Neues Kabel an HD595 - woher bekommen?

+A -A
Autor
Beitrag
salizional
Neuling
#1 erstellt: 20. Apr 2006, 18:52
Hi,
obwohl ich schon lange angemeldet bin und mitlese, jetzt erst meine erstes posting.

Ich habe heute meinen Sennheiser HD595 erhalten.

Der HD595 soll hauptsächlich am (HI)-MD-Portable betrieben werden. Und da ist ein 1) kürzeres (1m) und 2)mit 3,5mm Klinke versehenes Kabel praktischer.

Auf der Sennheiser Homepage ist ein pdf-Datenblatt mit Anleitung zur "Kabelmontage" oder Auswechseln des Kabels zu finden. Nur die passenden Kabel sind unter "Zubehör" und "Ersatzteile" leider nicht zu finden.

Wo könnte ich ein passendes Kabel (online) kaufen? Und was wäre zu beachten?

Danke für Antworten im Voraus
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 20. Apr 2006, 19:59
Am "einfachsten" wäre es, den Originalstecker einfach abzuschneiden (oder das Kabel in der gewünschten Länge) und einen neuen kleinen Stecker dranlöten (lassen).
Da die Kabelmontage ja so einfach zu sein Scheint, kauf dir "einfach" ein 3,5mm-Klinken-Verlängerungskabel und schneide die Buchse der anderen Seite ab, dann kannst du un offenen Kabelenden in den HD595 schrauben (war doch so?)!

Oder du schreibst "dienadel.de" eine Mail, die machen dir gern ein passenden Kabel.

m00h
Nickchen66
Inventar
#3 erstellt: 20. Apr 2006, 20:20
KH-Kabel, zumal Sennheisers, löten sich etwas biestiger als "normale" Strippen. Mit etwas Geduld, Lötfett oder Kollyphoneum (<- kennt jemand die korrekte Schreibweise?) ist das aber machbar.
salizional
Neuling
#4 erstellt: 20. Apr 2006, 20:29
Danke für die Antworten und Tips
Hab mal bei dienadel.de nachgeschaut. Würde mir am liebsten so eine separate Miniklinke kaufen und dazu das Kabel als Meterware. Nur frage ich mich welche "Art" von Kabel man verwenden kann. Meterware gibts nur unter der Rubrik "Lautsprecherkabel". Ein 2-poliges oder 4-poliges LS-Kabel, geht das?
m00hk00h
Inventar
#5 erstellt: 20. Apr 2006, 20:38

salizional schrieb:
Danke für die Antworten und Tips
Hab mal bei dienadel.de nachgeschaut. Würde mir am liebsten so eine separate Miniklinke kaufen und dazu das Kabel als Meterware. Nur frage ich mich welche "Art" von Kabel man verwenden kann. Meterware gibts nur unter der Rubrik "Lautsprecherkabel". Ein 2-poliges oder 4-poliges LS-Kabel, geht das?


4-polig würde gehen, du müssten die beiden Massepole unten zusammen an den Stecker löten!
Du wärst dann der erste, den ich kenne, der LS-Kabel am KH hat!
Aber die Vorstellung hat schon was, zugegeben...

m00h

[€dit]
Überteibs bitte nicht beim Durchmesser, das Kabel sollte ja weiterhin schön flexibel bleiben!
[/€dit]


[Beitrag von m00hk00h am 20. Apr 2006, 20:40 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 20. Apr 2006, 20:38
Rein physikalisch bißchen fett...

Also, ich würd's Orginalkabel kürzen ***Schnipp***, und mir so'ne richtig schön anzusehende & anzufassende "Angeberklinke" von dienadel da dran löten. Die klemmt und hält das Kabel auch um Lichtjahre besser als die billige Baumarkt-Ware.

Mein K81, den ich portabel einsetze, ist als DJ-KH konzipiert und war folglich auch mit einer 2,50m Strippe ausgestattet. Dieser Strippe fehlen jetzt "wie von Geisterhand" auf einmal 2m...

Falls ich das jemals wider erwarten länger haben will, wird er schlicht an eine Verlängerung gesteckt.

Edit: mooh, Du hast mich um ca. 10sec geschlagen, bei der letzten Vorschau gab's Dich noch nicht!


[Beitrag von Nickchen66 am 20. Apr 2006, 20:40 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#7 erstellt: 20. Apr 2006, 20:50

Nickchen66 schrieb:
Edit: mooh, Du hast mich um ca. 10sec geschlagen, bei der letzten Vorschau gab's Dich noch nicht! :D


Verwirrend...bei mir wurde gerade dieses Thema hier fett hervorgehoben, weil es eine neue Antwort gibt, aber links stand beim letzten Post mein Nick...(-name natürlich, nicht du....man das kann man aber falsch verstehen ^^)

m00h
salizional
Neuling
#8 erstellt: 20. Apr 2006, 20:50
Ja übers Abschneiden hab ich auch schon nachgedacht. Aber das Originalkabel wär dann halt futsch, und Garantie, Wiederverkauf und ähnliches wär dann bedeutend erschwert.

