kopfhörer für metal

+A -A
Autor
Beitrag
daverine
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Apr 2007, 15:59
Hi,
bin momentan auf der Suche nach einem Kopfhörer auf dem ich Hauptsächlich Metal hören will. Habe bereits einen Shure E500 mit dem ich auch sehr zufrieden bin, möchte aber nun noch einen großen Kopfhörer, der es etwas mehr krachen lässt.
Er sollte vor allem einen schnellen, präzisen Bass spielen und
einfach Spass machen. Ich habe hier im Forum schon viel gutes über den ATH-900 von Audio Technica im Zusammenhang mit Metal gelesen. Da ich aber nicht unbedingt einen geschlossenen KH haben muss, wollte ich nun mal Fragen, ob ich für ähnliches Geld ( so ungefähr bis 250 Euro ) einen offenen KH, der vielleicht noch stärker ist, finden kann.
Wie sieht es z.B. mit dem H650 von Sennheiser, oder dem 880 Beyer aus ?
BeastyBoy
Inventar
#2 erstellt: 03. Apr 2007, 22:16
sodele, vom Metalhead zu Metalhead:

ATH-900 ist imho recht schwach.
Dem Sennheiser 650 wird hier im Forum ein "weicher" Bassnahegelegt. Ich finde aber, dass er hier IDEAL passt.

Zumindest die Sennheiser und AKG solltest du aber auch im Saturn oder Mediamarkt testen können ( eigene CD mitnehmen !).
Peer
Inventar
#3 erstellt: 03. Apr 2007, 23:21

BeastyBoy schrieb:
sodele, vom Metalhead zu Metalhead:

ATH-900 ist imho recht schwach.
Dem Sennheiser 650 wird hier im Forum ein "weicher" Bassnahegelegt. Ich finde aber, dass er hier IDEAL passt.

Zumindest die Sennheiser und AKG solltest du aber auch im Saturn oder Mediamarkt testen können ( eigene CD mitnehmen !).

Oha? Ich habe für Metal bislang nichts besseres gehört...
daverine
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Apr 2007, 18:17
Erstmal danke für die Antworten.
@BeastyBoy: was findest du am AT genau schwach, gibt der Senni eine Double-Bass ordentlich wieder ?
Sennheiser und AKG werde ich mir wenn ich Zeit habe mal anhören, bei dem AT ist das ja leider nicht so einfach. Der angeblich " weiche " Bass des HD650 schreckt mich aber doch etwas ab, möchte es eigentlich schon schön knackig. Hat Beyerdynamics keinen Metal-tauglichen Hörer im Progamm ?
haus33
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Apr 2007, 21:25
Welche Quelle hast du denn? Ein Vorteil des A900 ist, dass er auch am Porti oder PC läuft.

--rainer
daverine
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Apr 2007, 21:51
Ich würde den Kopfhörer über meinen Laptop mit M-Audio Audiophile Soundkarte und gemoddetem B-Tech betreiben.
Als Porti habe ich einen IAudio X5. An dem muss der KH aber nicht unbedingt zu betreiben sein, unterwegs nutze ich sowieso meinen In-Ear.
NoXter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Apr 2007, 22:26
Also von den Sennheisern würde ich Abstand nehmen, da die meiner Meinung nach viel zu langweilig für Metal abgestimmt sind. Die englische Bezeichnung dafür ist laid-back.
Der DT880 passt schon wesentlich besser, könnte aber evtl zu wenig Bassquantität haben. Kommt evtl auch darauf an welche Metal-Genre du vorrangig hörst!!!
Der A900 macht eine Menge Spaß bei jeder Art Metal, aber der KH hat eindeutige schwächen in den Mitten und seine Höhen sind für manche auch etwas zu aggressiv.

Einige schwärmen noch von diversen Grado/Alessandro Modellen in bezug auf Metal, aber mit denen kenne ich mich nicht aus.
hAbI_rAbI
Inventar
#8 erstellt: 04. Apr 2007, 22:34
Ich hätte ja noch den A950LTD ins Rennen geworfen, aber der ist glaube ich noch ein wenig teurer. Zudem gibt es dazu soweit ich gesehen habe nur auf headfi Reviews.
daverine
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Apr 2007, 17:44
So, war heute mal im Saturn.
Hatten weder den 88o Beyer noch den HD650 von Sennheiser und auch keine vernünftigen AKG-Kh da. Über den Beyer habe ich eigentlich viel interessantes gelesen, das einzige Problem könnte die angeblich fehlende Geschwindigkeit sein, will mit dem neuen KH nähmlich haupsächlich Death-,Thrash-,Progmetal sowie Punk/Hardcore hören. Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Beyer mit ähnlicher Musik ?
Über den A950LTD habe ich leider nicht wirklich viel gefunden.
Enchant
Stammgast
#10 erstellt: 05. Apr 2007, 17:52
Der DT 880 ist für Prog wirklich gut zu gebrauchen, aber bei Trash und co. dürfte der A900 schon die Nase vorne haben, wobei ein Alessandro sicher auch nicht schlecht wäre.

