Amazon Echo + Echo Sub als 2.1 System für TV

+A -A
Autor
Beitrag
-mKay
Stammgast
#1 erstellt: 24. Sep 2018, 14:04
Hi, Amazon hat ja jetzt einen Subwoofer für die Alexa Reihe vorgestellt.

Diesen kann man mit zwei Amazon Echo als 2.1 System betreiben.


Meine Idee ist es diese Kombi als Lautsprecher für den TV im Schlafzimmer zu betreiben.
Die Herausforderung ist, dass das kabelgebunden so nicht vorgesehen ist.

Besteht die Möglichkeit mittels BT Transmitter am Kopfhörerausgang vom TV den Echo zu koppeln?

Hat das schonmal jemand versucht?


Bin über jede Idee und Hilfe dankbar.

Edit:
klar gibt es Alternativen, finde den kabellosen Look aber recht schön und die Möglichkeit darüber Musik zu hören ohne eine Fernbedieung zu nutzen super!


[Beitrag von -mKay am 24. Sep 2018, 14:07 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2018, 14:14
Dir ist klar, dass so eine BT Umwandlung (wenn sie nicht herstellerseitig implementiert wurde, wie bei aktuellen Smart-TV's mit den jeweils dazugehörigen BT-Soundbars) immer eine Verzögerung erzeugt, die zwangsläufig zu einer nervigen Asynchronität zwischen Bild und Ton führt? Bei Musikwiedergabe ist das natürlich schnuppe..
eco100375
Stammgast
#3 erstellt: 24. Sep 2018, 14:18
Ich finde die Idee von Amazon auch sehr spannend. Sicherlich nicht die günstigste Möglichkeit aber "sehr elegant".

Als Einsatz für denn TV sehe ich da aber Probleme: Verzögerung!
Bluetooth ist normalerweise dafür nicht geeignet den Ton synchron zum Bild auszugeben, ohne Bild kein Problem.
Yamaha hatte in den letzten Generationen schon BT Sender in die AVR eingebaut. Anfangs lag die Verzögerung bei ca. 1s. Das haben sie per Software deutlich reduziert aber man hat beim TV gucken trotzdem immer einen Versatz gemerkt.

Ich vermute (ist aber wirklich nur eine Vermutung) dass es beim Echo System mit einem BT Transmitter am TV ebenfalls zu einem Versatz zwischen Bild und Ton kommen wird den man auch nirgends kompensieren kann.
-mKay
Stammgast
#4 erstellt: 24. Sep 2018, 17:13
Das sind gute Argumente, aber gibts da noch keine Lösung ?
-mKay
Stammgast
#5 erstellt: 25. Sep 2018, 07:48
Was ist denn mit den sogenannten Low Latency Geräten?
Taugen die was oder doch nicht?

Beispiel:
https://www.amazon.d...iva-II/dp/B0169TWV8O
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 25. Sep 2018, 08:21
dazu müssen beide Geräte das aptX Protokoll unterstützen!
-mKay
Stammgast
#7 erstellt: 25. Sep 2018, 08:32
Dann sieht es vermutlich schlecht aus. Finde für den Echo nur recht wenig Infos.
Scheinbar nur A2DP
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 25. Sep 2018, 08:40
ich kann mir auch nicht vorstellen das der echo apt X nutzt. Aber auf der aptx Seite gibt es eine Übersicht https://www.aptx.com/
-mKay
Stammgast
#9 erstellt: 25. Sep 2018, 08:44
Finde das leider sehr schaden. Das wäre für mich die Lösung gewesen endlich optisch anspruchsvoll und vor allem aufgeräumt einen Subwoofer im Schlafzimmer zu integrieren.

Natrürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, allerdings dann ohne die doch sehr praktische Sprachsteuerung und zusätzlich noch die Möglichkeit Smart Home Geräte anzusteuern.

Dann wäre der Verstärker nämlich ins Büro gewandert
Fuchs#14
Inventar
#10 erstellt: 25. Sep 2018, 08:46
musst du halt testen und dir im klaren sein was für ne Wanze du dir da ins Schlafzimmer holst...
-mKay
Stammgast
#11 erstellt: 25. Sep 2018, 10:08
Habe jetzt gesehen, dass die ebenfalls neue Echo Plus (2nd Gen) die Mölichkeit bietet den Aux Anschluss als Aus- sowie auch als Eingang zu konfigurieren.

Kostet im Bundel leider satte 80€ mehr als zwei reguläre Echos.
eco100375
Stammgast
#12 erstellt: 25. Sep 2018, 12:22
Du hast dich schon zu sehr auf eine der möglichen Lösungen konzentriert um noch andere Alternativen in Betracht zu ziehen!

