digitaler khv

+A -A
Autor
Beitrag
sdf!
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jun 2007, 20:48
hab jetz meinen dt880 pro ne zeit lang und muss sagen der sprung ist wirklich gewaltig. ich betreibe ihn an einer creative x-fi music und habe auch mal für frequenzen unter 50hz den großen canton subwoofer ausm wohnzimmer genommen, aber dafür ist leider mein raum zu klein

die sache ist jetz die: hier schwärmen ja alles von khvs, und lästern über creative. da ist ein kumpel neulich auf das hier gestoßen:
"AUZENTECH's Soundcard based on the X-Fi™ Chipset coming in June"
"Ein wesentlicher Unterschied zu den Creative-Karten ist die Verwendung höherwertiger und austauschbarer Operationsverstärker (OpAmp) und besserer Digital-Analog-Konverter."

jetzt frag ich mich, wieviel das bringt, ob ich mir nen gepimpten b-tech zulegen soll usw. wieso verbessert ein b-tech eigentlich den klang wenn meine soundkarte genug lautstärke bringt? hält der die spannungen irgendwie stabiler?

gerade eben hatte ich aber die idee, den digitalausgang meine soundkarte zu nutzen und so die minderwertigen analogbauteile zu umgehen. jedoch bräuchte ich dann ja einen digitalen khv. in welchem preisbereich liegen da brauchbare? was wäre für einen schüler mit kleinem geldbeutel die beste lösung?
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 10. Jun 2007, 21:08
Wenn du zufrieden bist, lass dir von dem Forum nichts einreden. Spar dir den KHV, so lange du nichts vermisst!

m00h
sdf!
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jun 2007, 06:17
naja ich hab halt noch nix bessres gehört, aber möchte gern noch näher an live-sound ran. hätte vorm dt880 au nich geglaubt, wie viel ein kopfhörer rüberbringen kann.
besonders stimmen und akkustikgitarren klingen noch unnatürlich, und ich hätte insgesamt gern einen fetteren, wärmeren klang, und gegen n bissi mehr dynamik für rockmusik spricht ja au nix

das problem is, dass ich nich weiss, wieviel die auzentech oder ein digitaler khv kosten, ein digitaler kvh wäre wohl die langfristig gesehene beste lösung, aber ich kann mir vorstelln, dass das zu teuer wird. auf jeden fall frag ich heute mal meinen physiklehrer, ob wir gescheites lötzeugs an der schule ham.
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2007, 08:09
Hi!
Mal zur Klarstellung: es gibt keine "digitalen KHV". Manche haben einen digitalen Eingang, der dann halt auf einen internen D/A Wandler geht - und das dann entstandene analoge Signal geht ganz konventionell in analoge Verstärkung, eben nur alles in einem Gerät.

Ausprobieren könntest du -zB- einen Behringer SRC 2496; ob der mit seinem integrierten Klinken-KH-Ausgang besser klingt als dein XFi, ist aber zumindest sehr vage. Im Zweifel musst du dann -also eine weitere Ausgabe- einen "richtigen" KHV kaufen. Die dann vorliegende Gesamtlösung -Wandler + KHV- ist dann mit ziemlicher Sicherheit besser als eine bloße XFi, kostet aber auch.
Laso ist im Zweifel der Rat v Mooh nicht der schlechteste: einfach hören. Wenn du Gelegenheit hast, anderes Equipment mal auszuprobieren, dann tu das.

Ich selber nutze Audigy 2 ZS Analog out in KHV HDB Audio HA 48 (ich habe in allen Ketten/Lösungen KHV eingesetzt).

Viele Grüße
Marko
sinus1982
Inventar
#5 erstellt: 11. Jun 2007, 09:14
http://www.audiocube...D_Headphone_Amp.html
mein KHV, bin zufrieden, kann allerdings kaum Unterschiede zwischen digitaler und analoger Quelle hören, aber was kann ich schon hören?!
sdf!
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Jun 2007, 12:48
der Audio-Technica AT-HA25D Headphone Amp klingt sehr interessant, vor allem da er sich preislich noch im akzeptablen bereich bewegt ^^

kommt der integrierte verstärker von dem an einen mit den besten kondensatoren gepimpten b-tech ran?

was gibt es noch für interessante konkurrenzprodukte? vielleicht wäre es ja auch ne idee, einen separaten digital-analog wandler zu kaufen und dann nen gepimpten b-tech hinzuhängen...
NoXter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Jun 2007, 13:10
M-Audio Audiophile USB zb.
Der integrierte KHV ist absolut in Ordnung.
Kostet 144€ inkl Versand bei Thomann.de

