Hilfe! Muss ein Kopfhörer-Referat machen

+A -A
Autor
Beitrag
ducksarethenewblack
Neuling
#1 erstellt: 22. Mrz 2009, 16:48
Hallöchen an Alle,

wie schon im Titel erwähnt muss ich im Fach Physik ein Referat über Kopfhörer halten. Ich hab mich natürlich schon versucht zu informieren wie so ein Kopfhörer funktioniert, aber ich finde dazu einfach nichts das ich gebrauchen kann.
Ich habe bis jetzt schon verstanden wie ein Lautsprecher funktioniert, nur ob die Technik die gleiche ist weiß ich nicht.
Vielleicht kann jemand von euch mir die Technik physikalisch und einfach erklären. Dazu sollt ich noch sagen, dass ich in der 10. Klasse bin und damit in Physik viele Dinge noch nicht (verstehen) kann.
Wäre toll wenn ihr mir helfen könntet
Ahbehzäh
Stammgast
#2 erstellt: 22. Mrz 2009, 17:29

ducksarethenewblack schrieb:
Hallöchen an Alle,

wie schon im Titel erwähnt muss ich im Fach Physik ein Referat über Kopfhörer halten. Ich hab mich natürlich schon versucht zu informieren wie so ein Kopfhörer funktioniert, aber ich finde dazu einfach nichts das ich gebrauchen kann.
Ich habe bis jetzt schon verstanden wie ein Lautsprecher funktioniert, nur ob die Technik die gleiche ist weiß ich nicht.

Ja, KH setzen pfinzipiell die gleichen Methoden ein, um elektrische Energie in Luftbewegungen umzuwandeln:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kopfh%C3%B6rer#Schallwandlertechnik
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 22. Mrz 2009, 17:29
Als Ausgangspunkt ist der englische Wikipedia-Artikel nicht schlecht. Auf Head-Fi gab's auch mal 'nen Thread mit animierten Grafiken, den muß ich bloß wieder finden... *) Dynamische Treiber funktionieren in der Tat grundsätzlich genauso wie ihre Gegenparts in Lautsprechern, sind aber etwas anders aufgebaut, so eine Art Kreuzung zwischen Konus und Kalotte mit Ursprung in der Mikrofontechnik.

*) €dith: Wer suchet, der findet (runter bis PART THREE)
Auch nicht uninteressant: Bilder diversester Kopfhörer-Treiber


[Beitrag von audiophilanthrop am 22. Mrz 2009, 18:20 bearbeitet]
freaKYmerCY
Inventar
#4 erstellt: 22. Mrz 2009, 17:37
Sehr einfach erklärt hier:
http://www.hifi-lounge.eu/kopfhoerer.html



Auch sonst eine sehr lesenswerte Seite übrigens (wenn man mal von einigen Rechtschreibfehlern absieht)...
furvus
Inventar
#5 erstellt: 22. Mrz 2009, 18:13

ducksarethenewblack schrieb:
...muss ich im Fach Physik ein Referat über Kopfhörer halten.


Du musst??? Die meißten hier würden wohl eher sagen, dass du mit dieser Aufgabe gesegnet bist...

Da hätte ich ja mal richtig Lust ein wenig (nur so etwa 2h ) darüber zu schwadronieren...

Die genannten Quellen sind ja so viel ich sehe schon sehr ausführlich wobei teilweise auch sehr auf das Wie und Warum des guten Klangs ausgerichtet und nicht bloß auf das bloße physikalische Prinzip.

Was dir noch anzuraten wäre, ist die Einstellung deines Lehrkörpers gegenüber Inet-Quellen, wie Wikipedia abzuklären. Da gibt es nämlich leider immernoch welche, die altbackene Physik-Wälzer aus den 70ern für unverzichtbar halten.

Zudem würde ich dir empfehlen in deinem Refarat auf den Unterschied des Hörens über Kopfhörer vs. Lautsprecher einzugehen. Stichwort Räumlichkeit...

Am besten natürlich auch ein paar unterschiedliche KH mitbringen oder mitbringen lassen...Anschauungsmaterial versteht sich.

Hm, ich hätte echt Lust...interessiert bei mir im Fachbereich nur leider niemanden.

