t+a v10 vs. unison primo

+A -A
Autor
Beitrag
Hardytitan
Neuling
#1 erstellt: 29. Jan 2016, 17:38
Erstmal ein herzliches Hallo an alle Forummitglieder und an die Macher dieses Forums,

ich habe mir aus diesem Forum reichlich Tipps und Tricks herausgelesen, oder einfach nur mal ein bischen gestöbert. Nun möchte ich mich aber selbst mal aktiv beteiligen und zwar mit einen kleinem Problem, welches vieleicht gar keins ist, mal sehen.

Ich hatte schon immer den Gedanken mir mal eine richtig gut klingende Hifi-Anlage zuzulegen. Leider haperte es meistens an dem nötigen Kleingeld, sicherlich muss man keine Unsummen ausgeben, aber ich denke Qualität hat nun mal seinen Preis.

Inzwischen bin ich finanziell in der Lage mir eine vom Preis etwas unabhängigere Anlage anzuschaffen und habe dies nun auch getan. Nun bin ich nicht derjenige der aus der Hüfte schießt, aber auch keine Mensch langer Entschlüsse und habe mir nach einigen lesen von Testzeitschriften und Foren diese kurzerrhand angeschafft.

Zu den Komponenten:

Die Boxen: 1 Paar Teufel Raumfeld Stereo L
Plattenspieler: Pro-Ject 2 Xperience SB Superpack mit Ortofon Bronce
Phonoverstärker: Musical Fidelity V90 LPS
Verstärker 1: Unison Research Unico Primo (Hybrid)
Verstärker 2: t+a V10 (Vollröhre)
CD-/Streamer: Cocktail Audio X40

Noch kurz zur Info:
Ich hatte mir auch den Vincent SV-237 (Hybrid) angehört, der auch nicht schlecht klang und auch etwas mehr Bassfundament hatte, zudem auch noch Klangregelung und irgendwie schicker, mit den sichtbaren Röhren hinter einem Sichtfenster. Dennoch klang dieser nicht so räumlich offen, irgendwie gedrungener, wie gesagt, alles subjektiv gesehen, wie auch sonst.... und letztendlich entscheidet auch der eigene Geschmack.

Nun zum Problem:

Wie gesagt, wenn es überhaupt eins gibt.
Ich hätte ja eigentlich zufrieden sein müssen, hatte eine Anlage die für die Raumverhältnisse (ca. 20 qm viel Holzmöbel mittig zwischen den Lautsprechern ein Eßtisch 80x160 cm), gut klingt und mein Gehör verwöhnte. Was will man mehr! Ich wollte mehr, weil, weil,...weil ich in Ebay rumgestöbert habe und mir mein Händler mir ins Ohr geflüstert hatte, "Deine Teufel sind eigentlich für den Verstärker (hier Primo) viel zu schade" Was ich irgendwie auch so sah, da die Teufel ja nen eigenen Verstärker Inne und auch W-Lan etc. haben. Ok, man kann diese LS auch passiv betreiben, klappt auch prima, aber nun habe ich ja auch noch den cocktail, der kann das auch. Nun habe ich mich in Bezug auf LS über e-bay und diverse andere Platformen schlau?!? gemacht und bin dann auf den t+a v10 gestoßen, habe mich sofort in den verkuckt und die entsprechend hohen Meinungen der Fachpresse taten das Ihrige um mich in einen willenlosen HiFi-Zombie zu verwandeln. Bei E-bay gab es den Verstärker zu einem sehr günstigen Preis und zudem noch in greifbarer Nähe zum abholen. Gesagt getan. Diesen Verstärker muss ich haben, der bringt nochmal mehr Klangfülle, mehr, mehr mehr............
Dann die Ernüchterung, erst sehr defizil, dann nach einigen hin und her Stöpseln....., wo ist die Räumlichkeit?, wo ist die Brillianz?. Bitte nicht falsch verstehen, der Verstärker wurde beim Verkäufer mit eigenen CD´s über fast 2 Stunden ausführlich gestestet, er klang toll, auch zu Hause....., er klingt nicht schlecht, aber im direkten Vergleich mit dem Primo, ich versteh es ja selber nicht, kann ein Verstärker, der zudem nachweislich mit neuen Röhren versehen wurde, schlechter klingen wie ein um den Faktor 3,5 günstigeren Verstärker ( bezogen auf den Neupreis), kann das sein? Oder unterliege ich hier nur einer Sinnestäuschung?
So.., nun kennt ihr mein Problem, welches vieleicht gar keins ist, evtl. liegt es ja auch an der Zusammenstellung, oder den Kabeln, oder weis der T....el was, keine Ahnung, will ja nicht gleich aufgeben, aber, was ist da los, oder besser gesagt, was ist mit mir los? Benötige ein wenig Unterstützung, bzw. Zuspruch, auch Kritik kann ich vertragen, meine Frau hat mir sowieso schon den Kopf gewaschen, wie ich so nen sch....ß machen kann...., na.ja ganz Unrecht hattse wohl nicht, oder?

