Umfrage
Kaufentscheidung für die großen Drei
1. Ich habe nur den Kopfhörer gehört den ich dann auch gekauft habe. (0 %, 0 Stimmen)
2. Ich habe nur die großen Drei untereinander verglichen (0 %, 0 Stimmen)
3. Ich habe auch andere High-End Kopfhörer gehört (50 %, 7 Stimmen)
4. Ich habe verschiedenste KH + KHV Kombis gehört (42.9 %, 6 Stimmen)
5. Ich habe mit den G3 angefangen und wollte später mehr (7.1 %, 1 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Kaufentscheidung für die großen Drei

+A -A
Autor
Beitrag
Bluestar_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Aug 2008, 22:49
Hallo,

da hier immer wieder dieselben drei Kopfhörer im High End Segment empfohlen werden würde mich mal interessieren wie viel Ausprobieren der Kaufentscheidung vorangegangen ist und wer auch mal über den Tellerrand geschaut hat.

Insbesondere interessiert mich bei dieser Umfrage natürlich das Ergebnis von den Leuten, die nur einen KH besitzen. Für die üblichen Verdächtigen Head-Fier ist ja der Weg das Ziel :-)
zuglufttier
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2008, 23:39
Ich hab mir vor einigen Jahren den Sennheiser HD 600, als er noch das Topmodell war, gekauft, weil ich hier und dort was gelesen hatte. Nicht unbedingt hier im Hifi-Forum, das war damals auch noch nicht ausgewachsen, vor allen Dingen das Kopfhörerabteil nicht. Ich hab dann auch ca. ein Jahr lang ohne großartig drüber nachzudenken damit gehört und war stets bestens zufrieden. Irgendwann kam noch ein KHV und dann noch später, da waren schon wieder Jahre vergangen, kamen noch andere Hörer.

Ich muss sagen, dass ich mich recht viel durch die Aussagen von anderen Leuten beeinflussen lasse. Am Anfang ist es nur schwer möglich zu wissen, welcher Hörer wirklich am besten passt. Hat man erstmal einige für längere Zeit auf dem Kopf gehabt, kann man schon besser einschätzen, was als nächstes vielleicht eine Option wäre.

Anfangs ist einer der großen Drei in sehr vielen Fällen höchst zufriedenstellend, weil da keiner was richtig schlecht macht. Mit der Zeit kommt halt die Erfahrung.
eddie78
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Aug 2008, 07:32
Stimme ich 100% zu.

Ich habe eine relativ lange LowFi/MidFi-Karriere hinter mir, und daher schon ein wenig Hörerfahrung mitgebracht, so dass mir die Beurteilung unter den "großen Drei" dann leichter fiel.

Ich habe mehrere Hörer und auch ein paar KHV (aus meinem eigenen Sortiment) probegehört und verglichen. Den AKG K701 hatte ich damals nur kurz auf dem Kopf, weil der mir ergonomisch nicht gepasst hatte, den habe ich dann gar nicht mehr angehört, weil ich mir gedacht habe, dass wir bei dem Sitzkomfort sowieso keine Freunde würden. (Neulich habe ich ihn bei TObias mal gehört, und war klanglich recht angetan - der Sitz war mir aber immer noch nichts - vielleicht versuche ich es aber irgendwann doch noch mal).

Die Entscehidung fiel bei mir also damals zwischen Senni HD600, HD650, Beyer DT880 und DT990... geworden ist es der DT880, weil er eigentlich alles ziemlich gut kann, und ich aufd er SUche nach einem Universalhörer war. Den HD650 konnte ich aufgrund seiner Klangsignatur nicht so recht leiden, auch wenn er allgemein keinesfalls schlecht war (ich habe ihn aber ehrlicherweise viel zu kurz gehört). Den DT990 fand ich sehr angenehm und musikalisch, aber ich war damals auf der SUche nach dem All-in-One-Hörer, der alle meine Bedürfnisse abdecken sollte, und wollte daher einen neutralen. Davon bin ich mittlerweile wieder ab, daher geb ich dem DT990 auch noch mal ne Chance (als zusätzlicher Hörer)... sollte nächste Woche kommen Ebenso der HD600, den ich als sehr neutral empfand (neutraler auch als den DT880, aber der war mir wieder ein wenig zu unspektakulär. Aber auch er wird eine zweite Chance bekommen... wird wohl mein Büro-Hörer...