Beim Audio-Technica KHV könnte ich mir denken, dass man diesen auf ihre Hauseigenen Kopfhörer hin optimiert hat (niedrige Impendanz, hoher Wirkungsgrad). Weiß nicht ob das mit dem DT880 harmoniert.
SRVBlues
Inventar
#8 erstellt: 11. Jun 2007, 15:18

sdf! schrieb:

besonders stimmen und akkustikgitarren klingen noch unnatürlich, und ich hätte insgesamt gern einen fetteren, wärmeren klang, und gegen n bissi mehr dynamik für rockmusik spricht ja au nix

Ich würde da eher an einen anderen/zweiten Kopfhörer denken. Fetteren und wärmeren Klang wirst Du mit DAC und KHV nicht wesentlich mehr herbeiführen.

Evtl. einfach mal mit z.B. foobar2000 EQ und Plugin wie Tube Sound spielen.

Chris
sdf!
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Jun 2007, 22:13
zu befehl, gerade geladen ^^

aber ich bin wohl zu dumm dafür, dass zum laufen zu kriegen. hab tube sound und convoler ins components verzeichnis geschobn und neu gestartet, aber ich kann die plugins nicht aktivieren/konfigurieren. wo is da der knopf für? ^^
sdf!
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Jun 2007, 22:18
ah problem gelöst, mann ich hab ganze 40 minuten gebraucht XD
testbericht später
sdf!
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Jun 2007, 13:40
also das bringt alles nur negative effekte. am positivsten beeinflusst der creative 24bit crystalizer das klangbild.

ein freund hat mich heute dezent darauf hingewießen, dass meine soundkarte gar keinen optischen digitalen ausgang hat, und er hat leider recht. glaube die alte audigy zs hatte einen XD

deshalb werde ich mir wohl die Auzen X-FI™ Prelude 7.1 zulegen, die wohl bis ende des monats auf den markt kommen soll; die ist zwar nicht auf kopfhörer spezialisiert, ist dann aber die derzeit beste soundkarte sowohl für musik als fürs zocken, und hat hoffentlich auch brauchbare treiber (im gegensatz zu creative grrrr)...
sdf!
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jun 2007, 13:49
zumindest die auzentech meridian hat laut hersteller einen "Headphone buffer / Headphone amplifier IC: TI's TPA6111A2 for FP_AUDIO powerfull headphone out", scheint also auch auf kopfhörer optimiert zu sein
sdf!
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Jun 2007, 14:24
ich les grad folgendes: "All 7.1 channel analog output muted by jack connection sense of front panel headphone out"
hat jemand von euch erfahrungen mit dem kopfhörerausgang der auzentech meridian? geht das nur über frontpanel, und is da eins dabei?
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#14 erstellt: 13. Jun 2007, 10:43
dank dir bin ich jetzt echt am überlegen ob ich mir auch so ne AuzenTech karte zu lege. Ich hab ne X-Fi Extrme Music und bin eigentlich mit den treibern recht zu frieden. Es gibt viele leute hier die einem einreden wollen das die treiber scheiße sind aber ich hatte bis jetz überhaupt keine probleme. Ob der klang besser ist würde ich gerne wissen aber ob die verbauten teile wirklich viel hochwertiger sind wage ich zu bezeifeln da z.b. so ne HDA X-Mystique 7.1 Gold umgerechnet nichtmal 52€ kostet. Hast du schon ein paar tests zu den karten gefunden?
du hast auch geschrieben das die für kopfhörer optimiert sein könnte, gibts da ne variante mit front panel die nen spezielle kopfhörerausgang hat? ich hab auf der ofiziellen seite noch kein front panel entdecken können. Und hast du schon ne preisliste für alle produkte gefunden?


Noch was wegen foobar: http://bs2b.sourceforge.net/ das is n plugin das speziell für benutzer von kopfhörern entwickelt wurde. kannste ja mal ausprobieren.
sdf!
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Jun 2007, 13:11
danke für den link werd ich gleich ma testen
wegs der auzentech: schau dir den vergleich auf der herstellerpage an, nur die meridian ist deutlich besser als die x-fi music was klangqualität/ausgangsleistung betrifft, und sie hat auch einen speziellen kopfhörerausgang/verstärker, für den man aber anscheinend ein frontpanel braucht(ca 10€. die prelude (kommt hoffentlich noch diesen monat) soll alle features der meridian haben, aber eben den x-fi chip benutzen und so volle eax unterstützung bieten. wird vermutlich um die 150€ teuer, das geld hab ich au noch nich XD
die treiber von creative sind in der tat bescheiden, versuch mal ne bassumleitung bei 2.1, dann siehste was ich meine ;P
allerdings finde ich features wie den 24bit-crystalizer etc spitze, hoffe sowas bieten dann auch die auzentech treiber (vllt sind die treiber sogar austauschbar?)...