Wie gesagt, ich halte diese Echo 2.1 Lösung für sehr interessant aber man muss doch auch ganz klar sehen, dass man kaum einen "mehr überteuerten" Lautsprecher als in Form eines Echos kaufen kann. Ich weiß jetzt gar nicht was der Subwoofer dazu noch kosten soll?


Echo Dot, Harmony Hub, 2.1 PC System ... würde auch funktionieren, nur um ein Beispiel zu nennen, davon gibt es sicherlich noch viel mehr.
-mKay
Stammgast
#13 erstellt: 25. Sep 2018, 12:52
Nein ich bin da noch nicht festgefahren.

2* Echo Plus + Echo Sub im Bundel kostet 330€


Dein Vorschlag knlingt natürlich auch interessant.

Aktuell habe ich im Schlafzimmer einen alten Onkyo AV Receiver + 2* Tenöre Selbstbaulautsprecher.
Ich könnte auch noch einen alten Aktivsub dazu stellen. Allerdings hätte ich das alles gerne aufgeräumter und weniger Kabelgedöns.
redseven47
Neuling
#14 erstellt: 26. Sep 2018, 18:24
Hallo zusammen. Da ich genau das gleiche vorhabe und die negativen Beiträge her gelesen hab, möchte ich kurz meine Meinung dazu preisgeben...

Ich mache derzeit bereits genau was hier ggf. notwendig wird, per Klinke Ausgang an der Anlage folgenden Adapter angeschlossen:

https://www.amazon.d...ilpage?ie=UTF8&psc=1

und mit einem Bluetooth Empfänger auf der Couch per Kopfhörer Filme schauen...und da ist nichts mit Verzögerung von Stimme und Bild...von daher also sind die Negativkommentare meines Erachtens nicht gerechtfertigt und das Projekt durchaus realisierbar (auch wenn unschön das Ganze...aber ich habs nun schon mal alles da ) Ich werde es testen und gerne auch berichten, vor allem auch wie das ganze dann klingt.


[Beitrag von redseven47 am 26. Sep 2018, 18:26 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#15 erstellt: 27. Sep 2018, 05:34
Hast Du auch das hier gelesen:

Fuchs#14 (Beitrag #6) schrieb:
dazu müssen beide Geräte das aptX Protokoll unterstützen!


Dein BT Sender unterstützt aptX, der Kopfhörer wahrscheinlich auch, der Amazon Echo aber nicht! Deswegen keine/geringe Verzögerung bei Dir...
-mKay
Stammgast
#16 erstellt: 02. Okt 2018, 07:03
Update:

So ich hab mir jetzt das Set bestehend aus Amazon Echo Plus (2nd Gen) und Echo Sub bestellt.

Kostet zwar im Vergleich zum Amazon Echo (ohne Plus) im Set ca. 80€ mehr, hat aber den Vorteil, dass man am neuen Plus die Klinkenbuchse als Aus und Eingang programmieren kann. Die Übertragung zum Plus funktioniet also im ersten Schritt per Kabel. Dort hätte ich ja sonst das Problem der schlechten Latenz gehabt. Ich erhoffe mir, dass die Übertragung untereinander dann ohne großartiges Lag funktioniert.

Allerdings lässt die Lieferung wohl auf sich warten. Die beiden Plus sollen pünktlich am 11. Oktober kommen, der Sub erst am 07. November.


Grüße Tobi
redseven47
Neuling
#17 erstellt: 02. Okt 2018, 12:50
Na das klingt ja super, ist mir noch gar nicht aufgefallen

Hier nochmal der Amazon-Link zum Echo Plus:
https://www.amazon.d...ords=echo%2Bsub&th=1
Scrollt man dort runter steht es beim neuen Plus auf der Vergleichsseite unter den Echo Produkten auch deutlich da: Beim Punkt "3,5-mm-Audioausgang und Bluetooth" ist angegeben "Audioeingang und -ausgang".

Ich hatte etwas mehr Glück da ich früher bestellt hab: Meine Echos kommen am 11.10 und der Sub am 22.10. Und nebenbei bzgl. deines Kommentars zum Preisvergleich zwischen Echo und Echo Plus -> es ist ja nicht nur der Audioeingang sondern neben dem SmartHomeHub (Wer´s braucht) auch der vermutlich bessere Klang durch bessere interne Lautsprecher (Tief- sowie Hochton)...meiner Meinung nach sind die 80 Euro Aufpreis für das gesamte Set durchaus berechtigt. Da es ja nun noch keine Tests gibt lassen wir uns mal überraschen ob es wirklich so schön klingt
-mKay
Stammgast
#18 erstellt: 02. Okt 2018, 14:43
Auf den SmartHub kann ich zum aktuellen Zeitpunkt noch verzichten. Kann sich ja noch ändern.

