohnzimmer auch wunderbare, klanglich erhabene Boxen, eine tolle, audiphile Anlage und auch noch ein toller Flachmann (der 9986 von Philips).
Und noch ein toller KHV, woran entweder mein K701 oder mein HD650 hängt - nie und nimmer möchte ich jetzt noch auf KH verzichten !
So schnell geht`s !

Wie gesagt, ich bleibe bei meiner Empfehlung für einen HD595, insbesondere auch deshalb, weil Dein Musikbereich doch sehr "breit" ist. Damit kommt so ein Allrounder sehr gut zurecht. Und braucht nicht unbedingt einen KHV.


mit Gruss
Paule
tv-paule
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2006, 09:26

Nickchen66 schrieb:


Normalerweise sind Funk-KH aufgrund ihrer oft blassen und unmusikalischen Darbietung hier bei uns nicht angesagt,



Hi Nickchen,

mal eine andere Frage, diese Funkdinger übertragen doch in einem bestimmten Frequenzbereich.
Kann es eigentlich passieren, dass durch ihre Verwendung irgendwie auch Störimpulse ausgeteilt werden, also andere Geräte, Anlagen usw. eventuell Störungen bekommen könnten ??
Ich weiss, dumme Frage!
Aber wir haben beispielsweise in unserem Haus die Verwendung funkbasierender Geräte deutlich eingeschränkt, indem wir unsere Festnetztelefonie wieder auf schnurgebunden umgestellt haben - ist übrigens kein Aprilscherz

besten Gruss
Paule
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 31. Mrz 2006, 10:49
Ich weiß nicht so recht, Paul.

Auf jeden Fall ist im Alltag die Problematik mit den Funk-KH prinzipiell mit der von Funk-Telefonen durchaus vergleichbar. Nur daß sie -ich vermute auf Grund des noch komplexeren Signals / der höheren "Datenmenge" noch- anfälliger sind für Aussetzer und Rauschen. Sichtkontakt zur Sendestation ist schon angebracht.

Inwieweit sie selbst streuen - keine Ahnung. Sie sind aber selbst recht anfällig für sowas. Mein elektronischer Trafo für die Niedervoltbeleuchtung ist durchaus zu hören - bißchen. Für den Arte Themenabend o.ä. ist die ganze Problematik aber eher nachrangig.

Topic
Der schiere Klangunterschied zwischen Kabel und Funk ist schon gewaltig. Ein guter Funkiger klingt mal gerade eben wie ein sehr schlechter Kabeliger. Nimm den HD595. Der wird aber bei den Dire Straits etwas besser abschneiden als bei den toten Hosen, da er auf alles eine sanfte Note draufpackt.


[Beitrag von Nickchen66 am 31. Mrz 2006, 11:16 bearbeitet]
tv-paule
Inventar
#10 erstellt: 31. Mrz 2006, 16:18

Nickchen66 schrieb:
Ich weiß nicht so recht, Paul.



Hi,

- sorry, kurz offtopic -

lieber Nickchen nur mal kurz zur Erklärung :
Das wir wieder auf schnurgebundene Telefonie im Haus umgestiegen sind, ist einzig darin begründet - und meinetwegen lacht jetzt - dass wir die vorhandene Funkwellen-Belastung, auch wenn Sie weit unter den Grenzwerten liegt, wenigstens etwas minimieren wollen.
Und da meine Frau sowieso mehr auf "dem natürlichen Trip" ist - z.B. lehnen wir Mikrowellen-Gerichte ab - passt das gut in unsere (naja, eher Ihre) Lebensphilosophie rein.

Ich weiss, wir haben da einen kleinen/grossen Klapps!
Aber irgendwie haben wir das alle!

- Ende OT -
Danke!


mit Gruss
der paule
Jazzy
Inventar
#11 erstellt: 31. Mrz 2006, 17:46
Hi!
Ich als Techniker und Informatiker finde das garnicht dumm.
Solange Funkstrahlung ungenügend erforscht ist,braucht man sich doch nicht ohne Not zu Hause damit belasten.
Am Anfang dachten auch alle,Röntgen sei ungefährlich.
Grobes Beispiel,ich weiß.
Nickchen66
Inventar
#12 erstellt: 31. Mrz 2006, 17:55
Ich hab' mich aus den gleichen Gründen auch bewußt gegen W-LAN entschieden und das gute als Kat5 beibehalten.
tv-paule
Inventar
#13 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:24
Hi,

und auch deshalb sind für mich Funk-KH`s tabu.
Und deren Klang sowieso, obwohl ich hier ehrlich sein muss, denn ich habe bisher noch nie einen Funk-KH gehört.

