Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Stereokopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
Garfield360
Stammgast
#1 erstellt: 27. Dez 2006, 19:49
Hallo!

Da mein Zimmer (weniger als 20m²) wohl nicht für ein Teufel Concept E Magnum geeignet ist (kein guter klang), überlege ich auf einen Kopfhörer umzusatteln.
Außerdem kann ich damit auch Abends läuter hören! (Eltern)
Die Kopfhörer sollen besser klingen als mein jetziges 5.1 Soundsystem (=Philips 5.610, Laut mir und Familie besser als CEM, außer der Bass). Sitze nur knapp 0.5 meter von den Boxen entfernt.
Mir sind klare, saubere höhen wichtiger als der Bass! Der Bass sollte den Rest nicht überlagern oder aufdringlich sein.
Ich habe die Sennheiser HD 515 zum testen, diese sind recht gut, doch genauso mir zu Bass lastig, die höhen sind nicht so gut uns sauber.:angel

Wie ist der HD555? Welche alternativen gibt es noch bis so 100€? Gibt so etwas was ich möchte?images/smilies/insane.gif ?
Bin für jede Hilfe dankbar!

Achja: Ich höre fast alles (Jazz, Klassik, Pop, Rock, ... jedoch kein Metal/Hardrock/Hip-Hop)

Habe momentan ne Audigy LS lohnt es evtl. auf ne bessere Soundkarte aufzurüsten? (=X-fi)?

Viele Grüße,

Garfield


[Beitrag von Garfield360 am 27. Dez 2006, 20:09 bearbeitet]
a-lexx1
Inventar
#2 erstellt: 27. Dez 2006, 21:54
Kauf Dir erstmal einen Koss ksc 75 fuer 20 Euro. Der Rat ist absolut ernst gemeint. Wenn er Dir nicht geafaellt, wird Dir kein KH im Preisbereich bis 100 Euro gefallen. Gerade an Soundkarten klingt der Koss sehr gut. Bei keinem anderen KH kriegst Du so viel Klangqualitaet fuer so wenig Geld.

Wenn Du bereit bist, mehr als 100 Euro auszugeben, schau Dich nach Beyerdynamic DT880 oder AKG K601 um, jeweils um die 170 Euro...
m00hk00h
Inventar
#3 erstellt: 27. Dez 2006, 22:52

a-lexx1 schrieb:
Kauf Dir erstmal einen Koss ksc 75 fuer 20 Euro. Der Rat ist absolut ernst gemeint.


Geht's noch?
Er hat doch ausdrücklich gesagt, dass er keinen basslastigen Hörer haben möchte. Und da fällt Koss von vorn herein raus...

AKG K301Xtra ist für dich anhörenswert, Beyerdynamic DT660 noch bis 100€, drunter fällt mir im Moment nichts ein.

m00h
Garfield360
Stammgast
#4 erstellt: 27. Dez 2006, 23:25
Hallo!

Wie soll ich den vorletzten Beitrag nun verstehen?
D.h. das meine sehr guten Panasonic RP-HZE10E-S (~40€) genauso gut klingen wie ein KH für ~100€????
Also es stimmt des der HD 515 nicht so gut klingt aber schlechter als normale KH? Also gleich gut sind die schon .

Wie ist denn der Sennheiser HD 555? Der soll doch laut test besser sein als der HD 515.
Niemand ein Tipp?

Wie sieht es im PReisbereich bis 120-130€ aus? Gibt es da was empfehlenswertes? Irgendetwas mit aha-Effekt?

Viele Grüße,

Garfield


[Beitrag von Garfield360 am 27. Dez 2006, 23:48 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#5 erstellt: 27. Dez 2006, 23:43

Garfield360 schrieb:
Wie sieht es im PReisbereich bis 120-130€ aus? Gibt es da was empfehlenswertes? Irgendetwas mit aha-Effekt?


Höchstens der HD595, aber der ist auch Sennheiser-typisch abgestimmt, aber auch nichts für dich. Schau dir meine Tips an!

m00h
Garfield360
Stammgast
#6 erstellt: 27. Dez 2006, 23:48
Hallo!

Habe ich mir grad angesehen! Danke!
Der DT 660 ist ja fast so teuer wie der AKG K 271 Studio, wie sieht es mit dem aus?
Habe grad so einen Testbericht vor mir liegen. Dort hat der ja recht gut abgeschnitten. Klanglich so 42Pkt der DT 660 36Pkt. (von 100pkt).
Der Sennheiser HD 555 hat 38pkt und der HD 515 32pkt. und der DT660 36pkt. Wie Aussagekräftig ist so ein Test?



D.h. das meine sehr guten Panasonic RP-HZE10E-S (~40€) genauso gut klingen wie ein KH für ~100€????


Kann ich von einem guten KH nicht mehr erwarten?

Viele Grüße!


[Beitrag von Garfield360 am 27. Dez 2006, 23:49 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#7 erstellt: 28. Dez 2006, 00:47
Der DT660 ist (a) geschlossen (i.d.R. gibt's bei offenen mehr Klang für's Geld) und (b) recht hell abgestimmt. Als Allrounder wäre der HD555 schon ganz gut geeignet (der HD515 hat eine etwas schräge Abstimmung mit Remineszenzen an die Vorgängerserie), der K301Xtra ist dann etwas "rockiger". Der Philips SHP8900 könnte auch noch passen, ist aber schwer wie Plumbum (330g ohne Kabel). Wenn man den Bereich 120-130€ noch mit dazunimmt, dann würde ich den HD595 dem 555er eindeutig vorziehen, mit seinen größeren Treibern macht der alles nochmal etwas besser. (Der Philips HP1000 wäre evtl. auch noch einen Blick wert, aber auch der ist wiederum nicht der leichteste.) Hier mal ein Vergleich aller drei (sind die alten 150-Ohm-Versionen, aber da hat sich soviel nicht getan):
http://www.headphone...n=Compare+Headphones


[Beitrag von audiophilanthrop am 28. Dez 2006, 00:48 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#8 erstellt: 28. Dez 2006, 00:54

Garfield360 schrieb:

D.h. das meine sehr guten Panasonic RP-HZE10E-S (~40€) genauso gut klingen wie ein KH für ~100€????


