In-Ears bis 50 €

+A -A
Autor
Beitrag
Felix.L
Neuling
#1 erstellt: 21. Okt 2007, 16:32
Guten Tag,

Musikgeschmack: Weitgefächert, hauptsächlich Metal. Eine neutrale Wiedergabe wäre mir wichtig.

Was mir auch wichtig ist: Die "Abschirmung" soll gut sein. Ich werde die Kopfhörer hauptsächlich in relativ lauten Umgebungen verwenden (Zug, ... ). Ich will so wenig wie zu diesem Preis möglich (50 €) von meiner Umgebung mitbekommen

Mein mp3 Player ist ein Archos Gmini 400.

Grüße, Felix.


[Beitrag von Felix.L am 21. Okt 2007, 17:08 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#2 erstellt: 21. Okt 2007, 16:39
Die Creative Zen Aurvana sind wohl die neutralsten in der Preisklasse.
Lundy
Stammgast
#3 erstellt: 21. Okt 2007, 16:43
Die EP630 würden wohl auch reichen.

Gib doch einfach mal die Begriffe "in ear" und "metal" in die Forumssuche ein, da findest du bestimmt alles, was du brauchst.
Narsil
Inventar
#4 erstellt: 21. Okt 2007, 17:01
Wenn er bereit ist, die Menge an Geld aus zu geben dann sollte er dies auch tun.
Besonders in der Preisklasse bedeuten 20€ oder 30€ mehr einen gewaltigen Klanggewinn.

Und die EP´s sind meilenweit von "neutralität" entfernt.
BesserIsses
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Okt 2007, 17:21
Ich hatte mal die EP.

Die hatten metallische blechernde Höhen. Gleich wieder weg.

Unter 100.- gibts wie immer leider nur die Aurvanas oder die UM1.
hemn
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Okt 2007, 17:32
wo gibts die um1 unter 100?
Lundy
Stammgast
#7 erstellt: 21. Okt 2007, 17:58

Wenn er bereit ist, die Menge an Geld aus zu geben dann sollte er dies auch tun.

man sollte aber auch sein angegebenes Budget berücksichtigen.
Wenn er schreibt 50€, dann sollte man das auch einhalten und nicht KH für das doppelte vorschlagen. Es wird wohl jedem klar sein, dass mehr Qualität auch mehr Geld kostet. Viele wollen einfach nur ein paar Ohrhörer, die für das ausgegebene Geld auch entsprechend klingen.
Man braucht ja nur mal in den Blödmarkt gehen, da liegen 100 verschiedene in-ears rum und keiner hat dort nen Durchblick.
Dann finden sie das hifi-forum und wollen wissen, welchen sie kaufen sollen.

Daher: Um1 und der Rest gehören für mich in die ~100€ Klasse und nicht in die 50€ Klasse.

BTT: du kannst ja zb bei mp3player.de die aurvana und evtl vergleichbare KH bestellen und die, die dir nicht gefallen, wieder zurückschicken...
Narsil
Inventar
#8 erstellt: 21. Okt 2007, 18:04

Lundy schrieb:

Wenn er bereit ist, die Menge an Geld aus zu geben dann sollte er dies auch tun.

man sollte aber auch sein angegebenes Budget berücksichtigen.
Wenn er schreibt 50€, dann sollte man das auch einhalten und nicht KH für das doppelte vorschlagen. Es wird wohl jedem klar sein, dass mehr Qualität auch mehr Geld kostet. Viele wollen einfach nur ein paar Ohrhörer, die für das ausgegebene Geld auch entsprechend klingen.
Man braucht ja nur mal in den Blödmarkt gehen, da liegen 100 verschiedene in-ears rum und keiner hat dort nen Durchblick.
Dann finden sie das hifi-forum und wollen wissen, welchen sie kaufen sollen.

Daher: Um1 und der Rest gehören für mich in die ~100€ Klasse und nicht in die 50€ Klasse.

BTT: du kannst ja zb bei mp3player.de die aurvana und evtl vergleichbare KH bestellen und die, die dir nicht gefallen, wieder zurückschicken...



Bei mir kosten die Aurvanas unter 50€, weis ja nicht was du so bezahlst...
Lundy
Stammgast
#9 erstellt: 21. Okt 2007, 18:22

Narsil schrieb:
Bei mir kosten die Aurvanas unter 50€, weis ja nicht was du so bezahlst...


ab 55€ ;-)
ich lass mich aber auch gerne eines besseren belehren...

da 5€ mehr oder weniger noch eine akzeptable Toleranz sind, hab ich ihm ja auch empfohlen, sich die Aurvana einfach mal zu bestellen, evtl. mit noch ein paar anderen und dann selbst zu hören. Das ist immernoch am besten...

Die CX 300 wären möglicherweise noch besser, da sie recht neutral abgestimmt sind und die Abschirmung sehr gut ist.


[Beitrag von Lundy am 21. Okt 2007, 18:23 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#10 erstellt: 21. Okt 2007, 18:36
Nujo, die CX300 fand ich nicht allzu anders abgestimmt als die EP630, sind eher nuacen.

Voilá http://geizhals.at/deutschland/a211090.html


[Beitrag von Narsil am 21. Okt 2007, 18:37 bearbeitet]
Lundy
Stammgast
#11 erstellt: 21. Okt 2007, 18:42
Also ich rechne schon immer mit dem Gesamtpreis, wenn ich onlineshops raussuche. Da kommen ja jedesmal noch knapp 7€ an Versand dazu.

Ich finde die Cx300 sind sehr neutral, daher benutze ich sie als Allrounder. Die Ep sind da eher basslastiger. Im anderen aktuellen <50€ Thread steht übrigens auch nicht anderes.
Felix.L
Neuling
#12 erstellt: 23. Okt 2007, 17:37
Vielen Dank für eure zahlreichen Antowrten...

Ich werde mir die Creative Zen Aurvana mal genauer anschauen.

Grüße, Felix.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Another one (In Ears bis ca. 50 ?)
Chillvie am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  8 Beiträge
Welche In-Ears bis ca 50€?
Jorault am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  5 Beiträge
In-ears bis 15?
buktu am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  18 Beiträge
In ears bis 100?
THOMAS_D am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  14 Beiträge
kleine(!!!) In-Ears < 50€
JonZon13 am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  5 Beiträge
Kopfhörer/in-ears für ~50?
r34V3r am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  12 Beiträge
In Ears für unter 50 ? an Zen?
sickboy84 am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  7 Beiträge
Beste in-ears bis 60?
weise-eule am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  7 Beiträge
In-Ears bis max. 40 ?
Begamyte am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  8 Beiträge
In-Ears bis max 40?
joshi_90 am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.430 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedRon2021
  • Gesamtzahl an Themen1.508.855
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.702.739

Hersteller in diesem Thread Widget schließen