Gibts den Alleskönner?

+A -A
Autor
Beitrag
nähmaschine
Stammgast
#1 erstellt: 11. Mai 2007, 00:04
Welchen Kopfhörer kann ich kaufen wenn die Musik, die ich damit hören will, so unterschiedlich ist?
Ich höre Rock und Klassik. Bei ersterem sollte der Klang knackig, kraftvoll und schnell sein, bei letzterem hochauflösend, samtig und unaggressiv.
Kann ich da einen Universalisten kaufen? Oder gibts nur Spezialisten und ich muss 2 kaufen?
Ich würde bis 250€ gehen, der Hörer sollte ohrumschliessend sein,ob offen oder geschl. spielt keine Rolle. Wenn nur 2 verschiedene KH sinnvoll sind, welche Kombination würdet ihr dann wählen?
Würde mich über Hilfe sehr freuen!
viele Grüße
Steffen
P.s. was ich gar nicht mag: schmerzhaft spitze Höhen und extrem weiche Bässe
hunnybunny
Neuling
#2 erstellt: 11. Mai 2007, 00:13
für mich: a900
vorzugsweise in der limited edition (hab sie mal ein paar stunden hören dürfen und fand sie etwas besser was die mitten betrifft)
Hüb'
Moderator
#3 erstellt: 11. Mai 2007, 04:40
Hi!

Würde unbedingt eine Hörprobe mit dem HD 650 empfehlen. Er erfüllt die beschriebenen Anforderungen IMHO perfekt. Der A900 soll bei allem was man so liest nicht unbedingt ein guter Klassik-KH sein.

Grüße

Frank
Class_B
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Mai 2007, 05:02
Sennheiser HD650 !!!


Gruß
Thomas
Stones
Gesperrt
#5 erstellt: 11. Mai 2007, 06:04
Moin Moin:

Also ich hatte mal einen Sennheiser HD 600 und war
vom Klang her nicht begeistert, weil viel zu schlanker
Bass.
Um herauszufinden, welcher Kopfhörer Dir gefällt, bleibt
nichts anderes übrig, als persönlich mehrere zu testen.

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 11. Mai 2007, 06:08 bearbeitet]
stage_bottle
Inventar
#6 erstellt: 11. Mai 2007, 06:10
@ Stones: Der Senni 650 hat einen kräftigeren (dunkleren) Klang als der 600er.

Gruß
stage_bottle
m00hk00h
Inventar
#7 erstellt: 11. Mai 2007, 06:48
Aber er schreibt "keinen weichen Bass".
Da ist für mich der HD650 raus.

Wie so oft hilt hier nur Probehören.

m00h
Musikaddicted
Inventar
#8 erstellt: 11. Mai 2007, 07:32
Also weich ist der 650Bass mit der richtigen Verstärkung (!) gar nicht.

Ansonsten passen die Anforderungen ja mal garnicht zusammen: einerseits schnell und kraftvoll und andererseits samtig und nicht aggressiv. Imho passt der 650/600 noch am besten, aber die Anforderungen vollkommen erfüllen kann kein einzelner KH. Vielleicht wäre ein Senn zum Anfang und ein Grado hinterfrein die sinnvollste Lösung?!?


[Beitrag von Musikaddicted am 11. Mai 2007, 07:36 bearbeitet]
Audiodämon
Inventar
#9 erstellt: 11. Mai 2007, 08:11

nähmaschine schrieb:
Welchen Kopfhörer kann ich kaufen wenn die Musik, die ich damit hören will, so unterschiedlich ist?
Ich höre Rock und Klassik. Bei ersterem sollte der Klang knackig, kraftvoll und schnell sein, bei letzterem hochauflösend, samtig und unaggressiv.
Kann ich da einen Universalisten kaufen? Oder gibts nur Spezialisten und ich muss 2 kaufen?
Ich würde bis 250€ gehen, der Hörer sollte ohrumschliessend sein,ob offen oder geschl. spielt keine Rolle. Wenn nur 2 verschiedene KH sinnvoll sind, welche Kombination würdet ihr dann wählen?
Würde mich über Hilfe sehr freuen!
viele Grüße
Steffen
P.s. was ich gar nicht mag: schmerzhaft spitze Höhen und extrem weiche Bässe


Hallo,

wenn Du eher einen plug&play KH suchst, mit dem Du "drauf los hören" kannst, würde ich auch mal HD650 sagen. Der hat den beliebten "Massengeschmacksound". Viele andere KH sind da schon spezieller...