beste Grüsse
Paule

P.S. aber so ganz kann ich der neuen Technik nicht abschwören, denn ausserhalb des Hauses habe ich natürlich auch mein Handy. Im Auto sogar mit werkseitig eingebauter Bluethot-Freisprechanlage (Grammatik sorry)!
Heinzrot
Stammgast
#14 erstellt: 04. Apr 2006, 19:46
Hallo an alle
So hier die Geschichte - vorab hätte ich mal sofort aúf euch gehört!
Also habe mir am Samstag den Agk 777 gekauft. Zuhause audgepackt und was soll ich sagen -Klangergebnis eher unbefriedigend. Und das schlimmste - ein ständiges Rauschen, welches trotz Umstellung des Senders kaum besser wurde.
Heute habe ich den Händler angerufen und ihm von meinen Eindrücken erzählt.
Ergebnis: U´mtausch der AKG in zu einem Beyerdynamic Dt 880.
Also den finde ich echt spitze.
Was meint ihr - war das eine gute Wahl?
Gruß
Heinzrot
Nickchen66
Inventar
#15 erstellt: 04. Apr 2006, 19:52
Heinzrot
Stammgast
#16 erstellt: 04. Apr 2006, 19:57

Was hälst du von einem Kopfhörerverstärker - kannst du mir einem empfehlen?
Gruß
Heinzrot


[Beitrag von Heinzrot am 04. Apr 2006, 19:57 bearbeitet]
-resu-
Inventar
#17 erstellt: 04. Apr 2006, 19:59

Heinzrot schrieb:
:prost
Was hälst du von einem Kopfhörerverstärker - kannst du mir einem empfehlen?
Gruß
Heinzrot


Entweder einen B-Tech (umgebaut/gelötet) - ab 40 Euro
Oder einen Amity HPA6S - neu 285 Euro (oder eventl. gebraucht von mir)

Oder noch viel teurer wenn du willst...

Frank

P.S. Sinnvoll wahrscheinlich schon - je nach dem wo der Kopfhörer jetzt dran hängt. Gerade bei einem Beyer wird´s sicher was bringen...


[Beitrag von -resu- am 04. Apr 2006, 20:03 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#18 erstellt: 04. Apr 2006, 20:11

The amp also needs to be a beast cause these cans are extremely power-hungry.
Schaff Dir besser einen an. Der BTech reicht aus.
m00hk00h
Inventar
#19 erstellt: 04. Apr 2006, 20:53
DT880: augezeichnete Wahl.
KHV: vor allem bei ihm von Nöten, um 100% zu bekommen.

Wollte das nur noch mal bestätigen!

m00h
Heinzrot
Stammgast
#20 erstellt: 05. Apr 2006, 07:07
Hi,
wo bekommt man den so einen BTech und wie sieht der aus?
Gruß
Heinzrot
-resu-
Inventar
#21 erstellt: 05. Apr 2006, 08:20

Heinzrot schrieb:
Hi,
wo bekommt man den so einen BTech und wie sieht der aus?
Gruß
Heinzrot


Mit der Suchfunktion bekommt man Antworten auf SEHR viele Fragen

Kurz:
Bei ELV.de bestellen und MINDESTENS 2 Bauteile auslöten, damit der Klangregler ausser Gefecht ist.

Wenn man davon wenig Ahnung hat: Mir ne PM schicken, ich bastel das Teil dann für dich zusammen.

Frank
Nickchen66
Inventar
#22 erstellt: 05. Apr 2006, 10:26
Alles wissenswerte findest Du hier
Heinzrot
Stammgast
#23 erstellt: 06. Apr 2006, 10:33
-resu-
Inventar
#24 erstellt: 06. Apr 2006, 10:47

Heinzrot schrieb:
Hallo,
was halter ihr von dem
http://cgi.ebay.de/B...tem#ebayphotohosting
oder
von dem
http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Der Behringen ist wohl nicht das tollste - und sieht zudem SEHR bescheiden aus.

Der Amity (angebotenes Modell ist der HPA6S (Nicht X)) ist ne feine Sache. Hier im Forum sehr beliebt, super aufgebaut, sieht schön aus - rundum schön.
Allerdings wird die Auktion noch gut hoch gehen ... NP liegt bei 285 Euro !

Der "billig" B-tech klingt genauso wie der Amity.

