Erfahrungen mit Ultimate Ears Super Fi 3 Studio

+A -A
Autor
Beitrag
da_kNuRpS
Inventar
#1 erstellt: 05. Apr 2006, 15:09
Hallo,

ich bin gerade am überlegen mir für meinen Sony Walkman neue hochwertigere Kopfhörer zuzulegen. Nach langem suchen bin ich auf die in Deutschland nicht erhältlichen Ultimate Ears Super.Fi 3 Studio gestoßen (Preis ca. 100 $). Hat jemand Erfahrungen mit diesen In-Ear Kopfhörern?

Vielen Dank für eure Hilfe
Silent117
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2006, 15:23
Denke nicht das du hier so viel resonanz finden wirst , da sie eben hier ziemlich unbekannt sind. Sowie fast alle >100$ iem´s...

www.head-fi.org

dort wirst in massen fündig ^^
da_kNuRpS
Inventar
#3 erstellt: 05. Apr 2006, 15:33
Danke für den Tipp!

Vielleicht kommt auch hier noch der eine oder andere Erfahrungsbericht
Silent117
Inventar
#4 erstellt: 05. Apr 2006, 15:35
Wir würden uns FREUEN!

weil es gibt nicht gerade viel mit hochwertigen IEM´s hier

bin mit glubsch zur zeit einer der wenigen aktiven mitglieder mit besseren IEM´s
Nickchen66
Inventar
#5 erstellt: 05. Apr 2006, 19:19
Silent, laß Dich bloß nicht entmutigen! Wir sind heilfroh, daß wir Dich haben ( und Du uns die ganze Arbeit mit den IEMs ersparst).

Nee, im Ernst, wenn nicht die AKG K81 rausgekommen wären, hättest Du mich womöglich wirklich zu den 5EB bewegt bekommen!
glubsch
Stammgast
#6 erstellt: 05. Apr 2006, 19:36
Wir halten die Stange bei In-Ears! Finde die Idee, einen klasse Klang in so eine komfortable Form zu bringen einfach genial. Haben wohl noch nicht sooo viele gemerkt Oder viele denken sich: 100-200€ ausgeben für so ein kleines Ding?! Aber man bezahlt für den Klang und nicht für die Größe


[Beitrag von glubsch am 05. Apr 2006, 19:37 bearbeitet]
Kruemelix
Stammgast
#7 erstellt: 05. Apr 2006, 22:02
Hallo,

ich hatte mal die Shure E3c und nun die Super.fi 5 Pros, schau dir am besten mal meine anderen Beiträge an, da habe ich vor gar nicht langer Zeit einen kurzen Vergleich der beiden geschrieben.

MfG

Thomas
da_kNuRpS
Inventar
#8 erstellt: 06. Apr 2006, 08:42
Ich weiß nicht ob man die Super Fi 5 Pro mit den Super Fi 3 vergleichen kann. Allein preislich liegen da mindestens 100 Euro dazwischen, trotzdem vielen Dank für die Info.
Silent117
Inventar
#9 erstellt: 06. Apr 2006, 13:44
@nickchen

das passt schon , nur man braucht eben so 3-4 leute die einem immer zu Iem´s raten , dann erst wirds hier auch wie bei head-fi beide gruppen die sich immer streiten ^^. Das lustige is ja das ich eben komplett zweigleisig fahr , weil ich mich noch immer nicht dazu durchgerungen bekomme die a900 zu verkaufen (liegen mir zu sehr am herzen (bzw ohren)) obwohl ich diese maximal 1std pro woche benutze..

@glubsch

man zahlt auch für die bauart , nur das ist in etwa einmalig 30€ und dann wars das. D.h. 280€ IEM = 250€ KH. Wobei man bei In-Ears auch die typischen geheimkandidaten hat und auch die teuer luxus marken ^^.

Geheim: Westone´s
Luxus: Shure´s
da_kNuRpS
Inventar
#10 erstellt: 06. Apr 2006, 14:04
Da ich jetzt nicht wirklich schlau geworden bin hab ich mir mal den Super.Fi 3 Studio bestellt.

Gabs für 89 EURO ich hoffe das ist ein Preis der in Ordnung ist und bin mal gespannt auf die Performance.

Ich mein es kann nur eine Verbesserung zu meinen serienmäßigen Sonys sein.
m00hk00h
Inventar
#11 erstellt: 06. Apr 2006, 15:30

da_kNuRpS schrieb:

Ich mein es kann nur eine Verbesserung zu meinen serienmäßigen Sonys sein.