Den einzigen, wo ich den kauf blind zugesagt habe, war mein neuer Audio-TEchnica ATH-W5000 (den habe ich bei der Abholung noch mal ein wenig angehört, und da wurde ich mir unsicher, ob der Kauf so eine gute Idee war, aber da war die Genreauswahl für den W5000 noch ein wenig unglücklich). Mittlerweile bin ich mit dem W5000 absolut glücklich, wenn auch nur bei bestimmten Musikrichtungen/Liedern/Interpreten...

Bisher hab ich nix bereut. Aber ein probehören ist schon angebracht, auch wenn man mit keinem der großen Drei "unglücklich" werden wird, weil alles drei eigentlich auch ziemlich taugliche Allrounder sind.

Eine Klasse drunter würde ich heute eigentlich gar nicht mehr hören wollen... das hat mir ein Experiment mit dem K530 bewiesen... naja, that's life...
bearmann
Inventar
#4 erstellt: 16. Aug 2008, 14:09

zuglufttier schrieb:
Ich muss sagen, dass ich mich recht viel durch die Aussagen von anderen Leuten beeinflussen lasse. Am Anfang ist es nur schwer möglich zu wissen, welcher Hörer wirklich am besten passt. Hat man erstmal einige für längere Zeit auf dem Kopf gehabt, kann man schon besser einschätzen, was als nächstes vielleicht eine Option wäre.

Anfangs ist einer der großen Drei in sehr vielen Fällen höchst zufriedenstellend, weil da keiner was richtig schlecht macht. Mit der Zeit kommt halt die Erfahrung.


Genau so ist es.
Wenn man Kopfhörer als Hobby betrachtet, wird der erste KH nie furchtbar lange zufrieden stellen.
Da man eben seine eigenen Vorlieben noch gar nicht kennt und auch gar nicht die Unterschiede zwischen den KHs wirklich ausmachen kann...
Wer "Kopfhörer" als einmalige Investition betrachtet, wird mit den großen 3 auch nichts falsch machen, da alle 3 recht "gefällig" abgestimmt sind.

Bei mir wars so, dass ich alle 3 gehört habe (lange genug, um mir zumindest einen Eindruck machen zu können) und mich letztlich keiner gereizt hat - allerdings nur, weil ich eben schon (ein bisschen) Hörerfahrung habe. Hätte ich die großen 3 vor zwei Jahren aufgesetzt wäre ich wahrscheinlich hin und weg gewesen.

Grüße,
bearmann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Entwicklung bei KH nach den Großen Drei Hype oder Fortschritt?
Big_Jeff am 24.02.2019  –  Letzte Antwort am 02.03.2019  –  36 Beiträge
Tragekomfort der "großen 3" für Brillenträger?
Das_Leben_ist_ein_Spiel am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  8 Beiträge
Hifiman HE-300 - Meine Kaufentscheidung
pstark am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  13 Beiträge
Kaufentscheidung in-ear-Kopfhörer für Klassik
tamtamtam am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2006  –  7 Beiträge
Kaufentscheidung: Funkkopfhörer Sennheiser oder Vivanco
Zentralplasma am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  18 Beiträge
Bitte bei Kaufentscheidung IEM helfen
sygn am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  14 Beiträge
Welcher PKHV für die großen Drei Senni Hd 650, AKG 701 Beyerdynamics DT 800 ect. ?
Phil_Sauber am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  3 Beiträge
Überzug für die Hörmuscheln eines großen Kopfhörers
Saxheadphone am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  10 Beiträge
Denon 1001 für großen Kopf geeignet ?
thonor am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  3 Beiträge
Drei Geräte an einem Kopfhörerausgang?
daniel.alenstein am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder903.005 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedMoeses
  • Gesamtzahl an Themen1.505.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.645.720

Hersteller in diesem Thread Widget schließen