Kann ich von einem guten KH nicht mehr erwarten?

Der RP-HZE10 ist so eine geschlossene Clip-On-Kiste mit 30er Treiber, da müßte IMO jeder anständige Kopfhörer locker besser sein.
Garfield360
Stammgast
#9 erstellt: 28. Dez 2006, 01:18
Hi!

Danke für die Hilfe! So habe noch etwas herumgestöbert und mir noch ein paar Gedanken gemacht. Wäre schön wenn ihr auf die offenen Fragen eingehen könntet.
Resümee:

- DT660 --> Nicht empfehlenswert, da geschlossen und zu hell!
- HD515 --> Schlechte Abstimmung also ungeeignet
- HD555 --> Besser Abstimmung (oder auch Basslastig)? Ganz nett mehr aber nicht? Allrounder
- K301Xtra --> Rockiger (=> Basslastiger?) Gut oder nicht gut, da ich ja mehr Wert auf saubere, klare höhen legen als auf den Bass.
- SHP8900 --> Schwer. Mit welchem ist er qualitativ zu vergleichen? Spielt er Neutral? Empfehlung? Günstig!
- den HD595 --> Teuer, guter Klang (=> ehr Neutral oder auch ehr wie der HD515 Basslastig?) Besser als der HD555
- HP1000 --> Ebefalls schwer. So gut der HD 595? rel. Günstig. Wie klingt er? Empfehlenswert?
- AKG K 271 --> Wie ist dieser? schneidet im Test gut ab! Wie ist die Klangfarbe? Im Vergleich zu den anderen Empfehlenswert?


Welcher hat ein neutrales, ausgewogenes Klangbild? Welcher ist nun empfehlenswert? Will kein "protz" -Bass auch Lautstärke ist sekundär. Wichtig ist saubere Wiedergabe.
(Ist eine bessere Soundkarte alá X-Fi notwendig (momentan Audigy)).
Kann man die KH auch am Ipod gut nutzen (nicht primär wichtig, da ich dafür die Panasonic habe, wäre nur nettes extra)). Hauptbetrieb soll über PC & Soundkarte laufen.

Viele frage... und ich bin ratlos. Wie Daten und fakten .

@audiophilanthrop


) Hier mal ein Vergleich aller drei (sind die alten 150-Ohm-Versionen, aber da hat sich soviel nicht getan):
[url]http://www.headphone...n=Compare+Headphones
[/url]

Habe es mir angesehen, doch leider kann ich aufgrund dieser Graphen kein Klangbild vorstellen ;).

Viele Grüße,

Garfield
m00hk00h
Inventar
#10 erstellt: 28. Dez 2006, 02:02
JA, der DT660 ist hell. Oder besser: sehr trockener Bass, und meiner Meinung nach die Höhen, die du suchst. Dazu kommt, dass er nur 32Ohm hat und damit 1A an deiner Soundkarte läuft. OK, er ist geschlossen, das war aber bisher kein Argument.

Der HD515 ist ein Spielzeug, der HD555 kaum besser. Wirklich gut ist hier erst der HD595, aber er hat nicht gerade unprominenten Bass und ist eher sanftmütig in den Höhen.

Der K301 war ja bereits meine erste Empfehlung. Der Bass ist da, aber nicht alles überschattend, die Mitten und Höhen sind AKG-typisch gut. Und da bald der Nachfolger dieses Hörer kommt, ist er billig zu haben und hat damit 1A Preis-/Leistungsverhältnis.

Der SHP8900 klingt insgesamt nicht so ausgewogen, vor allem in den Höhen haperts bei ihm mächtig.

Der HP1000 ist hier im Forum eine Art "Geheimtipp", auch mal anhörenswert. Präsenter Bass zwar, aber ebenso brilliante Höhen.

Der K271 ist geschlossen, das war beim DT660 ein Argument. Sollte es doch kein sein, rate ich trotzdem nicht zum K271. Er hat sehr wenig Bassvolumen und fällt in den Höhen schnell stark ab, ohne ordentliche Verstärkung klingt er sehr mittenlastig und dabei noch nicht mal wirkling gut ("grainy"). Für die Soundkarte eher ungeeignet.

m00h
sai-bot
Inventar
#11 erstellt: 28. Dez 2006, 09:48
Frage an die Kenner: was sagt ihr in diesem Fall zum DT440? Wäre der nicht eine Überlegung wert? Find ihn relativ ausgewogen und IMHO nicht zu basslastig. Und da ich auch nicht unbedingt ein Basserkopf bin, könnte der doch passen...
a-lexx1
Inventar
#12 erstellt: 28. Dez 2006, 10:40

m00hk00h schrieb:

a-lexx1 schrieb:
Kauf Dir erstmal einen Koss ksc 75 fuer 20 Euro. Der Rat ist absolut ernst gemeint.


Geht's noch?
Er hat doch ausdrücklich gesagt, dass er keinen basslastigen Hörer haben möchte. Und da fällt Koss von vorn herein raus...

AKG K301Xtra ist für dich anhörenswert, Beyerdynamic DT660 noch bis 100€, drunter fällt mir im Moment nichts ein.

m00h



Erstens bitte nicht so ueberheblich, Junge!