Eigentlich hat NoXter alles Wichtige gesagt. Ich würde dir zu einem A900 raten.

Viele Grüße


[Beitrag von Enchant am 05. Apr 2007, 17:54 bearbeitet]
daverine
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Apr 2007, 17:57
Danke dir, werde mich mal über Alessandro informieren.
Silent117
Inventar
#12 erstellt: 05. Apr 2007, 20:30
Also ich höre selbst viel Death- , Trash- und vor allem auch Speed- oder Power Metal...

Der Hd650 hat mir dabei überhaupt nicht gefallen , vor allem bedenkt:
Er ist shure e500 gewöhnt --> der bass ist für große kopfhörer (relativ) verdammt knackig.

Basstechnisch wird dich nur ein Dt880 zufrieden stellen oder ein Hd650 am Opera!

Ansonsten wäre ich für den Dt880 wenn du mit schärfe in den Höhen leben kannst...

Würde stark richtung Dt880 tendieren , das ist der bisher erste große Kopfhörer der einen für mich ausreichend knackigen Bass liefert (Ad2000 ist ziemlich nah dran , aber naja , gefällt mir nicht so richtig).

Den E500 entsprechend würde ich dir AD2000 empfehlen , da wohl zu teuer: Dt880 von Beyer Dynamic.
haus33
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Apr 2007, 21:08
Hier die Meinung eines Grünschnabels: Mir gefällt der A900 am besten bei Electro, Industrial, Darkwave. Die riesige Bühne ist toll. Ruhiger Gothic kommt auch gut. Bei Prog und Metal gefällt er mir weniger. Je dichter und gitarrenlastiger die Musik wird, desto kleiner wird die Bühne. Ich möchte ständig lauter hören um an die Musik "heran zu kommen" weil sie nicht mehr "um mich herum" ist.

Allerdings habe ich den A900 noch keine zwei Monate arbeite mich noch durch meine Musiksammlung. Auch kenne ich keine anderen Top-KH. Die Vorgänger Portapro und AKG 27i hatten keine Bühne und die genieße ich momentan mit dem A900.


[Beitrag von haus33 am 05. Apr 2007, 21:10 bearbeitet]
daverine
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Apr 2007, 10:02
Ja, der AD2000 wäre definitiv zu teuer.
Ich denke ich werde mir nun erstmal den Beyerdynamics als guten Allfrounder bestellen, ein trockener bass ist mir schon wichtig.
Wenn er mir nicht gefällt geht er einfach wieder zurück.
Aber ich bin mir jetzt schon fast sicher,
dass dem dt880 noch der ein oder ansere KH folgen wird .
Danke für die Antworten.
Nickchen66
Inventar
#15 erstellt: 06. Apr 2007, 12:37

daverine schrieb:
Ich denke ich werde mir nun erstmal den Beyerdynamics als guten Allfrounder bestellen, ein trockener bass ist mir schon wichtig.
Hm...ausgerechnet den kühlen DT880 als Allrounder...kann gutgehen, muß aber nicht. Ich denke, Du wärst mit einem Alessandro deutlich besser aufgestellt als mit dem kultivierten Beyer. Der Bass beim Beyer ist zwar einigermaßen trocken, aber mein MS1 ist ihm in der Hinsicht trotzdem völlig überlegen. Vielleicht kannst Du Dir ja sogar den edlen MS2 leisten?!
daverine
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Apr 2007, 13:08
Naja, so einen Alessandro würde ich mir schon mal gerne anhören. Kennst du denn einen Online-Shop der diese KH zu einem vernünftigen Preis anbietet und bei dem es wegen einer evtl. Rücksendung keine Probleme geben würde ?
daverine
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Apr 2007, 14:43
Sehe ich das richtig, die Alessandros gibbet nur bei http://www.alessandro-products.com/ ?
Ich könnte auch an einen Grado 325 kommem, neu für etwa 240 Euro, auf den hätte ich dann aber keine Garantie, was ganz schön in die Hose gehen könnte.
Enchant
Stammgast
#18 erstellt: 06. Apr 2007, 15:14
Ja, die gibts meines Wissens nach leider nur da und via Import. Der Grado dürfte noch etwas schärfer in den Höhen sein, als ein Alessandro.
Nickchen66
Inventar
#19 erstellt: 06. Apr 2007, 15:40

