CD Player - > Equalizer -> Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
notime92
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Dez 2011, 02:22
Hi,

ich wollte Fragen, wie ich am sinnvollsten einen Equalizer einschleifen kann/sollte.
ICh benutze den Blu Ray Player Panasonic BD 75 und den Equalizer Phonic GEQ 1500, Mein Verstärker hat nur 2 AUX Anschlüsse.


Hier mal ein paar Bilder aus dem Netz:

BDP: Der untere ist es:
Anschlsse_DMP_BD75_DMP_BDT110_DMP_BDT310_kl

EQ:
GEQ1500

Wie kann ich den EQ am besten benuten?

mfg
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2011, 09:53
Für den CD-Betrieb ganz normal in den analogen Signalweg einschleifen.

Wie sonst??
notime92
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Dez 2011, 13:16
Ja schon, ich wollte nur sichergehen.
Aber was für ein Kabel benötige ich vom BDP zum Equalizer und vom Equalizer zum AUX Eingang des Verstärkers?

Gruß
notime92
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Dez 2011, 15:34
Entschuldigung, dass ich aufdringe, aber könntet ihr mir bitte schnell helfen, da ich heute Abend ein kleine Party machen möchte und bis dahin den EQ zum laufen bringen möchte.
Könntet ihr mir bitte genau sagen, wass ich bei DIESEM Equalizer für Kabel benötige um:

- Den Blu Ray Player an der EQ anzuschließen
- Den Eq wieder an den AUX Anschluss anzuschließen

Vielen Dank!
Topotec
Stammgast
#5 erstellt: 28. Dez 2011, 15:49

notime92 schrieb:
Entschuldigung, dass ich aufdringe, aber könntet ihr mir bitte schnell helfen, da ich heute Abend ein kleine Party machen möchte und bis dahin den EQ zum laufen bringen möchte.
Könntet ihr mir bitte genau sagen, wass ich bei DIESEM Equalizer für Kabel benötige um:

- Den Blu Ray Player an der EQ anzuschließen
- Den Eq wieder an den AUX Anschluss anzuschließen

Vielen Dank!


Hallo,

Du brauchst Kabel, die auf einer Seite Cinch/ RCA-Stecker haben und auf der anderen 6,3 mm Klinke.

Also, sowas hier:
KLICK MICH
Davon brauchst Du zwei Stück. Du schließt vom ersten Kabel den roten Cinchstecker an die rote Cinch-Out des BDP an und den entsprechend roten Klinkestecker an den Equalizer Channel 1 Input. Den weißen Cinchstecker am BDP und den Klinkestecker an Input Channel 2.

Das zweite Kabel geht dann von den Outputs des Equalizers entsprechend zu den Aux-Eingängen am Verstärker.

So sollte es klappen.


[Beitrag von Topotec am 28. Dez 2011, 15:51 bearbeitet]
Burkie
Inventar
#6 erstellt: 28. Dez 2011, 15:51
Du brauchst ein Cinch-Kabel von DVD nach EQ.
Am EQ brauchst Du zwei Adapter von Cinch (Kupplung, female) auf Klinke (Stecker, male) .

Vom EQ nach Verstärker mit Cinch-Kabel.
Am EQ zwei Adapter von Klinke (Stecker, male) auf Cinch (Kupplung, female).

MfG
notime92
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Dez 2011, 15:55
Danke für die sehr schnellen Antworten!
@Topotec

Das klingt sehr vielversprechend, aber wozu benötige ich Channel 2, ich benötige doch nur Channel 1, muss ich da irgendetwas einstellen, oder reagiert sowieso nur Channel 1?
Burkie
Inventar
#8 erstellt: 28. Dez 2011, 16:00
Stereo, linker und rechter Kanal.
Topotec
Stammgast
#9 erstellt: 28. Dez 2011, 16:03
Jenau,

der Equalizer sagt nicht Links und rechts, der sagt Channel 1 und Channel 2.
notime92
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Dez 2011, 16:17
Ah, jetzt wird mir einiges klar.
Aber dann muss man extrem darauf achten, dass beide Kanäle genau gleich eingestellt sind.

Vielen Dank für die Antworten!

mfg
Apalone
Inventar
#11 erstellt: 28. Dez 2011, 16:20

notime92 schrieb:
Aber dann muss man extrem darauf achten, dass beide Kanäle genau gleich eingestellt sind.


Viele EQs haben einen "Link"-Schalter, der beide Kanäle zusammenlegt.

Du musst aber schon noch eine Menge lesen, bevor du einen EQ halbwegs sinnvoll bedienen kannst, das weißt du??

Selbst die BDA v dem Gerät scheinst du noch nicht angefasst zu haben, sonst wär der Lapsus "Channel 1" bestimmt nicht passiert.
Topotec
Stammgast
#12 erstellt: 28. Dez 2011, 16:25
@ Apalone: Hast Du dir sein Equa-Dingens mal angeschaut?

Ich glaub nicht, dass er da groß was lernen muss, das ist ganz unterstes Semi-PA-Level.

Das wird zum Rumspielen und für die Party zum hübsch aussehen reichen!
Apalone
Inventar
#13 erstellt: 28. Dez 2011, 17:01
Na ja, aber auch da könnte man ruhig wissen, welche Frequenzen welche Instrumente beeinflussen. Wo Stimmen anfangen und enden. Dass es additive und subtraktive EQ-Bedienung gibt. Usw. usf.

Aber ich glaube du hast recht: TE will einfach nur Regler schieben können.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Equalizer an Surround Verstärker
TechnicsMetaller am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  2 Beiträge
Equalizer an Receiver anschließen???
angel-freund am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  9 Beiträge
Equalizer Verkabelung / Anschluss
es83 am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  6 Beiträge
Equalizer anschließen
smitty16 am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  9 Beiträge
HILFE! wie einen Equalizer anschließen?(AN CD-Player/Tuner?)
T-W-X am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  4 Beiträge
Pa Verkabelung-Verstärker,Mischpult,CD
1001Musik am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  2 Beiträge
Einsatz von Kenwood Equalizer GE-5020
Thiemo_S am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 24.08.2011  –  4 Beiträge
Equalizer anschließen!HILFEEEE ;)
steve251273 am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 07.10.2010  –  6 Beiträge
Equalizer an DAC und Verstärker anschliessen !
Echnaton30 am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  4 Beiträge
Equalizer und Dolby Digital
sony13 am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitgliedkreuzspitz
  • Gesamtzahl an Themen1.417.554
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.988.773

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen