In-Ear Köpfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
Lord_Akira
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Mrz 2007, 19:38
Hi Audiophile,

habe mich entschlossen nach langer Zeit meinen "abisolierten" Sony MDR-EX 51 an den Nagel zu hängen und mir einen neuen "teuren" In-Ear zu kaufen.
Doch welchen?
Da ich das Sonymodell 2 mal hatte und jedes mal die Isolierung durch Wärme und Schweiß davon klebte bin ich gegenüber Sony etwas skeptisch. Darum habe ich folgende neue Hersteller in mein Auswahlprogramm genommen:

Ultimate Ears Metro.Fi 2
Shure E3c
Bose Triport IE
Creative ZEN Aurvana
und vielleicht doch noch mal Sony den MDR-EX 90LP

Ich hoffe ihr könnt mir bei dieser Riesenauswahl helfen, einen Überblick zu bekommen und eure Testergebnisse und Meinungen zu posten.
Peer
Inventar
#2 erstellt: 01. Mrz 2007, 21:46
Alle der von dir genannten, außerden Aurvana, sind Mist. Die Metro.Fi haben keinen Bass, die Shure 3C ist eine Höhenschleuder, die Bose kannst du direkt vergessen (so ziemlich alles von dieser Marke) und die MDREX sind ihr Geld einfach nicht wert.

Wieso sagst du nicht einfach, wie viel zu ausgeben kannst und was du gerne hören willst?
Lord_Akira
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Mrz 2007, 06:53
Also mein Budget geht bis max 130€ aber dann solln die auch abstandslos gut sein.
Diesen Westone UM1...warum ist der so gut?
Mir gefällt der irgendwie nicht.
Aber vielleicht hast du noch ein paar Vorschläge?
Evil_Samurai
Stammgast
#4 erstellt: 02. Mrz 2007, 12:02

p32r schrieb:
Alle der von dir genannten, außerden Aurvana, sind Mist. Die Metro.Fi haben keinen Bass, die Shure 3C ist eine Höhenschleuder, die Bose kannst du direkt vergessen (so ziemlich alles von dieser Marke) und die MDREX sind ihr Geld einfach nicht wert.

Wieso sagst du nicht einfach, wie viel zu ausgeben kannst und was du gerne hören willst?


du widersprichst dich in jedem zweiten post!! außerdem war dein beitrag weder kompetent noch in irgendeiner weise hilfreich!
du urteilst über ohrhörer von denen du nicht die hälfte gehört hast...

@ lord akira

zunächst müssten wir mal wissen was du für vorlieben hast.. also viel bass, klare höhen oder wie auch immer. erst DANN kann überhaupt eine empfehling ausgesprochen werden.
ich kann dir nicht sagen wie die shure und die ue´s sind auch den bose hab ich noch nicht gehört ABER den sony mdr ex 90 habe ich zuhause, außerdem noch die vmode vibes, westone um2, shure e500 und sony mdr-ex 71.
75 euro für die Sony EX90 sind mehr als angemessen. die verarbeitung der hörer ist TOP (alugehäuse) und die kabel machen bis jetzt auch einen soliden eindruck (allerdings hatte ich m it den 71er auch keine probleme) der klang ist sehr ausgewogen und man hat bauartbedingt eine schöne staffelung und bühne.man muss sich nur darüber im klaren sein das sie nicht halb so gut isolieren wie die 51er/71er . wenn dich das nicht stört und du wert auf eine halbwegs korrekte wiedergabe legst, kann ich dir die EX90 uneingeschränkt empfehlen.
die angeblich so guten vmoda vibes sind jedenfalls gegen die sony nur spielzeug!
Lord_Akira
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Mrz 2007, 13:45
Also ich höre viel verschidenens.

Rock, Hip-Hop aber auch Klassik deswegen sollte er einen guten Raumklang haben d.h. betonte Mitten aber gute saubere Höhen(aber nicht zu Höhen lastig, ich bin S-Laute allergisch )

Ja also er braucht nicht den Bass um mich samt Schuhe umzuhauen (Snoop Dog usw.) aber er braucht ein Bass der mich zum Lachen bringt.