Zur Info: Bis auf die 2 mm² Lautsprecherkabel (reines Kupfer), handelt es sich bei den anderen Signalleitungen alles um hochwertige Anschlussleitungen der Fa. Audioquest Golden Gate Cinch 1m

Kleinlaute Grüße Hardytitan alias Carsten
mk0403069
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Jan 2016, 21:49
Hallo Hardytitan,

Das kenn ich, so habe ich vor 3 Jahren hier auch angefangen...

Zu Deiner Erbauung und meiner Scham: Holzohren-Thread
Heute bin ich glücklich...Und Testberichte und Beschwurbelungen gehen einfach an mir vorbei.

Mit einem jovialen Schulterklopfen, Matthias.


[Beitrag von mk0403069 am 29. Jan 2016, 21:50 bearbeitet]
Hardytitan
Neuling
#3 erstellt: 30. Jan 2016, 15:27
Hallo mk0403069,

vielen Dank für deine Antwort, habe inzwischen deinen Holzohren-Thread gelesen und für mich so festgestellt, bau dir selber was, und du wirst glücklich. Keine schlechte Idee. Sieht ja auch garnicht so schwierig aus, obwohl ich zugeben muss, das ich mit Verstärkertechnik im allgemeinen und Röhrentechnik im speziellen noch nicht wirklich beschäftigt habe, viele der Fachbegriffe sind mir zwar bekannt, aber die Funktionweise, na,ja, da muss ich noch mal die Nase tiefer in die Bücher stecken. Der Reiz mir eine Röhre selber zu bauen ist aber schon vorhanden.
Bin aber wohl noch nicht so weit wie Du, außerdem habe ich ja noch das Equipment und auch wenn es überteuert ist, es kann ja nicht alles schlecht sein. Wie gesagt, mir hat nur das Hörerlebnis zu denken gegeben, da ich mir zumindest einen Gleichstand der beiden Verstärker gewünscht hätte. Vieleicht liegt der Unterschied beim Primo in der FET-Endstufe gegenüber dem V10. Werde auf jedenfall noch einige Hörtests machen, bevor ich eine endgültige Entscheidung treffe. Dein Thread hat mir auf jedenfall eine Menge neue Denkantöße gegeben und nichts ist in Stein gemeißelt...., alles ist noch möglich und wenn es dann am Ende halt ein Verstärker Marke Eigenbau ist, kein Problem.., wichtig ist das ich mit dem Ergebnis zufrieden bin, ob ich nun viel investiere oder wenig, es muss halt für mich gut klingen.

PS: Den, in Deinem Thread erwähntes Verstärker-Tutorial werde ich mir auch noch zu Gemüte führen.


Herzlichen Gruß

Hardytitan
Röhrenzauber
Gesperrt
#4 erstellt: 30. Jan 2016, 22:09
Hallo

Wenn mann sowas selber Bauen kann spart mann ungefähr die Hälfte oder auch mehr.Mann braucht ja auch noch gute Ausgangsübertrager und
die kosten ab 100 Euro aufwärts.Okay das T+A Design sieht extravagant aus,,,wenns gefällt kann mann sichs ja Kaufen,
Die T+As sind aber auch Sauteuer,,,

Ich hätte es mir lieber erst Zuhause für ein paar Tage probegehört.Teurer muss Klanglich nicht immer besser sein.


