Sony SA 5000: Vergleichsberichte?

+A -A
Autor
Beitrag
Apalone
Inventar
#1 erstellt: 15. Jun 2006, 09:09
Hallo zuammen!
Hat jemand einen Link, der den KH vergleichend mit anderen der Klasse beschreibt?
Die zwei Berichte hier im Forum sind ja nicht so ergiebig, was den Stand zu K 701, DT 880, Audiotechnika u.ä. angeht.
Google spuckt auch hauptsächlich "Preispiraten" aus...

Hätte im Falle eines Falles eine Möglichkeit, den KH annähernd neu f unter 200,- € zu erwerben. Da kann ich meine "Sony-Bedenken" evtl. mal zurückstellen.

Viele Grüße
Marko
0le9
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jun 2006, 13:33
hi Marco,

bei google begriffe: head-fi und sa5000 eingeben, da wird was rauskommen.


was klang betrifft...

ist eher höhenlästiger kh, sagen viele;
ich finde alerdings dass er mehr richtung neutral abgestimmt als z.b. grosse sennheisers;

noch neutraler imho ist k701.

detailwiedergabe steht bei sa5k an der ersten stelle, das ist das, was zuerst auffällt und was er imo besser kann als alle anderen khs (ausgenommen elektrostaten). <--- wahr mein hauptgrund beim erwerb.

durch sehr gute detailwiedergabe sa5000 ist extrem anfällig für schlechte cd-aufnahmen.

die ortbarkeit von instrumenten und stimmen ist sehr genau, was aber dazu führt das klangbild sozusagen auseinander fällt; kann man als nachteilhaft betrachten.

die mitten hmm... ich sage da fehlt an lebendigkeit (böses wort! )und ausgewogenheit.

bass ist sehr trocken und zurückhaltend, aber präzise. ein basshead wird sagen, es sei zu schwach.

unter umständen kann sa5k sehr künstlich klingen (klavier z.b.).

allgemein kann ich sagen dass sa5000 zwingt dich in die musikstücke richtig reinzuhören, das ist kein kh zum entspannen;


hoffentlich meine plume beschreibung hilft dir ein bisshen


ach, und berühmte sony-qualität brauchst du dir keine gedanken machen, sa 5000 ist davon nicht betroffen; ist kein e massenwahre für blödmarkt.
Apalone
Inventar
#3 erstellt: 15. Jun 2006, 16:47

0le9 schrieb:
hi Marco,

bei google begriffe: head-fi und sa5000 eingeben, da wird was rauskommen.


was klang betrifft...

ist eher höhenlästiger kh, sagen viele;
ich finde alerdings dass er mehr richtung neutral abgestimmt als z.b. grosse sennheisers;

noch neutraler imho ist k701.

detailwiedergabe steht bei sa5k an der ersten stelle, das ist das, was zuerst auffällt und was er imo besser kann als alle anderen khs (ausgenommen elektrostaten). <--- wahr mein hauptgrund beim erwerb.

durch sehr gute detailwiedergabe sa5000 ist extrem anfällig für schlechte cd-aufnahmen.

die ortbarkeit von instrumenten und stimmen ist sehr genau, was aber dazu führt das klangbild sozusagen auseinander fällt; kann man als nachteilhaft betrachten.

die mitten hmm... ich sage da fehlt an lebendigkeit (böses wort! )und ausgewogenheit.

bass ist sehr trocken und zurückhaltend, aber präzise. ein basshead wird sagen, es sei zu schwach.

unter umständen kann sa5k sehr künstlich klingen (klavier z.b.).

allgemein kann ich sagen dass sa5000 zwingt dich in die musikstücke richtig reinzuhören, das ist kein kh zum entspannen;


hoffentlich meine plume beschreibung hilft dir ein bisshen


ach, und berühmte sony-qualität brauchst du dir keine gedanken machen, sa 5000 ist davon nicht betroffen; ist kein e massenwahre für blödmarkt.


Hi!
Schönen Dank für die Rückmeldung; scheint dann aber kein Kandidat zu sein, um meine Sammlung zu erweitern. Für`s Geld wahrscheinlich nicht gut genug. Habe heute erfahren, dass der KH möglicherweise im Saturn D`dorf (Sevens) vorrätig ist. Werde ich mal mit dem 701 und dem 880 "vorsprechen", mal sehen...

Viele Grüße
Marko


[Beitrag von Apalone am 15. Jun 2006, 16:51 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Jun 2006, 17:02
in dem saturn an der kö hängt er sogar aus, ebenso wie ein 701, hd 650, die neuen beyers,...

zugegeben, es wurde sehr viel augenmerk auf den hochton gesetzt, aber bei vielen aufnahmen finde ich das nichtmals weiter stören. stimmwidergabe ist imho sehr, sehr gut, diverse saiteninstrumente ebenfalls. dazu ist der tragekonfort absolut spitze.

du solltest dir im direktvergleich mal den 3000er anhören... andererseits... wenn du den 5000er für unter 200 bekommst, würde ich direkt zuschlagen. imho der dynamische kh der am nächsten an einem elektrostaten spielt.
0le9
Stammgast
#5 erstellt: 15. Jun 2006, 23:05
@apalone

du sollst mein bericht nicht als negative erfahrung interpretieren, ich halte sa5000 insgesamt für einen sehr guten kh, sonst hätte ich was anderes gekauft.
für 200 euro ist es auf jeden fall ein sehr guter angebot.

ich kann dir ein hörbericht z.b. über hd650 machen.
sogar senns top modell mit nur einen wort beschreiben, mit anfangsbuchstabe "S" und "Super" ist damit nicht gemeint.

ich were es aber nicht machen, weil in kopfhörerabteilung herrscht eine relativ friedliche atmosphäre, und so soll es auch bleiben. übrigens schwachstellen bei bestimmten geräten zu suchen ist eine von meinen lieblingsbeschäftigungen.

p.s.

eine kleine bericht ergänzung: ich habe vergessen zu sagen, dass sa5000 sehr schnell ist. ein weiterer punkt der ihn näher an elektrostaten bringt :).


[Beitrag von 0le9 am 15. Jun 2006, 23:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Interessante Info zu Sony MDR-SA 5000 bzw. 3000
Mausprinz am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  23 Beiträge
Sony MDR SA XXX
JetztAber am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  8 Beiträge
Sony MDR-SA 1000
TurboOmega am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  10 Beiträge
KHV im Marantz (SA)CD-Playern: SA 7001 KI
Hüb' am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  27 Beiträge
Sony MDR-SA 3000 oder Sennheiser HD 600
Consystor am 10.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  18 Beiträge
STAX oder ATH W-5000
bensch am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  12 Beiträge
DENON AH-D2000/5000 modifizieren
mcintosh74 am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  2 Beiträge
Denon AH 5000 oder 7000
Jonas2704 am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  50 Beiträge
Umstieg k701 auf denon 2000/5000?
frale am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  2 Beiträge
Neulich mal den Denon 5000 gehört.puh !
shaft8 am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  140 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedNormi2
  • Gesamtzahl an Themen1.463.484
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.831.401

Hersteller in diesem Thread Widget schließen