Ich weis nicht, ob ich Sony noch ne Chance geben soll, weil mich das mit der Haltbarkeit nervt.
Peer
Inventar
#6 erstellt: 02. Mrz 2007, 15:01

Evil_Samurai schrieb:

p32r schrieb:
Alle der von dir genannten, außerden Aurvana, sind Mist. Die Metro.Fi haben keinen Bass, die Shure 3C ist eine Höhenschleuder, die Bose kannst du direkt vergessen (so ziemlich alles von dieser Marke) und die MDREX sind ihr Geld einfach nicht wert.

Wieso sagst du nicht einfach, wie viel zu ausgeben kannst und was du gerne hören willst?


du widersprichst dich in jedem zweiten post!! außerdem war dein beitrag weder kompetent noch in irgendeiner weise hilfreich!
du urteilst über ohrhörer von denen du nicht die hälfte gehört hast...

So lange du mir sagen kannst, was ich gehört habe, brauche ich hier nicht mehr zu posten.
Evil_Samurai
Stammgast
#7 erstellt: 02. Mrz 2007, 15:35

p32r schrieb:

Evil_Samurai schrieb:

p32r schrieb:
Alle der von dir genannten, außerden Aurvana, sind Mist. Die Metro.Fi haben keinen Bass, die Shure 3C ist eine Höhenschleuder, die Bose kannst du direkt vergessen (so ziemlich alles von dieser Marke) und die MDREX sind ihr Geld einfach nicht wert.

Wieso sagst du nicht einfach, wie viel zu ausgeben kannst und was du gerne hören willst?


du widersprichst dich in jedem zweiten post!! außerdem war dein beitrag weder kompetent noch in irgendeiner weise hilfreich!
du urteilst über ohrhörer von denen du nicht die hälfte gehört hast...

So lange du mir sagen kannst, was ich gehört habe, brauche ich hier nicht mehr zu posten.


in nem anderen thread hast du geschrieben das du zum sony nix sagen kannst weil du ihn noch nicht gehört hast! stimmts oder hab ich recht?
versteh mich nicht falsch aber mir kommt es langsam so vor als würdest du 80% von deinen empfehlungen oder "erfahrungen" einfach nur nachplappern. das hab ich mir bei deinem UM1 review schon gedacht und jetzt nach diesem post verhärtet sich meine vermutung. oder willst du mir jetzt erzählen das du metro.fi und tripot auch schon gehört hast und darüber eine objektive oder meinetwegen auch subjektiv aus eigener erfahrung gemachte meinung abgeben kannst?

@ lord akira

betonte mitten klingt für mich nach westone wie gesagt, zu den von dir aufgelisteten ohrhörer muss dir jemand anderes tipps geben.
die sonys haben jedenfalls keine betonten mitten, einen guten bass und schönen hochton (imho ganz leicht angehoben aber weniger als beim E500).
Peer
Inventar
#8 erstellt: 02. Mrz 2007, 15:39
Glücklicherweise muss man im Internet nicht zu jedem Unfug Bezug nehmen


das hab ich mir bei deinem UM1 review schon gedacht

Dazu noch eines: Wie zur HÖLLE kommst du dazu?
Evil_Samurai
Stammgast
#9 erstellt: 02. Mrz 2007, 15:43

p32r schrieb:
Glücklicherweise muss man im Internet nicht zu jedem Unfug Bezug nehmen


das hab ich mir bei deinem UM1 review schon gedacht

Dazu noch eines: Wie zur HÖLLE kommst du dazu?


dazu solltest du schonmal bezug nehmen, denn ICH habe diesen "unfug" wenigstens begründet. von dir kommen nur behauptungen.