Zweitens ist ein ksc 75 (ich weiss nicht, ob Du einen ueberhaupt hast oder vielleicht mit einem Porta Pro vergleichst) kein Bassmonster, sondern hat sehr gute Hoehen, vor allem im gemodten Zustand (Loch in der Schaumstoffabdeckung)


Garfield360 schrieb:

Wie soll ich den vorletzten Beitrag nun verstehen?
D.h. das meine sehr guten Panasonic RP-HZE10E-S (~40€) genauso gut klingen wie ein KH für ~100€????


Nein, das heisst einfach, dass der Koss ksc 75 nicht schlechter als andere unter 100 Euro KHs spielt und unter Wert verkauft wird(wenn Du nicht unbedingt nach einem Bassmonster suchst). Dein Pana muss deswegen nicht besonders gut klingen

Ich mach hier wirklich keine Witze, und wuerde Dir raten den kleinen Koss auszuprobieren. Wenn er fuer Deine grosse Anlage nicht taugt, kannst Du ihn immer noch als einen guten mobilen KH verwenden. Angesichts des Preises kann man da nicht viel falsch machen.

Und wenn Du von der Idee nicht abzubringen ist, dass was gutes unbedingt viel Geld kosten muss und gar nicht 20 Euro kosten kann (Irrglaube), dann wuerde ich auch zu einem HD595 raten. Obwohl, dann waeren wir nur noch 30-40 Euro vom K601 entfernt, und der ist IMHO besser.
Garfield360
Stammgast
#13 erstellt: 28. Dez 2006, 13:21
Hallo!

Was meinen die anderem zu der Idee mit dem Koss?

Habe mir den Philips HP 1000 genauer angesehen! Sieht doch recht gut aus, auch von den Bewertungen!
Darum habe ich momentan folgende Favoriten, welcher davon ist am "besten" oder hat die besten Klangeigenschaften und ist an meiner Soundkarte zu betreiben (Audigy LS? demnächst evtl. X-FI):


- HP1000 => laut Meinungen viel Klang fürs Geld(Laut Hörer der auch einen HD650 hat)! Durchweg positiver Eindruck. (Freq: 4-40000 hz) ~ 114€
- AKG K301Xtra => Ausgeglichen und günstig, leichter als der Philips. Welcher ist Klanglich besser? (Freq: 18-26000Hz) ~75€
- DT660 => Sehr Hell, geschlossen, 32 Ohm, evtl. das was ich suche? (Freq: 5-32000 Hz) Klanglich im vergleich zu den anderen?

Also von der Frequenzen her ist der Philips ja der beste und der AKG der schlechteste, der DT660 das Mittel, aber kann das Ohr nicht nur Frequenzen bis ~25Khz Wahrnehmen?

Welcher von denen ist am empfehlenswerten? Hat zufällig jemand diese zu Hause und kann davon berichten?

Schön wäre es wenn ich die aufsetzten würde und einen A-Ha Effekt erleben könnte! (War beim HD515 leider nicht, waren subjektiv schlechter oder gleich gut meiner Panasonic, wobei der Panasonic in den höhen besser war dafür aber etwas beim Bass schwächelte)

Viele Grüße,

Garfield

Viele Grüße,

Andre
a-lexx1
Inventar
#14 erstellt: 28. Dez 2006, 13:36
Den HP1000 wuerde ich nie fuer mehr als 100,- kaufen.

Wenn, dann als ein Dolby Headphone set (irgendwas mit 1500, weiss nicht mehr die genaue Bezeichnung, kann man leicht rausgoogeln). So einen kriegt man locker fuer 150,-, da ist der HP1000 mit dabei. Dieser Set hat ein super Preis/Leistung Verhaeltnis, der Dolby Headphone KHV erledigt seinen Job auch mit Bravour. Habe selbst den Set seit ueber einem Jahr. Allerdings habe ich den dazugehoerigen HP1000 verkauft, da ich den KHV mit einem anderen KH besser fand.

Die HP1000s neigen auch dazu, sich mechanisch aufzuloesen, ist eine Materialmacke, da kann man nichts dagegen unternehmen. Klanglich ist er dem HD595 nicht unaehnlich.
sai-bot
Inventar
#15 erstellt: 28. Dez 2006, 13:39
Am besten du vergisst das Frequenzaufzählen schnell wieder, daran würde ich die klanglichen Eigenschaften eines KH nicht messen... denn, wie du schon sagtest: Hast du mal versucht, 26kHz zu hören? Bei mir ist irgendwo bei 20 Schluss...

Und welche Bewertungen meinst du? Die bei Amazon???
Testberichte bringen auch nicht viel, gerade bei "Klangpunkten" wäre ich äußerst vorsichtig. Wenn dir der Sennheisersound zu dunkel ist, dann würd ich Richtung AKG oder Beyer tendieren.

Vorschlag: Bestell dir Koss KSC 75 und einen anderen KH für ca. 100 Euro (z.B. eben den HP1000), vergleich sie ein paar Tage lang und schick dann den zurück, der dir nicht gefällt. Denn Probehören solltest du die Hörer ohnehin mal.
-resu-
Inventar
#16 erstellt: 28. Dez 2006, 13:42
Hallo,
zu was auch immer du dich entscheidest: Nimm nicht den KSC-75 !

Ein klasse KH für HipHopper und Ähnliche die unterwegs Musik für sich und die Umgebung ( ) brauchen...dafür isser echt gut. Aber keine Konkurenz (in diesem Fall) zu nem richtigen KH !

Frank

P.S. Hör auf m00h!
a-lexx1
Inventar
#17 erstellt: 28. Dez 2006, 14:18
Haette nie im Leben gedacht, dass ausgerechnet der KSC 75 so polarisiert... Reden wir wirklich ueber denselbsen KH (es gibt ja viele 60-Ohm-KHs von Koss, und der Porta Pro z.B. ist wirklich sehr basslastig) ?

