Creative Zen Aurvana oder Shure e4c ?

+A -A
Autor
Beitrag
Reiner_Klang
Stammgast
#1 erstellt: 07. Mai 2007, 08:17
Guten Morgen miteinander,
meine Fragestellung in der Überschrift wird einigen von Euch sicher unsinnig vorkommen, trotzdem bitte ich Euch um erfahrungsbelastete Antworten.

Mein Entscheidungsproblem: Zum ersten Mal in meinem Leben möchte ich mir etwas höherwertige In-Ohr-KHs zulegen. Ich höre 70% Klassik, 10% Jazz, Rest Rock/Pop/Folk etc. Zuhause verwende ich als KH einen AKG K 701.

Lange Zeit war ich sehr skeptisch gegenüber dem Thema "Musik aus der Datei", doch nun hat mich die eigene Erfahrung mit FLAC und einer Terratec Phase X24 FW am heimischen PC eines Besseren belehrt. Also habe ich mir einen iAudio X5 60 GB bestellt (kommt hoffentlich diese Woche), der mich vor allem auf Reisen begleiten soll.

Nun muß ich das KH-Thema lösen. Die Qualität der Original-Hörer soll laut Forumsmeinung nicht besonders gut sein. Also rechne ich mit der Notwendigkeit, mir bessere bestellen zu müssen. Und da beginnt mein Problem:

Ich möchte für o.g. Musik einen guten In-Ohr-Hörer und wäre bereit, bis in die Preisklasse des Shure e4c dafür Geld auszugeben. Vor kurzem erzählte mir jedoch ein durchaus ernstzunehmender Mensch mit ähnlichen Hörgewohnheiten wie ich, daß sein Creative Zen Aurvana ihn so glücklich mache und qualitativ nur wenig unter dem e4c läge, daß er niemals das Dreifache an Kaufpreis für den Shure ausgeben würde etc. etc.

Ich habe leider noch keinen der beiden Hörer selbst testen können. Da das mobile Musikhören für mich immer unter Kompromißbedingungen stattfindet, muß ich nicht die ultimative High-End-Hörkette realisieren. Aber ich möchte mir möglichst nur einmal einen guten In-Ohr-Hörer zulegen, der mich einige Zeit zufriedenstellen soll.

Was meint Ihr dazu? Was wäre ein vernünftiger Kompromiß aus Preis und Qualität? Danke für jede Rückmeldung!

Grüße

N.B.: Bitte keine Importlösungen vorschlagen, ich möchte in Deutschland kaufen.
sai-bot
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2007, 09:58
Hallo,

der E4 hat deutlich mehr Auflösung (ich würde ihn schon als Detailwunder in der Single-Driver-Klasse bezeichnen) und ist wirklich sehr gut für Klassik geeignet. Ich höre auch gern mit dem K701 (auch immer mehr Klassik mittlerweile ) und würde an deiner Stelle zum E4 tendieren. Du bekommst ihn mit etwas Glück auch mal für 130 Euro bei ebay - ansonsten kostet er leider 200 Euro. Die 130 Euro wäre er mir gegenüber dem Aurvana wert.

Die Frage ist immer, was dein Bekannter unter "qualitativ nur wenig unter dem e4c" versteht. Man kann auch sagen, der K530 sei qualitativ nur wenig unter dem K701 - wenn du verstehst, was ich meine

Alternativ gibt es noch den Etymotic ER-4, der momentan in Deutschland aber teurer als der Shure E4 und darum aus dem Rennen sein dürfte. Ansonsten könnte er deinen Anforderungen auch gerecht werden.
Eminem20
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Mai 2007, 20:28
Hallo!
Ich hab zwar nicht soviel Ahnung davon, aber laut Aussagen anderer User spielen die E4C in einer anderen Klasse wie die Aurvanas oder nicht?
Ich mein bei den Preisen:
E4C: 200 Teuros
Aurvana:65 Teuros

Was meint ihr? Sind die E4C das 3-fache Geld wert?

Gruß
Narsil
Inventar
#4 erstellt: 07. Mai 2007, 20:42
Zu ersteinmal kann man sagen das die E4 deutlich besser sind, objektiv und subjektiv gesehen.

Mir persönlich wäre es der Aufpreis nicht wert, liegt aber eher daran das ich die Shure´s persönlich nicht allzu sehr mochte.
Wenn würde ich direkt in Richtung E500/UM2 aufsteigen.


[Beitrag von Narsil am 08. Mai 2007, 11:42 bearbeitet]
n8chill
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Mai 2007, 11:32

Narsil schrieb:
Zu ersteinmal kann man sagen das die E4 deutlich besser sind, obejktiv und subjektiv gesehen.

Mir persönlich wäre es der Aufpreis nicht wert


Huhu Narsil,

kannst Du etwas über die Kabelgeräusche beim Aurvana sagen? Sprich, sind sie zum joggen geeignet?

Lieben Gruß
Mona
Narsil
Inventar
#6 erstellt: 08. Mai 2007, 11:39
Leider sind sie Vorhanden

Aber bei weitem nicht so heftig wie EP 630 und der gleichen.
Allerdings kann man das Kabel der Aurvans, wenn man unter 1,75m ist, über den Nacken laufen lassen.
Dann verschwinden sie zu 95%.
n8chill
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Mai 2007, 13:39

Narsil schrieb:

kann man das Kabel der Aurvans, wenn man unter 1,75m ist, über den Nacken laufen lassen.
Dann verschwinden sie zu 95%.


Huhu,

gut, das wäre bei mir gegeben ;-) ,
aber was hat die Körpergröße damit zu tun? Wo trägst Du Deinen Player?

Lieben Gruß
Mona
Silent117
Inventar
#8 erstellt: 08. Mai 2007, 16:35
@Mona

wenn du größer bist ist das Kabel zu kurz
n8chill
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Mai 2007, 09:53

Silent117 schrieb:
@Mona

wenn du größer bist ist das Kabel zu kurz ;)


Hihi,

schon klar, ist aber doch wohl auch abhängig davon, wo er den Player trägt. Ich habe meinen am Oberarm ...

Lieben Gruß
M
Narsil
Inventar
#10 erstellt: 09. Mai 2007, 11:25
Dann sieht das natürlich ganz anders aus
Meine Aussage war auf die Tragweise in der Hosentasche bezogen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was taugen Creative ZEN Aurvana?
npk am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2009  –  76 Beiträge
Ohrpolster aus Schaumstoff für Creative Zen Aurvana?
andiich am 29.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  3 Beiträge
Creative ZEN Aurvana waren ein Fehlschuss.Hilfe!
fankyy am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  17 Beiträge
Creative Zen Aurvana gekauft - MP3 Player rauscht
cameo am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  12 Beiträge
Creative Aurvana
zippi8 am 28.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2011  –  14 Beiträge
Shure E4C
Kitan am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  2 Beiträge
Creative Labs ZEN Aurvana vs. Beyerdynamic DTX-50
Sokon am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  71 Beiträge
Creative Zen Aurvana, wie trägt man die Ohrhörer?
andiich am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  4 Beiträge
Creative Aurvana DJ - empfehlenswert?
asdqwe am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  2 Beiträge
Creative Aurvana Live! 2
Soundwise am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.316 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedVulkan1989
  • Gesamtzahl an Themen1.463.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.825.476

Hersteller in diesem Thread Widget schließen