Kopfhörer für iPod Classic bis etwa 100€

+A -A
Autor
Beitrag
schnappensack
Stammgast
#1 erstellt: 29. Mai 2008, 20:52
hi leute ich suche kopfhörer für meinen ipod classic. von der bauform sollen sie so sein wie die mitgelieferten( also KEINE in-ear o.ä.).

die musikrichtung ist hauptsächlich chartmusik wie: hip hop, r&b, pop, in dieser richtung fast alles. sie sollten wenn möglich nicht mehr als 100€ kosten und auch einen geraden stecker haben damit dieser auch optimal passt (ich verwende ein hardcase, von daher sollte er schon gerade sein).
der bass sollte präzise und kräftig sein, aber nicht übertrieben. er sollte einfach natürlich und wie vom liedproduzenten gewollt klingen.
bitte KEINE vorschläge für in-ears oder kopfhörer mit bügel o.ä.. ganz normale in der bauart der beigelegten jedoch in besserer qualität. besserer sound sowie festerer sitz.

ich hoffe ich habe nichts vergessen.

mfg schnappensack
aureus
Stammgast
#2 erstellt: 29. Mai 2008, 20:58
Klingt nach Yuin, rein von den Beschreibungen her. Kann ich aber klanglich nichts zu sagen.
Wieso willst du denn keine In-Ear, wenn ich fragen darf? Überhaupt schonmal getestet? Vom Sitz her sind Buds IMO auch nie wirklich optimal..
sai-bot
Inventar
#3 erstellt: 29. Mai 2008, 21:02

schnappensack schrieb:
bitte KEINE vorschläge für in-ears oder kopfhörer mit bügel o.ä.. ganz normale in der bauart der beigelegten jedoch in besserer qualität. besserer sound sowie festerer sitz.

ich hoffe ich habe nichts vergessen.

Hast du nicht. Aber ich muss dich enttäuschen. Zu 99,9% wird deine Anfrage ergebnislos bleiben.
Denn Earbuds von so guter Qualität, dass sich die Ausgabe von 100 Euro lohnen würde, findest du in Deutschland nicht. Earbuds haben nahezu alle hinaus ein Problem im (Tief-)Bassbereich, fürchterlich linear ist das in dem Bereich nicht mehr.

Top of the flops:
Creative EP480, AKG K314P, Sennheiser MX500. Pick your poison
Es gibt noch welche von Panasonic, die ganz brauchbar sein sollen. Das war's dann aber auch schon.

Als Import zu haben sind die Yuin PK2, nicht dass es hinterher heißt, ich hätte es nicht erwähnt.
schnappensack
Stammgast
#4 erstellt: 29. Mai 2008, 21:38
ist ja schade das da die auswahl so mau ist.

also bisher hatte ich noch keine in ears, jedoch gibt es für mich auch 3 gründe die mich vom kauf abhalten:
1. die hygiene, habe gehört das selbst bei sauberen ohren immer "rückstände" zurückbleiben.
2. durch das abdichten der ohren die bildung von bakterien begünstigt wird.
3. der sitzkomfort insgesamt: nach einigen bildern zufolge sieht das ja nicht der schick aus; ggf. wären bilder hilfreich die das tragen effekti zeigen.

ansonsten würde ich mich über empfehlungen freuen, die meinen anforderungen entsprechen.
aureus
Stammgast
#5 erstellt: 29. Mai 2008, 21:46
1. die hygiene, habe gehört das selbst bei sauberen ohren immer "rückstände" zurückbleiben.

An den Aufsätzen der In-Ears? Weiß nicht, ob ich da mit einem Mikroskop vielleicht was erkannt hätte..

2. durch das abdichten der ohren die bildung von bakterien begünstigt wird.

Gerücht.

3. der sitzkomfort insgesamt: nach einigen bildern zufolge sieht das ja nicht der schick aus; ggf. wären bilder hilfreich die das tragen effekti zeigen.