Tatsache ist - ich selbst mag nicht zu viel Bass, deshalb ist auch ein HD 650 nichts fuer mich. Und HipHop hoere ich auch nicht

Wie bassig der KSC 75 ist kann man doch selbst gut einstellen, indem man die Anpresskraft durch die Buegeln aendert. Je fester der sitzt , desto mehr Bass kommt da raus, aber ich mag da eher den lockeren Sitz.

Was aber beim KSC 75 wirklich ueberrascht sind die Mitten und Hoehen, vor allem, wenn man ein Loch im Schaumstoff schneidet...

Wie gesagt, vor 'nem KSC 75 als vor einem sicheren Fehlkauf zu warnen find ich 'n bisschen komisch. Ich habe bei mir immer einen kleinen Vorrat an 75er. Und wenn mal wieder jemand von Freunden oder Bekannten durch meine Anlage inspiriert auf den Gedanken kommt, unmengen von Geld in die KHs zu stecken, 'heile' ich die ausbrechende Krankheit mit 'nem geschenkten 75er. Keiner hat sich bis jetzt ueber den schlechten Klang im Vergleich zu ausgewachsenen KHs beschwert, vielmehr enrte ich unglaeubige Blicke wenn ich sage, dass der Preis des KHs nicht der Rede wert ist...
Garfield360
Stammgast
#18 erstellt: 28. Dez 2006, 15:15
Hallo!

Vielen Dank für die Hilfe!!!
Es wird immer schwieriger . Der eine schwört auf den Koss KSC-75, der andere rät strickt davon ab!


Was aber beim KSC 75 wirklich ueberrascht sind die Mitten und Hoehen, vor allem, wenn man ein Loch im Schaumstoff schneidet...


Wenn ich das aber machen würde, wie soll ich diesen dann wieder umtauschen, wenn er dann doch nicht so gut ist?
Es klingt ein wenig behelfsmäßig mit löchern irgendwo hinein schneiden. oder nicht?


Ein klasse KH für HipHopper und Ähnliche die unterwegs Musik für sich und die Umgebung ( ) brauchen...dafür isser echt gut. Aber keine Konkurenz (in diesem Fall) zu nem richtigen KH !


Mhhh... Hip Hop mag ich ja nun so gar nicht :).
Ich dachte immer, gerade wenn man Klassik hört, Jazz, etc. , Kopfhörer besser sein als Boxen etc.
Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass ein Orchester aus einem KSC 75 gleich klingt wie aus einem DT660 oder HD595 o.ä.? Irgndwo muss der Preis doch stecken... .


Und welche Bewertungen meinst du? Die bei Amazon???


Unter anderem auch welche von ciao oder anderen Benutzern.
Am liebsten würde ich mal reinhören. Aber so ist das Leben, wenn man aufem Dorf wohnt .


- HP1000 => laut Meinungen viel Klang fürs Geld(Laut Hörer der auch einen HD650 hat)! Durchweg positiver Eindruck. (Freq: 4-40000 hz) ~ 114€
- AKG K301Xtra => Ausgeglichen und günstig, leichter als der Philips. Welcher ist Klanglich besser? (Freq: 18-26000Hz) ~75€
- DT660 => Sehr Hell, geschlossen, 32 Ohm, evtl. das was ich suche? (Freq: 5-32000 Hz) Klanglich im vergleich zu den anderen?


Ist einer davon den zu empfehlen.

Viele Grüße,

Garfield


[Beitrag von Garfield360 am 28. Dez 2006, 15:15 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#19 erstellt: 28. Dez 2006, 15:55
Also erstens: Ja, ich hab die KSC75 gehört und habe selbst die KSC35, die klingen wirklich sehr ähnlich. Außerdem habe ich meine KSCs extrem "Kramermodded", habe aus Kupferdraht eine neue Abdeckung gelötet, die sogut nichts mehr vom treiber verdeckt. Die Höhen sind dadurch sehr Präsent, der Mittelton wirklich ansprechend, aber dennoch bleiben sie (wie auch die KSC75 und fast alle anderen Koss, die ich je gehört habe) sehr Bassstark.

Der DT440 greift in diesem Fall auch nicht, weil er schon eine ziemlich arge Badewanne hat, die fast dem DT990 Konkurenz machen könnte. Nicht gut, denke ich.

Meine klare Empfehlung bleibt der K301Xtra. Der ist superbequem, klingt toll und ist recht günstig.

Der DT660 scheint mir insgesamt etwas zu teuer für seine Leistung zu sein.

m00h
sai-bot
Inventar
#20 erstellt: 28. Dez 2006, 16:06

m00hk00h schrieb:
Der DT440 greift in diesem Fall auch nicht, weil er schon eine ziemlich arge Badewanne hat, die fast dem DT990 Konkurenz machen könnte.

Gut, dann muss ich mich in der Hausnummer geirrt haben
Aber einen Versuch war's wert. Dann schließe ich mich m00h an: K301 Xtra.
m00hk00h
Inventar
#21 erstellt: 28. Dez 2006, 16:11

sai-bot schrieb:

m00hk00h schrieb:
Der DT440 greift in diesem Fall auch nicht, weil er schon eine ziemlich arge Badewanne hat, die fast dem DT990 Konkurenz machen könnte.

Gut, dann muss ich mich in der Hausnummer geirrt haben
Aber einen Versuch war's wert. Dann schließe ich mich m00h an: K301 Xtra.


Hier mal DT440 und DT990 in einem Frequenzgraphen:

Mächtig Bass.

