Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

guter Hoertest

+A -A
Autor
Beitrag
a-lexx1
Inventar
#1 erstellt: 27. Jan 2007, 22:31
Bei head-fi entdeckt, ausprobiert, fuer gut befunden:

http://www.digital-recordings.com/

Ist ziemlich professionell gemacht.
Nickchen66
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2007, 23:40
Ja, aber eher HNO-mäßig interessant als für unsere Belange. Hört ja typischerweise wieder bei 8000 Hz auf.
a-lexx1
Inventar
#3 erstellt: 27. Jan 2007, 23:46
Da hast Du den falschen Test erwischt, es sind ja mehrere.

Der beste, der zur Zeit noch kostenlos zu haben ist, faengt bei 20 Hz an und geht bis zu 20 kHz in 24 Schritten.

Ist sogar sehr interessant fuer unsere Belange

Edit: hier nochmal der Link zum ausfuehrlichen test:

http://www.digital-r...t-pro/ht_help_p.html

ist nur fuer eine kurze Zeit frei verfuegbar!


[Beitrag von a-lexx1 am 28. Jan 2007, 00:05 bearbeitet]
christianxxx
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Jan 2007, 00:33
Hier ist mein Ergbenis:



Insgesamt viel es mir deutlich schwerer die töne mit dem linken Ohr rauszuhören (blau), vor allem im bass.
Auch wundert mich das ich bei 3khz links fast taub bin

Als ich 11-12 Jahre alt war habe ich mal zu Sylvester ein Böller eines Nachbarn sehr nah ans linke Ohr bekommen, danach hatte ich tagelang tinitus. Ich denke es liegt daran, ansonsten habe ich nie laut gehört oder bin in laute Situationen gekommen, es war auch mein erster und einziger tinitus bisher. Herzlichen Dank nochmal an den Nachbarn.


[Beitrag von christianxxx am 28. Jan 2007, 00:37 bearbeitet]
a-lexx1
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2007, 00:58
Bei mir ging's mit dem Stax absolut flat von 500 bis 14 kHz, bei 16 kHz lag ich im durchschnitt, bei 18 kHz 10dB unter dem durchschnitt (wohl altersbedingte erscheinungen), bei 20 kHz ueberraschend besser als durchschnitt, aber nur um 15 dB.

Habe den Test natuerlich mit geschlossenen Augen durchgefuehrt, um mich nicht von der Anzeige beeinfluessen zu lassen. Hoere auf beiden Ohren praktisch gleich
Peer
Inventar
#6 erstellt: 28. Jan 2007, 00:59
So:

Wie geht das, was brauche ich und was muss ich machen
a-lexx1
Inventar
#7 erstellt: 28. Jan 2007, 01:04
Einfach auf den Link gehen:

http://www.digital-r...t-pro/ht_help_p.html

Da ist alles ausfuehrlich beschrieben
Nickchen66
Inventar
#8 erstellt: 28. Jan 2007, 01:18
Bin ganz zufrieden soweit.



Wirklich gut gemacht, und vor allem dauert es nicht so ewig wie andere solche Tests.
Peer
Inventar
#9 erstellt: 28. Jan 2007, 01:20
Äh... Öh...
Peer
Inventar
#10 erstellt: 28. Jan 2007, 01:23
Ich kenne Jemanden, der sich am Montag zum Ohrenarzt begibt!
Narsil
Inventar
#11 erstellt: 28. Jan 2007, 01:31
Nadenn will ich auch mal.
Persönlich war ich überrascht wie recht gut ich hör

Aber ich war fast davon ausgegangen das ich auf beiden Seiten gleich gut hör





[Beitrag von Narsil am 28. Jan 2007, 01:32 bearbeitet]
Peer
Inventar
#12 erstellt: 28. Jan 2007, 01:41
Jetzt weiß ich, wer am Montag mit einem verdammt schlechten Gefühl zum Ohrenarzt rennt...
Narsil
Inventar
#13 erstellt: 28. Jan 2007, 01:41
Hopp hopp Bild her
Peer
Inventar
#14 erstellt: 28. Jan 2007, 02:07

Narsil schrieb:
Hopp hopp Bild her :P

Klar, damit die armen Admins 3297 Beiträge löschen dürfen...
hAbI_rAbI
Inventar
#15 erstellt: 28. Jan 2007, 05:05
Also ich weiß ja nicht ob ich nicht bekloppt bin aber bei der Aural Calibration kommt bei mir kein Mucks aus dem KH. Bei dem SLM-Based höre ich zwar was, aber ich weiß nich ob ich das so einfach nutzen kann nur mit Onboardsound und meinen KH.