Besten Gruß vom Chris
m00hk00h
Inventar
#6 erstellt: 23. Mrz 2009, 00:59
Was du wissen musst: (Ferro-)Magnetismus, (elektromagnetische) Induktion, das ohmsche Gesetz, rechte-Hand- bzw. FBI- bzw. Korkenzieher-Regel.
Wenn es nicht zu weit führt, wäre der komplexe Widerstand (Impedanz)noch nicht schlecht, aber der Wechselstromkreis ist ein komplexes Gebiet (pun intended)...

m00h
Kaktus_Stechus
Stammgast
#7 erstellt: 23. Mrz 2009, 02:15

m00hk00h schrieb:
Was du wissen musst: (Ferro-)Magnetismus, (elektromagnetische) Induktion, das ohmsche Gesetz, rechte-Hand- bzw. FBI- bzw. Korkenzieher-Regel.


Herrlich. Seh ich am Dienstag alles wieder
ducksarethenewblack
Neuling
#8 erstellt: 23. Mrz 2009, 18:30
Dankeschön
Das hier alles hilft mir sehr. Ich habe eigentlich gar keine Seite gefunden, nur über Lautsprecher. Danke auch für die Tipps
Ich muss mich jetzt noch intensiver damit beschäftigen und dann werde ich schon einen guten Vortrag machen können.

Danke, danke, danke
Henk_012
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Mrz 2009, 21:39

ducksarethenewblack schrieb:
...Dazu sollt ich noch sagen, dass ich in der 10. Klasse bin und damit in Physik viele Dinge noch nicht (verstehen) kann...


....


m00hk00h schrieb:
Was du wissen musst: (Ferro-)Magnetismus, (elektromagnetische) Induktion, das ohmsche Gesetz, rechte-Hand- bzw. FBI- bzw. Korkenzieher-Regel.
Wenn es nicht zu weit führt, wäre der komplexe Widerstand (Impedanz)noch nicht schlecht, aber der Wechselstromkreis ist ein komplexes Gebiet


Ich finde da sollte man nicht kleckern sondern direkt die Maxwellschen Gleichungen in ihrer differentiellen und integralen Form einführen . Damit hat man dann doch einen viel generelleren Blick auf das Thema und verliert sich nicht in Spezialfällen wie dem Ohmschen Gesetz u.ä..
In der zweiten Hälfte des Vortrages könnte man dann kurz noch die Lösung der Gleichungen in der Praxis (es geht ja schließlich um Kopfhörer!!) mit Hilfe numerischer Methoden anreissen (-> finite Elemente/finite Differenzen).

@ducksarethenewblack
Lass dich nicht einschüchtern - im Thread waren ja schon viele gute Tips enthalten. Zuviel Theorie langweilt - wäre doch schon toll, wenn du mit deinem Vortrag bei deinen Mitschhülern Interesse an qualitativ vernünftigen Kopfhörer wecken würdest. Unbedingt ein paar Kopfhörer zum Anhören mitbringen .

Alles Gute!

Edit: Zum Vorführen einer Kunstkopfaufnahme ist der "Virtual Haircut" recht eindrucksvoll - auf Gugel mal nach "Virtual Haircut" oder "Virtual Barbershop" suchen


[Beitrag von Henk_012 am 23. Mrz 2009, 23:51 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#10 erstellt: 23. Mrz 2009, 22:13
Den Vorschlag mit der "Praxis" wollte ich auch schon bringen, aber auf der anderen Seite sollten wir dir ja nicht deinen Vortrag machen, nur helfen.

Aber ein kleiner Versuch mit einer Spuler und einem Magneten sollte schon drin sein.

m00h
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe für AEG Kopfhörer
Ca.Ra am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 01.07.2014  –  2 Beiträge
Kopfhörer "kabellos" machen?
bernnbaer am 28.09.2016  –  Letzte Antwort am 28.09.2016  –  4 Beiträge
Piezo-Kopfhörer wie funktionieren sie helft mir bitte!
Piezokopfhörer am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  55 Beiträge
Hilfe! Kopfhörer haben Stereoproblem!
TheThing95 am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  7 Beiträge
Kopfhörer ( newbie braucht Hilfe)
Jojo2345 am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  5 Beiträge
Hilfe! Spotify legt Kopfhörer lahm!
Prof._Proton am 27.11.2018  –  Letzte Antwort am 28.11.2018  –  2 Beiträge
Kopfhörer-Identifikation: Bitte um Hilfe!
so_high82 am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  12 Beiträge
kann ein Kopfhörer einen verstärker kaputt machen?
Trumi07 am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  7 Beiträge
HILFE brauche Kopfhörer habe aber keine Ahnung
rincon4 am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  9 Beiträge
Kopfhörer in Anlage einbinden - HILFE
schottland am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.557 ( Heute: )
  • Neuestes MitgliedDariusD
  • Gesamtzahl an Themen1.509.088
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.707.872

Top Hersteller in Kopfhörer allgemein Widget schließen