Und hier noch mal K301Xtra und mein geliebter DT880:

Der K301 ist nicht so "smooth", aber von der Tonalität erschreckend nah dran. Das ist der Hörer für dich, Garfield360! Davon bin ich überzeugt.

m00h

[€dit]
Die Graphen werden irgenwie nicht mehr angezeigt. Am besten selber anschauen:
http://www.headphone...ements/build-a-graph
[/€dit]


[Beitrag von m00hk00h am 28. Dez 2006, 16:20 bearbeitet]
Garfield360
Stammgast
#22 erstellt: 28. Dez 2006, 16:58
Hi M00h!


Der K301 ist nicht so "smooth", aber von der Tonalität erschreckend nah dran. Das ist der Hörer für dich, Garfield360! Davon bin ich überzeugt.


Danke für eine solch klare aussage !!

Habe ein Geschäft in meiner nähe gefunden, der den für so 70€ verkauft. Das geht ja super! Hoffe, dass ich dann auch mal probe hören kann.

Und der ist auch besser als der HD515 ?!

Würde sich evtl. noch ne bessere Soundkarte alá X-Fi lohnen?
Mein Budget wird durch den KH ja unterschritten .

Eine Frage noch: Gibt es einen Unterschied zwischen dem K301 Xtra und dem K301 (ohne Xtra)?

Viele Grüße und besten dank,

Garfield
Garfield360
Stammgast
#23 erstellt: 28. Dez 2006, 17:03

Der K301 ist nicht so "smooth",


was meinst du mit nicht so smooth?
m00hk00h
Inventar
#24 erstellt: 28. Dez 2006, 17:59

Garfield360 schrieb:

Der K301 ist nicht so "smooth",


was meinst du mit nicht so smooth?


Der Frequenzgang des K301 hat viele kleine Huckel und Buckel, Hebungen und Senkungen. Man könnte den freuqenzgang nur schwer in einem Stück zeichnen, während der det DT880 eher einem schnellen freihandstrich gleicht.
Diese leichten Unebenheiten im Frequenzgang sind für das geschulte Gehör durchaus im Gesamtklangbild wahrnehmbar, aber für dieses Geld sieht der Frequenzgang absolut OK aus (und klingt auch so ;)).

Besser als der HD515 ist er mit 110%er Sicherheit.

Der K301 ist ein älteres AKG-Modell, hat nicht viel mit dem Xtra gemein.

Sofern du nur über "onboard"-Sound hörst, ist jede bessere Soundkarte ein Schritt nach vorn.

m00h
audiophilanthrop
Inventar
#25 erstellt: 28. Dez 2006, 18:23

Garfield360 schrieb:
Würde sich evtl. noch ne bessere Soundkarte alá X-Fi lohnen?

Die lohnt sich eigentlich fast immer. So der Knüller ist die olle Audigy ja nun auch nicht. (Mit Amp wäre aber besser, der X-Fi scheint das zu bekommen.) Für das gleiche Kleingeld könnte man sich auch 'ne gebrauchte Aureon Sky nebst (selbst zu moddendem) BTech angeln.


Eine Frage noch: Gibt es einen Unterschied zwischen dem K301 Xtra und dem K301 (ohne Xtra)?

Der K301 war ein altes offenes Modell ziemlich ganz ohne Baß, sieht auch deutlich anders aus. (Habe mal eine Messung gesehen, unter 160 Hz geht's dramatisch abwärts.) Der K301Xtra ist halboffen, so gibt's auch mit einem kleinen Treiber (32 mm) noch Baß bis so 40-50 Hz (die leichte Welligkeit im Frequenzgang ist der Preis). Das gleiche in grün, ach nein, weiß gibt es seit neuestem als K530 (gefällt mir rein optisch etwas besser).
Garfield360
Stammgast
#26 erstellt: 28. Dez 2006, 19:15
Hi!

Habe bei ebay gesucht:
Artikel

nennt sich AKG 301 ohne Xtra sieht aber aus wie ein Xtra :cut.
Na ja mal sehen ...

Also diese Frequenzunebenheiten sind nicht "so" schlimm? Oder besser: normal in dieser Preislage?


Sofern du nur über "onboard"-Sound hörst, ist jede bessere Soundkarte ein Schritt nach vorn.


Wie gesagt, onboard hab ich schon lange nicht mehr. Habe eine Audigy LS (angeblich kein Audigy Chip)...



* 64-Kanal Audiowiedergabe mit unabhängigen Sampling Raten
* 24 Bit Analog/Digital bzw. Digital/Analog Wandlung mit 96 kHz Sampling Rate für 5.1 Systeme
* 16/24 Bit Aufnahme mit Samplingraten von 8/11,025/16/22,05/24/32/44,1/48/96 kHz
* S/PDIF-Ausgang mit bis zu 24 Bit Auflösung und Abtastraten bis 96 kHz
* Signal-Rauschabstand = 100 dB
* Übersprechen (Links/Rechts und umgekehrt) = -100 dB
* Klirrfaktor und Rauschen bei 1 kHz = 0,004 %
* Frequenzgang bei -3 dBr = <10 Hz bis 22 kHz
* Creative Multi Speaker Surround 3D (CMSS 3D)-Technologie
* Analoger, digitaler oder DirectInput Game-Controller


So wie das für mich aussieht, ist die Soundkarte zu schlecht?!

Die Karte macht bei 22000Hz schlapp, die KH aber "erst" bei 26000Hz.
Wie sieht das beim Signal-Rauschabstand = 100 dB? "Reicht" das?


Für das gleiche Kleingeld könnte man sich auch 'ne gebrauchte Aureon Sky nebst (selbst zu moddendem) BTech angeln.


Ist das schwer? Bin nicht gut im basteln ^^.

Der 530 ist also so wie der alte K301?

Wie teuer sind amps? Lohnt sich CMSS3D? Mag es bei der Audigy momentan nicht.

