Mischpult als KHV missbrauchen?

+A -A
Autor
Beitrag
aLLan0n
Stammgast
#1 erstellt: 29. Jan 2008, 23:37
Hi Leute,

ich hätte mal ne Frage.
Da ich im Moment überlege mir einen K701 oder einen HD650 zuzulegen, wollte ich mal fragen, ob sich mein Mischpult
(Denon DN-X300) als KHV missbrauchen läßt ???

Nachdem KHVs immer wieder empfohlen werden, wollte ich das einfach mal wissen. Falls Daten zum Mischpult gefragt sind, kann ich die gern nachliefern. Eingang is 6,3 Klinke

ich hab heute mal den k601 gegen einen hd600 im MM hören können. Spontan hätte mir der 650er besser gefallen. Klingt voller. Läßt dieser Vergleich Rückschlüsse auf die größeren Brüder zu ?

Grüße und danke !!!

Daten:
Ausgangsimpedanz: 33 Ohm
Pegel: 0dbV (1 Vrms); 32 Ohm-Last


[Beitrag von aLLan0n am 29. Jan 2008, 23:58 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 30. Jan 2008, 00:57

aLLan0n schrieb:
Hi Leute,

ich hätte mal ne Frage.
Da ich im Moment überlege mir einen K701 oder einen HD650 zuzulegen, wollte ich mal fragen, ob sich mein Mischpult
(Denon DN-X300) als KHV missbrauchen läßt ???

Nachdem KHVs immer wieder empfohlen werden, wollte ich das einfach mal wissen. Falls Daten zum Mischpult gefragt sind, kann ich die gern nachliefern. Eingang is 6,3 Klinke

ich hab heute mal den k601 gegen einen hd600 im MM hören können. Spontan hätte mir der 650er besser gefallen. Klingt voller. Läßt dieser Vergleich Rückschlüsse auf die größeren Brüder zu ?

Grüße und danke !!!

Daten:
Ausgangsimpedanz: 33 Ohm
Pegel: 0dbV (1 Vrms); 32 Ohm-Last


Ein "echter" KHV ist das nicht. Da sind genauso kleine "Winzverstärker" drin wie hinter jedem Klinkenout, der in ein Gerät integriert ist. Da kannst du also auch ein Tape, Wandler, CD-Player usw. nehmen.

Die qualitativen Unterschiede sind ebenso groß/wahrnehmbar/zu diskutieren wie -zB- bei CDP: die einen gut, die anderen nicht so.
Dein Denon Teil ist billigstes DJ-Zeug: DAS hat mit Sicherheit keinen guten KH-out!

Ein 8 Jahre altes Tascam, das damals so 500 Ocken gekostet hat, kannst du mal probieren...

Faustregel: ein Recording-Mischpult (da hier häufig über den KH-out die Qualität der Abmische gegen gehört wird; der Summenout lässt sich per Schalter auf den KH-out legen).

100 - 200 € wirst du sowieso quitt, ob f ein halbwegs anständiges MP oder einen KHV...

F 40,- gibts nunmal nicht automatisch den Brüller!

VG
Marko
aLLan0n
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jan 2008, 17:00
hi marko,

danke für deine antwort ! das heißt im endeffekt für mich mal wieder geld ausgeben wie sollte es auch anders sein!

aber zwei fragen hätte ich noch, habs nicht ganz gecheckt, sorry:


Die qualitativen Unterschiede sind ebenso groß/wahrnehmbar/zu diskutieren wie -zB- bei CDP: die einen gut, die anderen nicht so.


welche qualitativen unterschiede meinst du ? einen kopfhörer mit oder ohne KHV zu betreiben ? ist ein KHV voodoo in deinen augen ?

und was meinst du mit:

F 40,- gibts nunmal nicht automatisch den Brüller!


sooo "billig" war das mischpult übrigens auch nicht hat damals auch 300€ gekostet !

grüße & danke
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 30. Jan 2008, 17:08

aLLan0n schrieb:
hi marko,

danke für deine antwort ! das heißt im endeffekt für mich mal wieder geld ausgeben wie sollte es auch anders sein!

aber zwei fragen hätte ich noch, habs nicht ganz gecheckt, sorry:


Die qualitativen Unterschiede sind ebenso groß/wahrnehmbar/zu diskutieren wie -zB- bei CDP: die einen gut, die anderen nicht so.


welche qualitativen unterschiede meinst du ? einen kopfhörer mit oder ohne KHV zu betreiben ? ist ein KHV voodoo in deinen augen ?

und was meinst du mit:

F 40,- gibts nunmal nicht automatisch den Brüller!


sooo "billig" war das mischpult übrigens auch nicht hat damals auch 300€ gekostet !

grüße & danke



Hallo!
Mit dem Preís habe ich mich verguckt! Schnellschuss, sorry.