Das ist je nach In-Ear vollständig unterschiedlich.
Irgendein amerikanischer Shop hatte gängige Top-Modelle mal in Ohren abgelichtet, war der Meinung das sei earphonesolutions, aber das finde ich nicht mehr.
zephyr90
Stammgast
#6 erstellt: 29. Mai 2008, 21:55

schnappensack schrieb:
ist ja schade das da die auswahl so mau ist. :(

liegt einfach an der bauart. in der form lässt sich nix ordentliches produzieren (ausser yuin, aber ab die dich von der passform her zufriedenstellen, sei dahingestellt)
du bewegst dich hier nunmal im hi-fi forum und kopfhörer in hi-fi qualität sind bügelhörer oder in-ears.


schnappensack schrieb:

1. die hygiene, habe gehört das selbst bei sauberen ohren immer "rückstände" zurückbleiben.

kann ich bestätigen. mittlerweile habe ich mir sehr saubere ohren angewöhnt, kommt besser wenn man die in-ears in der öffentlichkeit auszieht. ausserdem wirst du dir einen hose-abwisch-tick angewöhnen, dass mache ich meistens als erstes, wenn ich sie aus den ohren nehme


schnappensack schrieb:

2. durch das abdichten der ohren die bildung von bakterien begünstigt wird.

halte ich für unsinn. wenn das so wäre, würde man nicht für die bühne in-ear-monitore herstellen oder ohropax - schließlich würden diese das selbe begünstigen.


schnappensack schrieb:

3. der sitzkomfort insgesamt: nach einigen bildern zufolge sieht das ja nicht der schick aus; ggf. wären bilder hilfreich die das tragen effekti zeigen.

wieso sieht das nicht schick aus? die stöpsel verschwinden recht tief im ohr, kaum einer wird überhaupt die form deiner kopfhörer sehen. das sieht also quasi noch besser aus als "normale" stöpsel. naja was erwartest du? bling bling und bunte kabel? such nach skullcandy oder v-moda
insgesamt lässt sich über den komfort und die passgenauigkeit von in-ears sagen, dass es viel angenehmer ist als normale stöpsel. es gibt immer leute, die ein problem damit haben, sich dinge in die ohren zu stecken (fremdkörpergefühl), wenn man dieses nicht hat sind sie super angenehm. es gibt meistens mindestens 3 verschiedene größen bei den aufsätzen, und diese sind sehr weich sodass sie in die meisten ohren rein passen und superfest halten.
hinzu kommt ja, dass in-ears an einer tieferen und schmaleren stelle im gehörgang ansetzen, sodass sie besser halten. ausserdem musst du dann nicht so laut aufdrehen, und es klingt alles sehr direkt (besonders stimme) mit in-ears.

es wurden aber auch einige nachteile von in-ears noch nicht genannt, die mich schon sehr stören:
-extreme abschottung kann auch stören
-atemgeräusche
-kabel machen manchmal an der kleidung geräusche die man im ohr hört
-TRITTSCHALL! rumlaufen mit in-ears ist nervig, da man jeden seiner schritte vielfach verstärkt hört.
aus diesem grund und den atemgeräuschen eignen sie sich (für mich) überhaupt nicht zum sport, joggen, wandern, rumlaufen usw....

eine frage hätte ich noch, wo ist dein problem mit bügelhörern? es gibt designs von altmodisch bis extrem modern, und da sind auch einige qualitative teile bei, auch in deinem gesteckten preisrahmen. ausserdem haben sie den vorteil, dass die leute dich antippen anstatt dich anzulabern sie sehen direkt, dass du musik hörst, mich nervt es, nur zu sehen, wenn leute mich ansprechen....


[Beitrag von zephyr90 am 29. Mai 2008, 21:55 bearbeitet]
schnappensack
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mai 2008, 23:01
also ich mag kopfhörer nicht die man mit einem bügel über den kopf setzt, ist halt geschmackssache. könnt ihr vllt mal ein bild von euch mit euren in-ears im ohr posten?

über in ear vorschläge nach meinen vorstellungen wäre ich auch sehr erfreut. mfg schnappensack
zephyr90
Stammgast
#8 erstellt: 29. Mai 2008, 23:09

schnappensack schrieb:
könnt ihr vllt mal ein bild von euch mit euren in-ears im ohr posten?

in deiner preisklasse sehen sie so aus
http://www.earphones...ison-headphones.html