Viele Grüße,

Garfield
m00hk00h
Inventar
#27 erstellt: 28. Dez 2006, 19:41

Garfield360 schrieb:
Hi!

Habe bei ebay gesucht:
Artikel

nennt sich AKG 301 ohne Xtra sieht aber aus wie ein Xtra :cut.
Na ja mal sehen ...


Ist ein K301Xtra.


Garfield360 schrieb:
Also diese Frequenzunebenheiten sind nicht "so" schlimm? Oder besser: normal in dieser Preislage?


Das hat keiner gesatg. Was meinten ist: vergiss das vergleich von technischen Daten. Die sind einfach nur werbewirksam, mit der Realität haben sie nichts zu tun und sollten komplett außer Acht gelassen werden.


Garfield360 schrieb:

Wie gesagt, onboard hab ich schon lange nicht mehr. Habe eine Audigy LS (angeblich kein Audigy Chip)...
So wie das für mich aussieht, ist die Soundkarte zu schlecht?!

Die Karte macht bei 22000Hz schlapp, die KH aber "erst" bei 26000Hz.
Wie sieht das beim Signal-Rauschabstand = 100 dB? "Reicht" das?


Du hörst keine Töne über 20KHz. Vielleicht bis 21, an guten Tagen, eher weniger. Spielt also keine Rolle. Außerdem gilt das von oben: ignorieren.

Probier die Karte doch erst mal aus, wenn du denkst dass es OK ist, brauchst du keine neue.


Garfield360 schrieb:


Für das gleiche Kleingeld könnte man sich auch 'ne gebrauchte Aureon Sky nebst (selbst zu moddendem) BTech angeln.


Ist das schwer? Bin nicht gut im basteln ^^.


Habs selbst nicht gemacht, sollte aber zu machen sein. Ansonsten übernimmt das gern jemand für dich.


Garfield360 schrieb:

Der 530 ist also so wie der alte K301?


Sollte. Die Audio meinte zwar was von wegen einen Unterschied gehört zu haben, habe ich aber im Gespräch mit einem AKG-Techniker nicht heraushören können.


Garfield360 schrieb:
Lohnt sich CMSS3D? Mag es bei der Audigy momentan nicht.


Für Musik gänzlich gänzlich ungeeignet in meinen Ohren, aber zum Zocken gibt es nichts besseres.

m00h
Garfield360
Stammgast
#28 erstellt: 29. Dez 2006, 11:14
Hi!

Eine frage noch! Wie ist denn der K501? Der kostet ja auch nicht so viel mehr!? Wenn man ein wenig spart? ODer reicht der K301 vollkommens?

Viele Grüße,

Garfield
a-lexx1
Inventar
#29 erstellt: 29. Dez 2006, 11:42
Wenn Du noch einen findest - kannst Du ruhig zuschlagen. Die werden schon laenger nicht mehr produziert und wurden durch den K601 ersetzt.
Audiodämon
Inventar
#30 erstellt: 29. Dez 2006, 11:49

Wie sieht das beim Signal-Rauschabstand = 100 dB? "Reicht" das?


Aber sicher doch!
m00hk00h
Inventar
#31 erstellt: 29. Dez 2006, 14:59
Ich würde trotzdem beim K301 bleiben. Er ist der neuere und gefälliger abgestimmte Hörer. Der K501 läst doch ein bisschen arg Bass vermissen...

m00h
Garfield360
Stammgast
#32 erstellt: 29. Dez 2006, 15:02
Hallo!

Also ist der AKG K 501 besser als der K 301 Xtra?
Ich meine, ist der Unterschied auch hörbar?
Der Preis liegt bei circa 120€ - 130€.
Der AKG 301 Xtra liegt bei circa 70€ - 80€.

Wenn ich für die Preisdifferenz (deutlich) Mehrwert bekomme, würde ich es machen. Oder gibt es was besseres für den Preis?


Großes Lob an das Forum! Immer nett und freundlich und hilfsbereit!

Viele Grüße,

Garfield
a-lexx1
Inventar
#33 erstellt: 29. Dez 2006, 15:12
Na ja, wie m00h schon sagte - der K501 ist ein guter bassloser KH. War bis vor einem Jahr das Topmodel von AKG (ok, K1000 ausgenommen). Der K601 ist ein Stueck besser, kostet aber auch um die 160-170 Euro.
sai-bot
Inventar
#34 erstellt: 29. Dez 2006, 15:14

m00hk00h schrieb:
Ich würde trotzdem beim K301 bleiben. Er ist der neuere und gefälliger abgestimmte Hörer. Der K501 läst doch ein bisschen arg Bass vermissen...

Hör auf m00h! Los, hör schon auf ihn!!!
Für den Preis kannst du eigentlich nix falsch machen - bei K501 schon eher, da würd ich dann direkt den K701 nehmen
m00hk00h
Inventar
#35 erstellt: 29. Dez 2006, 15:14

Garfield360 schrieb:
Wenn ich für die Preisdifferenz (deutlich) Mehrwert bekomme, würde ich es machen. Oder gibt es was besseres für den Preis?


Sicher, der K501 macht einiges besser, aber nicht alles. Vor allem wird dir mit hoher Sicherheit Bass fehlen. Auch ist er mit 120Ohm und recht schlechtem Wirkungsgrad nicht mehr so unkompliziert zu betreiben und "wünscht" sich im Grunde einen KHV.

In der Preisregion des K501 tummelt sich noch der HD595 von Sennheiser, der bei deiner Musik auch OK sein dürfte aber nicht so mitreißend klingt wie der K301, dafür "fällt" man halt mit ihm direkt in die Musik.