Zum Klang kann ich so ja noch nichts sagen, habe aber in der Küche ein Echo (2nd Gen.) stehen und finde das für den Anwendungszweck schon gut ausreichen. Ob die neuen Plus da noch mehr rausholen wird sich dann zeigen.
Zum aktuell Stand würde ich aber sagen, dass mir die normalen Echos gereicht hätten.


Zum Thema 3,5mm Klinke:

Es wird beschrieben, dass man den Anschluss als Ein- sowie auch als Ausgang verwenden kann. Man kann diesen dann in der Alexa App entsprechend konfigurieren.
redseven47
Neuling
#19 erstellt: 02. Okt 2018, 14:48
Ich hab ebenfalls bereits den Echo Gen2 und bin zufrieden. Der alte Echo Plus klang jedoch bereits deutlich besser als der Echo Gen2! Da der neue Plus jetzt sogar noch bessere Lautsprecher hat (zumindest laut den vorliegenden Daten) bin ich äußerst gespannt und freue mich auf die Dinger


[Beitrag von redseven47 am 02. Okt 2018, 14:48 bearbeitet]
redseven47
Neuling
#20 erstellt: 19. Okt 2018, 16:53
Der SUB kam die Woche, leider sehr enttäuschende Erfahrung...das Teil klingt zwar gut, lässt sich aber nicht an den TV anschließen. Grund: Der Klinkeneingang funktioniert zwar, aber dann kommt der Ton auch NUR auf dem Echo, an den der TV angeschlossen ist. Stereo bzw. 2.1 ist also nur per Bluetooth möglich oder eben wenn man direkt etwas per Alexa abspielt. Sehr schade.
-mKay
Stammgast
#21 erstellt: 26. Okt 2018, 07:10
Die Erfahrung musste ich leider auch machen. Deshalb habe ich die zwei Echeo Plus 2nd Gen schon wieder zurück geschickt.
Den Sub habe ich behalten. Der werkelt nun in der Küche mit einem normalen Echo zusammen.

Mittlerweile hat Amazon die Info mit dem Klinkeneingang auch auf der Produktseite ergänzt, leider zu spät...
felix6662
Neuling
#22 erstellt: 04. Nov 2018, 13:52
Hallo zusammen.

Verstehe ich das richtig, das wenn ein Gerät über Klinke angeschlossen wird der Sub nicht mitläuft???


MFG
-mKay
Stammgast
#23 erstellt: 05. Nov 2018, 09:10
Ja ganz genau so ist es.
Sub sowie Stereo funktioniert nur über Streaming Inhalte wie z.B. Spotify oder Amazon Music.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MarantzSR 6008-Amazon Echo Dot
Sera am 28.11.2017  –  Letzte Antwort am 29.11.2017  –  4 Beiträge
Amazon Echo Dot in AV System einbinden
pzl64 am 12.01.2017  –  Letzte Antwort am 07.05.2018  –  64 Beiträge
Amazon Echo & Yamaha RX-V677
falk86 am 19.11.2018  –  Letzte Antwort am 03.01.2019  –  14 Beiträge
Anschluss Amazon Echo und TV an Teufel System
Luttrich am 05.04.2018  –  Letzte Antwort am 12.04.2018  –  7 Beiträge
Echo Dot Fehlfunktion?
IcemanBS1984 am 19.01.2018  –  Letzte Antwort am 21.01.2018  –  6 Beiträge
Echo Bluetooth 4.0 Kopfhörer
Radarecho am 28.11.2018  –  Letzte Antwort am 03.12.2018  –  15 Beiträge
Amazon Echo Dot per Klinke an AVR
dEM0nsTAr am 04.09.2017  –  Letzte Antwort am 06.09.2017  –  7 Beiträge
Aux Splitterkabel ? TV & Amazon Echo in einen Lautsprecher
dynakla am 14.01.2018  –  Letzte Antwort am 14.01.2018  –  7 Beiträge
Sony Bravia / LG heimkino / Harmony Hub / Amazon Echo - setup
-mSMARTin- am 21.03.2017  –  Letzte Antwort am 21.03.2017  –  4 Beiträge
ECHO + BDS 570 + Harmony + Bluetooth
matilda02 am 30.11.2017  –  Letzte Antwort am 10.01.2018  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.737 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedZehde
  • Gesamtzahl an Themen1.433.463
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.275.443

Hersteller in diesem Thread Widget schließen