Benoetige Beratung ! Welche In-Ear Kopfhoerer ...

+A -A
Autor
Beitrag
Blechbubbi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Apr 2005, 20:41
Hi !
Ich habe mich mal im Internet umgeschaut und erkundigt ueber Kopfhoerer. In-Ear ...
Meine Erwartungen:
Satter,kraeftiger und voller Bass
Ausbalancierte und klare Hoehen
Tragekomfort (Ich habe kleine asiatische Ohren) (meine iPod Kopfhoerer sitzen nicht sonderlich gut ...)

folgende Modelle kommen in Frage:
Koss the Plug
Bang & Olufsen A8 (Ich weiss sind keine richtigen In-Ears)
Sony MD-dingenskirchen (Japanischer Import)

Dann habe ich noch die hier gefunden aber leider keine Erfahrungsberichte:
Etymotic ER-6
Shure E2c
Yahba Opus In-Ear

Ich bedanke mich jetzt schon fuer die Antworten
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Apr 2005, 06:18
Also es kommt ganz drauf an wieviel du ausgeben willst.
Die Plugs sind vom Preis/Leistungsverhältnis sehr gut - allerdings nur, wenn du damit umgehen kannst (das ist bei jedem anders: Entweder man liebt sie oder man hasst sie).
Die A8 finde ich für die gebotene Leistung deutlich überteuert - typisch B&O eben.
Etymotic und Shure hatte ich beide selbst schon - die sind nochmal eine Klasse besser als die Plugs; preislich aber auch. Wenn du dich für Etymotic entscheiden solltest, dann schau dir auch mal die 6i an. Die haben einen größeren Wirkungsgrad als die 6er. Ich empfand die Etymotic als neutraler im Klang - die Shure sind mehr mitreissend. Wenn dir der Gradoklang gefällt, dann könnten dir auch die Shures gefallen.
Blechbubbi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Apr 2005, 13:46

Ich empfand die Etymotic als neutraler im Klang - die Shure sind mehr mitreissend. Wenn dir der Gradoklang gefällt, dann könnten dir auch die Shures gefallen.


Was verstehst du unter neutralen,mitreissenden Klang und Gradoklang ? Kennst du evtl. einen Shop der die Shure 6i verkauft - die sehen ja richtig gut aus ... Mein groesstes Problem sind halt meine kleinen (asiatischen) Ohren

Blechbubbi
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Apr 2005, 13:56
Also die 6i sind von Etymotic und nicht von Shure.
Und mit "Mitreissendem Klang" meine ich sowas wie das Gegenteil von analytischem Klang. Und genau so empfinde ich die Grados auch. Mit nem Sennheiser lässt sich die Musik analysieren mit nem Grado mehr "erleben". Ist schwer zu beschreiben. Vielleicht ist es ein bisschen Basslastigkeit.
Die Shures haben auf jeden Fall mehr Bass als die Etymotics. Vielleicht hilft das ja.
Blechbubbi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Apr 2005, 19:21
Ahhh ok ! Verstehe... Also ich hoere ausschliesslich nur House und da haette ich schon gerne basslastige Kopfhoerer - Denkst du das die Shures in ein kleines asiatisches Ohr hineinpassen ? Die Etymotics sehen so aus als wuerden die in jedes Ohr hineinpassen ...

Blechbubbi
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Apr 2005, 20:10
Da sind verschiedene Aufsätze in verschiedenen Größen bei - ich denke da passen auch dir welche. Ich hab bisher noch nicht davon gehört, daß sie jemandem nicht gepasst hätten.
Blechbubbi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Apr 2005, 20:32
Hmmm - Jetzt muss ich mich entscheiden ... Welche wuerdet ihr mir empfehlen ? Shure's oder Etymotic's ? Hier nochmal meine gewuenschten Specs:

Satter,kraeftiger und voller Bass
Ausbalancierte und klare Hoehen
Tragekomfort (Ich habe kleine asiatische Ohren) (meine iPod Kopfhoerer sitzen nicht sonderlich gut ...)


Vielen Dank !!!

Blechbubbi
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Apr 2005, 13:47
Ich glaube wenn du Bass willst, dann fährst du mit den Shures besser. Wichtig wäre aber auch, ob du eine Brille trägst, da die Shures das Kabel hinter dem Ohr haben, die Etymotics nicht.
Blechbubbi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Apr 2005, 15:28
Hehe - Nein bin gottseidank kein konstanter Brillentraeger - Hab eine Review ueber die Shure's auf iPodworld.co.uk gefunden und die schreiben :

... We found that the earphones didn’t really accommodate very well for small ears, but that the foam pieces worked the best ...

Hab bei ebay.de leider nicht sonderlich viele Angebote gefunden - Kennst du irgendeinen Shop ???

Blechbubbi
Blechbubbi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Apr 2005, 15:39
Update !
Habe nochmal Kopfhoerer gefunden:
Sony MDR-EX 70

Ich habe schon welche von Sony ich glaube aber das sind alte - Die gingen superleicht in meine Ohren rein und waren auch angenehm. Hab mal im Internet nach Reviews geguckt und nur gutes gelesen. Ich frage mich nur ob das die sind die ich auch habe oder andere weil bei denen die ich schon habe der Bass total miserabel ist bzw. nicht vorhanden.

Blechbubbi
Cassie
Inventar
#11 erstellt: 08. Apr 2005, 15:48

xxlMusikfreak schrieb:
Ich glaube wenn du Bass willst, dann fährst du mit den Shures besser. Wichtig wäre aber auch, ob du eine Brille trägst, da die Shures das Kabel hinter dem Ohr haben, die Etymotics nicht.