Grüße

René
nähmaschine
Stammgast
#10 erstellt: 11. Mai 2007, 08:51
Danke für die schnellen Antworten!
Natürlich hör ich erstmal zur Probe, aber es gibt ja nicht wenige KH und eine Richtung wollt ich schon gewiesen haben. Hab ich ja nun. Die Sennheiser kann ich sicher irgendwo anhören, aber der A900? Kennt jemand einen Anbieter im Berliner Raum?
Dass die Anforderungen so unterschiedlich sind tut mir ja auch leid ;), aber das liegt eben in der Natur der Sache.

viele Grüße
Steffen
m00hk00h
Inventar
#11 erstellt: 11. Mai 2007, 09:48

nähmaschine schrieb:
Die Sennheiser kann ich sicher irgendwo anhören, aber der A900? Kennt jemand einen Anbieter im Berliner Raum?


Nein, aber mindestens 2 Leute, die in Berlin wohnen und einen A900 haben.

m00h
nähmaschine
Stammgast
#12 erstellt: 15. Mai 2007, 15:41
So, heute konnte ich mir den HD650 mal länger anhören, leider nur im Vergleich zum AKG 530 und dem HD595.
Klingt schon nicht übel, allerdings auch nicht perfekt. Insgesamt sehr angenehm, Höhen wirklich schön, aber etwas betonter Bass und mir scheint, in den oberen Mitten ein klein wenig zu viel zurückgenommen. Dadurch klingt er fast schon zu sanft. Der AKG klang beim umschalten zwar etwas verfärbt, bedeckter und verwaschener, aber trotzdem deutlich lebendiger. Ohne agressiv zu wirken. Wie gesagt nur bei direktem Vergleich, kann man sich schnell dran gewöhnen. Bass kam auch beim AKG viel raus, weniger tief vielleicht.
Der HD595 hat mir auch gut gefallen, Bass nicht so tief und die obersten Höhen schienen mir unterbelichtet, aber ansonsten schön knackig.
Der HD650 drückt aber tatsächlich wie ein Schraubstock auf dem Kopf, war jetzt nicht zu störend, aber die beiden billigeren Modelle waren einfach bequemer.
Mhh, war insgesamt interessant, die Abstände zwischen den Kopfhörern waren geringer als ich erwartet hatte, allerdings kann ich kaum von einem besser oder schlechter sprechen, und teurer klang nicht unbedingt auch besser.

Habt ihr noch einen Tip für mich? Der gute Hochton des HD650 mit den oberen Mitten des HD595 und der Lebendigkeit des AKG 530 und ohne die Bissigkeit einiger Sonys (ich vergass, hab ich mir auch kurz angehört, Modelle vergessen, jedenfalls teuer, fiese Höhen, wohl eher für Discogeschädigte)?
viele Grüße
Steffen
p.s. konnte leider keine Klassik hören, beschreibt also nur meine Eindrücke bei Rock/Gesang/Jazz
Musikaddicted
Inventar
#13 erstellt: 15. Mai 2007, 16:47
Ich hab jetzt keinen speziellen Tipp für dich, wollte aber nur aber nur anmerken, dass die Unterschiede zwischen den guten und den sehr guten KHs mit nem KHV imho deutlich größer werden als ohne.
Nickchen66
Inventar
#14 erstellt: 15. Mai 2007, 17:25
Wenn Dir der HD650 zu "dick" rüberkam, könnte vielleicht der HD600 für Dich besser funktionieren. Die anderen üblichen Verdächtigen dieser Klasse (AKG K701 und Beyer DT880) bieten keinesfalls so samtige Höhen wie die Senns und würden Dir vermutlich zu spitz klingen.
Stones
Gesperrt
#15 erstellt: 15. Mai 2007, 17:38
Hey:

Den HD 600 hatte ich mal und gleich wieder verkauft.
Ich empfand den Klang als zu dünn, viel zu wenig Bass.
Aber ist eben alles Geschmackssache.

Viele Grüße

Stones
MTL-CH
Stammgast
#16 erstellt: 15. Mai 2007, 22:15
Wie steht's mit dem guten alten Beyerdynamic DT-880?
Falls die Höhen nicht als zu präsent empfunden werden halte ich den eigentlich für recht 'allroundig' (jedenfalls bei weitem vielseitiger als etwa den A-900, den ich ja im übrigen für Klassik als vollkommen ungeeignet einstufe).
Peer
Inventar
#17 erstellt: 15. Mai 2007, 22:55

MTL-CH schrieb:
Wie steht's mit dem guten alten Beyerdynamic DT-880?
Falls die Höhen nicht als zu präsent empfunden werden halte ich den eigentlich für recht 'allroundig' (jedenfalls bei weitem vielseitiger als etwa den A-900, den ich ja im übrigen für Klassik als vollkommen ungeeignet einstufe).