Gruss
Frank
Heinzrot
Stammgast
#25 erstellt: 06. Apr 2006, 18:19
Hallo an alle,
habe mir gerade den B-Tech 928 bei ELV bestellt.
Ich versuche es mal selber mit dem Umbau. Welche Teile benötige ich denn für den kompletten Umbau. Gibt es eine Anleitung dazu in Deutscher Sprache.
Vielen Dank für eure Tipps - werde ab jetzt sofort auf euch hören. Resu - danke dir nochmal für dein Angebot - aber ich freue mich schon ein bißchen aus das basteln. Falls e s nicht klappt, hoffe ich das dein Angebot noch gilt. Du sagtest das es schon was bringt zwei Teile herauszulöten. Welche genau?
Gruß
Heinzrot
P.S. Wie lang dauert es wohl bis das gute Stück da ist?
-resu-
Inventar
#26 erstellt: 06. Apr 2006, 19:41

Heinzrot schrieb:
Welche Teile benötige ich denn für den kompletten Umbau. Gibt es eine Anleitung dazu in Deutscher Sprache.

P.S. Wie lang dauert es wohl bis das gute Stück da ist?


Dauert 3-4 Werktage.

Anleitung hier:
http://www.hifi-foru...um_id=110&thread=991

Auf einer der letzten Seiten habe ich auch genaue Teileliste incl. Bestellnummern gepostet.

Gruss
Frank
Heinzrot
Stammgast
#27 erstellt: 07. Apr 2006, 15:20
Hallo Resu,

habe gerade die Kleinteile per E-Mail bestellt.
MAl sehen wann alles da ist.
Werde den laufenden Stand bekannt geben.
Gruß
Heinzrot
Heinzrot
Stammgast
#28 erstellt: 08. Apr 2006, 18:27
Hallo,
Kommando zurück. Habe mir gerade den Amnity (6´er)ersteigert. Mit Versand ~ 185€.
Naja - doch teuer. Hoffe das es die richtige Entscheidung war. Die Teile vom B- Tech habe ich eute auch storniert.
Gruß
Heinzrot


[Beitrag von Heinzrot am 08. Apr 2006, 18:28 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#29 erstellt: 08. Apr 2006, 19:01
Der Prestigewert des Amity ist sicher um etliches höher anzusetzen. Punkt.
The_Writer
Stammgast
#30 erstellt: 08. Apr 2006, 19:07
ich würde sagen der Sennheiser HD 595 die sennheisers haben eine super klangqualität. ich habe einen mx 500 für meinen mp3 player dann hab ich mir einen pxc 250 gekauft mein vater hat ein hd 600 ich hab eigentlich nur gutes von den sennheiser gehört.
m00hk00h
Inventar
#31 erstellt: 08. Apr 2006, 19:46

Heinzrot schrieb:
Hallo,
Kommando zurück. Habe mir gerade den Amnity (6´er)ersteigert. Mit Versand ~ 185€.


Welches Modell genau?

m00h
Heinzrot
Stammgast
#32 erstellt: 08. Apr 2006, 20:15
AMITY HPA 6X
Nickchen66
Inventar
#33 erstellt: 08. Apr 2006, 20:21
...also Franks in schwarz. Prima Teil, aber daß Frank seinen jetzt zugunsten des BTech Mod versilbert, sollte Dir zu denken geben. Gemein, sowas zu sagen, aber Du hast ja um Meinungen gebeten.
Heinzrot
Stammgast
#34 erstellt: 08. Apr 2006, 20:27
Meinst du mit zu versilbern - Geld draus machen? Ich wollte seinen ja kaufen - er wollte ihn ja nicht zu einem besseren Kurs abgeben - so wie ich es verstanden habe - wußte er nicht ob er ihn überhaupt hergeben will -und das war der Grund für meinen Umschwung zum Amity. ----
Aber schwarz ist nur der Korpus laut Bild. Weiter oben im Beitrag ist die Auktion zu sehen-
Mach mir kein schlechtes Gewissen - hörst du
Gruß
HR
-resu-
Inventar
#35 erstellt: 09. Apr 2006, 09:18

Nickchen66 schrieb:
...also Franks in schwarz. Prima Teil, aber daß Frank seinen jetzt zugunsten des BTech Mod versilbert, sollte Dir zu denken geben.


Das steht, wie er schon sagte, noch nicht ganz fest.
Wenn´s irgendwie geht, werd´ ich doch versuchen ihn zu behalten - alleine schon der Abschirmung wegen

Es kommt auf jeden Fall noch nen B-Tech dazu...