Hast du nicht die Möglichkeit zu testen?

m00h
Garfield360
Stammgast
#36 erstellt: 29. Dez 2006, 15:31
Ich weiß nicht, wohne auf dem Dorf. Fahre morgen in die nächst größere Stadt und werde mal versuchen etwas zu finden wo ich testen kann. Aber bei MM habe ich wenig hoffnung... genauso Karstadt. Mal schauen ob ich nen HiFi -Spezialisten finde!

Aber der k301 hört sich so dann doch gut an :). Ist halt alles nur sehr schwer das optimale zu finden!

Viele Grüße,

Garfield
Garfield360
Stammgast
#37 erstellt: 30. Dez 2006, 15:57
Hallo!


Habe da nochmal eine Frage, denn meine gönner haben mir den Vorschlag gemacht, wenn es sinnvoll ist, ein paar Euro mehr zu investieren.
Habe gestern viel im Forum gelesen und auch so einiges über den Audio Technica ATH 900. Wäre der denn nicht noch was?

Wenn es evtl. mal wieder ne Sammelbestellung o.ä. gibt? Wie viel käme er mich? Wäre der Sinnvoll? Gut scheint der ja zu sein!

Oder der Senneheiser HD600? Oder der Beyerdynamic DT 880 oder AKG 601



Viele Grüße,

Garfield


[Beitrag von Garfield360 am 30. Dez 2006, 17:26 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#38 erstellt: 30. Dez 2006, 18:05
Da du keinen geschlossenen Hörer brauchst, würde ich im wesentlichen das erwähnte Trio HD600 - DT880 - K601 beäugen bzw. belauschen. Baßtechnisch am wenigsten aufdringlich sollte der AKG ausfallen, wobei auch ein HD600 untenrum nicht mehr als neutral ist. Gefallen dürften sie dir alle, ausgangstechnisch am anspruchsvollsten müßte der AKG sein, gefolgt vom Beyer.
Garfield360
Stammgast
#39 erstellt: 30. Dez 2006, 18:16
Hi!

Stimmt es, dass der HD580 (od. HD590) gleich dem HD600 ist? Der ist ne ecke günstiger! Und wenn er gleich gut ist wäre das doch ok?!
Der HD600 wäre auch am besten bei mir zu betreiben oder?
Ich muss dazu sagen, dass ich eh nicht laut höre, da ich sehr auf meine Ohren achte, möchte mein Ohr nicht schädigen!

Ich nehme auch an, dass ich mit dem (HD590|580)/600 eine bessere Wahl für die Zukunft treffe als mit dem AKG K301 Xtra?
Ist der Sennheiser (580,590,600) "beeser" abgestimmt als die 5x5 -Serie?

Welchen würdest du mir empfehlen?

Viele Grüße,

Garfield


[Beitrag von Garfield360 am 30. Dez 2006, 18:37 bearbeitet]
Garfield360
Stammgast
#40 erstellt: 30. Dez 2006, 18:39
Ich bins nochmal:

Hab ein Link mitReviews Reviews gefunden zum HD590.
Hört sich doch verdammt gut an oder? Auch der Vergleich zwischen 600/650 <--> 590 .
Könnte das ein Schnäppchen sein für ~120€? Bitte Um Meinung .

Viele Grüße!
Peer
Inventar
#41 erstellt: 30. Dez 2006, 18:50
Solche "Tests" taugen im Allgemeinen nicht viel
Garfield360
Stammgast
#42 erstellt: 30. Dez 2006, 19:06
Und die von den Leuten, die selber einen HD600 haben? Könnten die das Beurteilen?

Schnäppchen oder abraten?

Viele Grüße,

Garfield
Peer
Inventar
#43 erstellt: 30. Dez 2006, 19:08
Oha, bitte nicht falsch verstehen! Der HD590 ist durchaus zu empfehlen, ich rate nur davon ab, sich an solchen Tests zu orientieren.
m00hk00h
Inventar
#44 erstellt: 30. Dez 2006, 19:12

Garfield360 schrieb:
Und die von den Leuten, die selber einen HD600 haben? Könnten die das Beurteilen?

Schnäppchen oder abraten?


Eher abraten. Er ist nicht schlecht, aber er klingt nicht so homogen und ausgewogen, wie es ein HD580 macht.
Der HD580 ist nicht ganz der HD600, der HD580 wurde damals in einer limitierten Auflage zu Sennheisers Geburtstag mit leichten überarbeitungen herausgebracht ("HD580 Jubilee"). Nachdem sich dieser Hörer sehr schnell verkauft hat, hat Sennheiser einfach das Design und den namen geändert und so ist es heute der HD600.
Aber die Verbesserungen sind absolut marginal, der HD580 ist auf jeden Fall heute noch als "HiEnd" zu bezeichnen.

Sollte dir einer über den weg laufen, kannst du getrost zuschlagen, aber auch ein HD600 ist seinen derzeitigen Neupreis wert.

m00h
Garfield360
Stammgast
#45 erstellt: 30. Dez 2006, 19:21
Also wie viel ist der HD580 denn wert?
Der ist auch besser als der HD 590? Konnte zu dem 580 nicht viel finden, was Testberichte angeht. Beide spiele doch wohl in einer besseren Klasse als der AKG 301 Xtra?!!!

Achja mir ist aufgefallen, dass der HD580 "nur" 30000Hz macht, der HD600 aber 39000, aber wich ich gelernt habe, ist das nicht weiter tragisch.
Aber der wär was ?! Also zuschlagen wenn es geht?

Viele Grüße,

Gafield
Peer
Inventar
#46 erstellt: 30. Dez 2006, 19:23

Garfield360 schrieb:

Achja mir ist aufgefallen, dass der HD580 "nur" 30000Hz macht, der HD600 aber 39000, aber wich ich gelernt habe, ist das nicht weiter tragisch.
Gafield

Doch, für Fledermäuse
m00hk00h
Inventar
#47 erstellt: 30. Dez 2006, 19:32

Garfield360 schrieb:
Also wie viel ist der HD580 denn wert?


