Welchen in-ear brauche ich?

+A -A
Autor
Beitrag
taret
Neuling
#1 erstellt: 04. Jan 2008, 11:26
Hallo,

wiedermal jemand der keine Ahnung hat und durch das lesen von vielen Threads hier nur noch verwirrter ist.

Mein Musikgeschmack:
Ich höre im Moment fast alles. Die einzige wirkliche Ausnahme ist Hip-Hop.
Hauptsächlich höre ich Speed und Power Metal. Darunter mischt sich etwas Rock und an manchen Tagen auch klassische Musik.
Mein Geschmack ist also sehr breit gefächert, wobei meine Priorität bei Power Metal liegt. (Iced Earth, Hammerfall, usw)

Die In-Ears sollten also sehr ausgewogen klingen. Wobei mehr Bass weit weniger stören würde als mehr Höhen.


Beim Preis bin ich etwas unsicher.
Ich frage mich ob sich teure in-ears für mich wirklich lohnen. Die meiste Zeit würde ich einen Ipod nano zur Wiedergabe benutzen. Dieser liefert ja nicht unbedingt die beste Qualität.
Lohnen sich in diesem Fall 200€ in-ears, oder ist das Limit des Ipods ohnehin schon viel früher erreicht, so das man zwischen 50€ und 200€ kaum einen Unterschied merkt?
Außerdem ist mein Gehör nicht wirklich geschult. Es könnte ja auch sein, das ich den großen Unterschied garnicht merken obwohl er für ein geschultes Ohr vorhanden ist. Kann ein Laie diesen Unterschied wirklich hören? OK, den Unterschied zwischen 7€ Billigköpfhörern und einem 50€ in-ear sicher, aber dann auch den Unterschied in den höheren Preisklassen?
Außerdem stellt sich mir die Frage ob sich ein höherer preis im Preis-Leistungsverhältnis noch lohnt.

nunja, ihr wollt sicher irgend ein Limit von mir haben. Über ~170€ würde ich nur ungern gehen. Bei 190€ wäre Schluss. Wobei das P/L ein wichtige Rolle spiel. Ich brauche nicht unbedingt das beste was gerade so im Limit liegt obwohl andere für 50€ weniger nur minimal schlechter wären.

Sehr wichtig ist mir auch der Tragekomfort. Sie sollten nicht nach 2-3 Stunden anfangen in den Ohren zu schmerzen.
Ich selbst hatte damit noch nie Probleme, aber einige Freunde von mir jammern immer rum, darum schreib ichs halt mal hier dazu.

Die Optik sollte auch nicht ganz vernachlässigt werden.
In-ears sind ja allgemein schon nicht das schönste, aber bestimmte Modelle bei deinen man wie ein Marsmännchen mit 2 Antennen am Kopf aussieht kommen nicht in Frage.


Ich hoffe ihr Experten hier könnt mir etwas helfen und ich bein kein hoffnungsloser Fall :-)

mfg
taret


[Beitrag von taret am 04. Jan 2008, 12:10 bearbeitet]
lorenz4510
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2008, 07:49
da keiner was sagt sag ich was dazu.


ch höre im Moment fast alles. Die einzige wirkliche Ausnahme ist Hip-Hop.


ich hör das zeug auch nicht.


Hauptsächlich höre ich Speed und Power Metal. Darunter mischt sich etwas Rock und an manchen Tagen auch klassische Musik.
Mein Geschmack ist also sehr breit gefächert, wobei meine Priorität bei Power Metal liegt. (Iced Earth, Hammerfall, usw)



Die In-Ears sollten also sehr ausgewogen klingen. Wobei mehr Bass weit weniger stören würde als mehr Höhen.



Sehr wichtig ist mir auch der Tragekomfort. Sie sollten nicht nach 2-3 Stunden anfangen in den Ohren zu schmerzen.


=UM2
da man den EQ im allgemeinen von den pods vergessen kann sollte der klang gleich von anfang an passen sein.
ich glaub der UM2 müsste da recht nahe kommen.

zur optik noch dazugesagt, das teil sieht klasse aus, wurde mir sogar mal von nem fremden gesagt als ich einkaufen war und er mich fragte was das ist.


Ich frage mich ob sich teure in-ears für mich wirklich lohnen. Die meiste Zeit würde ich einen Ipod nano zur Wiedergabe benutzen. Dieser liefert ja nicht unbedingt die beste Qualität.
Lohnen sich in diesem Fall 200€ in-ears, oder ist das Limit des Ipods ohnehin schon viel früher erreicht, so das man zwischen 50€ und 200€ kaum einen Unterschied merkt?


was für nano hast du?
so schlecht ist die qualli bei den alten nanos aber auch nicht, der neue also 3er soll sogar gut klingen.

lohnen tut sich auf jeden fall, um so besser der KH umso besser der sound den du hörst, das trifft sogar für "schlechtere" player zu.


Außerdem ist mein Gehör nicht wirklich geschult.


und, meins auch nicht.
Tebasile
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2008, 13:53

lorenz4510 schrieb:
da keiner was sagt sag ich was dazu.

Ich wollte ja auch erst, da

Wobei mehr Bass weit weniger stören würde als mehr Höhen.

in Verbindung mit "gerne unter 170 Euro" ganz klar der SF5pro ist.
Leider blieb ich dann aber bei

Die Optik sollte auch nicht ganz vernachlässigt werden.
In-ears sind ja allgemein schon nicht das schönste, aber bestimmte Modelle bei deinen man wie ein Marsmännchen mit 2 Antennen am Kopf aussieht kommen nicht in Frage.

hängen. Die UE haben nunmal "Marsmännchen-Optik".

Fazit: Entweder Du legst noch Geld drauf für den UM2, oder Du reduzierst die Bedingungen um die Optik, dann hättest Du mit dem SF5pro einen klasse IE.

Schöne Grüße,
Tebasile
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen weißen robusten In-Ear?
br3aker am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  7 Beiträge
In-Ear vs. Out-Ear
barracuda1965 am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  7 Beiträge
Brauche Hilfe, In-Ear, recht enger Preisrahmen :-/
ArmerStudent am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  7 Beiträge
Brauche Hilfe bei Bose in ear
Fantastisch11 am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  86 Beiträge
Welchen In Ear für 20-30?
RCH am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  8 Beiträge
Welchen In Ear für den Motorradhelm?
Goegoe am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  10 Beiträge
In Ear
chainman am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  5 Beiträge
in ear
manuel774 am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  2 Beiträge
In-Ear Köpfhörer
Lord_Akira am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  41 Beiträge
Welchen in-ear hörer würdet ihr mir empfehlen?
Tomte am 29.09.2005  –  Letzte Antwort am 11.10.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.682 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedLukix5
  • Gesamtzahl an Themen1.463.751
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.837.056