Gruss Röhrenzauber
Hunter2203
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Jan 2016, 09:46
Hallo Carsten,

wo liegt denn das "Problem"?

Es wird halt ganz einfach so sein, dass der Unico besser mit den Teufel Lautsprechern harmoniert als der T&A.

Du hast den T&A beim Verkäufer sicher nicht an den gleichen Boxen gehört haben, die Du selbst besitzt. Du hättest den Test bei Dir zu Hause machen sollen und erst dann entscheiden und nicht umgekehrt.

Einige Verstärker passen einfach nicht zu jedem Lautsprecher. Hängt mit Wirkungsgrad und Impedanzschwankungen zusammen.

Der Unico Primo ist ein tolles Teil! Preis-Leistung ist bei diesem Gerät wirklich herausragend. Der T&A ist für sich gesehen auch ein guter Verstärker, nur eben (scheinbar) nicht in Verbindung mit Deinen Teufel Lautsprechern.

Ich an Deiner Stelle würde das "Problem" ganz einfach beheben: nachdem Du den T&A ja nach eigenen Angaben sehr günstig erworben hast, kannst Du ihn sicher wieder ohne Verluste an den Mann bringen und Dich weiter - an dem sehr günstigen Unico Primo - erfreuen.

Ich hatte hier auch bereits Geräte der Marke Unison stehen. Einen Unico CDP, einen Unico CD und einen S 6 Röhrenverstärker. Ich war damit außerordentlich zufrieden. Erst (ebenfalls hervorragend mit MEINEN Boxen harmonierende) Geräte der Marke Audio Research (die auch ein klein wenig teurer waren ) konnten den Klang hier nochmals erkennbar verbessern.

Also - mach Dir doch keinen Kopf und freu Dich, dass der kleine und feine Unico so gut klingt an Deinen Lautsprechern.

Weniger ist manchmal mehr!

Hast übrigens einen super Händler, wenn der ungehört solche Pauschalurteile trifft, dass Deine Lautsprecher viel zu "schade" für den Unico wären. So ein Bulls... ! Was soll daran verkehrt sein den Unico mit vergleichsweise (günstigen) Lautsprechern zu betreiben?!

Wenn 1200 Euro Lautsprecher von einem 1500 Euro Verstärker betrieben werden, dann frage ich mich schon eindringlich, was daran verkehrt sein sollte!?!

Und genau das ist der Punkt : teuer ist nicht gleich besser.....

Schönen Sonntag noch

Hätte ich glatt noch vergessen: als Laie "was" selber bauen, dass dann besser klingt und funktioniert als ein vom Profi mit gut 30-jähriger Berufserfahrung (Unison Research) gebautes Gerät ??? 😂😂😂 ..... Da wünsche ich doch glatt viel Erfolg! ..... ich geh jetzt in die Garage und bau mir ein neues Auto ...🙈🙊🙈

Glaub nicht alles, was man Dir hier so erzählt......


[Beitrag von Hunter2203 am 31. Jan 2016, 14:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Octave vs. Unison
Leon_di_San_Marco am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.11.2015  –  7 Beiträge
Neu im Wohnzimmer: T+A V10
mat2 am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  47 Beiträge
T+A V10 Röhren Betriebsstundenzähler zurücksetzen
Right am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  7 Beiträge
Unison Research Sinfonia vs. Performance vs. V70
thorsten_36 am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  3 Beiträge
meiler vs. lua, unison & cayin
gremy am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  2 Beiträge
Audio Note Oto SE vs. Unison S2K
Mr._Yellow am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  5 Beiträge
Unison
turnbeutelwerfer am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  11 Beiträge
Triangle Lyrr mit Octave v70+SBB oder T+a v10 ?
Wattlos am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  3 Beiträge
Unterschied Unison Unico vs Unico SE
machase am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  14 Beiträge
Unison Unico secondo
over&aus am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedmarco_berlin
  • Gesamtzahl an Themen1.454.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.673.816