InEars bis 50€, Vergleich zu Sennheiser MX500

+A -A
Autor
Beitrag
blue2script
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Sep 2007, 09:52
Hallo an alle!

Ich brauche neue Kopfhörer nachdem meine Sennheiser MX500 letzte Woche den Geist aufgegeben haben (Kabelbruch an der Verzweigung...).

Jetzt habe ich im Forum schonmal ein wenig rumgesucht und bin auf den JBL Reference 220 gestoßen. Hab noch einige Fragen zu denen. Ganz wichtig dabei: Wie sind die JBL klanglich gegenüber den MX500?

Ganz wichtig wäre mir aber auch eine gute Abschirmung, da ich oft mir der Bahn und im Bus unterwegs bin. Da waren die Sennheiser ja nun wirklich ziemlich schwach (in einem alten RE zu hören, war praktisch unmöglich). Sind da die JBL besser oder sollte ich dann doch lieber die Finger von denen lassen? (habe mir das Review schon durchgelesen).

Vielleicht nochmal meine Anforderungen im Detail:

Preisrahmen: max. 50€
Musikrichtungen: Rock, Filmmusik, Klassik

Merkmale: Gute Abschirmung, auch für Sport geeignet

Ganz vielen Dank schonmal im Voraus!!

Beste Grüße,

blue2script
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Sep 2007, 10:17
MX500? Alles andere als eine deutliche Verbesserung in allen Bereichen wäre doch verwunderlich.
Hansaatic
Stammgast
#3 erstellt: 19. Sep 2007, 14:39
Die JBL 220 isolieren besser als jeder Earbud, jedoch sind sie offen: die meißten InEars isolieren etwas bis viel besser.

Was für einen Sport willst du denn machen? Wegen der Kabel/Trittgeräusche sind InEars nicht ideal für stark bewegten Sport.
blue2script
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 19. Sep 2007, 15:54
Also im Wesentlichen Joggen und angeblich sollen die Kabel des JBL ja ganz gut gegen Microphonie abgeschirmt sein. Aber was sind die JBL denn nun, ich habe langsam alles gefunden, von offen, halboffen bis geschlossen?

Eine günstigere Alternative wären ja vielleicht noch die Sony MDR-EX 71SL, kennt die jemand? Wie sind die vom Sound und der Abschirmung gegenüber den JBL und den Sennheiser?

Eine etwas andere Frage: Wie gut ist der Tragekomfort der JBL respektive wo kann man die mal Probehören? Ansonsten würde ich ja mal in der Bucht zuschlagen: 32€ inkl. Versand sind schon verlockend aber wenn sie dann nicht passen, wäre es schon etwas blöd...
blue2script
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 19. Sep 2007, 16:14
Interessieren würde mich auch ein Vergleich zu den Beyerdynamic DTX 50, die scheinen ja zumindest eine sehr gute Abschirmung zu haben (geschlossen) und gleichzeitig auch einen sehr guten Klang.

Danke schonmal!
Hansaatic
Stammgast
#6 erstellt: 19. Sep 2007, 16:19
JBL220:
- offen => wenig Trittschall
- "andere" Microphonie durch Faserkabel (manche finden es schlimmer), nimmt sich nicht viel im vergleich zu anderen sag ich
- Klacken am Ohr durch "loses" Kabel am Hörer (ab und an)
blue2script
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Sep 2007, 20:40
Wie stehts denn bei den EP mit Abschirmung und wo könnte man den mal Probehören? Den Creative findet man doch bestimmt in einschlägigen Ketten, oder? Sind die JBL eine komplett andere Welt oder halt einfach "nur" besser? Ich lege schon Wert auf gute Klangqualität, aber wie man sieht, haben mir die MX500 ja auch schon gereicht. Wenn die EP deutlich mehr abschirmen als die Sennheiser und dazu noch wirklich besser klingen, langt mir das vermutlich völlig. Andererseits würde mich bei den JBL auch das Zubehör mit den Clips (für Sport) reizen.

Würde mich freuen, eure Meinung zu hören!!
bells4ever
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Sep 2007, 09:14
Also Sportclips sind bei InEars eigentlich überflüssig. Die Dinger sitzen fest genug im Ohr - ich gehe mit den EP 630 regelmäßig joggen.

Tip: Kabel übers Ohr führen und unter der Kleidung "verlegen", dann ist der Trittschall deutlich reduziert bis verschwunden (je nach Lautstärke der Musik...)
blue2script
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 20. Sep 2007, 11:10
Ok, eine letzte Frage, es dreht sich jetzt nur noch um: Creative EP 630 oder JBL Reference 220. Ich würde den ersten inkl. Versand für so 25 € kriegen, den JBL in der Bucht für 32 € (inkl. Versand), macht jetzt also keinen allzugroßen Unterschied.

Klanglich wären die 7€ wohl angebracht, dass glaube ich aufs Wort. Nun habe ich aber noch die Anforderung, dass ich mit den Kopfhörern meistens in der Bahn oder bei meiner Freundin höre. Und da darf ich immer nur so laut machen, dass sie nichts hört ;). Soll heißen, eine gute Abschirmung wäre mir schon wichtig, sowohl von Geräuschen außerhalb genauso wie meine Umgebung nichts von mir mitkriegen soll (höre nur normale Lautstärke und bin kein Bassfreak). Zu was würdet ihr mir jetzt raten? Lieber ein etwas schlechterer Klang und dafür gute Abschirmung oder andersherum? Vergleich zu den MX500?