wieso lenkst du immer mit gegenfragen ab? bezieh doch mal stellung.
horstsack
Gesperrt
#10 erstellt: 03. Mrz 2007, 16:57
stimmt p 32 du solltest zu dme vorwurf stellugng beziehen wenn du in einem anderen thread gesagt hast das du nix zu den sony sagen kannst dsa du sie nicht gehärt hast sieht es nicht gerade kompetent aus eas du hier machst
Narsil
Inventar
#11 erstellt: 03. Mrz 2007, 17:09
Mal auf das Datum geguckt?
Wenn du dir mal ein wenig Gedanken gemacht hättest würde dir mit Sicherheit eingefallen sein das Peer die Sony in Zwischenzeit hören konnte.
Class_B
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 03. Mrz 2007, 17:17

horstsack schrieb:
stimmt p 32 du solltest zu dme vorwurf stellugng beziehen wenn du in einem anderen thread gesagt hast das du nix zu den sony sagen kannst dsa du sie nicht gehärt hast sieht es nicht gerade kompetent aus eas du hier machst

Sorry,
aber bist Du in der Lage mal einen Satz ohne Fehler zu schreiben?
6 Fehler in einem Satz (ohne Punkt und Komma)!
Also,ein wenig Mühe kann man sich schon geben.


[Beitrag von Class_B am 03. Mrz 2007, 17:25 bearbeitet]
abt
Inventar
#13 erstellt: 03. Mrz 2007, 18:05
OT:

@tomtom

kennst du zorro23?
da gegen schreibt horstsack wunderschön^^

OT ende
Lord_Akira
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 03. Mrz 2007, 18:13
Ey Sorry aber ich würde hier gerne ein paar Infos bekommen und Hilfe.
Aber doch kein Forum um irgendwelche s****** zu schreiben.

Entweder ihr helft mir oder ihr schreibt euren eigenen Frust per Mail an den Betreffenden - ok !
Mr._Blonde
Stammgast
#15 erstellt: 03. Mrz 2007, 18:46
Wenn dein Player eine gute Grundqualität hat ( wie der X5 )
kannst du die Zen bedenkenlos nehmen.

Wenn du allerdings etwas mehr Qualität im Bereich : Isolierung, Sound und Sitzqualität willst nimm die WESTONE UM1.

Sie weisen keine Schwächen auf und sind hier im Forum und
allgemein in aller Munde.

MFG
der_fernsehturm
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Mrz 2007, 18:54
Hallo,

also ich kann dir nur die Sennheiser CX 300 empfehlen, die hab ich selbst und bin sehr zufrieden mit ihnen. Sie haben ein sehr gutes Preis/Leistungs Verhältnis würde ich sagen. Sitzen sehr gute, haben sehr flexible leichte Kabel, d.h. diese "Kratzgeräusche" wenn du sie über deine Klamotten scheuerst sind reltaiv gering (jedenfalls im Gegensatz zu meinen alten Sonys).
Sie sind zwar fast baugleich zu den Creative Ep-230 (oder so irgendwas), aber ich weiß auch nicht was Sennheiser da anders macht, jedenfalls klingen sie besser.

Wie gesagt, nicht absolut High-End aber doch deutlich besser als alles was es bis zu diesem Preis gibt. (ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ich glaub sie haben eine UVP von 70 Euro oder so, aber man sollte sie vielleicht auch billiger bekommen)
Allerdings, pass auf wenn du sie auf ebay kaufst, da sind sehr viele Plagiate unterwegs.

Gruß
der_fernsehturm
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Mrz 2007, 19:01
Nachtrag:

Ich muss dazu allerdings auch noch sagen, dass ich mit den anderen Ohrhörern die genannt hast noch nicht wirklich beschäftigt habe, wäre also schon möglich, dass die noch ein wenig besser klingen.
Aber wie gesagt die Sennheiser klingen sehr schön und ich finde auch, dass sie sehr ausgeglichen sind, der richtige Bass bis ganz nach unten und die höhen sind auch sehr schön und nicht übertrieben.

