Unsicherheiten bei Kabel und Signalwahl

+A -A
Autor
Beitrag
StefanL
Neuling
#1 erstellt: 23. Dez 2003, 15:24
Hallo!
Ich rüste gerade auf Heimkino um und habe mich mit hilfe der Suchfunktion dieses Forums bereits etwas schlauer gemacht.
Bin mir aber trotzdem noch ein wenig unsicher in manchen Punkten.

1. Ich habe hier gelesen, dass viele TVs intern mit Y/C arbeiten. Bei diesen geräten bringt es also nichts wenn man mit RGB hineinfährt, im Gegenteil, durch das mehrmalige wandeln des Signals kann es sein, dass zum Schluss eine schlechtere Qualität herauskommt als wenn man gleich mit dem S-Video Signal hineingefahren wäre! Richtig so?

Ich habe jetzt folgendes ausprobiert: Am TV Kontrast, Helligkeit, Farbe und Bildschärfe auf mttlere Stellung und dann den DVDP. angeschlossen und alle drei Signale durchprobiert.
Ergebnis (mein Eindruck frei Auge):
FBAS-> "müde" nicht besonders kräftige Farben.
S-Video-> Farbe unverändert aber helleres Bild.
RGB-> Bild wieder etwas dünkler, aber kräftigere Farben und etwas detailreicheres Bild.

Das heißt jetzt das mein TV intern mit RGB arbeitet und es am besten ist wenn ich mit RGB hieinfahre, oder habe ich da noch etwas übersehen?

2. Ich habe mir jetzt einen Yamaha RX-V 540 A/V-Receiver bestellt. Der sollte in ein paar Tagen kommen. Dieses Gerät hat 2 YUV Eingänge und einen YUV Ausgang. Der DVDP. gibt aber kein YUV-Signal aus und der TV kann auch keines verarbeiten. Jetzt habe ich hier irgend wo gelesen, dass diese Anschlüsse auch für RGB verwendet werden können.
Also folgendermaßen: Am YUV Engang schicke ich das RGB-Signal hinein, dann kommt beim YUV Ausgang auch wieder RGB raus. Habe ich das richtig verstanden? Muss ich hierbei etwas besonderes beachten? Ich habe auch noch aufgeschnappt, dass ich zusätzlich noch eine FBAS Verbindung brauche, habe aber nicht verstanden warum! Wenn ich FBAS und RGB über ein Scartkabel in den TV schicke, wie stelle ich dann sicher, dass er auch wirklich das RGB und nicht das FBAS Signal verwendet?

Noch was: Ich weiß, dass die Direkte Scart-Verbindung zwischen DVDP. und TV das einfachste wäre, aber ich habe noch weitere Geräte in Planung wie z.B eine STB und daher möchte ich alles über den A/V Receiver leiten, damit ich zentral Bild und Ton Umschalten kann.

Ich hoffe auf eure Hilfe!
Danke im Voraus.
Gruß StefanL
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 23. Dez 2003, 16:06
Wie Dein Fernseher intern arbeitet weiss ich nicht.


Jetzt habe ich hier irgend wo gelesen, dass diese Anschlüsse auch für RGB verwendet werden können.
Also folgendermaßen: Am YUV Engang schicke ich das RGB-Signal hinein, dann kommt beim YUV Ausgang auch wieder RGB raus. Habe ich das richtig verstanden? Muss ich hierbei etwas besonderes beachten? Ich habe auch noch aufgeschnappt, dass ich zusätzlich noch eine FBAS Verbindung brauche, habe aber nicht verstanden warum!

Für RGB brauchst Du ausser R,G und B noch ein Sync-Signal.
Das kann der Yamaha netterweise mit seiner FBAS-Buchse parallel durchschalten.

Du brauchst also Kabel RGB-Scart auf 4*Cinch.

Gruss
Jochen
StefanL
Neuling
#3 erstellt: 23. Dez 2003, 16:56
Danke für die schnelle Antwort!
Also das RGB über den Receiver kriegt man hin, super!

Ich habe jetzt auch gleich einmal nach so einem Kabel gesucht aber nichts recht gefunden. Kann man sich so etwas problemlos selber machen, oder wisst Ihr vieleicht wo man so ein Kabel zu einem vernünftigen Preis herbekommt.

Danke
Gruß StefanL
Master_J
Moderator
#4 erstellt: 23. Dez 2003, 17:01
al-kabelshop.de hat alles.
Erfahrungsberichte gibt's bei beisammen.de
Bei dvd-tipps-tricks.de kannst Du Dir die Pin-Belegung der SCART-Norm angucken.

Gruss
Jochen
xblubba
Stammgast
#5 erstellt: 23. Dez 2003, 17:55
hi

habe das selbe problem an meinem 440er!!!!

ich habe jetzt beim al-kabelshop gestöbert und diesen adapter gefunden."Oehlbach Adapter Scart auf 3x Cinch (YUV)"

würde ich mir damit das durchschalten der fbas-buchse sparen???

gruss xblubba
StefanL
Neuling
#6 erstellt: 23. Dez 2003, 22:16
@xblubba
Ich glaube dieses Kabel nützt nur etwas, wenn der DVDP. über Scart das YUV Signal ausgibt und der TV selbiges am Scarteingang auch verarbeiten kann. Das wird warscheinlich nicht der fall sein.
Aber ich bin nicht sicher, ich fange auch gerade erst an mich mit diesem Gebiet zu beschäftigen, vieleicht wartest du noch auf eine Spezialistenantwort.

