n00b und sucht kopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
frankie_four
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Feb 2007, 18:38
Guten Tach,
erstmal möchte ich entschuldigen das ich noch einen neuen Thread mit der selben Frage aufmache wie es einige vor mir auch schon getan haben. Hab auch das Forum durchforstet um was passendes zu finden, aber relativ erfolgslos und ratlos.

Es geht darum, ich brauch Kopfhörer für meinen IPod und teilweise fürs MacBook. Höre zu großen Teil Hip Hop, viel Elektronik aber auch Jazz und Blues fliegt dazwischen (von Looptroop und Lupe Fiasco über Kid Koala und Hot Chip zu Bob Dylan und Jürgen Kerth, so kann man sich das vorstellen) ach und OSTs mit vielen klassischen Anteilen (z.B. Cowboy Bebop und Fabelhafte Welt der Amelie)

Also es geht mehr um den IPod, habe mir für unterwegs schon die Beyerdynamic DTX 50 ausgeguckt, hab den cyberport gleich um die Ecke. Nur wollt ich jetzt noch was für Tage wo mich alle in Ruhe lassen und sehen das ich Kopfhörer trage Also vom Klang hochwertigeres. Preis sollte zirka bei 150€ liegen. Hab im Forum sowas wie AKG 530, 81DJ und Sennheiser HD485 gelesen, wobei die beide mir vom rein optischen nicht gefallen. Sollten eher schlicht gehalten sein und nicht so riesig sein eben das man mit denen noch laufen kann, hab mir die Grado SR 80 ausgeguckt aber glaube damit werde ich nicht froh, oder?, hab zwar viel Lob gelesen und viele Empfehlungen, kann ich mit denen auch was anfangen?

Also ich hab auch überhaupt kein Problem damit solche Teile in den USA zu bestellen, bin mit dem Zoll eng befreundet


[Beitrag von frankie_four am 20. Feb 2007, 20:27 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#2 erstellt: 20. Feb 2007, 20:38
Ein Noob mit Grado-Affinität - da muß ich doch direkt mal nachhaken.

Grundsätzlich eine großartige Idee, ich denke "edler" als ein kleiner Grado für unterwegs ist kaum noch machbar. Auch angesichts der von Dir erwähnten Genres könnte ich mir gut vorstellen, daß Dir die Lebendigkeit und Detailliertheit der Grados viel Freude macht.

Dumm ist halt nur, daß Grados unglaublich teuer sind bei uns, und den Overseas-Versendern ist es untersagt, außerhalb der USA auszuliefern. Deshalb werfe ich alternativ mal meinen geliebten MS1 ins Rennen. Das ist ein (leicht) gezähmter Grado (in etwa auf SR125-Niveau), der gerade mal 99$ kostet - inklusive Versendung weltweit. Seine Musikalität und seine musikalische Bandbreite sind wirklich enorm, er steht nicht umsonst an 1.Stelle in meiner Sig.


[Beitrag von Nickchen66 am 20. Feb 2007, 20:39 bearbeitet]
frankie_four
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Feb 2007, 20:46
Alessandro ist mir hier auch öfters aufgetaucht als ich nach Grado gesucht habe, die sind doch an sich baugleich, oder?, zumindest äußerlich und auch von den angegebenen Werten.

Das Grado Problem mit Übersee hätte ich auch schon geklärt, von daher steht ja eigentlich nichts mehr im Weg.

Danke für die schnelle Antwort, ich werd mal schaun ob ich hier nicht noch irgendwo jemanden zum Probehören finde, falls ich noch irgendwie live eindrücke brauch, aber sieht eher schlecht aus.

Und was mir auch aufgefallen ist, Kopfhörerverstärker, portabel. Hab fasziniert den ausführlichen Bericht von Heidjer gelesen und frage mich nun selbst, macht das Sinn?
stage_bottle
Inventar
#4 erstellt: 20. Feb 2007, 20:48
Für einen niedrigohmigen Grado macht ein KHV eher keinen Sinn!

Gruß
stage_bottle
Nickchen66
Inventar
#5 erstellt: 20. Feb 2007, 20:54
Naja, so richtig baugleich sind Grados und Alessandros eigentlich nicht. Sie sind aber sehr eng verwandt.