Ok also wie du siehst, bin ich ziemlich überzeugt von denen .
Allerdings kannst du mit denen nicht Fahrrad fahren, da hörst du garnichts mehr. (Hat aber im Zug auch seine Vorteile)...
Enchant
Stammgast
#18 erstellt: 03. Mrz 2007, 19:01
Zuvor sei gesagt: Ich habe weder die Aurvana, noch die Westones UM1 je gehört. Alles was ich nun schreibe basiert auf selbst Gelesenem.(Das kann man ruhig hinzuschreiben und eventuell noch noch den Link angeben, wo man es gelesen hat)

Beide sind gut und zu empfehlen, welcher besser ist, ist glaube ich eher Ansichtssache. Ich schätze den Westone UM1 einfach mal etwas "besser" vom insgesamten Klang ein, wobei ich wie gesagt der Meinung bin, dass KHs nicht immer "besser" oder "schlechter" klingen, sondern viel mehr einfach unterschiedlich. Den besten Klang hat man, wenn man selber am meisten zufrieden mit ihm ist, nicht weil er teuer war oder andere ihn gut finden.

Viele Grüße


[Beitrag von Enchant am 03. Mrz 2007, 19:03 bearbeitet]
Peer
Inventar
#19 erstellt: 03. Mrz 2007, 19:08

Narsil schrieb:
Mal auf das Datum geguckt?
Wenn du dir mal ein wenig Gedanken gemacht hättest würde dir mit Sicherheit eingefallen sein das Peer die Sony in Zwischenzeit hören konnte.

YEAH! Jemand hat es herausgefunden, es hat bloß "etwas" länger gedauert


@Lord_Akira:



Westone UM1 wäre ein heißer Kandidat! Ansonsten kommen generell warme allrounder in Frage. Die beyerdynamic DTX50 würden vielleicht auch in Frage kommen, hier wäre allerdings eventuell zu viel Bass vorhanden. Im allgemeinen brauchst du meines Erachtens einen warmen Allrounder


[Beitrag von Peer am 03. Mrz 2007, 19:09 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#20 erstellt: 03. Mrz 2007, 19:10

p32r schrieb:

Narsil schrieb:
Mal auf das Datum geguckt?
Wenn du dir mal ein wenig Gedanken gemacht hättest würde dir mit Sicherheit eingefallen sein das Peer die Sony in Zwischenzeit hören konnte.

YEAH! Jemand hat es herausgefunden, es hat bloß "etwas" länger gedauert


Nur grad erst den Thread gelesen *hust*
Evil_Samurai
Stammgast
#21 erstellt: 04. Mrz 2007, 00:28

p32r schrieb:

Narsil schrieb:
Mal auf das Datum geguckt?
Wenn du dir mal ein wenig Gedanken gemacht hättest würde dir mit Sicherheit eingefallen sein das Peer die Sony in Zwischenzeit hören konnte.

YEAH! Jemand hat es herausgefunden, es hat bloß "etwas" länger gedauert


hören hätte können! erst hat p32r gemeint das er die ex90 gehört hat und die grotten schlecht sind, dann an anderer stelle und zu späterer zeit, das er nicht über die ex90 urteilen könne da er diese noch nicht gehört hat! also glaube ich nicht das er in den paar tagen das reinhören nachgeholt hat und wenn kann er ja kein urtiel bilden weil das ja ein paar wochen dauert ( laut ihm )

@ lord akira

beruhig dich mal! du hast bei allem gezanke trotz allem von jedem was nützliches geschrieben bekommen. wenn du das einfach überliest ist das dein problem.
wenn die UM1 ähnlich der UM2 abgestimmt sind, werden sie dir gefallen. mehr mittenbetonung wird schwer zu finden zu sein

@all

nehmt mal nicht alles so persönlich. das ist ein hifi diskussionsforum, wenn da keine verschiedenen meinung geäußert werden dürfen und jeder nur der meinung eines vorredners ist, dann kann mans gleich gehen lassen..

lieb sein


[Beitrag von Evil_Samurai am 04. Mrz 2007, 00:29 bearbeitet]
Lord_Akira
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 04. Mrz 2007, 11:23
Also ihr meint alle den UM1 von Westone.
mmmh....aber habt ihr noch vielleicht ein paar Links von anderen threads wo vielleicht der Shure oder der Bose gut sind bzw. die jemand gehört hat?