Hm das funktioniert so nicht. Kann den Test erst machen, wenn ich eine richtige Soundkarte drin habe.


[Beitrag von hAbI_rAbI am 28. Jan 2007, 05:12 bearbeitet]
a-lexx1
Inventar
#16 erstellt: 28. Jan 2007, 08:49

hAbI_rAbI schrieb:
Also ich weiß ja nicht ob ich nicht bekloppt bin aber bei der Aural Calibration kommt bei mir kein Mucks aus dem KH. Bei dem SLM-Based höre ich zwar was, aber ich weiß nich ob ich das so einfach nutzen kann nur mit Onboardsound und meinen KH.

Hm das funktioniert so nicht. Kann den Test erst machen, wenn ich eine richtige Soundkarte drin habe.


Ne,Du bist nicht bekloppt
Du musst nur einen KHV nehmen und lauter stellen, der Ton bei der Aural Calibration ist sehr leise, auch bei der maximalen Stellung der Lautstaerke im Tool selbst, da war ich am anfang auch ein bisschen irritiert...
Nickchen66
Inventar
#17 erstellt: 28. Jan 2007, 09:13

p32r schrieb:
Jetzt weiß ich, wer am Montag mit einem verdammt schlechten Gefühl zum Ohrenarzt rennt...
Was ist denn los? Kommst Du nicht mehr über 10 kHz, oder hast Du eine übermäßige "Christian'sche" Delle?
SRVBlues
Inventar
#18 erstellt: 28. Jan 2007, 10:17
Ab 16k bin ich ja fast taub. Und wenn ich dann mal was höre, schmerz es gleich richtig.

Chris
Tebasile
Inventar
#19 erstellt: 28. Jan 2007, 10:52

hAbI_rAbI schrieb:
Also ich weiß ja nicht ob ich nicht bekloppt bin aber bei der Aural Calibration kommt bei mir kein Mucks aus dem KH.


Hallo,

das war bei mir bei einem von den Tests auch so. Nimm einfach einen anderen. Da sind -glaube ich- mehrere genau gleich.

Tebasile
Class_B
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 28. Jan 2007, 11:25
Bei mir funktionieren die Button nicht
a-lexx1
Inventar
#21 erstellt: 28. Jan 2007, 11:34

tontom schrieb:
Bei mir funktionieren die Button nicht :(


Versuch's mal mit einem Java Update. Es wird wohl eine aktuelle Java-Version auf Deinem PC vorausgesetzt.
Peer
Inventar
#22 erstellt: 28. Jan 2007, 11:38

Nickchen66 schrieb:

p32r schrieb:
Jetzt weiß ich, wer am Montag mit einem verdammt schlechten Gefühl zum Ohrenarzt rennt...
Was ist denn los? Kommst Du nicht mehr über 10 kHz, oder hast Du eine übermäßige "Christian'sche" Delle?

10khz? Nein, da liegt das Problem nicht
rhymesgalore
Inventar
#23 erstellt: 28. Jan 2007, 11:41

p32r schrieb:

10khz? Nein, da liegt das Problem nicht :KR


Hast du es denn jetzt nochmal probiert?

Ich hab das nämlich heute nacht um 2h gemacht, und da waren die Ergebnisse auch eher bescheiden.

Als ich das vorhin gemacht habe, ging das schon viel besser. Auch das Gehör erholt sich beim Schlafen^^
Class_B
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 28. Jan 2007, 11:41

a-lexx1 schrieb:

tontom schrieb:
Bei mir funktionieren die Button nicht :(


Versuch's mal mit einem Java Update. Es wird wohl eine aktuelle Java-Version auf Deinem PC vorausgesetzt.


Danke für den Tip,
aber die aktuelle Version ist installiert
a-lexx1
Inventar
#25 erstellt: 28. Jan 2007, 11:46

tontom schrieb:

a-lexx1 schrieb:

tontom schrieb:
Bei mir funktionieren die Button nicht :(


Versuch's mal mit einem Java Update. Es wird wohl eine aktuelle Java-Version auf Deinem PC vorausgesetzt.


Danke für den Tip,
aber die aktuelle Version ist installiert :?


Was genau funktioniert nicht? Es sind ja mehrere Schritte.
Granuba
Inventar
#26 erstellt: 28. Jan 2007, 11:47
Aye,

dafür, daß ich auf die 30 zugehe und desöfteren mal auf Konzerten war:



Im Hochton etwas unregelmäßig, war mir aber schon bekannt, dumme Öhrchen!