Frank
SRVBlues
Inventar
#36 erstellt: 09. Apr 2006, 10:42
Mit dem schwarzen Korpus sieht der Amity auch nicht schlecht aus. Aber auf dem Alu sieht man den Staub nicht

Chris
Heinzrot
Stammgast
#37 erstellt: 10. Apr 2006, 16:23
Hallo - der B-Tech ist jetzt doch da. Zum Stornieren war es zu spät. Wenn er schon mal da ist. Welche Teile muß ich den herauslöten um den Klangregler auszusetzen.
Gruß
HR
Heinzrot
Stammgast
#38 erstellt: 10. Apr 2006, 17:01
die grnen sind raus
-resu-
Inventar
#39 erstellt: 10. Apr 2006, 17:15

Heinzrot schrieb:
der B-Tech ist jetzt doch da. Zum Stornieren war es zu spät.


Wenn du Ihn mir günstig abgeben willst...
Kann ich immer mal gebrauchen.

Frank
Heinzrot
Stammgast
#40 erstellt: 10. Apr 2006, 17:42
Weiß ich noch nicht - ob ich den wieder abgebe. Also ich finde der hört sich so schon ganz gut an. Vieleicht motze ich den richtif auf. Mal sehen. Bin mal gespannt wie der Amity klingt. Der B-Tech war erst sehr dumpf. Nachdem ich die grünen Dinger raus hatte - sehr hell´und wenig Bass. Wie wohl der Amity ist? Habe Null Vorstellung!
Gruß
HR
Heinzrot
Stammgast
#41 erstellt: 14. Apr 2006, 15:09
Hallo, so der Amity ist nun auch da. Also optisch ist er natürlich viel schöner als der B-Tech. (Übrigens ELV hat in mir auch in silber geliefert) - Klanglich ist der Amity aber kaum vom B-Tech zu unterscheiden- MAch ich was falsch?
Also - hätte ich beide KHV voher verglichen hätte der B-Tech auf ganzer Linie überzeugt. Aber was soll denn das mit dem Umbau des B-Tech? Nach dem entfernen der beiden günen Widerstände(?) klingt der doch fast schon genauso wie der Amity! Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht ob die sich unterscheiden - und das liegt mit Sicherheit nicht an meinem Gehör - bin für sehr gute Ohren bekannt.
????????
Gruß
HR
Nickchen66
Inventar
#42 erstellt: 14. Apr 2006, 15:29
Vordergründig hast Du sicher recht. Aber mit vernünftigen Kondensatoren legt der BTech noch mal gut einen drauf bei Feinheiten und besonders bei der Räumlichkeit. Wenn Du mal _ganz genau_ hinhörst, wird der Amity da noch die Nase vorne haben...das hoffe ich zumindest.
Heinzrot
Stammgast
#43 erstellt: 14. Apr 2006, 18:51
Das hoffe ich auch - HAt jemaqnd mal einen CD- Tipp - wo man das Potential raushören könnte - oder was auch nicht schlecht wäre - was hört ihr denn so am liebsten übern Kopfhörer?
Gruß
HR
m00hk00h
Inventar
#44 erstellt: 14. Apr 2006, 21:02

Heinzrot schrieb:
Das hoffe ich auch - HAt jemaqnd mal einen CD- Tipp - wo man das Potential raushören könnte - oder was auch nicht schlecht wäre - was hört ihr denn so am liebsten übern Kopfhörer?


Sagen wirs mal so:
Ich hab nur Kopfhörer.

Ansonsten brauchen sowohl der B-Tech wie auch der Amity einbrennzeit. Besonders der Amity dürfte noch mal ordentlich was rausholen, wenn ich daran denke, was der Aria die ersten 100 Stunden für Verbesserungen gezeigt hat.
Aber erwarte bitte kein Wunder, aber ich wollt nur erwähnen, dass es so ist!

m00h
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer bis 130 ?
Doc_Holliday89 am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  12 Beiträge
Kopfhörer
gargaron am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  3 Beiträge
Welcher Kopfhörer (bis 100?)???
hybridTherapy am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  14 Beiträge
Welcher Onlineshop für Kopfhörer?
Titus_der_5. am 02.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  7 Beiträge
Kopfhörer
Sirius_Alpha am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  22 Beiträge
MacBook Kopfhörer
daniel.macbook am 28.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  19 Beiträge
Surround Kopfhörer
zergo11 am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  2 Beiträge
welcher Kopfhörer und Kopfhörerverstärker
pedrosch am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  54 Beiträge
Welcher Kopfhörer???
stage_bottle am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  12 Beiträge
Welcher Kopfhörer ???
corcoran am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  78 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.642 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedKeytFloltah
  • Gesamtzahl an Themen1.463.645
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.835.070

Hersteller in diesem Thread Widget schließen