Gute In Ear Kopfhörer mit "Halskette"

+A -A
Autor
Beitrag
obscho
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Jun 2007, 09:42
Hallo, erstmal möcht ich hallo sagen da ich neu in diesem Forum bin.
Tolle Seite, wenn man sich technisch informieren möchte (LCD-TVs z.B.).

Mein Anliegen:
ich bin auf der Suche nach guten In Ear Hörern, die so ein Nackenband bzw. eine Kalskette besitzen, so etwas in der Art:

http://geizhals.at/eu/a201671.html
(ob die gut sind, kann ich ja nicht beurteilen)

Ich möchte damit mit meinem Nokia N73 Music Edition Musik hören (vorwiegend Metal, aber auch Drum 'n Bass, sollte also schon eher ein Allrounder sein), für meinen Nintendo DS und für andere MP3-Player nutzen. Wichtig ist mir vor allem der Klang und das ein solches Band vorhanden ist, da ich nicht gerade der zimperlichste bin, der auf seine Technik besonders acht gibt. Sie sollten auch nicht mehr als 50€ kosten. Habe zwar schon mit den CX 300 von Sennheiser geliebäugelt, aber fast 50€ dafür ausgeben, dass ich in kürzester Zeit einen Kabelbruch an den Hörern habe, das ist es mir dann doch nicht wert.


Ach noch eine kurze Frage.. (gehört zwar nicht wirklich hier rein aber naja..)

Ich habe mir so einen Adapter für Nokias geholt, um normale Kopfhörer anschließen zu können (beim Headset gehts ja nicht). Da es sich um billige China-Ware handelt ist meine Frage, ob es nicht irgendwelche Einbußen im Klang gibt durch diesen eher minderwertigen Adapter:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=270131029067

Das Problem war ja, dass ich nichts qualitätsmäßig höherwertiges finden konnte..

Im Voraus danke für die Antworten!
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Jun 2007, 11:33
Integrierte bis 50 Euro sind
Creative EP-635
Panasonic RP HNJ 50
Panasonic RP HNJ 200
Panasonic RP HNJ 300

Sind wahrscheinlich auch die erwähnenswertesten. Zu Sony kann ich aber nichts sagen. Dass die Hörer mit Lanyard dazu gedacht sind, dass man das Abspielgerät an das Band dranhängt, ist Dir aber klar, oder? Eine andere Benutzung würde den Einsatz einer Verlängerung erfordern.

Wenn der Adapter festen Kontakt hat, also hoher Anpressdruck vorhanden ist, sollte das eigentlich in Ordnung sein. Eine lockere, instabile Verbindung würde zu höherem Übergangswiderstand führen und das ist dann natürlich nicht so erstrebenswert.
obscho
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Jun 2007, 11:42
Hmm... genug Druck ist vorhanden, also müsstest gehen. Stimmt aber mit der Verlängerung.. Das ist natürlich jetzt blöd mit dem Adapter. Für mein altes Sony Ericsson hatte ich einen Adapter mit längerem Kabel... muss mal schauen wie ich das mache. Beim Nintendo DS ist das nich das Problem, denn wenn ich spiele ist es eh auf Brusthöhe.
Danke schonmal! Ich warte trotzdem nochmal auf andere Meinungen.
Tebasile
Inventar
#4 erstellt: 22. Jun 2007, 18:52

obscho schrieb:
Ich warte trotzdem nochmal auf andere Meinungen.


Ich stimme Abalama... zu. Er hat die nennenswerten KH in der Preisklasse aufgeführt. Hinzuzufügen währe noch:

- viel Bass: EP635
- wenig Bass: HNJ50

Die anderen habe ich noch nicht gehört. (Bei den hnj50 bin ich davon ausgegangen, daß sie mit den hje50 ohne Lanjard (schreibt man das so?) baugleich sind.)
Die HNJ 200/300 sind die Nachfolger der 50, oder? Die dürfte kaum jemand hier gehört haben - bisher.

Schöne Grüße,
Tebasile
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Jun 2007, 21:08
Wobei wenig Bass relativ ist. Dem RP HJE 50 an einem CMoy mit 56 Ohm Vorwiderstand kann man schwerlich einen schlanken Bass vorwerfen. Da wo Bass ist, macht der RP dann auch Bass - sauber und präzise. Die Leistung am CMoy erreicht er beispielsweise im Direktanschluss an dem eher schwachbrüstigen Creative Zen Nano plus nicht. Er klingt dann zwar auch noch sehr ordentlich, wird aber unter Wert betrieben.
Heißt, wenn das Quellgerät einen kräftigen Ausgangsverstärker hat, ist das für den RP nur gut.
obscho
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 22. Jun 2007, 21:28
Also wenn ich ordentlichen Bass haben will und nicht gerade einen Amplifier basteln/kaufen möchte bin ich mit den Creative-Hörern relativ gut bedient, ja?


Oder hat jemand die HNJ 200/300 schon getestet?
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Jun 2007, 21:42
Der 300er soll auch auch präzise und schlank klingen, vom 200er ist das ebenfalls anzunehmen, ist wohl ein wenig der Haus-Sound von Panasonic. Der EP-635 wird definitiv mehr Bass haben. Qualitativ gut ist der EP-Bass aber wohl nicht. Und ich schätze, dass er im Gegensatz zum PR nicht mehr steigerungsfähig ist, sprich, er wird an guten Quellgeräten auch nicht besser klingen als an mittelmäßigen. Da Du aber scheinbar doch ein wenig auf "ordentlichen" Bass erpicht bist, wärst Du mit dem EP wahrscheinlich besser beraten - auch wenn ich ihn für schlechter halte als den EP. Der CX 300 jedenfalls konnte mich seinerzeit nicht überzeugen - zu weicher Klang mit aufgedunsenem Grundtonbereich.

Lange Rede, kurzer Sinn. Nimm den den EP. Wird an dem Quellgerät wahrscheinlich eine bessere Figur abgeben als der anspruchsvollere RP.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
In-Ear Kopfhörer
stik20 am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  4 Beiträge
In Ear Kopfhörer ?
dakonrad am 06.10.2017  –  Letzte Antwort am 06.10.2017  –  7 Beiträge
In-Ear Kopfhörer
Blechbubbi am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  8 Beiträge
Günstige In-Ear Kopfhörer?
WACK_DONALDS am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  56 Beiträge
in ear-kopfhörer
tammor am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  12 Beiträge
Solide In-Ear-Kopfhörer
Gesichtsgünther am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  4 Beiträge
In-Ear Kopfhörer Tests?
Childerich am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  9 Beiträge
Sennheiser In-Ear Kopfhörer
Stansfield am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  2 Beiträge
Kopfhörer vs. In-Ear
hybridTherapy am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  36 Beiträge
Kopfhörer (In-Ear) einspielen?
daSnoop am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.599 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTecknix
  • Gesamtzahl an Themen1.463.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.833.305

Hersteller in diesem Thread Widget schließen