Der DT880 ist tatsächlich ein optimaler Allrounder, HD600 würde aber auch in die Kategorie fallen.
pundm
Stammgast
#18 erstellt: 16. Mai 2007, 10:06
Yep,

der HD600 hat für mich den HD650 klar abgelöst und damit mein Langzeit-Favorit. Der HD650 ist für mich einfach etwas zu dunkel und rund abgestimmt (früher war ich 650er-Fan) .
Der HD600 ist schlanker im Bass und dafür in den Höhen (nicht aber in der Brillianz) etwas kräftiger.
Auch die Mitten wirken durch den schlankeren Bass präsenter.

Ein Probehören könnte sich also lohnen!

Gruß
Christian
Stones
Gesperrt
#19 erstellt: 17. Mai 2007, 11:45
Hey:

Versuche es mal mit dem Denon AH-D2000.
Kostet lt. UVP 349 Euro, habe ihn aber auch schon für 294 Euro gesehen. Ein wirklich sehr musikalisch klingender Kopfhörer

Viele Grüße

Stones
Peer
Inventar
#20 erstellt: 17. Mai 2007, 12:58

Stones schrieb:
Hey:

Versuche es mal mit dem Denon AH-D2000.
Kostet lt. UVP 349 Euro, habe ihn aber auch schon für 294 Euro gesehen. Ein wirklich sehr musikalisch klingender Kopfhörer

Viele Grüße

Stones :prost

Hallo Hardcoredenonfan

So lange wir nicht viele Berichte von Kopfhörern haben, pflegen wir, sie nicht zu empfehlen. Hast du den Denon gehört, oder ihn mit richtig guten Kopfhörern verglichen?
Stones
Gesperrt
#21 erstellt: 17. Mai 2007, 13:04
Hallo:
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum sich hier einige Moderatoren auf mich einschießen.
Vollkommen zu unrecht.Es gibt sehr viele Leute, die
von anderen Firmen begeistert sind und ich glaube nicht, daß ihr diese ständig anmahnt, obwohl sie ihre Marke auch oftmals empfehlen.Das geht mir wirklich auf den Zeiger. Es war nach Empfehlungen von gut klingenden
Kopfhörern gefragt und ich habe meine abgegeben.
Was spricht dagegen?

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 17. Mai 2007, 13:09 bearbeitet]
Peer
Inventar
#22 erstellt: 17. Mai 2007, 13:19
Moderatoren auf dich einschießen? Was bitte habe ich denn geschossen? Ich habe lediglich gefragt ob du das Teil schon gehört oder mit guten Kopfhörern verglichen hast, und diese einfach Frage hast du mir nicht beantwortet.
Ich wollte weder auf dich schießen noch dich sonst irgendwie angreifen

In diesem Sinne: Falls du dich angegriffen gefühlt hast, tut es mir Leid, das war bei Weitem nicht meine Absicht
Stones
Gesperrt
#23 erstellt: 17. Mai 2007, 13:28
Hey:
Dann habe ich Dich mißverstanden. In einem anderen Thread habe ich ein Denon Produkt empfohlen und habe von einem Moderator eine Androhung bekommen, daß er mich aus dem
Forum rausschmeißt, wenn ich dies noch mal mache.
Darüber habe ich mir wirklich sehr aufgeregt.Anschließend bekam ich ein 24-stündiges Schreibverbot. Das war echt schon lächerlich.

Nun zu Deiner Frage:
Ich habe den Denon mit einem Sennheiser HD 600 verglichen, den ich auch mal hatte, und fand den Denon wesentlich wärmer vom Klang und kontinuierter in den Bässen. Schlichtweg besser. Ist aber nur meine Meinung.

Viele Grüße

Stones
Peer
Inventar
#24 erstellt: 17. Mai 2007, 13:42


Ich habe den Denon mit einem Sennheiser HD 600 verglichen, den ich auch mal hatte, und fand den Denon wesentlich wärmer vom Klang und kontinuierter in den Bässen. Schlichtweg besser. Ist aber nur meine Meinung.

Deswegen hatte ich gefragt, denn auch wenn der Denon ein guter Kopfhörer ist, killt diese Eigenschaft meiner Meinung nach eine Allrounder-Fähigkeit
Wie gesagt, meine Frage ging nicht gegen dich
Stones
Gesperrt
#25 erstellt: 17. Mai 2007, 14:27
Hallo:

Das ist ähnlich, wie bei einem guten Verstärker,
der sollte jede Art von Musik gut wiedergeben können.
Bei einem guten Kopfhörer sollte es genauso sein.
Man kauft sich normalerweise ja auch nicht mehrere Verstärker für verschiedene Musikrichtungen.