Mich würde aber auch brennend interessieren ob jemand Erfahrung mit den Ultimate Ears hat z.B. den Metro.Fi !?
Class_B
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 04. Mrz 2007, 11:31
Suchfunktion nutzen
Lord_Akira
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 04. Mrz 2007, 12:04
bin aber net wirklich füding geworden.....

vor allem hier sind die Meinungen komplett verschieden also auch anders als die Testberichte von Zeitschriften sagen.

Darum hab ich halt gedacht dass mir jemand direkt helfen kann und man nicht Stundenlang suchen muss bis man 2 Meinungen gefunden hat (die eine Pro die andere Contra)...
Class_B
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 04. Mrz 2007, 12:09
Das ist leider oft so; der eine schwört drauf,dem anderen gefällt es überhaupt nicht.

Ich habe mir aufgrund positiver Reviews die Senn CX300 gekauft und finde die Dinger nur zum Brechen !



Thomas
maggoliman
Stammgast
#26 erstellt: 04. Mrz 2007, 16:13
@ Lord_Akira: Leider/Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden und daher wirst du leider nicht darum kommen dir einfach einige Kopfhörer zu bestellen und auszutesten.
Ich weiß, es ist nicht gerade hilfreich, aber wir können nun mal nicht mehr als unsere Erfahrungen und Meinungen äußern.
Entscheiden mußt immer noch du



Off topic:

Evil_Samurai @p32r schrieb:
versteh mich nicht falsch aber mir kommt es langsam so vor als würdest du 80% von deinen empfehlungen oder "erfahrungen" einfach nur nachplappern.

Ich habe nix gegen dich p32r, aber ich beobachte deine posts schon seit einiger Zeit mit einem Kopfschütteln. Sorry p32r, aber deine posts klingen für mich ebenfalls, als ob du basierend auf andere Meinungen schreibst. Vielleicht machst du das ja auch gar nicht, aber es geht nicht aus deinen posts hervor welche KH du wirklich kennst und von welchen du nur gelesen hast. Wenn du Meinungen anderer einbeziehst dann bitte mit Info und/oder Link. Weil du das nicht tust, klingt es als ob du alle KH, die in dem Thread erwähnt werden gehörst hast und beurteilen kannst. Daher kommen solche posts zu deinen Meinungen zustande, obwohl du ja vielleicht recht hast.

p32r schrieb:
So lange du mir sagen kannst, was ich gehört habe, brauche ich hier nicht mehr zu posten.

Du setzt viel Vorwissen über dich und der Thematik vorraus, das nunmal nicht jeder hat bzw. nicht jeder haben kann. Einfacher wäre es doch zu schreiben: Ich habe A,B und C gehört und diese klingen blabla. Daher würden aufgrund deiner Infos vielleicht B zu dir passen. Anstatt: Alles kacke nimm D! OK, das war jetzt auch zu pauschalisiert, aber du siehst hoffentlich was meine


[Beitrag von maggoliman am 04. Mrz 2007, 16:15 bearbeitet]
Mad_Cow
Stammgast
#27 erstellt: 04. Mrz 2007, 16:54

maggoliman schrieb:
Ich habe nix gegen dich p32r, aber ich beobachte deine posts schon seit einiger Zeit mit einem Kopfschütteln. Sorry p32r, aber deine posts klingen für mich ebenfalls, als ob du basierend auf andere Meinungen schreibst. Vielleicht machst du das ja auch gar nicht, aber es geht nicht aus deinen posts hervor welche KH du wirklich kennst und von welchen du nur gelesen hast.


Klar ist es besser, wenn man einen KH selbst auf dem Kopf hatte. Aber man kann sich auch so ein Bild von einem Kopfhörer machen.

Wenn ich viele Reviews und Zeugs zu einem Hörer gelesen habe, bilde ich mir ein, ihn einordnen zu können. Bei verschiedenen Herstellern ist das ähnlich. Wenn p32r behauptet, dass ein Bose oder Sony mies klingt, hat er vielleicht nicht genau diesen gehört, weiß aber, was die Firma leistet. Damit kann schon was anfangen.
maggoliman
Stammgast
#28 erstellt: 04. Mrz 2007, 17:13

Mad_Cow schrieb:
Wenn ich viele Reviews und Zeugs zu einem Hörer gelesen habe, bilde ich mir ein, ihn einordnen zu können. Bei verschiedenen Herstellern ist das ähnlich. Wenn p32r behauptet, dass ein Bose oder Sony mies klingt, hat er vielleicht nicht genau diesen gehört, weiß aber, was die Firma leistet. Damit kann schon was anfangen.