bei günstigen eher so:
http://kakaku.com/images/magazine/027/p05_img03_l.jpg


[Beitrag von zephyr90 am 29. Mai 2008, 23:09 bearbeitet]
schnappensack
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mai 2008, 08:05
na gut, die die nicht aus dem ohr herausstehen wie die ultimate ears ist ja in ordnung.
welche modelle gäbe es denn für mich?
blackmailed
Stammgast
#10 erstellt: 30. Mai 2008, 08:09
-westone um1
(die UE super fi und die v-modas hab ich mir gespart->stehen aus dem ohr raus)
Tob8i
Inventar
#11 erstellt: 30. Mai 2008, 10:47
Die Vibe stehen aus den Ohren raus? Also bei mir liegen die ziemlich weit drin. Zwar sichtbarer als die CX300 oder so, aber sie stehen keinesfalls raus. Die sind halt auch recht unauffällig, weil man sie wie Earbuds trägt.
Besser sind dann halt die Shure SE110, die man für etwa 65 Euro mit ersand in Deutschland bekommt.
Die Shure SE210 oder Westone UM1 müsste man importieren, um sie günstig zu bekommen. Wobei ich die SE210 eher ausschließen würde, da sie neutral klingen und dein Musikgeschmack sich wahrscheinlich besser mit einem basslastigeren In-Ear besser anhört.
Die UM1 kosten etwa 70 Euro. http://cgi.ebay.de/W...sidZp1742.m153.l1262
schnappensack
Stammgast
#12 erstellt: 30. Mai 2008, 12:43
na gut die um1 von westone wurden mir schon öfters vorgeschlagen.
vom bass her können sie schon etwas mehr als neutral sein, aber nicht zu basslastig, weil sonst verkommt das lied zu sehr. höhen und mitten sollten dann natürlich auch gleichzeitg nicht im hintergrund stehen.
wenn ich die westone um1 importiere, was ist dann mit der garantie oder ähnlichem?

p.s.: haben diese einen gerade stecker wie auch die mitgelieferten?
wie teuer sind dann die um2?
Tob8i
Inventar
#13 erstellt: 30. Mai 2008, 13:05
Ob sie einen gerade Stecker haben, weiß ich nicht.
War bei deinem Crystal Case ein Adapter dabei? Bei den Markenprodukten ist der Kopfhörereingang immer sehr eng gehalten, dass genau die iPod Kopfhörer reinpassen. Liegt aber dann meistens ein Adapter bei, dass auch alle anderen Kopfhörer passen.
Garantie gibt es dann nur in den USA. Ist also etwas aufwändiger.
Shure dagegen bietet auch Service in Deutschland an. Nehm aber wennschon die SE110. Bei deinem Musikgeschmack wird dir wahrscheinlich die Musik mit einem neutralen In-Ear wie den SE210 oder super.fi 3 Studio langweilig vorkommen.
Die UM2 kosten beim Import etwa 180 Euro, also schon ein ganzes Stück teurer.
schnappensack
Stammgast
#14 erstellt: 30. Mai 2008, 13:40
ein adapter war nicht dabei, welche shure sind die empfehlenswertesten bis etwa 100? sollten auch nicht herausstehen und nicht zu langweilig sein. etwas teurer können sie dann im zweifelfall auch sein.
Tob8i
Inventar
#15 erstellt: 30. Mai 2008, 14:12
Bis 100 Euro gibt es nur 2 zur Auswahl.
SE110 mit etwas mehr Bass. SE210 neutral. Der SE210 klingt halt noch etwas detailierter, hat eine andere Tasche, ein zusätzliches paar Foamies in Medium und Flanges im Lieferumfang. Der SE110 kostet etwa 65 Euro mit Versand aus Deutschland, den SE210 muss man importieren, um unter 100 Euro zu bleiben.
Mit dem SE110 wirst du aber wahrscheinlich mehr Spaß haben, weil neutraler Klang ziemlich langweilig ist, wenn man es nicht mag.
schnappensack
Stammgast
#16 erstellt: 30. Mai 2008, 14:12
so habe mich mal umgeschaut, werde mir dann sehr wahrscheinlich die shure se 210 in schwarz holen. hat die jemand von euch, hätte nämlich ein paar fragen dazu.
Tob8i
Inventar
#17 erstellt: 30. Mai 2008, 15:10
Ich hab die SE110 und SE210.
Deshalb weiß ich auch, warum ich dir zu den SE110 geraten hab. Der leicht angehobene Bass beim SE110 macht einfach bei Rock, Pop, Elektro und House mehr Spaß. Wobei ich persönlich gerne neutral höre und nicht übetrieben viel Bass brauche und deshalb auch die SE210 sehr gut finde.
schnappensack
Stammgast
#18 erstellt: 30. Mai 2008, 16:08
naja sagen wir es mal so: grundsätzlich mag ich bass. bei pop liedern soll da bass in dem maß sein, wie es auch sein soll! nicht zu viel, aber auch nicht zu schwach. von daher ist neutral doch fast perfekt oder?
du hast die se210 an was?
Tob8i
Inventar
#19 erstellt: 30. Mai 2008, 17:47
Ich wollte die SE210 eigentlich am Touch nutzen, aber da ist es dann zu wenig Bass, weil der Touch da eine Schwäche hat. Werde mir vielleicht noch nen Samsung YP-K3 oder so zulegen, um das Potential zu nutzen.
Ich hab jedenfalls auch beide Kopfhörer am PC und mehreren Mp3-Playern getestet.
Ein neutral abgestimmter Kopfhörer ist vor allem für Klassik wichtig. Ich mag die Abstimmung generell, auch wenn ich kein Klassik höre. Würde es aber wirklich nur empfehlen, wenn du das magst, denn sonst klingt deine Musik wirklich langweilig.
Hab vorher die CX300 und Vibe benutzt, die sehr basslastig sind. War mir aber dann zu viel. Der SE110 hat nicht so viel Bass, aber halt etwas mehr. Das macht z.B. bei Rock schon einen großen Unterschied zu neutralem Klang.