Das kann man auch nicht Pauschaliseren, bin Konstanter Brillenträger (ausser nachts) und habe mit Shure noch keine Schlechten Erfahrungen (seit 7 monaten E3 User). Das Kabel Stört überhaupt nicht.
Wollts nur mal loswerden

Mfg
Cassie


[Beitrag von Cassie am 08. Apr 2005, 15:49 bearbeitet]
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Apr 2005, 19:23
ja ok - ich hab mir das nur vorstellen können, daß es stören könnte. Da ich selbst keine Brille trage konnte ich es nicht testen.
SRVBlues
Inventar
#13 erstellt: 10. Apr 2005, 14:09
Jetzt habe ich so viel über die Shure E3c gelesen, dass ich doch neugierig geworden bin.
Einer im Forum schrieb, dass die In-Ears für das Gehör schädigend sein sollen. Ist da was dran, oder ist es auch nicht schlimmer als "normale" Kopfhörer/Stöpsel? Vielleicht hat jemand auch einen Bericht zur Hand/link.
Was mich besonderst interessiert, wie ist die Geräuschisolierung? Es ließt sich so, als ob man mit den In-Ears so gut wie taub ist?!?
Hat jemand Erfahrungen wie gut die Lauscher beim Sport halten und ob z.B. beim Radfahren die sonst üblichen Windgeräusche unterdrückt werden?

So viele Fragen und hoffentlich ein paar Antworten

Chris
Cassie
Inventar
#14 erstellt: 10. Apr 2005, 16:16
Bericht eines E3 Users
In-ears sind genau so Gesundheitsschädlich wie normale KH! Warum? Weil man genau so schnell ohne Probleme Schalldrücke von 100db und mehr haben kann, ohne das irgendwelche verzerrungen Entstehen.
Isolierung ist Genau so gut wie bei meinen Geräuschdämmenden Ohrstöpseln (MusicSafe III), da man noch musik dabei hat, sogar noch mehr. Aussenstehende bekommen Gar nichts mit.
Bei Sport, rennen Fahradfahren etc. Halten die E3 Wunderbar, das kabel Stabilisiert ihn, da es übers Ohr geführt wird.
Windgeräusche gibt es keine, Allenfalls aufm Fahrad bei höheren Geschwindigkeiten.

Mfg
Cassie
Karem
Stammgast
#15 erstellt: 10. Apr 2005, 16:52
Also ich hab von Shure den E2. Der Bass ist nicht wirklich ausgeprägt. Bei Bassläufen muss man schon sehr genau hinhöhren (mit meinem ipod mini) um dem folgen zu können. Eigentlich kommt shure ja vom Stagebereich. Ergo sind die Mitten etwas angehoben. Für unterwegs sind sie wirklich klasse (wegen der Isolierung und dem Klang) aber zuhause muss mindestens mein AKG 501 ran.

Ps: auf dem Fahrrad gibt es Windgeräusche, ausser man hält ein Ohr in Fahrtrichtung...
trommelfellriss
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Apr 2005, 17:43
Hi

Probier auf jeden Fall mal beim B&O Fachhandel den A8 aus!
Ich denke du wirst erstaunt sein, besonders über den Langzeit-Komfort.
Der Sound ist einfach so wie er sein sollte, sogar mit genug Bass für so einen Kleinen!

MfG

Ingo
Hannybaby
Neuling
#17 erstellt: 24. Apr 2005, 01:05
Ich hätte da mal ne Frage Ich spiele seit einiger Zeit Schlagzeug und eben auch oft zu Songs mit meinem iPod Mini. Da das Schlagzeug aber ziemlich laut ist und ich mit normalen Stöpseln (wenn ich nicht so aufdrehe das ich fast nen gehörschaden bekomme ) zu wenig von dem Song höre brauche ich Ohrhörer die eben dämpfen.
Da habe ich mir einmal die "Shure E2" überlegt, oder die hier. Aber Dämpfen die genug oder sollte ich doch die von Shure nehmen?
Danke schon mal für eure Antworten
SRVBlues
Inventar
#18 erstellt: 16. Mai 2005, 11:11

Karem schrieb:
Also ich hab von Shure den E2. Der Bass ist nicht wirklich ausgeprägt. ...

Gibt es da aber nicht Unterschiede zwischen E2 und E2C? Soweit ich gesehen habe, sind die C-Versionen Hifi-optimiert.

Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KH Beratung In-Ear
hIdd3N am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  4 Beiträge
In-Ear Kopfhoerer in Karlsruhe probehoeren?
Deathcrow99 am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  8 Beiträge
Beratung: In- Ear bis 130?
jaxker am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.04.2006  –  17 Beiträge
In-Ear Beratung um 100?
Mr.Kai am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  5 Beiträge
Beratung, mal wieder In-Ear KH
Littlex am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  21 Beiträge
Kopfhoerer Neuling
szet am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  16 Beiträge
welcher Kopfhoerer?
sunflowergirl am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  13 Beiträge
Welche In-Ear Kopfhörer?
tubbes am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  8 Beiträge
Welche in-ear-Kopfhörer?
GoldenClaw am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  17 Beiträge
Welche in Ear Kopfhörer?
Phönix am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.479 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedPioneer_Fuzzi
  • Gesamtzahl an Themen1.463.374
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.829.208

Hersteller in diesem Thread Widget schließen