Du hast natürlich recht, wenn du sagst, dass man aus der Erfahrung von Produkten eines Herstellers was anfangen kann. Aber man sollte das dann auch so hinschreiben, dass nicht so erfahrene User das verstehen können. Des weiteren können sich Produkte von ein und der selben Firma sich sehr stark unterscheiden. Daher halte ich nix von Aussagen, Firma X kann man vergessen.

Sonst stimme ich dir und p32e zu

EDIT: Der Rechtschreibteufel hatte sich eingeschlichen ^^


[Beitrag von maggoliman am 04. Mrz 2007, 17:47 bearbeitet]
Enchant
Stammgast
#29 erstellt: 04. Mrz 2007, 17:41
Wie schon gesagt, wär es doch am einfachsten, wenn man kurz dazu schreiben würde, ob es die eigenen Erfahrungen sind, die man schildert, oder die von anderen(evtl. Link) die man nur gelesen hat. Und schon gibts keine Missverständnisse mehr!

Peer
Inventar
#30 erstellt: 04. Mrz 2007, 20:14


Ich habe nix gegen dich p32r, aber ich beobachte deine posts schon seit einiger Zeit mit einem Kopfschütteln. Sorry p32r, aber deine posts klingen für mich ebenfalls, als ob du basierend auf andere Meinungen schreibst. Vielleicht machst du das ja auch gar nicht, aber es geht nicht aus deinen posts hervor welche KH du wirklich kennst und von welchen du nur gelesen hast. Wenn du Meinungen anderer einbezieht dann bitte mit Info und/oder Link. Weil du das nicht tust, klingt es als ob du alle KH, die in dem Thread erwähnt werden gehörst hast und beurteilen kannst. Daher kommen solche posts zu deinen Meinungen zustande, obwohl du ja vielleicht recht hast.

Ich frage mich, WIESO dem so ist. Ich berichte eigentlich nur von Hörern, die ich selber gehört habe, und meine, noch korrekt in Erinnerung zu haben. Ich werde versuchen, deine (wenigstens einigermaßen konstruktive) Kritik zu berücksichtigen.

Im Übrigen finde ich es übrigens eher unhöflich und auch ein wenig anmaßend, meine Posts im allgemeinen zu kritisieren. Aber wenn ihr euch das erlauben könnt
maggoliman
Stammgast
#31 erstellt: 04. Mrz 2007, 21:13

p32r schrieb:
Ich frage mich, WIESO dem so ist. Ich berichte eigentlich nur von Hörern, die ich selber gehört habe, und meine, noch korrekt in Erinnerung zu haben.

Und das ist auch gut so
Aber die Leute, die dich nicht kennen bzw. die Leute, die nicht wissen welche KH du kennst, können halt auf solche Gedanken kommen.
Daher meine (wenigstens einigermaßen konstruktive) Kritik, damit du Bescheid weißt. Meine Kritik sollte auf jedenfall nicht anmaßend oder arrogant rüberkommen. Falls ja, sorry.


BACK TO TOPIC:

tontom schrieb:
Das ist leider oft so; der eine schwört drauf,dem anderen gefällt es überhaupt nicht.
Ich habe mir aufgrund positiver Reviews die Senn CX300 gekauft und finde die Dinger nur zum Brechen !

Und genau deswegen lieber Themenersteller, empfehle ich die empfohlenen KH einfach selbst auszuprobieren. Bei den meisten Internetshops gibt es die Möglichkeit die Hörer bei Nichtgefallen innerhalb von 14 Tagen wieder zurückzuschicken. Lieber vorher einmal informieren. Ist zwar ein wenig umständlich, aber dafür hat man eine 100%ige Sicherheit, dass man den Hörer nicht mag
Evil_Samurai
Stammgast
#32 erstellt: 04. Mrz 2007, 23:09
[quote="p32r"][quote]
Ich frage mich, WIESO dem so ist. Ich berichte eigentlich nur von Hörern, die ich selber gehört habe, und meine, noch korrekt in Erinnerung zu haben. Ich werde versuchen, deine (wenigstens einigermaßen konstruktive) Kritik zu berücksichtigen.

