Welche In Ear Hoerer?

+A -A
Autor
Beitrag
akalow
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Nov 2007, 17:22
Moin,

Ich suche in ear hoerer fuer meinen cowon iaudio d2 hier mal infos:

- Dein maximales Budget: 50 euronen
- Deinen Musikgeschmack: Rock,Pop,bisschen Metal
- Deine Hörgewohnheiten:BASS und klarheit sind wichtig keine stoerenden gerausche
- darf Deine Umgebung etwas davon mitbekommen, dass Du gerade Musik hörst, oder willst / darfst Du andere durch deinen Musikgenuß nicht stören? : nein daher in ear pls
- Dein bereits vorhandenes Equipment: cowon iaudio d2 und hatte frueher mal 2 senneheiser dinger(kein inear) und einen no name in ear

danke schonmal,

akalow


[Beitrag von akalow am 06. Nov 2007, 17:23 bearbeitet]
JoKa1988
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Nov 2007, 17:38
hab mir gestern die akg k 324 p bestellt.
war am überlegen zwischen den sennheiser cx 300 und den akg.
habe mich schlussendlich für die akg entschieden, da ich bei meinen letzten sennheiser nach nem halben jahr ein kabelbruch hatte. außerdem sollen die akg ganz gut sein ... (laut versch tests). haben jedenfall angeblich mehr bass als die cx 300. werde mich nochmal melden, wenn meine angekommen sind.
taozar
Stammgast
#4 erstellt: 06. Nov 2007, 17:53
Bin auch noch am überlegen ob AGK oder die Sennheiser. Ist ja fast der gleiche Preis.

Die Meinungen gehen auch sehr weit auseinander, was die Entscheidung nicht gerade leichter macht.

Wie ist denn so die Kabelqualität? Welche sind besser? oder besteht kein Unterschied?
Peer
Inventar
#5 erstellt: 06. Nov 2007, 17:56
Den Sennheiser kannst du getrost vergessen. Der AKG ist vielleicht eine Überlegung wert, geht aber eher in die falsche Richtung. Joka, vielleicht solltest du die Empfehlung nach den gegebenen Infos richten. Weiterhin scheinst du den AKG nicht einmal gehört zu haben, was bitte soll also diese Empfehlung?

Das Beste wäre wohl ein Beyerdynamic DTX50. Auch einen Versuch wert wäre der C351 von Denon.
lorenz4510
Inventar
#6 erstellt: 06. Nov 2007, 18:20
der cx300 ist sein geld wert.(hat nen recht ausgeglichenes klangbild mit bassanhebung)
der DTX50 soll auch ordentlich sein.(hab ich noch nicht gehört)


haben jedenfall angeblich mehr bass als die cx 300.


hoffe du meinst nicht die behauptung von Nestroit, der ist nämlich allein mit der behauptung.


[Beitrag von lorenz4510 am 06. Nov 2007, 18:21 bearbeitet]
Stereosound
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2007, 20:52
ich hab die CX300 und bin voll udn ganz zufrieden damit, ich höre viel Metal udn Reagge.
Peer
Inventar
#8 erstellt: 06. Nov 2007, 21:02

Stereosound schrieb:
ich hab die CX300 und bin voll udn ganz zufrieden damit, ich höre viel Metal udn Reagge. :prost

Nochmal: Die Empfehlung bitte ins Anforderungsprofil anpassen.

Es ist egal, was ihr für gut haltet, wenn ihr die Anforderungen nicht in eure Empfehlung einfließen lasst. Hier könnten hunderte einfach ihre Lieblingskopfhörer reinposten.
Andeas
Stammgast
#9 erstellt: 07. Nov 2007, 12:59
Dann mische ich mich auch ein...

Creative Zen Aurvana. Kostet ca. 55.-
Voraussetzung: Einstellungen bei EQ des Players sollten manuell definierbar sein.

Wenn Du natürlich an sehr monströsem Bass stehst, sind diese KH wahrscheinlich auch nichts für Dich...

Sonst würde ich auch zu DTX50 tendieren.


[Beitrag von Andeas am 07. Nov 2007, 13:04 bearbeitet]
Peer
Inventar
#10 erstellt: 07. Nov 2007, 14:14
Diese Empfehlung kann ich auch überhaupt nicht nachvollziehen.

Wieso empfiehlt man einen sehr hellen Hörer für jemanden, der in den Anforderungen auch nur das WORT Bass schreibt, kann mir das mal jemand erklären? Ohne Frage ist der Aurvana ein guter Hörer, aber er passt nun wirklich nicht ins Profil


[Beitrag von Peer am 07. Nov 2007, 14:23 bearbeitet]
Crouler
Stammgast
#11 erstellt: 07. Nov 2007, 15:55
Ich würde meine Stimme auch den DTX 50 geben.
Ich habe sie gerade mal wieder gehört und ich muss sagen machen schon recht viel Spaß bei Rock. Ich weiß zwar nicht was für Metal du hörst, aber ich finde ihn dafür ein wenig zu langsam.
Achso und wenn du die Dtx-50 heller haben möchtest kannst du die Filzscheiben entfernen, ist bei mir duech Zufall passiert und sie werden viel heller, was mir aber nicht so zusagt.
Man könnte es schon fast Blechern beschreiben, also Filz dranlassen.

Eigentlich finde ich für Rock Grado noch besser, aber die machen leider keine IE


mfg

Stefan


[Beitrag von Crouler am 07. Nov 2007, 16:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche In-Ear Kopfhörer?
tubbes am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  8 Beiträge
Welche in-ear-Kopfhörer?
GoldenClaw am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  17 Beiträge
Welche in Ear Kopfhörer?
Phönix am 25.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  39 Beiträge
Welche In-Ear kaufen?
snoozye am 09.09.2018  –  Letzte Antwort am 16.03.2019  –  3 Beiträge
In Ear
chainman am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  5 Beiträge
Bose Quiet Comfort Over-Ear, On-Ear oder In-Ear?
Independence am 18.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  5 Beiträge
In-Ear vs. Out-Ear
barracuda1965 am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  7 Beiträge
in ear
manuel774 am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  2 Beiträge
Welche In-Ear-Hörer für MD-Player?
BlackDiamond87 am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  10 Beiträge
Benoetige Beratung ! Welche In-Ear Kopfhoerer ...
Blechbubbi am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.599 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedDophope
  • Gesamtzahl an Themen1.463.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.833.327

Hersteller in diesem Thread Widget schließen