daverine schrieb:
Sehe ich das richtig, die Alessandros gibbet nur bei http://www.alessandro-products.com/ ?
Ja, ausschließlich.

daverine schrieb:
Ich könnte auch an einen Grado 325 kommem, neu für etwa 240 Euro, auf den hätte ich dann aber keine Garantie, was ganz schön in die Hose gehen könnte.
Die Problematik mit den Höhen hat Enchant ja schon angesprochen (gerade der 325er soll echt heftig sein), der Preis ist indes gut.
daverine
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Apr 2007, 16:29
@Nickchen66

Hast du deinen MS1 dort bestellt?
Ist der MS1 ein modifizierter 225 ? Der kostet ja nur 99 Dollar. Meinst du der MS2 ist dem MS1 klanglich stark überlegen ?
Weist du was der Versand nach Deutschland kostet, habe ich hier dann überhaupt garantie ?
Auf der Seite habe ich dazu nichts gefunden.
Danke im Voraus
Nickchen66
Inventar
#21 erstellt: 06. Apr 2007, 16:57
Meinen MS1 habe ich hier im Forum gebraucht bekommen, sehr selten, solche Gelegenheiten.

Alessandros sind zwar technisch eigenständig, der MS1 ist aber nach allgemein Dafürhalten in etwa in Augenhöhe mit dem SR125, und der MS2 entspräche dem SR325 - nur sind die Alessandros nicht so heftig abgestimmt, weswegen sie auch außerhalb von Rock, Hardrock und Metal sehr gut klingen.

Der MS2 ist sicher besser als der MS1, allerdings sicher lange nicht in dem Maß, das er teurer ist. In der Relation "Klang fürs Geld" ist der MS1 nahezu nicht zu schlagen, und keiner meiner anderen Hörer legt soviel Seele in die Musik. Damit Du Dir's vorstellen kannst: So sonderlich viel detaillierter als der MS1 spielt mein "highendiger" DT880 nicht, er hat halt nur konstruktiv bedingt eine breitere Bühne. Nach allem, was ich mir über den MS2 zusammengelesen habe, hat er mehr Bass, mehr Höhen, mehr Detailliertheit und (ganz geringfügig) mehr Bühne als der MS1. More of the same.

Thema Versand: Die 99$ respektive 299$ sind "all inclusive", es kommt u.U. nur nochmal Zoll drauf (ca. 50% Chance, daß er so durchkommt).
daverine
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Apr 2007, 17:30
Ich danke dir.
Ich glaube ich werde es nun erstmal mit dem ms1 versuchen. Wenn mir der Sound gefällt, mir aber irgendwann nach mehr ist, kann ich ja immernoch auf den ms2 umsteigen.Und wenn er mir nicht gefällt ist der Verlust geringer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer für Metal/Rock
jochn am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  16 Beiträge
Kopfhörer für Rock und Metal
icemen84 am 04.10.2018  –  Letzte Antwort am 04.10.2018  –  2 Beiträge
Welchen Kopfhörer für Rock/Acoustic Metal/Heavy Metal/Nu Metal/Punk?
kontschi am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  11 Beiträge
Kabelgebundener Kopfhörer für Metal und Klassik
Skilfingr am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  18 Beiträge
Neuer Kopfhörer von Audio-Technica ATH-W5000!
Chamix am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2016  –  56 Beiträge
Ohrhörer/Kopfhörer Allrounder - Techno bis Death Metal
nermin am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  8 Beiträge
Kopfhörer für Rock/Metal ohne KHV
Hausfreund am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  4 Beiträge
Portabler KH für Rock/Metal
MCMLXXXVII am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  14 Beiträge
kh für metal am pc für ~200€
dimebag_darrell am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  10 Beiträge
Westone UM1 und Metal?
PeAzZe am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.599 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedDomenikjuergens
  • Gesamtzahl an Themen1.463.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.833.367

Hersteller in diesem Thread Widget schließen