Danke auf jeden Fall für die Entscheidungshilfe, danach will ich auch nicht länger nerven

Blue2script
bionicaudio
Stammgast
#10 erstellt: 20. Sep 2007, 15:08
Ich würde mich eher fragen , ob dieser JBL von ebay für 32€ überhaupt echt sein kann. Auf ebay trieben sich Millionen von In-Ear Fakes rum. Ich wär etwas skeptisch, weil der ja sonst um die 60€ excl kostet.
blue2script
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 20. Sep 2007, 15:17
Na ja, scheinbar haben ja schon einige dort gekauft und angeblich sind es Ausstellungsstücke, die ohne weiteres Zubehör geliefert werden.

Andererseits natürlich trotzdem ein vielleicht verdächtiges Schnäppchen... ach, ich weiß es einfach nicht...
bionicaudio
Stammgast
#12 erstellt: 20. Sep 2007, 15:35
Will mir ja auch gern die JBL kaufen , aber solchen Preisen traue ich definitiv nicht. Außerdem finde ich grade das Zubehör des JBL sehr gut.

mfg
blue2script
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 20. Sep 2007, 15:45
Ja, ich glaube, es läuft gerade auf die EP630 raus - weiß jemand, wo man die Probehören kann? Gibts die bei Media-Markt?
Hai_!
Stammgast
#14 erstellt: 20. Sep 2007, 16:02
ich brauch auch mal wieder neue in-ears, meine sony MDR xxx (kann ich nicht mehr lesen) sind gerade am geißt aufgeben ... es sind die weißen mit verlängerbarem kabel ...

naja meine bassansprüche sind relativ hoch, allerdings war ich mit den Sonys klanglich ziemlich zufrieden ... (bis auf eine anhebung bei etwa 4khz, die ich mitm ipod eq "loudness" ausbügeln kann)

naja was wäre mir denn zu empfehlen ?

Musik höre ich darüber hauptsächlich techno und so ...
Hansaatic
Stammgast
#15 erstellt: 20. Sep 2007, 17:52

blue2script schrieb:
Ok, eine letzte Frage, es dreht sich jetzt nur noch um: Creative EP 630 oder JBL Reference 220. Ich würde den ersten inkl. Versand für so 25 € kriegen, den JBL in der Bucht für 32 € (inkl. Versand), macht jetzt also keinen allzugroßen Unterschied.

Klanglich wären die 7€ wohl angebracht, dass glaube ich aufs Wort. Nun habe ich aber noch die Anforderung, dass ich mit den Kopfhörern meistens in der Bahn oder bei meiner Freundin höre. Und da darf ich immer nur so laut machen, dass sie nichts hört ;). Soll heißen, eine gute Abschirmung wäre mir schon wichtig, sowohl von Geräuschen außerhalb genauso wie meine Umgebung nichts von mir mitkriegen soll (höre nur normale Lautstärke und bin kein Bassfreak). Zu was würdet ihr mir jetzt raten? Lieber ein etwas schlechterer Klang und dafür gute Abschirmung oder andersherum? Vergleich zu den MX500?

Danke auf jeden Fall für die Entscheidungshilfe, danach will ich auch nicht länger nerven

Blue2script


Ich hab letztens JBL 220 für 18Euro bekommen
Mal sehen ob die echt sind.

An sosnten: Beide haben eine viel bessere Isolation als die MX500.
Mir hat die Isolation IN der Bahn gerade so gereicht... Aber wenn es ein klein wenig lauter wurde wars nix mehr(ich höre leise Musik).

Grüße
bells4ever
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Sep 2007, 05:19
Vielleicht erst mal den EP bei amazon bestellen, ausgiebig testen und bei Nichtgefallen ohne Probleme und zusätzliche Kosten zurückschicken. Das wird bei den JBL aus der Bucht nicht gehen...

Ich hatte damals in kurzem Abstand InEars von Phillips und danach die EP bestellt. Die ersteren durften sich auf den Rückweg machen (zuwenig Bass). Ging völlig problemlos.


[Beitrag von bells4ever am 21. Sep 2007, 05:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
InEars/Earbuds bis ca.60?
Setebos am 17.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2008  –  14 Beiträge
Unterschied mx500 - mx550?
Oblivion am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  2 Beiträge
Subjektiver Vergleich teure / günstige Inears
mucci am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  15 Beiträge
Neue InEars
AyGee am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  4 Beiträge
Koss the Plug gegen mx500
audionoc am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  2 Beiträge
Neue InEars ohne Kabelgeräusche bis 50?.
Roylandyard am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  6 Beiträge
ksc22 oder mx500
DrSandberg am 31.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  7 Beiträge
Chord & Major InEars
Teryen am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  6 Beiträge
MDR-E888 oder MX500?
ErWe am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  32 Beiträge
InEars versus Leichtgestell-KH
hifi-packman am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.479 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedGaibinger_Josef
  • Gesamtzahl an Themen1.463.339
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.828.758

Hersteller in diesem Thread Widget schließen