[Beitrag von Tob8i am 30. Mai 2008, 17:47 bearbeitet]
schnappensack
Stammgast
#20 erstellt: 30. Mai 2008, 19:58
tja beide sind zweifelsohne bestimmt super, nur in anderen gebieten der soundrichtung. müsste mal beiden ausprobieren können. aber wo?
in was unterscheiden sich denn die se110 und die se210 voneinander?
haben beide solche gerade stecker wie die mitgelieferten?
schwanke echt zw. den beiden. son mist das beide so gut sind.
Tob8i
Inventar
#21 erstellt: 30. Mai 2008, 20:19
Ja, beide haben einen geraden Stecker. Die Kabel sind gleich. Ich bezweifel aber, dass die in die Öffnung passen,d enn sie sind einiges größer als der Stecker der iPod Kopfhörer. Fast jeder Kopfhörerstekcer ist übrigens größer und deshalb liegen oft diese Adapter bei einem Case bei.
Der SE110 hat wie gesagt etwas mehr Bass und Höhen. Ist besser für normale Musik, weil es knackiger klingt diese warme Abstimmung. Der SE210 ist neutral und klingt dadurch halt eher kalt.
schnappensack
Stammgast
#22 erstellt: 30. Mai 2008, 20:28
also sollte ich dann sogesehen denn se110 nehmen? falls es echt nicht passen sollte, wegen dem case, welchen kurzen und guten adapter würdest du mir empfehlen?
Tob8i
Inventar
#23 erstellt: 30. Mai 2008, 21:41
Also ich finde sie beide gut. Ist halt die Frage welche Klang man bevorzugt. Ich denke aber,d ass dir der SE110 bei deinem Musikgeschmack mehr Freude bereiten wird.
Keine Ahnung, wo man solche Adapter herbekommt. Vielleicht bei ebay. Ich benutze solche Cases nicht.
schnappensack
Stammgast
#24 erstellt: 30. Mai 2008, 21:45
naja wenn der steckder gerade ist...ist denn der umfang des steckers unten dicker als der des mitgelieferten?
ansonten unterscheiden sich die beiden nicht in irgendetwas?
schnappensack
Stammgast
#25 erstellt: 31. Mai 2008, 21:29
könntest du mir da noch vllt helfen tobias?
vielen dank schon mal im voraus
Tob8i
Inventar
#26 erstellt: 01. Jun 2008, 00:11
Die iPod Kopfhörer haben einen sehr dünnen Klinkenstecker. Fast alle anderen Kopfhörer haben größere, weil es einfach stabilier ist.
Bei den Shure sind noch ein paar mm dünnes Plastik unten direkt über dem Stecker und dann beginnt erst der größere, stabil gebaute Klinkenstecker. Im Vergleich zum iPod Kophörer sollte es passen. Nur ob die paar mm für dein Case reichen, kann ich dir persönlich nicht sagen. Falls nicht, musst du halt einen Adapter nehmen.
Wie gesagt ist der Unterschied vor allem klanglich. Dass die beiden halt anders aussehen, wirst du auf Bildern wahrscheinlich schon gesehen haben. Sie sind jedenfalls beide klein und unauffällig. Und sonst ist der Lieferumfang anders, was auch auch schonmal geschrieben habe. Beim SE210 ist eine andere Tasche dabei, der mittlere Schaumstoffaufsatz ist doppelt, da sie recht schnell verschleißen, und es sind noch Flanges dabei, was auch spezielle Aufsätze sind.
Den SE110 gab es letztens recht günstig bei mp3-player.de für etwas mehr als 65 Euro mit Versand. Kenne den aktuellen Preis grade nicht. Der Laden ist jedenfalls gut.
schnappensack
Stammgast
#27 erstellt: 01. Jun 2008, 09:36
machen denn solche adapter:http://www.amazon.de/fitz-schwarz-Apple-iPhone-Kopfh%C3%B6rer-Adapter/dp/B000YWOOM4/ref=pd_rhf_p_t_2 den sound schlechter? denn es sind durch das case trotzdem noch ein paar mm frei. ansonsten würde ich am liebsten beiden einfach hören und dann entscheiden, nur wo? die westone um1 sollen ja nach wie vor gut sein, nur stört mich halt der import.
Tob8i
Inventar
#28 erstellt: 01. Jun 2008, 10:57
Der Adapter wird dir nichts bringen. Der hat einen anderen Klinkenstecker, weil er fürs iPhone ist. Probier am besten, ob es passt und dann kannste dich immernoch nach einem Adapter umschauen.
Vielleicht hat der nächste Media Markt oder Saturn den Shure Demokoffer da. Ich bezweifel aber, dass man dort ungestört hören kann, vor allem weil man erstmal den passenden Aufsatz finden sollte, wenn man nie Kontakt mit In-Ears hatte. Außerdem ist es nicht sehr toll in einem Laden zu testen und dann im Internet zu kaufen. Media Markt und Saturn haben meistens aber die UVP von Shure, so dass nicht mal der SE210 in deinem Budget liegen würde.
Den UM1 bekommst du hier. http://cgi.ebay.de/W...sidZp1742.m153.l1262 Ist halt umständlicher wegen Garantie. Übrigens haben sie auh einen stärkeren Bass.
Unter 100 Euro bekommst du in Deutschland nicht viel. Die neutralen super.fi 3 Studio und SE210 oder bei den basslastigeren die V-Moda Vibe oder die SE110. Ich würde halt bei der Musik die neutralen eher ausschließen. Vor allem weil du eigentliche einen kräftigeren Bass wolltest. Genau der wird dir bei neutraler Abstimmung fehlen.
blackmailed
Stammgast
#29 erstellt: 01. Jun 2008, 12:04
Um1 gehen auch aus Deutschland her, bei Ebay....
Adam Dapa macht das, kann aber sein das er keine mehr hat.
schnappensack
Stammgast
#30 erstellt: 01. Jun 2008, 17:40
also nach langen suchen, habe ich das gefühl das die um1 vom sound, tragekomfort und preis mir am besten gefallen würden. falsch machen kann ich damit nicht oder? passen die bei mir ohne adapter?
schnappensack
Stammgast
#31 erstellt: 01. Jun 2008, 17:51
also kann ich die nicht hier auch kaufen:

http://www.ohrdio.de...-Ohrhoerer::213.html

denn ich habe da schonmal bestellt, muss mal morgen anrufen ob die garantie haben wenn die aus deutschland kommen.
blackmailed
Stammgast
#32 erstellt: 01. Jun 2008, 22:07
naja,die mitgleiferten comply tips sind ultra bequem,klingen aber vlt. ´n tick schlechter als andere und irgendwann sind die auch "aufgebraucht"...ich benutzte die gut klingenden shure triple flanges, du kannst dir auch das shure fit kit bestellen
gruß
schnappensack
Stammgast
#33 erstellt: 02. Jun 2008, 15:57
bitte noch post nr. 31 von mir beantworten. vielen dank
blackmailed
Stammgast
#34 erstellt: 02. Jun 2008, 18:04
Aber natürlich kannst du die nehmen, wenn du keine von ebay willst!
leider gint´s bei dem shop keine ear tips ausser den westone comply tips und den shure black foamies, die hättest du sonst mitbestellen können....
hier ein guter fred dazu:
http://www.hifi-foru...um_id=211&thread=120
gruß


[Beitrag von blackmailed am 02. Jun 2008, 18:05 bearbeitet]
schnappensack
Stammgast
#35 erstellt: 02. Jun 2008, 22:14
gut dann werde ich mir da wahrscheinlich die westone um1 holen. welche aufsätze sollte ich denn deiner meinung nach kaufen um optimal ausprobieren zu können welche am besten sind?
blackmailed
Stammgast
#36 erstellt: 02. Jun 2008, 22:24
Ich habe mir die Shure Triple Flanges bestellt, die in ihrem Uhrzustand so gut wie keinem passem.Sie werden durch bestimmte "Beschneidungsaktionen" angepasst, steht glaub ich auch in dem Thread den ich dir gepostet hab.Klingen sehr gut, aber nicht ganz so bequem wie Comply Tips (die mitgelieferten->auch in Ordnung).Die Isolation ist sehr hoch.
Das Fit-Kit von Shure ist bestimmt auch nicht verkehrt, da hast du alle Größ0ßen beisammen, und kannst die nehmen die passt.Das sind dann mehrere Silikon Aufsätze,und Yellow Foamies glaub ich auch.Da bin ich mir nicht sicher....
...ist deine Entscheidung, eigentlich kann man nur probieren...
gruß


