in ear Koss KEB 24 / BD dtx50

+A -A
Autor
Beitrag
carlotta
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Okt 2007, 06:12
Moin,
hat sich jemand mal den Koss KEB 24 angehört/angeschaut?
Der sieht genauso aus, wie der dtx50 von BD. Kostet aber nur die Hälfte....

Gruss
bionicaudio
Stammgast
#2 erstellt: 05. Okt 2007, 13:24
Würden mich auch interessieren ob die anders klingen aus die dtx50.
der_noob
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Okt 2007, 13:25
Würd mich auch interessieren!

Die Beyerdynamic sehen natürlich besser aus, weil "Beyerdynamic )))" draufstehtimages/smilies/insane.gif .

Falls einer Tschechisch draufhat, finden wir vll. unter folgendem Link des Rätsels Lösung. Google kanns jedenfalls nicht.

>klick<


[Beitrag von der_noob am 05. Okt 2007, 13:33 bearbeitet]
Lundy
Stammgast
#4 erstellt: 05. Okt 2007, 13:32
einfach mal kaufen... ;-)
bionicaudio
Stammgast
#5 erstellt: 05. Okt 2007, 14:54
http://www.fujikon.c...eluxe_stereo_627.jsp

Das dürfte der OEM Seller sein...
Und hier der Headfi Thread davon http://www.head-fi.o...highlight=koss+keb24

mfg
sebl89
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Okt 2007, 15:26
Ich halte die KEB24 seit Gestern in meinen Händen.

Ich habe zwar keinen Vergleich zu den DTX 50 aber nun meine Höreindruck:

Es sind Kopfhörer die spaß machen und nichts mit Liniarität zu tun haben. Der Bass iss des Hammer, er geht sehr, sehr tief!!!!!!! Wie von meinen Creative EP630 gewöhnt sind die Mitten ein bisschen zurückhaltend, Stimmen klingen einfach nicht so voll. Die Höhen empfinde ich als normal. Wenn man viel Wert auf basslastige und rockige Musik legt sind die hörer sehr zu empfehlen.

Alles Höreindrücke mit einem Ipod 5.5 80 gb mp3 mit 320kbits, also nicht grad die besten Vorraussetzungen.

Ach so nochwas, die Kabel sind mehr als billig verarbeitet.
Die Stelle wo sich die Drähte spreizen für den rechten und linken Hörer sieht aus als würde sie bei der kleinsten Beanspruchung reißen!

Edit:

Wie ich grad im Internet gesehen habe sind die Kabel beim DTX50 genauso verarbeitet.


[Beitrag von sebl89 am 05. Okt 2007, 15:32 bearbeitet]
Crouler
Stammgast
#7 erstellt: 05. Okt 2007, 18:00
Ich habe die Koss noch nicht gesehen und meine dtx50 sind noch nicht da, aber die dtx50 haben einen vergoldeten Klinkenstecker, welche die Koss meiner meinung nicht haben.


mfg

Stefan


Und es wäre ein armutszeugniss für BD
bionicaudio
Stammgast
#8 erstellt: 05. Okt 2007, 19:43
Bin jetz entgültig von den DTX 50 weg. Is doch nur ein Hörer aus China mit beyerdynamic Aufdruck. Da versuch ich lieber mit JBL 220 zu holen.

Die sollen ausgeglichen klingen und nicht alles mit Bass überdecken.
lorenz4510
Inventar
#9 erstellt: 05. Okt 2007, 20:27
die jbl220 sind wirklich spitze,war auch überascht wie gut die klingen!!!!
die klingen fast doppelt so gut wie die cx300!!!!
guter kauf.


[Beitrag von lorenz4510 am 05. Okt 2007, 20:28 bearbeitet]
bionicaudio
Stammgast
#10 erstellt: 05. Okt 2007, 20:51
Noch sind sie ja nicht gekauft , suche gerade irgendwo ne billige Quelle. Entweder Ebay oder hier im Marktplatz.
carlotta
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Okt 2007, 05:22
Moin, so wie sebl89 denn Höreindruck vermittelt, klingen die Koss ganz ähnlich wie die dtx. Wenn die dtx das nächstemal wieder kaputt gehen, könnte man sich als Ersatzhörer die Koss zulegen.
Ich sags mal so: Die Dinger haben die gleichen Kabel, die gleichen Gehäuse (bis auf die Farbe), warum dann nicht auch die gleichen Treiber? Der Vergleich wäre doch in der Tat 24€ wert....

schönen Tag
Lundy
Stammgast
#12 erstellt: 08. Okt 2007, 07:15
24€?
Über ebay in den USA bestellen und nur 15€ zahlen, sag ich da mal ;-)
carlotta
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Okt 2007, 08:00
plus shipping?
Vul_Kuolun
Inventar
#14 erstellt: 08. Okt 2007, 08:19
Und ohne die Möglichkeit umzutauschen. Die Defekthäufigkeit wird bei denen nicht geringer sein als bei den BD's.
Lundy
Stammgast
#15 erstellt: 08. Okt 2007, 11:02

carlotta schrieb:
plus shipping?

nein, all incl.
djmuzi
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Mrz 2008, 13:45
Also gerade die Verarbeitungsqualität der Kabel sollte IMHO sehr hoch sein. Sonst sind die Kabel nach einem halben Jahr Dauernutzung hart wie Drähte; das heißt sie werden unkomfortabel beim tragen und brechen irgendwann: diese Erfahrung habe ich mit Sonyericsson-W800i-Headsets, Koss und Sennheiser gemacht.