Harry
Peer
Inventar
#27 erstellt: 28. Jan 2007, 11:48
@harry: Sei einfach nur froh
Granuba
Inventar
#28 erstellt: 28. Jan 2007, 11:56

p32r schrieb:
@harry: Sei einfach nur froh :Y


Überprüf lieber mal die Hardware, bei mir ist alls bis auf den Sennheiser kalibriert. Gibts irgendwo einen Frequenzschrieb für den HD 600?

Harry
Class_B
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 28. Jan 2007, 12:04

a-lexx1 schrieb:

tontom schrieb:

a-lexx1 schrieb:

tontom schrieb:
Bei mir funktionieren die Button nicht :(


Versuch's mal mit einem Java Update. Es wird wohl eine aktuelle Java-Version auf Deinem PC vorausgesetzt.


Danke für den Tip,
aber die aktuelle Version ist installiert :?


Was genau funktioniert nicht? Es sind ja mehrere Schritte.


Der PLAY-Button
a-lexx1
Inventar
#30 erstellt: 28. Jan 2007, 12:15

tontom schrieb:

a-lexx1 schrieb:

tontom schrieb:

a-lexx1 schrieb:

tontom schrieb:
Bei mir funktionieren die Button nicht :(


Versuch's mal mit einem Java Update. Es wird wohl eine aktuelle Java-Version auf Deinem PC vorausgesetzt.


Danke für den Tip,
aber die aktuelle Version ist installiert :?


Was genau funktioniert nicht? Es sind ja mehrere Schritte.


Der PLAY-Button



Inwieweit funktioniert's nicht? Du musst vielleicht die Lautstaerke so einstellen, dass Du beim 'Play' was hoerst.

Dann geht's an den eigentlichen Test. Man muss es zuerst kalibrieren, das heisst bei der Aural Calibration die Lautstaerke am KHV so einstellen, das gerade eben was hoerbar ist. Nachdem alles kalibriertist, startest Du den Test und eine Weile kommt nichts, bis die Hoergrenze erreicht ist, und du den Ton hoerst...
Class_B
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 28. Jan 2007, 12:21
Ne ne, alles schon ausprobiert.
Aber egal, funktioniert halt nicht.

Trotzdem Danke!
Peer
Inventar
#32 erstellt: 28. Jan 2007, 12:25

tontom schrieb:
Ne ne, alles schon ausprobiert.
Aber egal, funktioniert halt nicht.

Trotzdem Danke!

Internet Explorer schon versucht?
Class_B
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 28. Jan 2007, 12:26
Ja,auch schon.
Kann die Button sogar eindrücken,passiert nur nichts.
m00hk00h
Inventar
#34 erstellt: 28. Jan 2007, 12:41

Murray schrieb:

p32r schrieb:
@harry: Sei einfach nur froh :Y


Überprüf lieber mal die Hardware, bei mir ist alls bis auf den Sennheiser kalibriert. Gibts irgendwo einen Frequenzschrieb für den HD 600?

Harry


Hier:
--->KLICK<---

Ich werd das nachher mal mit verschiedenen Hörern machen.

m00h
Granuba
Inventar
#35 erstellt: 28. Jan 2007, 12:56
Aye,

nochmal alles korrekt eingepegelt, weg vom PC, wo es leise ist und selbstredend verblindet:



Leg ich den Sennheise daneben:



Erklärt das zumindest den zu leise wahr genommenen Bass sowie die Unregelmäßigkeiten obenrum...
Wichtig ist, daß man auf beiden Ohren gleich gut hört, auf die absolute amplitude kommt es nicht an, mein Gehör scheint aber noch fit zu sein!

Harry
morbo667
Stammgast
#36 erstellt: 28. Jan 2007, 13:54
Habe den Test auch mal gemacht und die Kalibrierung sehr konservativ durchgeführt, um die Kurve weiter nach oben zu schieben (damit man Unterschiede zwischen den Frequenzen, die man normalerweise sofort hören würde sehen kann).

A900:


Interessant finde ich, dass ich die Frequenzen zwischen 2k und 5k am besten höre. Das würde natürlich erklären, warum ich mit der Anhebung dieses Bereichs am W5000 einige Probleme habe (zumindest an Transistorverstärkern).

Kann natürlich daran liegen, dass ich den A900Ltd zum Testen benutzt hab und der den Bereich ab 2k auch anhebt. Werde den Test auch mal mit K701 und W5000 probieren.

Ansonsten hätte ich eher gedacht, dass mein rechtes Ohr in höheren Frequenzen etwas schwächer ist als das Linke. Scheinen aber doch eher die tieferen Frequenzen zu sein
Nickchen66
Inventar
#37 erstellt: 28. Jan 2007, 14:05
Das ist ein bißchen die Crux bei solchen Tests, daß wir alle dafür unwillkürlich zu unseren unvollkommeneren Geschlossenen greifen - ich denke der PC-Lüfter würde mir das Ergebnis bei einem Offenen ziemlich verhageln.
Granuba
Inventar
#38 erstellt: 28. Jan 2007, 14:18


Man interpretiere mal diese Gehörkurve!


Kann natürlich daran liegen, dass ich den A900Ltd zum Testen benutzt hab und der den Bereich ab 2k auch anhebt. Werde den Test auch mal mit K701 und W5000 probieren.


Schau mal, wo unser Gehör am empfindlichsten ist!

Harry
Peer
Inventar
#39 erstellt: 28. Jan 2007, 14:20
2khz, der die Tonhöhe von Babygeschrei. Danach kommt 1khz, menschliche Stimme
a-lexx1
Inventar
#40 erstellt: 28. Jan 2007, 14:35
Hier noch mein Schrieb nach einigem Rumprobieren.
Ich wuerde mal behaupten, dass alle, bei denen die Kurve in der Region um die 8-10 kHz flach verlaeuft den Test mit niedrigerem Pegel wiederholen muessten.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass der Verlauf in dieser Region flach bleibt.



Bin mit meinem Ergebnis ziemlich zufrieden - der Verlauf schein mit Lambda Pro fast ideal zu sein, die altersbedingte Schwaeche in den Hoehen mal ausser Acht gelassen. Der Lambda scheint tatsaechlich ein sehr linearer KH zu sein, wurde ja urspruenglich extra fuer Messungen entwickelt.
mnz
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 28. Jan 2007, 14:42
also ich hatte die instructions so verstanden, dass ich den volume regler so stellen soll, dass ich den regelton NICHT mehr höre, deswegen bin ich wohl unter gegangen im test

man sieht ja den volume regler oben...

gemacht mit AKG K240S, bin übrigens 21

http://img440.imageshack.us/my.php?image=namenloscy6.jpg

warum macht der aus dem [ img ] immer ein [ url ] ??
ist ja zum verrückt werden...


[Beitrag von mnz am 28. Jan 2007, 14:48 bearbeitet]
a-lexx1
Inventar
#42 erstellt: 28. Jan 2007, 14:49
da sthet 'barely audible', d.h. er muss gerade an der Schwelle zum nicht mehr hoerbar liegen.
Silent117
Inventar
#43 erstellt: 28. Jan 2007, 15:06
Meint ihr das ne schlaue idee , das ganze mit IEM´s zu machen? Weil andere Kopfhörer habe ich zur zeit nicht da... Vor allem nichts annähernd neutrales...
m00hk00h
Inventar
#44 erstellt: 28. Jan 2007, 15:10

Murray schrieb:
Erklärt das zumindest den zu leise wahr genommenen Bass sowie die Unregelmäßigkeiten obenrum...
Wichtig ist, daß man auf beiden Ohren gleich gut hört, auf die absolute amplitude kommt es nicht an, mein Gehör scheint aber noch fit zu sein! :)


Die Messkurve vom HD600 im Bass ist fast perfekt. Etwas besseres zu finden wird schwer.

Und diese "Unregelmäßigkeiten" im Hochton sind Messfehler (Interferenz durch Reflektion), der Kopfhörer gibt sie nicht auf diese Weise wieder.

Ich werd mich auch gleich mal ransetzen.

@Silent:
Warum nicht? IEM sind doch auch entzerrt, genau wie normale Kopfhörer.

m00h
sanremo
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 28. Jan 2007, 15:20

a-lexx1 schrieb:
da sthet 'barely audible', d.h. er muss gerade an der Schwelle zum nicht mehr hoerbar liegen.


Vor allem sollte eine Person die ein "good hearing" hat oder ein unbestechliches Messinstrument die Kalibrierung vornehmen:

Zitate:
AURAL Cal. -> ".. should be done by someone with good hearing..." (damit ist sicher gemeint, daß man es nicht selbst machen sollte...)
SLM-based -> "More precise and objective VOLUME CALIBRATION requires use of an SLM (Sound Level Meter)."

sanremo
a-lexx1
Inventar
#46 erstellt: 28. Jan 2007, 15:25

sanremo schrieb:

a-lexx1 schrieb:
da sthet 'barely audible', d.h. er muss gerade an der Schwelle zum nicht mehr hoerbar liegen.