So pauschal schwer zu beantworten. Mehr als 100€ würde ich nicht dafür ausgeben (gebraucht).


Garfield360 schrieb:
Der ist auch besser als der HD 590? Konnte zu dem 580 nicht viel finden, was Testberichte angeht. Beide spiele doch wohl in einer besseren Klasse als der AKG 301 Xtra?!!!


Der HD580 ist besser als der HD590. Und beim K301 bin ich nicht sicher. Der HD590 ist gut, aber der K301 ist ja auch nicht "schlecht". Der HD590 ist halt nur schon so eine alte Gurke...

Und nochmal der Hinweis: die technischen Daten eines Hörer sind bis auf 2 Werte völlig uninteressant. Das sind Impedanz und Empfindlichkeit und selbst die sagen nichts darüber aus, wie er klingt.
Der Rest kommt eher einem Märchen nahe als einer Prosuktbeschreibung.

m00h
Garfield360
Stammgast
#48 erstellt: 30. Dez 2006, 20:00
Okay danke!

Also der KH (HD580) wäre neu und OVP. Ist er dann auch 120€ wert? wie ich herauslesen konnte ist er ja besser als der AKG 301 und fast so gut wie der HD 600.

Sonst keine Alternative? Der AKG 601 kostet ja ~170€ und der DT880 ebenso... .Sind die soviel besser, als dass die den Aufpreis Wert wären?

Oder ist diese Variante besser:

KH (301 xTra od. HD580 od. ???) + Stereo Soundkarte (M-Audio o.ä.)

Es sei gesagt, dass ich nicht so laut höre... .
Apropro gibt es eine mit Frontpanel? Lautstärke Regelung über Windoof ist schon doof!

Es soll etwas gutes sein, auch ein wenig für die Zukunft.


Viele Grüße und besten Dank,

Garfield
m00hk00h
Inventar
#49 erstellt: 30. Dez 2006, 20:04

Garfield360 schrieb:
Okay danke!

Also der KH (HD580) wäre neu und OVP. Ist er dann auch 120€ wert?



Joaa...wenn ich mir die Konkurenz im dem Preislevel anschaue, ist das in Ordnung.

m00h
Garfield360
Stammgast
#50 erstellt: 30. Dez 2006, 20:10
Mal schauen was das ergibt ...

Jemand dazu noch ne Meinung:


Sonst keine Alternative? Der AKG 601 kostet ja ~170€ und der DT880 ebenso... .Sind die soviel besser, als dass die den Aufpreis Wert wären?

Oder ist diese Variante besser:

KH (301 xTra od. HD580 od. ???) + Stereo Soundkarte (M-Audio o.ä.)

Es sei gesagt, dass ich nicht so laut höre... .
Apropro gibt es eine mit Frontpanel? Lautstärke Regelung über Windoof ist schon doof!

Es soll etwas gutes sein, auch ein wenig für die Zukunft.
Tebasile
Inventar
#51 erstellt: 30. Dez 2006, 20:32
Hallo Garfield,

ich weiß nicht, ob Dir meine Meinung viel hilft, da ich nur einfacher user bin und auch nicht viele Vergleichsmöglichkeiten bisher hatte.

Ich poste hier einfach mal meine Erfahrung mit dem 301 XTRA, vielleicht hilft es Dir ja.

Bei mir hängt der 301 hauptsächlich am PC (Sound on board).
Der Sound ist für mich "ein bißchen zu weit weg". Ich würde mir wünschen, mehr IM Geschehen zu sitzen. Mitten und Höhen klingen aber toll (am besten hat mir bisher die Klavier-Begleitung bei verschiedenen Meat Loaf-songs gefallen. Man hört jeden Tastenanschlag!)
Die Bässe sind eher moderat, aber nicht undbedingt als Ton hörbar. Heißt: Bei Liedern mit kräftigem Bass habe ich das Gefühl als würden meine Augen zittern.

Du hast zu Anfang geschrieben, daß Du eher leise hörst. Ich habe den Media-Player zum Musikhören verwendet. Bei sehr leiser Einstellung (auf 7 oder 9 bei mir) klingt der KH nicht mehr wirklich frisch (fast ein wenig dumpf). Erst so bei 19, besser noch 25 zeigt der KH wirklich, was er kann.

Alles in allem: Hätte ich mehr Geld, wäre es ein anderer KH geworden. Aber für den Preis, den das Teil kostet: Super Fang gemacht!

So, hoffentlich habe ich Dir jetzt nicht nur Zeit gestohlen

Schöne Grüße,
Tebasile
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer zum E-Bass üben!
knutrider am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  5 Beiträge
Günstiger Kopfhörer mit Bass?!
Extrem4y am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  5 Beiträge
Kopfhörer für Unterwegs, guter Bass, <100?
Drink.Duff am 28.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  2 Beiträge
Kopfhörer Bass
Kameron92 am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  2 Beiträge
Shure SE530 Kopfhörer - Bass?
majestics am 06.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.05.2010  –  6 Beiträge
Kopfhörer bei E-Bass
hel0707 am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  6 Beiträge
Kopfhörer kratzen beim Bass
caesa am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  10 Beiträge
Denon Kopfhörer mehr Bass als AKG
Audiophil88 am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  2 Beiträge
guter Funk-Kopfhörer!?
h_buddi am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.03.2004  –  7 Beiträge
Shure SE215 haben wenig bass und hören sich seltsam an
Helmut989 am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedPuschel098
  • Gesamtzahl an Themen1.463.179
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.825.631