Viele Grüße

Stones
Audiodämon
Inventar
#26 erstellt: 17. Mai 2007, 14:52
Ein Verstärker, oder CD-Player ist in dieser Disziplin auch deutlich einfacher zu bauen, als ein Kopfhörer, oder Lautsprecher.

Der Vergleich ist daher mehr als wackelig, aber was Du meinst ist hingegen klar...
SRVBlues
Inventar
#27 erstellt: 17. Mai 2007, 15:09
Also ich habe verschiedene KHV's für verschiedene CD's.

Chris
McMusic
Inventar
#28 erstellt: 17. Mai 2007, 15:11
Ich würde das erweitern: ich nutze verschiedene KH-Ketten für verschiedene Art von Musik.
Audiodämon
Inventar
#29 erstellt: 17. Mai 2007, 15:14
Na ich hab sogar verschiedene CD´s für verschiedene Alben!

SRVBlues
Inventar
#30 erstellt: 17. Mai 2007, 15:17

Audiodämon schrieb:
Na ich hab sogar verschiedene CD´s für verschiedene Alben!

:P

Und ich habe verschiedene Medien für ein Album (DVD-Audio/SACD/DTS-CD, CD, LP)

Chris
Audiodämon
Inventar
#31 erstellt: 17. Mai 2007, 15:18

SRVBlues schrieb:

Audiodämon schrieb:
Na ich hab sogar verschiedene CD´s für verschiedene Alben!

:P

Und ich habe verschiedene Medien für ein Album (DVD-Audio/SACD/DTS-CD, CD, LP)

Chris


Jaaaa sicher, aber das setze ich ja mal vorraus!!!
cosmopragma
Inventar
#32 erstellt: 17. Mai 2007, 16:18

Stones schrieb:
Hallo:
Das ist ähnlich, wie bei einem guten Verstärker,
der sollte jede Art von Musik gut wiedergeben können.
Bei einem guten Kopfhörer sollte es genauso sein.
Man kauft sich normalerweise ja auch nicht mehrere Verstärker für verschiedene Musikrichtungen.
Ach nö, nur einer, das wäre aber langweilig und der Vielfalt der Musik nicht angemessen.
Beim Budget und den doch in ihren Anforderungen grundverschiedenen Genres bleibt aber nichts anderes übrig als einen naturgemäss kompromissbehafteten Allrounder zu wählen, und da kommen auch für mich der von dir vorgeschlagene Denon und ein Sennheiser der HD 6X0-Reihe in Frage.
Beide sind recht gnädig gegenüber nicht so toll aufgenommenem Material,was ja bei Rockmusik leider sehr häufig der Fall ist.
Die Senns halte ich für besser geeignet für klassische Musik.Ob sie diesen Vorteil aber ohne dedizierten KHV noch ausspielen können?
Ich kann mich einfach nicht mehr so recht erinnern.Eine solche Kombination muss bei mir 5 Jahre her sein, und einfach ausprobieren kann ich es nicht weil ich meinen HD 600 im Moment verliehen habe.
Der Denon hingegen ist der klar besser geeignete KH für Rockmusik, und zwar unäbhängig von der Verstärkung.

Mein persönlicher Favorit als Allrounder ist der teurere Denon.Da ich eine ganze Reihe von teilweise recht kostspieligen KH zur Verfügung habe, habe ich eigentlich keine Verwendung für so einen Allrounder.Dennoch höre ich mit ihm, weil das Hören mit ihm einfach Spass macht und weil ein gut Teil meiner Musiksammlung über höchstauflösende KH ans Ungeniessbare grenzt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Kopfhörer bis 150? kaufen?
newdm am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  11 Beiträge
Welchen Kopfhörer soll ich kaufen?
pferdilino am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  14 Beiträge
DT880 oder ATH A900 Kaufen ?
platinum77 am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  13 Beiträge
Suche Kopfhörer bis 250?
Robo99 am 08.08.2013  –  Letzte Antwort am 08.08.2013  –  3 Beiträge
bequemer Klassik-und-mehr-Hörer für 100?+
kerni am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  16 Beiträge
geschlossener KH für Rock - welcher?
-resu- am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  4 Beiträge
KHV sinnvoll? Wenn ja, welcher?
Hephäst am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  5 Beiträge
Welche Kopfhörer für verschiedene Einsatzmöglichkeiten von 100? bis 150?uronen?
Bleedingme am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  6 Beiträge
mp3-KH für Klassik
NCD am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  15 Beiträge
Wo man Kopfhörer hören und kaufen kann
ax3 am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.854 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedelmarvinho
  • Gesamtzahl an Themen1.464.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.843.703

Hersteller in diesem Thread Widget schließen