Vor allem sollte eine Person die ein "good hearing" hat oder ein unbestechliches Messinstrument die Kalibrierung vornehmen:

Zitate:
AURAL Cal. -> ".. should be done by someone with good hearing..." (damit ist sicher gemeint, daß man es nicht selbst machen sollte...)
SLM-based -> "More precise and objective VOLUME CALIBRATION requires use of an SLM (Sound Level Meter)."

sanremo


Dass ich ein vergleichsweise good hearing habe weiss ich auch so
Die Schwelle zum Unhoerbar kann zwar bei jedem um ein paar dB abweichen, aber das ist eh egal, da hier ein Graph mit der Verteilung ueber mehrere Frequenzen angefertigt wird. Somit kann man gut erkennen, in welchem Bereich eigene Defizite liegen, falls welche vorhanden
sanremo
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 28. Jan 2007, 15:41

a-lexx1 schrieb:

Dass ich ein vergleichsweise good hearing habe weiss ich auch so
Die Schwelle zum Unhoerbar kann zwar bei jedem um ein paar dB abweichen, aber das ist eh egal, da hier ein Graph mit der Verteilung ueber mehrere Frequenzen angefertigt wird. Somit kann man gut erkennen, in welchem Bereich eigene Defizite liegen, falls welche vorhanden ;)


Auch mein Frequenzgang ist noch so OK, daß man mit 'nem gefühlvollen Dreh am Volume-Regler nachhelfen kann...
(nur 3 Konzerte an die ich mich erinnern kann, die auch noch weitergeklungen haben als die Instrumente bereits schwiegen...)
Mir ging es nur um die Euphorie einiger, die meinten, ihr Gehör die letzen Jahre nicht geschädigt zu haben.
Man kann das Gehör eben auch linear schädigen.

sanremo
cynric
Inventar
#48 erstellt: 28. Jan 2007, 15:43

p32r schrieb:
Jetzt weiß ich, wer am Montag mit einem verdammt schlechten Gefühl zum Ohrenarzt rennt...

wenn ich mir hier so die ergebnisse ansehe glaube ich, werde ich nach meinen klausuren mal das gleiche tun
andererseits habe ich das referenzlevel sehr niedrig eingestellt und die guten KH offen und die geschlossenen nicht das gelbe vom ei... wobei selbst damit sich einige beunruhigende details nicht übertünchen lassen...
m00hk00h
Inventar
#49 erstellt: 28. Jan 2007, 15:44
Ach das nervt mich schon wieder. Schon das Rauschen des Notebooks ist zu laut. Die Kurve mit dem DT880 zwischen 1 und 6 KHz ist fürn Po und einen guten geschlossenen habe ich nicht. Ich lass es.

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 28. Jan 2007, 15:45 bearbeitet]
sanremo
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 28. Jan 2007, 15:54

m00hk00h schrieb:
Ach das nervt mich schon wieder. Schon das Rauschen des Notebooks ist zu laut.

m00h


Oh ja! Habe beim dem Test sogar meine Nachbarin obendrüber Staubsaugen gehört (noch nieee zuvor! Sonst läuft bei mir immer Musik im Hintergrund, via Boxen oder KH).
Wenn man, wie eine Katze, hochkonzentriert vor dem Mauseloch auf jedes kleine Fitzelchen an Geräusch wartet, hört man fast das Gras wachsen ...

sanremo
a-lexx1
Inventar
#51 erstellt: 28. Jan 2007, 15:56
Weicheier

Um den Test mit dem Lambda sauber durchfuehren zu koennen, bin ich unter 2 Bettdecken gekrochen und dabei fast erstickt. Aber was macht man nicht alles, der Wissenschaft zuliebe

Und m00h, Du warst ja derjenige, der behauptet hat, bis 22 kHz hoeren zu koennen. Du bist uns also was schuldig
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Schoener Online Hoertest
caipirina am 04.06.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2015  –  6 Beiträge
Hoertest beim Musikausstatter
malchuth am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  3 Beiträge
HEAD-FI. org "off line" ?
uem am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  6 Beiträge
HEAD-FI homepage - ausser betrieb ?
uem am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  3 Beiträge
keine DBT-Diskussionen erlaubt auf Head-Fi
Vul_Kuolun am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  81 Beiträge
*grml* Head-Fi.org - Registrierung .
Sathim am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  32 Beiträge
Head-Fi-Treffen in Berlin für Kopfhörer-Enthusiasten
sepinho am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.07.2010  –  3 Beiträge
"headphone bag" von Head-Fi angekommen! Erste Eindrücke.
m00hk00h am 16.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  33 Beiträge
habe mal den Bose on-ear ausprobiert.
a-lexx1 am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  30 Beiträge
head-five
Wilke am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.642 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedMichaK76
  • Gesamtzahl an Themen1.463.724
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.836.489

Hersteller in diesem Thread Widget schließen