Im Übrigen finde ich es übrigens eher unhöflich und auch ein wenig anmaßend, meine Posts im allgemeinen zu kritisieren. Aber wenn ihr euch das erlauben könnt [/quote]

@ p32r

anmaßend finde ich wenn du über sachen urteilst die du entweder noch gar nicht gehört hast oder keinen vergleich mehr hast. wenn du mit dieser kritik nicht umgehen kannst musst du dir wohl ne dickere haut anschaffen.
ach ja, was findest du an meiner kritik nicht konstruktiv? ich wollte nur geklärt haben was es damit aufsich hat dass du auf einer seite behauptest das du die sonys noch nicht gehört hast und auf der anderen das sie mist sind.
sowas kann ich einfach nicht leiden... gerade du meckerst immer über die berühmten amazon rezessionen aber wenn jeder nur nachplappert sind wir hier auch nicht viel besser oder kompetenter...
itobito
Stammgast
#33 erstellt: 05. Mrz 2007, 16:59
Evil_Samurai schrieb zu @ p32r

"anmaßend finde ich wenn du über sachen urteilst die du entweder noch gar nicht gehört hast oder keinen vergleich mehr hast. wenn du mit dieser kritik nicht umgehen kannst musst du dir wohl ne dickere haut anschaffen.
ach ja, was findest du an meiner kritik nicht konstruktiv? ich wollte nur geklärt haben was es damit aufsich hat dass du auf einer seite behauptest das du die sonys noch nicht gehört hast und auf der anderen das sie mist sind.
sowas kann ich einfach nicht leiden... gerade du meckerst immer über die berühmten amazon rezessionen aber wenn jeder nur nachplappert sind wir hier auch nicht viel besser oder kompetenter..."



Also, ich hab ganze Diskussion durch gelesen und habe bisschen Eindruck dass Evil_Samurai gegen p32r ein bisschen mehr Respekt zeigen sollte...

wie kannst du das behaupten, dass Er bestimmte Kopfhörer nicht gehört hat? ich finde das ist Absurd...

ich mag sehr den Art, wie p32r die Berichte oder Meinungen sagt. es hat seine Charakter... was viele hier gar nicht haben...

und außerdem nicht alle schrott Kopfhörer braucht mann 2 Wochen zu testen... z.B ich hatte UM2, dann UE EB und dann habe ich von Amazon Sony MDR-EX 90 ausprobiert und für mich war genug eine bis zwei Stunde fest zu stellen, dass sony gegen den Kopfhörer die ich vorher erwähnte schrott war... und habe an gleichen Tag zurück geschickt.

mann kann nicht auch alle Kopfhörer ausprobieren haben, aber dafür ist auch die Aufgabe den Forum, wo mann Eindruck bekommt darüber und dann die Meinung weiter leitet...
ich finde das ok.

ich hoffe, ich werde nicht angegrifen für meine nicht Perfekten Deutsch.

Gruß
James


[Beitrag von itobito am 05. Mrz 2007, 17:10 bearbeitet]
Evil_Samurai
Stammgast
#34 erstellt: 06. Mrz 2007, 09:34
EDIT

ich sag dazu nichts mehr. jetzt wär ich auch noch respektlos


[Beitrag von Evil_Samurai am 06. Mrz 2007, 09:37 bearbeitet]
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 06. Mrz 2007, 11:49
Mit den amazon-Rezensionen ist das wie mit den Beurteilung hier im Forum: manche taugen was und manche taugen nichts. Auch hier wird teilweise eine ganze Menge Mist gepostet und stures Meinungsgehabe praktiziert. Das liegt leider an den immer wieder auftretenden Meinungsführerschaften. Ich erinnere mich noch ganz gut an die Diskussion zum ganz alten DT 990. Das war schon ziemlich erschreckend.