@Master_J und alle anderen
Danke für die Adressen!
Ich habe mir jetzt die ganzen Eigenschaften des Scartanschlusses auf dvd-tipps-tricks.de durchgelesen und da ist eine Frage aufgetaucht!

Dort steht folgendes:

Über eine SCART Verbindung können auch Umschalt- und Steuersignale übertragen werden:

*RGB Umschaltung über Pin 16 (Signal) und Pin 18 (Masse)
Wird auf den Pin 16 von dem sendenden Gerät eine Schaltspannung gelegt, schaltet das empfangende Gerät automatisch auf das anliegende RGB Signal um. Andernfalls wird das an Pin 20 anliegende FBAS Signal wiedergegeben.
Zumindest ältere Geräte haben das OSD (On Screen Display) mittles dieser Möglichkeit eingeblendet.
Ob dieses aber mit allen Geräten funktioniert ist nicht so ganz klar.


Dieses Signal fält bei einer Verbindung mit dem RGB-Scart auf 4*Cinch -Kabel zwangsläufig weg!
Der RGB-fähige Scarteingang an meinem TV kann nicht manuell auf RGB oder FBAS eingestellt werden, sondern erkennt das Signal und stellt sich automatisch ein.

Wenn der DVDP. zusätzlich zum RGB-Signal das volle FBAS-Signal schickt, dann habe ich in meinem Fall wohl das FBAS-Bild am TV, oder?

Wenn der DVDP. nur des Sync. -Signal über die FBAS-Leitung sendet, erhalte ich dann das RGB-Bild auf dem TV, oder nicht?

Kann mir da jemand weiterhelfen? Gibt es auch eine Möglichkeit dieses RGB Umschaltsignal durch den Receiver zu schläusen?
Master_J
Moderator
#7 erstellt: 23. Dez 2003, 23:31
Das Umschalt-Signal wirst Du wohl nicht durch den Receiver schleussen können.

Der DVD-Player kann nicht FBAS schicken, da Du nur die 4 RGB-Signale sendest/verdrahtest.
Somit muss der TV sich (hoffentlich) automatisch auf RGB einstellen.

Gruss
Jochen
StefanL
Neuling
#8 erstellt: 25. Dez 2003, 02:11
Danke für die Antwort!
Aber jetzt habe ich schon wieder foldende Situation ->

Also ich verdrahte das R-, G-, und B-Signal und zusätzlich auch noch die FBAS Leitung für das Sync.-Signal. Richtig so?

Jetzt steht auf dvd-tipps-tricks.de folgendes:

Viele DVD Player legen aber keine reines Syncronisations Signal auf dem FBAS Pin 19, sondern das normales vollwertiges Bild FBAS Videosignal. Die TV Geäte haben keine Problem die darin enthaltenen Syncronisations Signale zu verwenden, weil die Syncronisations Signale identisch sind. Das ist auch der Grund dafür, das viele nach umschalten des DVD Players auf RGB SCART Ausgabe immer noch ein Videobild sehen. Erst wenn das TV Gerät ebenfalls auf RGB umgeschaltet ist, sieht man das RGB Bild.


Dieser Text hat mich in die Meinung versetzt, dass über die RGB-Scart auf 4*Cinch Verbindung auch das vollwertige FBAS -Signal mitgeschickt werden kann. Habe ich da etwas falsch verstanden?

Gruß StefanL
StefanL
Neuling
#9 erstellt: 26. Dez 2003, 15:48
Hallo.
Kann mir gut vorstellen, dass ich euch mit diesem Thema hier schon ein wenig auf die Nerven falle, aber ich würde mich trotzdem Freuen, wenn ich auf das oben angesprochene noch eine Antwort erhalte.

Ich wünsche noch einen schönen Weihnachtsfeiertag.
Gruß
StefanL
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Leitungsverluste bei Toslink-Kabel?
MisterSally am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  52 Beiträge
Hilfe bei Kabel dimensionierung
Thalhammer am 09.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  7 Beiträge
Qualitätsunterschiede bei optischem Kabel
n3 am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  10 Beiträge
Qualitätsunterschiede bei HDMI Kabel ?
dirk7 am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  2 Beiträge
Kabel bei HKTS 11
bouba1978 am 30.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  4 Beiträge
Hilfe bei Kabel Kauf!
xtrememad am 20.09.2005  –  Letzte Antwort am 24.09.2005  –  4 Beiträge
YUV-Kabel, RGB-Kabel ???
Austin_Powers am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  10 Beiträge
HDMI-Kabel=HDMI-Kabel?
LCD-Beginner am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  3 Beiträge
Farbliche Codierung bei Y-Kabel
quadral22 am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  5 Beiträge
Kabel Kabel Kabel
t-bob83 am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedSchnibbel77
  • Gesamtzahl an Themen1.453.925
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.664.469

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen