Röhrenvorverstärker Empfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
I.Q
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 20. Jul 2005, 21:55
Nachdem ich mir nun ein Paar Quadral Vulkan MK III mit passenden Endstufenblöcken zugelegt habe, benötige ich nun einen passenden Röhrenvorverstärker. Er sollte inetwa die Wertigkeit und Anmutung meines Vincent SV-236 haben. Fernbedienung ist Pflicht. Das Wichtigste natürlich um meine Frau ruhig zu stellen, silber sollte er sein.
Irgendjemand eine Idee?
Gruss Frank
Tulpenknicker
Inventar
#2 erstellt: 20. Jul 2005, 22:38
Hallo Frank,

mir fallen da zwei Hersteller ein:

Cayin

Balladaudio


Die Cayins schneiden in den Tests sehr gut ab, zu Balladaudio kann ich nichts sagen da es keine Tests gibt bzw. auch nicht so viele Leute die einen Besitzen darüber schreiben....


Gruß,

Nils
boarder
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jul 2005, 10:13
Hallo,

mein Tip: Xindak XA3200S MKII, die hat eigentlich alles was Du suchst und klingt ganz hervorragend.

Nähere Infos hier:
.audiocostruzioni.com/r_s/ampli/pre-xindak-xa3200mkii/xindak.htm

oder hier:

.stereotimes.com/amp020504.shtm

Gruss
I.Q
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Jul 2005, 18:54
Hallo

Danke für die Tipps, aber irgendwie zieht es mich wieder zu Vincent. Kennt jemand von euch die SA-31 oder die SA-T1?
Gruss Frank
boarder
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jul 2005, 19:51
Gibt es einen bestimmten Grund, dass es Dich zu Vincent zieht oder ist es nur so ein Gefühl...
I.Q
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Jul 2005, 19:57
Nun mein SV-236 ist schon ein tolles Gerät, ohne Zweifel. Darum halte ich Vincent halt dir Treue ! Vom Design und der Verarbeitungsqualität bin ich schwer angetan. Aber letzendlich kommt es natürlich auf den Klang an.
Deswegen für interessante Geräte, auch Exoten, bin ich offen.
Gruss Frank
boarder
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jul 2005, 20:14

I.Q schrieb:
Aber letzendlich kommt es natürlich auf den Klang an.
Deswegen für interessante Geräte, auch Exoten, bin ich offen.
Gruss Frank


Dann verlier die Xindak Vorstufe nicht aus den Augen

Ich kann persönlich nicht sagen ob die Xindak oder die Vincent T-1 besser klingt, habe sie zwar beide gehört, jedoch an unterschiedlichen Lautsprechern und der Zeitunterschied war zu groß. Jedoch haben einige Händler die beide direkt im Vergleich gehört haben, die Xindak bevorzugt.
I.Q
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 21. Jul 2005, 20:18
Interessantes Gerät! Solide aufgebaut. Müsste man halt schauen wo man sie Probehören kann.
Gruss Frank
boarder
Stammgast
#9 erstellt: 21. Jul 2005, 20:25
Das könnte nicht einfach werden, frag mal hier nach:

www.xindak.de , dort wirst Du geholfen
joppi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Jul 2005, 20:20
Hallo,
das mit dem Xindac kann ich unterstreichen, ist ein tolles Gerät. Habe ihn selber mit SAC-Igeln laufen. Habe mir allerdings einen Vollverstärker von Cayin zugelegt und will deshalb die Igel und den Xindac verkaufen, da ich mir einen guten CDP zulegen will.
Grüße
Joppi
hoersen
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Aug 2005, 17:44
hör dir mal die vorstufen von welter (eifel) an! die sehen zwar schei... aus, spielen aber auf weltklasse-niveau für rel. wenig geld.
brummen nicht, rauschen nicht. habe etliche VVs gehört (auch 5xteurer) aber welter spielt sie locker an die wand. alle!

h.
I.Q
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Aug 2005, 18:26
Habe mich für eine Xindak 3200 entschieden. Danke!!
HiEnd
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Aug 2005, 20:50
Hallo Hoersen,
hast du einen Link zu Welker intressiere mich für einen Verstärker.

Danke schon im voraus


HiEnd
hoersen
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Aug 2005, 22:34
sorry hi end,

schau doch mal unter google nach. im übrigen findest du in der "image hifi" 2/2003 ausführliches zur größten vorstufe HE-VV3 (besitze ich, selten gebraucht zu kriegen). oder lass dir nen katalog schicken. ist so ne art familienbetrieb. klingt ab werk schon irre aber wenn man die standardröhren rauswirft und richtige sahneröhren einbaut (kannst mich dann fragen-bin röhrensammler, ca. 3000 röhren), geht die post nochmal ab...

h.


[Beitrag von hoersen am 19. Aug 2005, 22:49 bearbeitet]
hoersen
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Aug 2005, 22:59
p.s.:

zu welter findet man unter

www.welter-electronic.de

h.
highendy
Stammgast
#16 erstellt: 20. Aug 2005, 15:27

I.Q schrieb:
Hallo

Danke für die Tipps, aber irgendwie zieht es mich wieder zu Vincent. Kennt jemand von euch die SA-31 oder die SA-T1?
Gruss Frank



Also ich habe die SAT 1 von Vincent gehört und glaube, dass die ganz hervorragend zu Deinen Quadral passt, da diese LS ja sehr klar im HT klingen und die Vincent sehr sanft und dennoch fein auflöst. Magst DU es allerdings klar und hochauflösend verbunden mit Temperament, dann kann ich Dir nur zu Octave HP 300 raten. Klingt geil.
VG highendy
sound67-again
Gesperrt
#17 erstellt: 05. Sep 2005, 15:35
Hallo:

Habe mir vor kurzem einen chinesischen Röhrenamp Marke "Antique Sound Lab", Typ A-1001, zugelegt. Für das Geld (EUR 1200,-) ein tolles Teil, mit 4x 12AU7 und 4x KT88 Röhren bringt er es im Penthoden-Betrieb auf stattliche 2x 50 Watt RMS/8 Ohm, umschaltbar auf Triode, auch da kann er meine mit 89db nicht gerade super-effizienten KEF Reference 203 einwandfrei und bis deutlich über "Zimmerlautstärke" betreiben.

Toll ist, das die BIAS manuell einstellbar ist (4 Schalter und Anzeige), z.B. wichtig beim Austausch von Röhren (habe gerade zum Experimentieren 4 slowakische JJ-Tesla Röhren ECC82 bestellt). 3 Eingänge: CD, DVD, SACD, also kein Phono. Gewicht ca. 23kg, inklusive massiver LS-Klemmen (4 und 8 Ohm), vergoldeter Cinch-Anschlüsse, chrompoliertem Chassis mit schwarzer Alu-Frontblende.

Photo hier:



Fernbedienung ist auch dabei, aus Holz (!). Von Antqie Sound Lab gibt es zahlreiche Modelle, bis hinunter zu EUR 500,00 für einen kleinen Vollverstärker mit 2x 15 Watt.

In den USA werden die Dinger schon länger mit Erfolg gehandelt, in D sind sie noch nicht so bekannt.

Mit Vincent/Shengya fährst Du bestimmt *nicht* besser (habe diverse Vincent Hybrids bessessen). Auch schon mit den mitgelieferten chinesischen Röhren klingt das Gerät nach kurzer Einlaufzeit sehr gut.

weitere Infos vom deutschen Vertrieb: http://www.preference-audio.de/

Gruß, Thomas


[Beitrag von sound67-again am 05. Sep 2005, 15:42 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vincent SV-236
planetx am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  29 Beiträge
Röhrenvorverstärker
Uwe_Abel am 02.09.2016  –  Letzte Antwort am 23.09.2016  –  5 Beiträge
Röhrenvorverstärker
Diddi am 12.09.2005  –  Letzte Antwort am 31.10.2005  –  12 Beiträge
Röhrenvorverstärker
Jim! am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  13 Beiträge
Empfehlung für Vincent SV 236 Röhrentausch
henry_321 am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  31 Beiträge
Röhrenvorverstärker
crowned-Kaiser am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  6 Beiträge
Röhrenvorverstärker bausatz
Felix8952 am 03.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  19 Beiträge
Röhrenvorverstärker
D1675 am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  11 Beiträge
Vincent SV 236 rauscht und.
David.L am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  152 Beiträge
Röhrenvorverstärker mit Fernbedienung gesucht
Joey911 am 05.07.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  24 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedrxcwkx
  • Gesamtzahl an Themen1.417.985
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.997.841

Hersteller in diesem Thread Widget schließen