Auch absolute Aussagen (KH xy ist generell und zweifellos schlecht, KH xy ist schrott etc pp) haben einen Pferdefuß: sie sind subjektiv. Findet man etwas schlecht, sollte man es begründen, damit die Aussage besser einzuordnen ist. Ohne Begründung taugen solche Aussagen nichts.
Enchant
Stammgast
#36 erstellt: 06. Mrz 2007, 13:03
@abalamahalamatandra: Hier ein Auszug aus meinem Deutschbuch dazu:

Bei der

Argumentation

kommt es darauf an, eine

These

mithilfe von

Argumenten

zu begründen und diese mit

Beispielen

zu veranschaulichen bzw. zu stützen

(Zum Thema Erörterung)


[Beitrag von Enchant am 06. Mrz 2007, 13:04 bearbeitet]
abt
Inventar
#37 erstellt: 06. Mrz 2007, 13:09
und wenn man mehrere argumente hat, sollten diese von schwach nach stark geordnet werden

Class_B
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 06. Mrz 2007, 15:04

Enchant schrieb:
@abalamahalamatandra: Hier ein Auszug aus meinem Deutschbuch dazu:

Bei der

Argumentation

kommt es darauf an, eine

These

mithilfe von

Argumenten

zu begründen und diese mit

Beispielen

zu veranschaulichen bzw. zu stützen

(Zum Thema Erörterung)



...und was möchte der Autor uns damit sagen
Enchant
Stammgast
#39 erstellt: 06. Mrz 2007, 15:04
Am besten noch eine kleine Einleitung an den Anfang und die Eigene Meinung am Schluss und wir sind bei der nächsten Pisastudie die Besten
Gschmeidi
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 06. Mrz 2007, 16:04

tontom schrieb:

Enchant schrieb:
@abalamahalamatandra: Hier ein Auszug aus meinem Deutschbuch dazu:

Bei der

Argumentation

kommt es darauf an, eine

These

mithilfe von

Argumenten

zu begründen und diese mit

Beispielen

zu veranschaulichen bzw. zu stützen

(Zum Thema Erörterung)



...und was möchte der Autor uns damit sagen :?

ich weiß jetzt nicht ob die frage ernst ist, aber es geht darum nicht nur thesen aufzustellen sondern diese anhand von argumenten und beispielen zu untermauern. das steigeert die qualität des forums
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 06. Mrz 2007, 16:06
Es geht nicht um eine wissenschaftliche Arbeit, sondern um Nachvollziehbarkeit einer Aussage. Sowas passt sogar in manche amazon-Rezension hinein. Ist ein ganz einfacher Kausalsatz. Man beantwortet damit die sich aufdrängende Warum-Frage.

Ach so, Peer kann das übrigens auch:

http://www.hifi-foru...m_id=110&thread=4600

Kompliment übrigens dafür. Klar nachvollziehbare Aussagen. Der Autor macht aus seinen Neigungen keinen Hehl, akzeptiert aber davon abweichende Qualitäten. Damit lässt sich was anfangen.


[Beitrag von abalamahalamatandra am 06. Mrz 2007, 16:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ultimate Ears metro.fi 2
decker am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  5 Beiträge
Creative Zen Aurvana oder Shure e4c ?
Reiner_Klang am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  10 Beiträge
kennt jemand Bose Triport In-Ear Headphones
noexen am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  10 Beiträge
Bose Triport Mobile In-Ear
nick-ed am 16.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  11 Beiträge
Bose Triport ON ear
MeistaEDA am 23.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  6 Beiträge
Bose triport in ear kopfhörer
inearfan92 am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  14 Beiträge
in-ear für sony ericsson w880i
ger_Fusspilz am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  26 Beiträge
Neue In-Ear stehen an
Syricide am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  17 Beiträge
In Ear Creative oder Bayerdynamic
Sunset1982 am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  6 Beiträge
Sony MDR EX 310
liesbeth am 16.06.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedMeilinger_Hans
  • Gesamtzahl an Themen1.463.444
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.830.618