inEar Kopfhörer bis ~30€

+A -A
Autor
Beitrag
v3zZ
Neuling
#1 erstellt: 19. Jul 2006, 13:06
hi,
ich hab vor mir neue kopfhörer zu kaufen, für meinen mp3player.
hab mir folgende produkte bisher ins auge gefasst:
sennheiser mx500
sennheiser mx550
und die Creative Labs Earplugs EP-630

welche sind nun die besten bzw. wo liegt genau der unterschied zw. den mx500 und mx550(hab gehört mx550 sollen schlechter sein).

außerdem leg ich relativ viel wert auf intensive bässe.

hoffe ihr könnt mir helfen :>
glubsch
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jul 2006, 15:23

außerdem leg ich relativ viel wert auf intensive bässe.


Nimm die Creatives.
Dake
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jul 2006, 15:36
Dito.

MfG,

Dake
Enchant
Stammgast
#4 erstellt: 19. Jul 2006, 16:47

v3zZ schrieb:
außerdem leg ich relativ viel wert auf intensive bässe.

Dann musst du die Creatives nehmen, weil die MX 500/550 imho überhaupt keinen Bass haben. D.h. schließ ich mich den anderen an. Habe die MX 500 und die Creatives hier, beim Bass liegen Meilen zwischen den beiden.
Nordmende
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jul 2006, 18:23
Kann dir nur die Creatives empfehlen - klinegn einfach nur toll.

Höhen, Mitten, Tiefen - stimmt alles. Und der bass kommt auch nicht zu kurz
v3zZ
Neuling
#6 erstellt: 19. Jul 2006, 18:51
ok danke soweit!
wie sind eigentl die "Koss the plug" ?
die würden nur ~12€ kosten, was sagt ihr dazu? :>
McMusic
Inventar
#7 erstellt: 19. Jul 2006, 19:00
Koss Plugs sind sehr bassintensiv. Darunter leidet etwas die Detailtreue vor allem in den Mitten und Höhen.

An sich kann man aber für den Preis nichts sagen, wenn man bassigen Sound mag.
McMusic
Inventar
#8 erstellt: 19. Jul 2006, 19:02
Qualitativ sind die Creatives aber wohl besser...

Ich hab sie noch nie im Ohr gehabt, aber würde wohl diese nehmen (trotz günstigem Preis der Plugs).
v3zZ
Neuling
#9 erstellt: 19. Jul 2006, 19:32
hmm ok danke für eueren support hier, werd mir dann die creative hohlen
Oligo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Jul 2006, 22:23
Oft wird geschrieben, dass die Koss "The Plug" ein sehr bassbetontes, dumpfes Klangbild hätten. Das ist aus meiner Sicht nicht ganz richtig. Dieses Klangbild entsteht durch die überbetonten hohen Bässe und tiefen Mitten.

Wenn man am Player die Möglichkeit hat die tiefen Mitten/hohen Bässe abzusenken (nicht oder nur sehr wenig die Höhen reindrehen!), dann sind die Koss "The Plug" eine Empfehlung bzw. vom Preis/ Leistung Verhältnis unschlagbar.

Gruß


[Beitrag von Oligo am 21. Jul 2006, 22:28 bearbeitet]
pipapu
Stammgast
#11 erstellt: 21. Jul 2006, 22:49
die ep-630 gibt es leider aber imo irgendwie niegends auf lager

wo ist der unterschied zwischen koss the plug und spark plug ?

mfg pipapu
McMusic
Inventar
#12 erstellt: 22. Jul 2006, 00:17

pipapu schrieb:
wo ist der unterschied zwischen koss the plug und spark plug ?


Da ist klangtechnisch nicht soooo viel unterschied. Ich hab beide gehört und ich würde die Unterschiede eher im Optischen sehen.
Musikaddicted
Inventar
#13 erstellt: 22. Jul 2006, 05:42

Oligo schrieb:
Oft wird geschrieben, dass die Koss "The Plug" ein sehr bassbetontes, dumpfes Klangbild hätten. Das ist aus meiner Sicht nicht ganz richtig. Dieses Klangbild entsteht durch die überbetonten hohen Bässe und tiefen Mitten.

Wenn man am Player die Möglichkeit hat die tiefen Mitten/hohen Bässe abzusenken (nicht oder nur sehr wenig die Höhen reindrehen!), dann sind die Koss "The Plug" eine Empfehlung bzw. vom Preis/ Leistung Verhältnis unschlagbar.

Das mag zwar stimmen (hab es selbst auch schon mit meinen Plugs getestet, aber ich bin ehrlichgesagt kein EQ-Freund und für mich z.B. muss ein KH wie er ist gut klingen - nicht erst mit Anpassung.
Oligo
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Jul 2006, 12:27

Musikaddicted schrieb:
Das mag zwar stimmen (hab es selbst auch schon mit meinen Plugs getestet, aber ich bin ehrlichgesagt kein EQ-Freund und für mich z.B. muss ein KH wie er ist gut klingen - nicht erst mit Anpassung.



Genau, EQ ist immer zu vermeiden, vor allem ein schlechter!

Darum wollte ich betonen, dass man es vermeiden sollte die Höhen anzuheben. Besser man senkt störende Frequenzen ab, damit erreicht man fast immer einen besseren Klang.

Bei einem 10€ Hörer muß man aber Kompromisse engehen.


[Beitrag von Oligo am 22. Jul 2006, 12:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
InEar Kopfhörer?
milchschnittae am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  4 Beiträge
Kopfhörer <-> InEar
MaxNoller am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  9 Beiträge
Inear Kopfhörer Generelle Fragen
andii2 am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  14 Beiträge
Kopfhörer - Nicht InEar
Mr.Kyo am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  5 Beiträge
iPod Classic InEar Kopfhörer
schnappensack am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  8 Beiträge
InEar bis 250?
Lausbuab am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  29 Beiträge
Kopfhörer bis 30 Euro
Taylor_Durden am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  26 Beiträge
InEar-Kopfhörer um die 20 ?
Music-Holic am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2007  –  37 Beiträge
InEar bis 250 Euro
Mr._Blonde am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  5 Beiträge
Kopfhörer bis max. 30-40?
Blechbubbi am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.734 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedrakshata
  • Gesamtzahl an Themen1.463.847
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.838.679

Hersteller in diesem Thread Widget schließen