Schallpegel an Kopfhörer messen

+A -A
Autor
Beitrag
BecherOhneHenkel
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Nov 2007, 19:15
Hallo zusammen!

Wie messe ich möglichst realistisch den Schallpegel an einem Kopfhörer? Muss man bestimmte Dinge beachten? Darf das Messmikrofon einen "Pop-Schutz" haben oder nicht, muss dieser den Kopfhörer berühren oder sogar angedrückt werden? Sollte die Spitze des Messgerätes etwa so weit von der Membran entfernt sein wie das Ohr? Ich muss zugeben, ich habe keine Ahnung. Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

So habe ich es versucht:


Allerdings sind gemessene 80 dB(A) so laut, dass ich den Kopfhörer (in stiller Umgebung) bei dieser Lautstärke nicht lange auf behalten möchte. Ich empfinde das als viel zu laut.

Grüße,
Daniel
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 15. Nov 2007, 19:23
80dB sind ja auch nicht gerade leise...würde ich auch nicht aushalten, lange zumindest.

Warum möchtest du den Pegel messen? Dann kann ich die vielleicht helfen...

m00h
BecherOhneHenkel
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 15. Nov 2007, 19:58
Warum? Nun ja, zunächst mal aus Interesse. Zum anderen, weil ich eigentlich sehr viel Musik über Kopfhörer höre und man immer so viel liest von Leuten die dadurch nach einigen Jahren extreme Schädigungen davontragen. Ich wollte einfach meine Hörgewohnheiten überprüfen und und gegebenenfalls anpassen sofern nötig. Die 80 dB habe ich einfach mal eingestellt weil die UVV Lärm doch von einer Lärmbelästigung von 80 dB (oder waren es 85???) an einem 8-stündigen Arbeitstag schreibt. Dies soll unbedenklich sein. Ich wollte mal testen wie laut das nun wirklich ist. Die Zahl alleine ist für mich einfach keine Aussage. 20 kg, darunter kann ich mir was vorstellen, aber was sind 80 dB?

Grüße,
Daniel
Vul_Kuolun
Inventar
#4 erstellt: 15. Nov 2007, 20:54
Aus dem gleichen Interesse hab ich auch mal solche Messungen gemacht.

Ich denke daß es Sinn macht, die Mikrofonkapsel möglichst nahe an die Membran zu bringen (also ohne Popschutz) und den Bereich um das Mikrofon herum z.B. mit einer Pappscheibe abzudecken. Schließlich entweicht der Schall beim auf dem Kopf getragenen Kopfhörer ja auch nicht sofort, sondern wird vom Kopf ein Stück weit innerhalb der Muschel reflektiert.
BecherOhneHenkel
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 15. Nov 2007, 21:38
Ich habe jetzt mal die Sache mit der Pappscheibe ausprobiert (danke für den Tip!!!) und stelle fest, dass das eigentlich keine anderen Ergebnisse bringt als so wie ich es auf dem Bild oben gemacht habe. Was ich jedoch eindeutig sagen kann, ist dass ich überrascht bin wie laut 80 dbA wirklich sind. Bei dieser Lautstärke würde ich niemals Musik über Kopfhörer hören. Ich empfinde die Lautstärke bei gemessenen 60 bis 65 dBA eigentlich als angenehm. Das entspricht laut Tabellen etwa einem Gespräch in normaler Lautstärke was ja dann nicht unrealistisch wäre. Jedenfalls scheine ich ja da von einer Gefährdung des Hörvermögens noch meilenweit entfernt zu sein.

Grüße,
Daniel
m00hk00h
Inventar
#6 erstellt: 15. Nov 2007, 22:06

BecherOhneHenkel schrieb:
Ich habe jetzt mal die Sache mit der Pappscheibe ausprobiert (danke für den Tip!!!) und stelle fest, dass das eigentlich keine anderen Ergebnisse bringt als so wie ich es auf dem Bild oben gemacht habe.


Das hängt sehr stark von der Frequenz ab, die du benuzt. Oder misst du mit Musik?

m00h
BecherOhneHenkel
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 15. Nov 2007, 22:10
Ich hab es jetzt erst mal mit Musik ausprobiert. Schließlich höre ich am Ende ja auch nur Musik und keine Testtöne. Die A-Bewertung ist ja sowieso absolut frequenzabhängig. Ich habe die Berechnung dabei jedoch auf "slow" gestellt um nicht jede Bassdrum oder sonstige Pegelspitzen zu sehen. Gibt es da was zu verbessern um ein möglichst realistisches Ergebnis zu bekommen?

Grüße,
Daniel
m00hk00h
Inventar
#8 erstellt: 15. Nov 2007, 22:25
Ne, ist schon OK.

m00h
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer Frequenzgang messen
tremolux am 29.04.2019  –  Letzte Antwort am 29.04.2019  –  5 Beiträge
Mit Schallpegelmeßgerät Kopfhörer Lautstärke Messen ?
Wolfiman am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  25 Beiträge
Kopfhörer/Verstärker: Schalldruck/El.Leistung messen
guest_jo am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  6 Beiträge
Kopfhörerfrequenzgang messen
mkdrive2 am 22.06.2016  –  Letzte Antwort am 24.06.2016  –  21 Beiträge
Anleitung: Impedanzgang diverser Kopfhörer einfach mit RMAA messen
Kopfhörer-Chris am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2015  –  20 Beiträge
Frequenzgang von Smartphone messen
cyfer am 13.09.2016  –  Letzte Antwort am 13.09.2016  –  6 Beiträge
MP3-Gain -Lautstärke messen lassen
Xaver-Kun am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  21 Beiträge
(Wie) Kann man einen Kopfhörerausgang/ verstärker messen und grob einordnen
Vul_Kuolun am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  9 Beiträge
Kopfhörer
colajack am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  9 Beiträge
Kopfhörer
The_Gunner am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.854 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedbaur.oliver
  • Gesamtzahl an Themen1.464.094
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.843.617