Die Masse von Kopfhörern

+A -A
Autor
Beitrag
MMDC
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Sep 2004, 17:38
Da der Kopfhörer eine gemeinsame Masse hat, ich aber für jeden Kanal eine eigene Spannungsversorgung + Verstärker einsetzten will, muss ich mit Ausgleichströmen rechnen?
Andernfalls ist es Sinnvoller, beide Stufen (Kopfhörer) nur über eine Spannungsversorgung laufen zu lassen? Ich selber hätte gerne die Signalwege eindeutig getrennt.
selfmadehifi
Stammgast
#2 erstellt: 23. Sep 2004, 21:22
Ich glaube nicht, dass bei möglichen Ausgleichströmen
klangliche Differenzen beim Anschluss eines Kopfhörers
entstehen.
Man kann, soweit man will, schon die Stromversorgung
komplett trennen und sich einen guten, gemeinsamen
Massepunkt suchen, um beide -Ausgänge auf gleiches
Potential zu bringen.
Meiner Meinung nach dürfte sich der Aufwand nicht
lohnen, aber ich kenne den Verstärker etc. nicht.
richi44
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Sep 2004, 08:39
Oft sind Masse L und Masse R erst im Stecker zusammengeführt, sodass sie sich wieder trennen liessen. Nur hast Du dann keinen irgendwie vernünftigen Stecker mehr, sondern musst mit 4 "Beinen" arbeiten.
OneStone
Stammgast
#4 erstellt: 26. Sep 2004, 14:08
3 Möglichkeiten:
-Kopfhörer über extra Mini-Endstufe treiben
-gemeinsamen, zentralen Massepunkt einplanen und anzapfen
-zwei kleine Übertrager einbauen

MfG OneStone
hf500
Moderator
#5 erstellt: 26. Sep 2004, 22:20
Moin,
wer z.B. einen alten Sennheiser HD424 mit DIN-KH Stecker hat, ist fein
raus. Die Systeme werden bei diesem Stecker getrennt an die Anschluesse
des 5poligen Steckers gefuehrt.
Mit passenden Adaptern kann ich meine Systeme parallel (1k Ohm),
in Serie (4k Ohm) oder das linke System an die Hifi-Anlage und das rechte an die
Soundkarte des Computers anschliessen.

Alles schon mal dagewesen. Seht mal unter 'Wuerfel-5 Kopfhoererstecker"
nach. Dieser Anschluss war bis etwa 1980 bei deutschen Geraeten usus.

Wer einen Sennheiser mit steckbarem Anschlusskabel hat, kann ja noch versuchen,
eine Ersatzleitung mit PX1 Stecker zu bekommen. Er besteht aus W5
'Familienstecker' (die Stecker haben hinten eine W5 buchse) und einem
W5 -> 6,3mm Stereoklinke Kurzadapter.

(Meine Guete, ist die Japan Gehirnwaesche schon so weit fortgeschritten, dass
sich keiner mehr an die guten DIN Steckersysteme der Heimstudiotechnik erinnert? ;-)

73
Peter
steve65
Stammgast
#6 erstellt: 27. Sep 2004, 17:23
Hi

man könnte in die jeweilige Masseleitung des Kopfhöreranschlusses noch einen Widerstand schalten, so 47 Ohm z.B, damit wären die Massen nicht hart verbunden und es gibt keine wirklichen Ausgleichsströme.
Aber je nach Quelle, Vorverstärker, Mischpult oder sonstwas sind die Massen am Eingang doch gemeinsam, sodaß man die Massen auch gleich Zentral hart verbinden kann.


Gruß
Steve
OneStone
Stammgast
#7 erstellt: 28. Sep 2004, 22:55
nein, denn so ist die Masse nur auf einer Seite zusammen, wenn du sie auf beiden Seiten zusammenklemmst, kann das den Klang verschlechtern (VOOOODOOOOOOOOO) indem der Amp brummt oder sonstige Dreckseffekte zeigt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
echt enttäuscht von Kopfhörern
sbergert am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  42 Beiträge
Versicherung von hochwertigen Kopfhörern
Stedefreund am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 27.09.2011  –  4 Beiträge
untere Grenzfrequenz von Kopfhörern?
audiohobbit am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  4 Beiträge
Mobilmachung von kabelgebundenen Kopfhörern
Obvision am 31.03.2017  –  Letzte Antwort am 07.04.2017  –  2 Beiträge
Einspielen von Kopfhörern
zabelchen am 08.08.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2014  –  111 Beiträge
Reperatur von Stereo Kopfhörern
-=Setesh=- am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  10 Beiträge
Abnutzungserscheinungen von Kopfhörern
EiF0hn am 28.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  16 Beiträge
Retoure von Kopfhörern?
Nike83 am 24.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  12 Beiträge
"Haltbarkeit" von Kopfhörern
anavrin am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  10 Beiträge
Kable von Kopfhörern verkürzen
Herbman am 31.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.271 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedmachado1982
  • Gesamtzahl an Themen1.414.959
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.937.337