Muß nochmal überlegen, was ich am besten tu. Es wundert mich nur, daß Sennheiser den HD595 auf die Porti-mäßige 50 Ohm herabgesetzt hat, aber gleichzeitig dieses extrem unpraktische 6,3 auf 3,5mm beibehalten wurde anstatt das wesentlich platzsparendere 3,5 auf 6,3mm
Und daß der HD595 am Portable betrieben wird, scheint laut hifi-forum und headfi keine Seltenheit zu sein. Eigentlich müsste da doch eine Nachfrage bestehen. Also ich schreib mal ne mail an Sennheiser wegen (Ersatzkabels mit 3,5mm Klinke und klangaufhellender Wirkung )Vielleicht kommt Antwort.
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 20. Apr 2006, 20:59
Der HD595 hat die 50 Ohm nicht wegen der Portabilität, sondern um auch für Kunden mit "arme-Leute-Vollverstärkern" oder Soundkarten was im Portfolio zu haben.
m00hk00h
Inventar
#10 erstellt: 20. Apr 2006, 21:28

salizional schrieb:
Also ich schreib mal ne mail an Sennheiser wegen (Ersatzkabels mit 3,5mm Klinke und klangaufhellender Wirkung )Vielleicht kommt Antwort.


"klangaufhellender Wirkung"...kaum hier angemeldet, schom bis zu den Knien im Voodoo!
Ein Kabeltausch wird für dich keine Änderung im Klang bringen!

m00h
salizional
Neuling
#11 erstellt: 24. Apr 2006, 19:21
So, ich hatte am Samstag gleich eine freundliche mail an Sennheiser geschrieben bezüglich Adapter-Problem und Ersatzkabel und habe heute schon einen ebenso netten Anruf von Sennheiser bekommen. Was für ein Kundenservice! Die Antwort war, daß in Kürze im Sennheiser-Ersatzteil-Shop ein Ersatzkabel für den HD595 aufgenommen werden wird. Es hat die Artikelnummer 510626 (für alle die das gleiche Problem-Interesse haben). Und die Anregung mit dem kürzeren Kabel und der Miniklinke als Ersatzteil wollen sie weiterleiten. Ob das nun eine Floskel war oder nicht, jedenfalls kann ich jetzt beruhigt mein Kabel kürzen, da es ja Nachschub dafür gibt.

Nun hätte ich an Euch noch die Frage, ob Ihr eine Seite wißt, wo gut beschrieben und mit Bildern gezeigt wird, wie man ein Kabel mit einer Oehlbach-"Angeberklinke" verbindet, also lötet, verschraubt abklemmt oder was auch immer


[Beitrag von salizional am 24. Apr 2006, 19:22 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#12 erstellt: 24. Apr 2006, 19:40
Du weißt nicht, was wo dran kommt? Eieiei...

Du findest im Kabel je 2 bunte dünne Stränge und 2 unisolierte freie Kuferstränge. Letztere miteinander verdrillern und an das hintere Ende des Steckers löten. Erstere an die beiden vorderen Pole des Steckers selbst. Stecker hinten über einem unbedädigten Stück des Kabels zusammenquetschen, damit auf keinen Fall Zug auf die Lötstellen kommt.
salizional
Neuling
#13 erstellt: 24. Apr 2006, 19:51
Ja daß ich Masse mit Masse, links hinten und rechts vorne lööten muß, weiß ich. Nur mit dem zusammenqutschen das ist mir überhaupt nicht klar. Hab einen billigen Philips-kopfhörer auseinandergenommen, von daher weiß ich zwar in Groben das Prinzip, aber ich weiß detailliert nicht wie im Selbstbau nach dem Kabel verlöten weitergeht. Wie kriegt man die Hülse "stabil" an den Stecker und Kabel.?

Stecker hinten über einem unbedädigten Stück des Kabels zusammenquetschen, damit auf keinen Fall Zug auf die Lötstellen kommt.
hab ich leider nich kapiert
Nickchen66
Inventar
#14 erstellt: 24. Apr 2006, 20:01
Lass uns mal abwarten, ob noch jemand anderes antwortet. Ich komme hier, ehrlich gesagt, an meine didaktischen Grenzen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HD595 Defekt?
Donkii am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  9 Beiträge
Sennheiser HD595 oder HD600
blackpanther30 am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  4 Beiträge
Sennheiser HD595 an Macbook Pro?
Macindows am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  6 Beiträge
Sennheiser HD595 Problem an Laptop
MrM am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  6 Beiträge
Sennheiser HD595 defekt?
MJ01 am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  20 Beiträge
Klassik: HD595 oder K601 ?
salizional am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  11 Beiträge
Sennheiser HD555 oder HD595
Firestorm6X6 am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  9 Beiträge
KHV für HD595
Towny am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  33 Beiträge
Sennheiser HD590 oder HD595
Zikonov am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  2 Beiträge
Alternative zum HD595
psych am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.734 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedBoneBunny
  • Gesamtzahl an Themen1.463.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.838.711