kann ein Kopfhörer einen verstärker kaputt machen?

+A -A
Autor
Beitrag
Trumi07
Neuling
#1 erstellt: 13. Mrz 2007, 01:01
Liebes Forum,

kenne mich absolut nicht im HIFI Bereich aus.

Habe heute, nachdem ich bei Ebay ein "Computer Teile" Paket gekauft und erhalten habe, es ausgepackt hatte und in dem Paket sich ein Kopfhörer u.a. befand den ich aber nicht benötige.

Da mein Nachbar anwesend war und er sich dafür interessierte wollte er den Kopfhörer gerne habe.

Ich gab ihn an ihm weiter und eine halbe Stunde später erklärte er mir das sein Verstärker nun kaputt sei alleine durchs anschließen von dem Kopfhörer an seinen Verstärker.

Der nun keinen Mux mehr von sich gibt. Selbst davon überzeugt!
Auch nicht über die normalen Lautsprecher, der Verstärker sagt rein garnichts mehr. Und dies sei passiert nachdem er den Kopfhörer anschloss.

Marke: Kopfhörer drahtlos von
Philipps Cardless Stereo Headphone
SBC HC8355

Verstärker: Luxmann L 410

nach dem ich dann den Kopfhörer wieder mit zu mir nahm und ihn an meine alte Philipps Anlage anschloss funktionierte er einwandfrei.
FRAGE: WAS IST HIER PASSIERT????
WIE LIESSE ES SICH REPARIEREN??

Nachbar will mich nun in Haftung nehmen.
Danke für eine ev. Antwort

Trumi07
Hüb'
Moderator
#2 erstellt: 13. Mrz 2007, 06:01
Hi!

Durch den Anschluss des drahtlosen KH ist der Verstärker sicher nicht beschädigt worden. Ich wüßte nicht, wie das gehen soll. Ich vermute eher, Dein Nachbar hat irgendwas anderes falsch gemacht (zu seiner Ehrenrettung: evtl. kombiniert mit vollkommener Ahnungslosigkeit) und will sich nun bei Dir schadlos halten.

Lass' Dir mal beschreiben, was er genau wie angeschlossen hat.

Was am Verstärker defekt ist, lässt sich per Ferndiagnose kaum klären (ich tippe mal auf ein Relais der Schutzschaltung bzw. einen Defekt irgendwo in der Endstufe). Hier muss eine erfahrener Schrauber oder eine Fachwerkstatt ran.

Seinen Forderungen würde ich keinesfalls nachkommen!

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 13. Mrz 2007, 06:04 bearbeitet]
Mad_Cow
Stammgast
#3 erstellt: 13. Mrz 2007, 06:42
Bei Hifi4me.de kostet der noch ganze 270 €. Wie ich das sehe, hat er einen Kopfhörer von dir geschenkt bekommen. Dann ist er nach Hause und hat damit möglicherweise seinen Verstärker beschädigt. Dann ist das alleine sein Problem.
sai-bot
Inventar
#4 erstellt: 13. Mrz 2007, 11:33
Har, da werd ich doch aufmerksam Wenn es dir nichts ausmacht, antworte doch mal kurz auf meine Fragen:

Stimmt es, was Mad_Cow sagt, dass du den KH an deinen Nachbarn verschenkt hast? Oder hast du ihm den KH bloß zum Austesten geliehen?
Wie dem auch immer sei, meine erste Einschätzung ist, dass du haftungstechnisch rein gar nichts zu befürchten hast. Im Falle einer Leihe würd ich mich auf § 599 BGB stützen: "Der Verleiher hat nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten." Im Fall der Schenkung auf § 521: "Der Schenker hat nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten." Wie wir sehen, der Haftungsmaßstab ist ziemlich ähnlich - und ziemlich gering Ich würd es kaum als grob fahrlässig bezeichnen, deinem Nachbarn einen KH auszuleihen, ohne ihn vorher selbst zu testen - denn er weiß ja genau, dass du ihn noch nicht getestet hast. Er war anwesend, als das Paket ausgepackt wurde. Alles andere hat er selbst zu vertreten, nicht bloß moralisch, sondern auch rechtlich. Hach, war das einfach
m00hk00h
Inventar
#5 erstellt: 13. Mrz 2007, 14:00
Also ein Funker, der über Chinc angeschlossen wird, mach bestimmt keinen Verstärker kaputt, ohne selbst kaputtzugehen.

Bei einem Klinkenkopfhörer könnte ich mir das eher vorstellen, wenn auch höchst unwahrscheinlich.

m00h
sai-bot
Inventar
#6 erstellt: 13. Mrz 2007, 14:15
Guck, da haben wir doch auch schon genug Expertenmeinungen beisammen, die allesamt kein Problem darin sehen, einen Funker an den Nachbarn zu verleihen. Damit würde ich sogar "normale" Fahrlässigkeit ausschließen. Was auch immer passiert ist, es ist rechtlich gesehen nicht dein Problem. Was die freundschaftliche Beziehung zu deinem Nachbarn angeht, so scheinst du ein Problem zu haben
Trumi07
Neuling
#7 erstellt: 13. Mrz 2007, 21:27
Liebes forum,

erst einmal vielen dank für eure Prompten antworten.

Da hätte ich ja nicht mit gerechnet.

Ich hab den Nachbarn heute noch nicht gesehen werde ihm diese antworten hier mitteilen.

Ich hatte ihm den KH nicht geliehen, er wollte ihn mir abkaufen wenn er funktioniert und nahm ihn deshalb mit.

Nochmals vielen Dank

mfg

Trumi07
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer kaputt?
Nny am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  4 Beiträge
Kopfhörer kaputt?
simgh am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  7 Beiträge
ultimate kopfhörer kaputt
kkash am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  7 Beiträge
Kann ein Kopfhörer durch Bass kaputt gehen?
sprite011 am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  9 Beiträge
Kopfhörer kaputt... AKG K400
snoo am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  5 Beiträge
Kopfhörer gehen ständig kaputt
Looger am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  3 Beiträge
Gehen Kopfhörer bei voller Lautstärke schnell kaputt?
windowz am 30.12.2019  –  Letzte Antwort am 31.12.2019  –  12 Beiträge
guter Verstärker für Kopfhörer?
Naumax am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  22 Beiträge
Kopfhörer Verstärker
RussenDaniel am 08.11.2014  –  Letzte Antwort am 09.11.2014  –  4 Beiträge
Kann ein Bassverstärker den HD 650 kaputt machen?
silentmoja am 17.05.2017  –  Letzte Antwort am 17.05.2017  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.897 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedmvbarracuda
  • Gesamtzahl an Themen1.464.152
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.844.816