edit: das plugin is der hammer, vielen dank! stimmen klingen jetzt viel natürlicher und das dumme sound-ausm-kopf gefühl ist weg. noch besser sind natürlich aufnahmen wie das album binaural von pearl jam, das is nämliclh größtenteils binaural


[Beitrag von sdf! am 13. Jun 2007, 13:37 bearbeitet]
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#16 erstellt: 13. Jun 2007, 14:04
das könnte dich interessieren: http://www.guru3d.com/article/sound/399/11/ da gibt n klangvergleich zwischen X-Meridian und X-Fi. am anfang scheint der tester sehr angetan von der Meridian zu sein aber die ersten 3 tests lassen mich an der seriösität des tests zweifeln. der nimmt tatsächlich mp3's zum testen!!! beim 4 test nimmt der n lied in super quali (24bit/192KHz WAV) und da sind beide karten etwa gleich, bei 16bit/44.1KHz WAV hat die Meridian wieder die nase vorn. die X-Fi hat laut aussage von dem typ ne wesentlich bessere räumlichkeit und der schreibt in bezug auf die räumlichkeit noch irgendwas zu einer messung an der Meridian. im großen und ganzen scheint die Meridian besser zu sein als ne x-fi (obwohl es schon auffallend ist das bei schlechter werdender quelldateiqualiät der vorsprung der Meridian immer größer wird). Jedoch sollte man den preis nicht außer acht lassen. ne X-Fi kostet bei ebay 70€ mit garantie und ne Meridian 170€ (auch mit garantie).

würde mich über links zu thema freuen!
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#17 erstellt: 13. Jun 2007, 14:16
ich hab n Thread zu den AuzenTech karten aufgemacht:
http://www.hifi-foru...um_id=54&thread=6869
kani
Stammgast
#18 erstellt: 13. Jun 2007, 14:20
Die Karte hört sich echt interessant an.
Die Spieleeigentschaften der X-Fi plus eventuelle Audiophilität. Könnte ein echt gutes Produkt sein.
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#19 erstellt: 13. Jun 2007, 18:49

sdf! schrieb:

edit: das plugin is der hammer, vielen dank! stimmen klingen jetzt viel natürlicher und das dumme sound-ausm-kopf gefühl ist weg. noch besser sind natürlich aufnahmen wie das album binaural von pearl jam, das is nämliclh größtenteils binaural :D


das plugin is ja echt ma richtig geil! Ich hab eigentlich extra für dich rausgesucht weil ich irgendwo mal was drüber gelesen hab. Zum glück! Irgendwie hatte bis jetzt ne abneigung gegen DSP weil ich früher in den winamp-zeiten auch mal nit so DSPs und Equalizern rumgespielt hab und am sound verbessert hat sich nie was sondern meistens verschlechtert. Ich hab es allerdings nicht auf max. eingestellt da es den sound schon ein bischen verzerrt. auf maximalen einstellungen is mir der sound irgendwie zu dezent. mittlere stärke reicht aus damit es nicht mehr so klinkt als hätte ich n iPod im kopf und der sound ist auch viel klarer aber trotzdem noch kraftvoll und atmosphärisch. Ich werd morgen noch n bischen an den einstellungen fummeln.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Creative Aurvana X-Fi Headphones
night123 am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  27 Beiträge
Auzentech Prelude - KHV notwendig?
Dey am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2010  –  5 Beiträge
Creative X-Fi Platinum + Sennheiser HD 650?
jb-net am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  14 Beiträge
KHV der Creative X-Fi fatal1ty
-S3NS3- am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  18 Beiträge
creative x-fi + kopfhörerverstärker + sennheiser hd 595
dave_g am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  9 Beiträge
dt 770 an x-fi music
KARZU am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  2 Beiträge
Creative X-Fi und M-Audio USB
VerloK am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  3 Beiträge
Kopfhörer für Creative Soundlbaster x-fi xtreme music
simking am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  13 Beiträge
KHV an x-fi forte ?
Micha0000 am 03.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  6 Beiträge
Creative Sound Blaster X-Fi HD als KHV?
jurgov am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 55 )
  • Neuestes Mitgliedrainercross_
  • Gesamtzahl an Themen1.463.487
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.831.518

Hersteller in diesem Thread Widget schließen