Jetzt hab ich die EP630 von Creative und siehe da, die Kabel sind auch nach einem Jahr täglicher Nutzung immernoch butterweich

Ich habe den Verdacht, dass die Hersteller mit Absicht diese Sollbruchstelle einbauen

Ich suche jetzt einen 2-ten Ohrhörer für mein N95, die EP630 hängen am iPod, und wenn hab den Koss KEB 24 und dtx50 z.B. anvisiert, aber wenn ich hier lese, dass die Kabel SChrott sind, kauf ich mir doch lieber wieder Creative, obwohl ich gerne Abwechslung hätte.

Kenn jemand ein paar wirklich gut verarbeitete InEars, außer die hier genannten so bis 30 Euro?
Crouler
Stammgast
#17 erstellt: 03. Mrz 2008, 16:11
Also ich hatte die DTX50 auch, aber die überarbeitete Version. Bei mir hatte ich keine Probleme mit einem Kabelbruch oder sonst irgendetwas. Naja der Klang ist nicht das was mir gefällt, aber ok.

mfg
Stefan
carlotta
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Mrz 2008, 12:12
Hi,
also ich hab nach dem ersten Umtausch wegen Kabelbruch wohl auch die upgedatete Version. Und die hält und hält und hält, bei Dauergebrauch ca. 6h am Tag seit 1 Jahr.
Der Bass kommt supertief, mitten sind angenehm warm, nur im Hochtonbereich ists nicht ganz so "crispy".
Die gleichen Teile von Koss fuer 15€? Das wäre ein absoulter Geheimtip fuer den Ottonormalhörer, wuerde ich sagen.
djmuzi
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 04. Mrz 2008, 13:22

carlotta schrieb:
Hi,
also ich hab nach dem ersten Umtausch wegen Kabelbruch wohl auch die upgedatete Version. Und die hält und hält und hält, bei Dauergebrauch ca. 6h am Tag seit 1 Jahr.
Der Bass kommt supertief, mitten sind angenehm warm, nur im Hochtonbereich ists nicht ganz so "crispy".
Die gleichen Teile von Koss fuer 15€? Das wäre ein absoulter Geheimtip fuer den Ottonormalhörer, wuerde ich sagen.


welche Kh hast du nochmal? Ging nicht aus deimen Posting heraus. Und gibt es zum EP630 Klangunterschiede, besser/schlechter... ?
carlotta
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 04. Mrz 2008, 13:59
dtx50. Unterschied zum EP630 imho:

-weniger scharfe Höhen
-mehr tiefbass
-im Vergleich zum EP deutlich ausgewogenere Mitten
-hat deutlich mehr "Niveau" was den Sound angeht

Meiner Meinung nach bekommt man fuer den ~doppelten Preis auch doppelt guten Sound. Allerdings ist der EP in seiner Preislage auch sehr gut, finde ich.
Loki2010
Inventar
#21 erstellt: 04. Mrz 2008, 21:46
Bei Amazon.de gibts den auch schon für 15 Euro.
Ist allerdings von einem "Unterhändler", aber für den Preis kann man auch nicht meckern.
Für den Preis wäre das noch was Nettes für Unterwegs.
Bin ja sonst nicht so der In-Ear Freak aber die Koss wären vielleicht eine klitzekleine Sünde wert .


[Beitrag von Loki2010 am 04. Mrz 2008, 21:46 bearbeitet]
carlotta
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 05. Mrz 2008, 12:12
Wenn Du den Koss kaufst, schreib doch mal auf, was Du davon hälst...

Nochwas, das mir gerade einfällt: Die EP630 sind bei gleicher Einstellung deutlich lauter als die dtx50
djmuzi
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 05. Mrz 2008, 12:23

carlotta schrieb:
Wenn Du den Koss kaufst, schreib doch mal auf, was Du davon hälst...

Nochwas, das mir gerade einfällt: Die EP630 sind bei gleicher Einstellung deutlich lauter als die dtx50



irgendwo habe ich bei dn dtx50 von 88dB gelesen?? das wäre ien bissl wenig für einen portablen player, vor allem aber zuwenig für Handys, da die nur leise spielen (die meisten zumindest)
carlotta
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Mrz 2008, 06:57
Das stimmt, am Telefon könnte es mit dem dtx50 ein bischen knapp werden, wenn man sich das Gehör zerschiessen will. Am X5 wuerde man das schaffen....
djmuzi
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 06. Mrz 2008, 10:30
mich würde es auch reizen, den Koss zu kaufen. Ich möchte jedoch nicht feststellen, dass der schlechter klingt, als meine Creative EP630

Wie würdet ihr die Sache sehen?
Uwiest
Stammgast
#26 erstellt: 15. Apr 2008, 11:45
Hallo,

habe mir (u.a. auf Grund dieses Therads) die KOSS geordert und eben bekommen.