Wenn nur darum gegangen wär, das hättest du auch mit 15€ Sennheiser MX500 bekommen können.
Was ich sagen will:
Dir wird sich eine neue Dimension von Klang entfalten.

m00h
da_kNuRpS
Inventar
#12 erstellt: 06. Apr 2006, 15:43
Klar wird der Sound unvergleichlich besser sein


Ich mein es kann nur eine Verbesserung zu meinen serienmäßigen Sonys sein.
war auch mehr als Scherz gemeint.

Ich freu mich wirklich drauf und bin gespannt, leider hab ich wenig Vergleich was den Sound über Kopfhörer (hab nur Erfahrung mit dem PortaPro von Koss) oder andere In-Ears anbelangt.
glubsch
Stammgast
#13 erstellt: 06. Apr 2006, 15:50

leider hab ich wenig Vergleich was den Sound über Kopfhörer (hab nur Erfahrung mit dem PortaPro von Koss) oder andere In-Ears anbelangt.


Freu dich, dass du keinen Vergleich hast. Das mindert die Gefahr, am Ende unzufrieden zu sein.
da_kNuRpS
Inventar
#14 erstellt: 06. Apr 2006, 15:58
Das ist wohl wahr!

Bei derartigen Quantensprüngen wird man wahrscheinlich eh selten entäuscht.

Ich kann mich noch erinnern wie ich meine Pioneer 0815 Boxen gegen die Quadral Ascent 850 ausgetauscht hab. Das war als hät ich vorher noch nie Musik gehört.


[Beitrag von da_kNuRpS am 06. Apr 2006, 15:59 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#15 erstellt: 06. Apr 2006, 19:15
Hi!
Das Problem bei IEMs ist der Tragekomfort.
Nicht unbedingt Kleinheit und Preis.
Ohrenverstöpseln liegt vielen nicht.
Silent117
Inventar
#16 erstellt: 06. Apr 2006, 22:54
@jazzy

in der höheren Preiskategorie seltener der fall da die Aufsätze und Bauart um vieles ergonomischer ist...

Allerdings weiss ich das die Super.fi´s da manchmal bissel mucken machen , ist hauptsächlich übungssache!

Also nicht entmutigen lassen und üben üben üben (glubsch weiss was ich mein )
Nickchen66
Inventar
#17 erstellt: 07. Apr 2006, 10:10
Silent, Du solltest den Passus "Deutschlands graue IEM-Eminenz" in Deine Sig aufnehmen.
da_kNuRpS
Inventar
#18 erstellt: 07. Apr 2006, 13:44

Allerdings weiss ich das die Super.fi´s da manchmal bissel mucken machen , ist hauptsächlich übungssache!


Was genau ist mit Übungssache gemeint?

Was den Tragekomfort angeht mach ich mir grundsätzlich keine Sorgen, bin das mit Ohrstöpseln gewöhnt hatte früher Sonic II Schallschutzplugs zum musizieren
Silent117
Inventar
#19 erstellt: 10. Apr 2006, 11:09
@daknurps

du brauchst ein klein wenig übung um den richtigen halt und vor allem die richtige isolation & dichtung zu bekommen. Das hab ich damit gemeint... Sie sitzen dann auch bequem

@nickchen

bissel alt (also hört sich alt an) aber coole Idee , evtl feil ich noch ein wenig an der formulierung ^^


[Beitrag von Silent117 am 10. Apr 2006, 11:24 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#20 erstellt: 10. Apr 2006, 11:17
Hi!
Oder IEM-Papst. Jetzt,wo Deutschland Papst ist.
glubsch
Stammgast
#21 erstellt: 10. Apr 2006, 12:24
Stimmt, Deutschland ist Papst und DU bist Deutschland
da_kNuRpS
Inventar
#22 erstellt: 12. Apr 2006, 14:59
Juhu, ich hab sie endlich bekommen! Endlich kein Blechsound mehr!

Der Sound hat sich extrem verbessert. Auch kein Vergleich zu Kopfhörern wie z.B. dem PortaPro von Koss, hört sich gegenüber den Super.Fi wie "Brei" an.

Die Bässe beim Super.Fi sind ausgewogen aber trotzdem satt, die Mitten sind unaufdringlich und klar, ähnliches gilt für die Höhen die könnten allerdings im hohen Frequenzbereichen nach meinem Geschmack noch etwas deutlicher sein. Da wirkt sich wohl das 1-Wege System aus.

Was die Anpassung anbelangt hat die "serienmäßige" Einstellung von Anfang an gepasst, ich hab zwar dann auch alle anderen Aufsätze durchprobiert bin aber trotzdem wieder zurückgekehrt.
Ich finde sie auch erstaunlich bequem im Ohr, da Anpasstücke weich sind aber das Ohr trotzdem gut "abdichten".

Insgesamt sehr zufrieden mit den 116 investierten Euros.

Grüsse

da kNuRpS
Jazzy
Inventar
#23 erstellt: 12. Apr 2006, 16:23
Hi!


Auch kein Vergleich zu Kopfhörern wie z.B. dem PortaPro von Koss, hört sich gegenüber den Super.Fi wie "Brei" an.


Wäre ja auch schlimm bei DEM Preisunterschied!
da_kNuRpS
Inventar
#24 erstellt: 12. Apr 2006, 16:35
Da hast du recht, allerdings hab ich in diversen MMs oder im Versandhandel den Koss auch schon für 70 bzw. 87 Euro gesehen.

Da bin ich ja mit meinen 89 Euro (ohne Versand und Zoll) ein echter Schnäppchenjäger
da_kNuRpS
Inventar
#25 erstellt: 02. Mai 2006, 20:12
Wie auch immer die Super.Fi sind ihr Geld echt wert, selten so natürlichen Sound gehört. Die Frage ist dann wohl wie viel besser die Super.Fi 5 wären...
Silent117
Inventar
#26 erstellt: 02. Mai 2006, 21:50
Kurz und knapp:

Der sprung von einer einfachen Membran (super.fi3 , um1 , shure e3,e4 , etymotic er6 und 4 ) zu den doppel oder sogar triple membran geschichten ist schon erheblich.

Vor allem im detail legen die alle einen extremen grad zu...
McMusic
Inventar
#27 erstellt: 03. Mai 2006, 18:48
Ich muss mich mal zum Thema "Einführen" in die Ohren melden:
Die Westone UM2 kann ich ganz einfach und sanft in die Ohren drücken. Geht kinderleicht und sie sitzen gleich perfekt. Ich brauch da nix rollen oder quetschen oder gar das Ohr lang ziehen, oder sowas. Ist das nur bei mir so, oder ist das bei den Westones so?

Ich finds genial!

Silent117
Inventar
#28 erstellt: 03. Mai 2006, 20:27
@dmcom

hängt stark von ohrform usw ab... Aber westone´s sind für ihren Komfort bekannt
_Scrooge_
Inventar
#29 erstellt: 03. Mai 2006, 20:41

Der sprung von einer einfachen Membran (super.fi3 , um1 , shure e3,e4 , etymotic er6 und 4 ) zu den doppel oder sogar triple membran geschichten ist schon erheblich.

Vor allem im detail legen die alle einen extremen grad zu


Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen...

Die UE-SF5 Pro haben (meiner Meinung nach) bei IEM's das z.Z. beste Preis-Leistungs-Verhältnis...
Warmer direkter Sound, aber auch Detail's bis zum Abwinken
Stecken auch locker meinen HD590 in die Tasche... Nur an den HD650 kommen sie nicht ran...

Mit den Schwaumstoffpads auch über mehrere Stunden ohne Probleme zu tragen (im Gegensatz zu den Senn MXern, die bei mir nach 20 Minuten anfangen weh zu tun)... Und eine traumhafte Abschirmung (die Zuggeräusche sind selbst ohne Musik nicht zu hören)...


_Scrooge_
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen mit ultimate ears super.fi 3 Studio
dagdeb am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  10 Beiträge
Ultimate Ears super.fi 3 studio
horstsack am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  18 Beiträge
Ultimate Ears Super Fi. 5 Pro - richtig?
AmmoGurke am 17.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  6 Beiträge
Ultimate Ears Triple Fi 10
hamlet89 am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  79 Beiträge
ultimate ears super fi serie - kabel, kabel, kabel.
doc_elvis am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  32 Beiträge
Ultimate Ears Super Fi 3 / 5 Pro / 5 EB
Seven.up am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  2 Beiträge
Ultimate ears, Ultimate Schrott?
Keekusu am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  50 Beiträge
Schlechte Garantiebearbeitung von Ultimate Ears
patrick12 am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  38 Beiträge
Ultimate Ears Super.fi 4
-Phoenix- am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  3 Beiträge
Probleme mit Ultimate Ears triple fi 10
123-KID am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.316 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliedalba1067
  • Gesamtzahl an Themen1.463.159
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.825.234