[Beitrag von blackmailed am 02. Jun 2008, 22:31 bearbeitet]
schnappensack
Stammgast
#37 erstellt: 02. Jun 2008, 23:01
tja wo finde ich denn das fit-kit von shure? bei ohrdio habe ich es nicht gefunden. denn ich wollte/sollte schon einige durchprobieren um die optimalen zu finden. dann schon mal danke für deine hilfe.
blackmailed
Stammgast
#38 erstellt: 03. Jun 2008, 15:26
...wenn ich das wüsste
aah,hier: http://www.earphonesolutions.com/shfitkitfore.html
schnappensack
Stammgast
#39 erstellt: 03. Jun 2008, 19:20
ah sehr schön. wie sieht das da mit der bestellung und dem versand aus? gibt es da irgendwas zu beachten?
p.s.: lohnt das denn, weil wenn ich dort nicht die optimalen finde ist das schon ärgerlich. kann man eigentlich dann aus dem set die einzeln kaufen die am besten passen?

vielen dank schon mal im voraus
gruß schnappensack
blackmailed
Stammgast
#40 erstellt: 03. Jun 2008, 19:40
Naja, ob es sich lohnt weiß ich nicht...du könntest natürlich auch mit den Triflanges Erfolg haben....Aber es werden sicherlich welche aus dem Set passen, du musst nur entscheiden welcher Aufsatz bei dir den besten Kompromiss aus Komfort und Klang darstellt. Die gibt es dann auch einzeln zu kaufen.
Für die Bestellung brauschst du glaub ich Pay Pal, bei solchen Werten sollte das Risiko sehr gering sein Zoll zahlen zu müssen.
Ich bin mir bei allem aber nicht ganz sicher-es wäre mir lieb wenn da noch ein Erfahrener von hier was dazu sagt.
Vielleicht kannst du noch mal im High-End Thread nachfragen...
Gruß
schnappensack
Stammgast
#41 erstellt: 03. Jun 2008, 19:59
gut danke, gibt es das set echt nicht in deutschland?
blackmailed
Stammgast
#42 erstellt: 15. Jun 2008, 10:10
Hast du deine Inears schon?
zephyr90
Stammgast
#43 erstellt: 15. Jun 2008, 10:42
wahrscheinlich,
das wär dann auch der grund warum er hier nicht postet... er ist glücklich und zufrieden
blackmailed
Stammgast
#44 erstellt: 15. Jun 2008, 21:53
Kommt hier öfters vor...
Wie schön..
zephyr90
Stammgast
#45 erstellt: 15. Jun 2008, 23:54

blackmailed schrieb:
Kommt hier öfters vor...
Wie schön.. :prost


du romantiker.
ich würde eher sagen, was für ein abstauber. kommt rein, will auskunft und geht sobald er bekommen hat was er wollte.
blackmailed
Stammgast
#46 erstellt: 16. Jun 2008, 15:16
wenn das stimmen sollte, müsste er sehr viele geräte gekauft haben-angesichts der 500 beiträge hier im forum
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer für IPod classic
budikaka am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  6 Beiträge
iPod Classic InEar Kopfhörer
schnappensack am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  8 Beiträge
Gute Kopfhörer für iPod
Schatten am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  24 Beiträge
Benötige Kopfhörer-Empfehlung für den Ipod Classic
hatschimoto am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  3 Beiträge
kopfhörer für ipod bis max. 100?
mistel am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  2 Beiträge
Kopfhörer für iPod bis 100?/150?
Weaper am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  10 Beiträge
Kopfhörer für den Ipod
herz3172 am 16.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  10 Beiträge
Universal Kopfhörer für Ipod
Postfrosch am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  12 Beiträge
Kopfhörer für iPod
J-Trigger am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.06.2006  –  24 Beiträge
neuer Kopfhörer für Ipod
blade04 am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.557 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedcorta666
  • Gesamtzahl an Themen1.509.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.707.540