Da:


Ich wollte nicht so viel Geld für Kopfhörer ausgeben, da ich nicht so oft Musik über iPod höre. (häufiger Die-??? zum einschlafen )

Normalerweise höre ich Musik über sehr ordentliche Kompaktlautsprecher.

Also, zu den KOSS KEB24: Der Tragekomfort ist klasse. Sehr bequem, nix drückt, trotzdem sicherer Halt.
Klanglich dachte ich erstmal: Ohh-ha, das ist aber ´ne Menge Bass.(Schon recht aufgedickt!) OK, EQ auf "weniger Bass" gestellt. Immer noch genug Bass, angenehmer Klang, gute Stimmwiedergabe, dank geschmeidigem (aber nicht verwaschenem) Brillianzbereich auch nach längerem Hören nicht nervig.

Fazit: Bin zufrieden mit dem Kauf, auch wenn mich (was zu erwarten war) der Klang meiner Selbstbauten erheblich mehr anmacht und auch eine realistischere Wiedergabe bietet.

Gruß aus der schönen Eifel,
Uwe
djmuzi
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 15. Apr 2008, 12:20
hmmm.. die Teile sehen ja wie Hämmer aus

Die Kabel sind aber eher von der harten Sorte? Soweit ich sehen kann.
bells4ever
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 17. Apr 2008, 08:19
Ich habe mir die Koss vor 3 Wochen gekauft (als Ersatz für die EP 630). Der Klang ist so wie hier beschrieben - wenn die Teile so sitzen wie sie sollten! Ich bekomme mit ihnen keinen dauerhaften Halt hin - im Gegensatz zu den EP; die ich 2 Jahre lang hatte. Sie lockern sich sowohl im Bus als auch beim Sport ständig, so dass der Klang dann natürlich zu wünschen übrig lässt. Eine Erklärung ahbe ich nicht dafür, obwohl ich die Aufsätze der EP benutze (sind fester, die der Koss sind sehr weich und halten noch schlechter).

Die Kabel sind wohl nicht sehr stabil, sie wackeln ein wenig in der Hülse (= Verbindungsstück zum Hörer). Ich gebe ihnen eine Lebensdauer von 3-6 Monaten .
djmuzi
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 17. Apr 2008, 09:04

bells4ever schrieb:
Ich habe mir die Koss vor 3 Wochen gekauft (als Ersatz für die EP 630). Der Klang ist so wie hier beschrieben - wenn die Teile so sitzen wie sie sollten! Ich bekomme mit ihnen keinen dauerhaften Halt hin - im Gegensatz zu den EP; die ich 2 Jahre lang hatte. Sie lockern sich sowohl im Bus als auch beim Sport ständig, so dass der Klang dann natürlich zu wünschen übrig lässt. Eine Erklärung ahbe ich nicht dafür, obwohl ich die Aufsätze der EP benutze (sind fester, die der Koss sind sehr weich und halten noch schlechter).

Die Kabel sind wohl nicht sehr stabil, sie wackeln ein wenig in der Hülse (= Verbindungsstück zum Hörer). Ich gebe ihnen eine Lebensdauer von 3-6 Monaten .



OK hab genug Infos. Koss wird es nicht. Meine EP630 sind noch wie neu nach anderthalb Jahren. Kann mir jemand sagen, ob die Sennheiser CX300 genauso robust und gut verarbeitet sind, vor allem ist das Kabel schön "gummig", "klebrig" und vor allem weich, wie beim EP630?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Koss KEB24g = Beyerdynamic DTX50 ?
Sars_Aparilla am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 30.07.2008  –  3 Beiträge
bose oder koss
Rene_Lacoste am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2008  –  19 Beiträge
Sennheiser CX500 oder Beyerdynamic DTX50?
oenniken am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  2 Beiträge
beyerdynamic dtx50 gut?
weise-eule am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  5 Beiträge
Koss KEB24 ?
Crouler am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  2 Beiträge
Alternative EarPads für DTX50?
xstnecro am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  4 Beiträge
welche Kopfhörer statt dtx50?
Gougle am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  5 Beiträge
DTX50 zerstört, brauche neue
frankie_four am 10.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  8 Beiträge
dtx50 und dann?
carlotta am 28.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  3 Beiträge
Probleme beim Einsetzen der beyerdynamic)))) DTX50
Ichji am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  19 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.897 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedTommy7095
  • Gesamtzahl an Themen1.464.153
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.844.856

Hersteller in diesem Thread Widget schließen