Ein portabler KHV macht klanglich nahezu keinen Sinn. Aber wenn Du Spaß an technischen Spielereien hast - warum nicht?
frankie_four
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Feb 2007, 20:58
ok, lassen wir das^^

kann man sich für später aufheben wenn man richtige Musik hört n_n und dann auch gleich stationär =)
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Feb 2007, 21:18
für unterwegs würd ich die grados nicht nehmen.
weil:

1) offen. keine geräuschisolation. dir geht in der ubahn absolut jeder auf den sack, und deine musik stört ebenfalls jeden.

2) als ich das erste mal einen der platik-grados in den händen hatte, ist mir direkt einer der hörer entgegengefallen. laut händler ist das normal. damit würde ich aber nicht zum bus rennen wollen.

für zuhause ist ein grado ok, für unterwegs würde ich lieber noch ein paar preiswerte in ears wie z.b. die philips she 9500 oder creative ep 630 nehmen.
Peer
Inventar
#8 erstellt: 20. Feb 2007, 21:42

MusikGurke schrieb:
für unterwegs würd ich die grados nicht nehmen.
weil:

1) offen. keine geräuschisolation. dir geht in der ubahn absolut jeder auf den sack, und deine musik stört ebenfalls jeden.

2) als ich das erste mal einen der platik-grados in den händen hatte, ist mir direkt einer der hörer entgegengefallen. laut händler ist das normal. damit würde ich aber nicht zum bus rennen wollen.

für zuhause ist ein grado ok, für unterwegs würde ich lieber noch ein paar preiswerte in ears wie z.b. die philips she 9500 oder creative ep 630 nehmen.

Das kann ich so unterschreiben
frankie_four
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Feb 2007, 21:53
Mit den Philips und dem Creative zur Auswahl weg von den vorgeschlagenen Beyerdynamic DTX 50?
Peer
Inventar
#10 erstellt: 20. Feb 2007, 21:55

frankie_four schrieb:
Mit den Philips und dem Creative zur Auswahl weg von den vorgeschlagenen Beyerdynamic DTX 50?

Nein, ich meinte eher das anti-Grado-Argument.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Feb 2007, 22:03
habe die beyers nicht gehört, werde dazu keine stellungsname abgeben. ist aber durchaus möglich, dass die gut sind.

die erwähnten philips/creative hörer sind ihren preis jedenfalls wert.
Peer
Inventar
#12 erstellt: 20. Feb 2007, 22:15
Die Philips werden im Bass tighter sein. Vielleicht passen die daher eher zur Anfrage...
frankie_four
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Feb 2007, 23:12
Bin nicht unbeding der Freund von Basslastigkeit, heißt meistens auch, nach meiner Erfahrung, lauter drehen und das hasse ich. Wenn ich aus dem Haus gehe stelle ich den IPod auf die Lautsärke bei uns im Haus ein und nicht auf die der Straße, bin, da mein Tinnitus mit ~20db bläst, etwas vorsichtiger. Also schon immer für eher leise und grad am Minimum hören, daher werd ich wohl auch ne gute Abschirmung brauchen, deswegen die In-Ears, sonst bin ich da auch kein Freund von.


[Beitrag von frankie_four am 20. Feb 2007, 23:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Newbie sucht Kopfhörer
kidDynamite am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 24.09.2005  –  24 Beiträge
Gamer sucht Kopfhörer
oNe.3sT am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  2 Beiträge
Einsteiger sucht kopfhörer bis ~150euro
count-grishnackh am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  16 Beiträge
E-Bass Spieler sucht Kopfhörer
madking75 am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  14 Beiträge
[n00b] KH FÜR IPOD 30GB [OFFLINE TOPIC]
blackbyte am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  15 Beiträge
Anfänger sucht guten Kopfhörer Budget 200?
Hag2bard am 19.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  23 Beiträge
Hifi Anfänger sucht KH
Modellbaufreak am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  16 Beiträge
Neuling sucht KH
DarkM am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2005  –  38 Beiträge
Newbie sucht Funkkopfhörer
XartiM am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  11 Beiträge
Moderator sucht KHV :-)
Peer am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  46 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.819 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedHIFI?_Who_this?
  • Gesamtzahl an Themen1.464.053
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.842.778

Hersteller in diesem Thread Widget schließen