"ist ein KHV voodoo in deinen augen ?"

Liest noch nicht so lange mit, gelle? Habe alle KH ausschließlich an KHV im Einsatz!

Mit den Unterschieden meinte ich den Klinkenausgang v verschiedenen Mischpulten.

Wenn du das MP hast, kannst du es ja einfach ausprobieren. Aber bei den KH, die du erwähnt hast, kann ich feststellen, ohne die Güte des Denon genauer bezeichnen zu können: mit einem guten KHV wird noch einiges drin sein, wirklich!

VG
Marko
aLLan0n
Stammgast
#5 erstellt: 30. Jan 2008, 17:41
ich glaub wir haben uns da ordentlich missverstanden
ich hab deinen satz mit den qualtitätsunterschieden eher ironisch aufgefasst. aber jetzt passts !

also ich denk auch nicht das KHVs voodoo-werk sind, sonst hät ich ja gar nicht gefragt, bzw. hab ich noch keine beiträge deinerseits diesbezüglich gelesen.

hast du denn beide KHs ? also den 701 und den 650er ?

an welchem khv betreibst du die ? gibts da was unter 150€ ?
hab schon mal richtung corda headsix geschielt, soll aber schon faßt zu schwach sein.

hab mich jetzt aber auch noch nicht gezielt informiert. werd erstmal die KH frage lösen.

das mit dem mischpult war nur ne zwischenfrage interessehalber.

grüße


[Beitrag von aLLan0n am 30. Jan 2008, 17:42 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#6 erstellt: 30. Jan 2008, 17:45

aLLan0n schrieb:
ich glaub wir haben uns da ordentlich missverstanden
ich hab deinen satz mit den qualtitätsunterschieden eher ironisch aufgefasst. aber jetzt passts !

also ich denk auch nicht das KHVs voodoo-werk sind, sonst hät ich ja gar nicht gefragt, bzw. hab ich noch keine beiträge deinerseits diesbezüglich gelesen.

hast du denn beide KHs ? also den 701 und den 650er ?

an welchem khv betreibst du die ? gibts da was unter 150€ ?
hab schon mal richtung corda headsix geschielt, soll aber schon faßt zu schwach sein.

hab mich jetzt aber auch noch nicht gezielt informiert. werd erstmal die KH frage lösen.

das mit dem mischpult war nur ne zwischenfrage interessehalber.

grüße


Hallo!
Habe den 701 u den 600; 650 leider nicht (dafür noch 19 andere )

Den 701 setze ich standardmäßig am Lake People G 99 ein.

Zu KHV und möglichen Kombinationen gerade bei AKG 701 und Sennheiser 650 gibts hier aber wahrlich genug Infos!
aLLan0n
Stammgast
#7 erstellt: 30. Jan 2008, 18:22
alles klar dann mal vielen dank !!!
thread kann geschlossen werden....

vielleicht sieht man sich dann in nem anderen thread wieder

gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mischpult statt KHV?
dektra1 am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  6 Beiträge
altes Tapedeck als "KHV" ?
Apalone am 01.07.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  9 Beiträge
KHV
ChrisR am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  8 Beiträge
Gute Kopfhörer für das Gaming missbrauchen?
DON_XONE am 15.05.2015  –  Letzte Antwort am 15.05.2015  –  5 Beiträge
Anfängerfrage zu KHV vs. bereits vorhandenes Mischpult (Behringer DX626)
M.B.H. am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  4 Beiträge
Tapedeck als KHV ??
Oberförster am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  9 Beiträge
Stereoanlage als KHV Ersatz?
Budi91 am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  14 Beiträge
USB Soundkarte als KHV?
80! am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  6 Beiträge
KHV als Vorstufe möglich ?
Quo am 02.06.2015  –  Letzte Antwort am 03.06.2015  –  2 Beiträge
KHV
silber am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.249 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedChristopher_Pender
  • Gesamtzahl an Themen1.510.533
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.736.787

Hersteller in diesem Thread Widget schließen