Verkabelung so möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
Mas_Teringo
Inventar
#1 erstellt: 18. Feb 2004, 17:48
Mir ist grad mal wieder eine neue Idee gekommen, bin mir aber nicht sicher, ob das so möglich ist.

Meine Situation:
JMLab Electra 906 LS als Front
Rest Boxen unterdurchscnittlich bis mittelmäßig
grad noch zufriedenstellender Pioneer Receiver

Für Surround halte ich es noch mit Receiver aus, aber bei Stereo fehlt ihm einfach was.

Deshalb habe ich nun schon öfter mit einem neuen Receiver zB Denon 3803 geliebäugelt, kann mich aber aufgrund des Preises noch nicht durchringen.
Eine Stereo Endstufe an den Receiver geht nicht, da er keine PreOuts hat.

Meine neue Idee:
Stereo-Verstärker (zB Marantz PM-7200) mit separatem CD-Spieler zusätzlich an die Boxen anschliessen, da diese ein BiWiring Terminal haben.

Die beiden Anschlussgruppen sind mit den mitgelieferten Brücken verbunden und könnten es nach meinem Verständnis auch bleiben. Jeweils oben bzw unten wird dann für Stereo bzw Surround verkabelt.
Solange man nun nicht beide Quellen gleichzeitig einschaltet dürfte doch nichts passieren und es sollten sich doch auch keinerlei Nachteile ergeben, da das andere nicht benutzte Kabel keine Funktion erfüllt.

Sehe ich das falsch?
Übersehe ich etwas?
Welche Nachteile ergeben sich?
Chris_DA-DJ-MC
Stammgast
#2 erstellt: 18. Feb 2004, 22:12
Servus,

Lass das bitte, bitte bleiben - das wird so nichts..
(um das in Detail auszuführen hab ich jetzt keine Lust - sorry.. )
nebenbei.. Versuch Dich auch mal schlau zu amchen wofür die Bi Wiring Terminals sind - hier im Forum..
Aber:
Im Grunde geht Dein Vorhaben.. aber Du brauchst ein zusätzliches kleines Kasterl -> einen LS Umschalter..
Daran hängst Du den Receiver und den Stereo Amp, vom Gerät gehts dann weiter zu den LS.

Hier im Forum gibt es Threats in denen vom QED 19 irgendwas gesprochen wird (hab den genauen Namen vergessen..).. (eben ein solcher Umschalter..) der anscheined jetzt auch schwer zu kriegen sein soll.. aber es gibt sicher Alternativen.. der QED kostetet so um die 70EUR glaube ich..

Ohne Umschalter wird das auf jeden Fall nichts werden..

Greetz

Chris
Mas_Teringo
Inventar
#3 erstellt: 19. Feb 2004, 02:49

nebenbei.. Versuch Dich auch mal schlau zu amchen wofür die Bi Wiring Terminals sind - hier im Forum..

Schon klar. Ohne echtes BiAmping halte ich das aber doch eher für Voodoo, obwohl ich dem Kabelthema eher aufgeschlossen gegenüber stehe.


Im Grunde geht Dein Vorhaben.. aber Du brauchst ein zusätzliches kleines Kasterl -> einen LS Umschalter..

Genau DAS wollte ich vermeiden. Das "Kasterl" zerstört für mich dann jegliche Logik in ein (angeblich) klingendes Kabel zu investieren. Dann brauchen wir uns auch nicht mehr über "Bi" zu unterhalten...

Vielleicht hat ja jmd anders Lust mir das nochmal etwas genauer auszuführen, da ich den Fehler immernoch nicht sehe. Ein nicht vorhandenes BiWiring kann ich ja nicht kapputt machen.
Das Einzige was mir einfällt wäre, dass über das 2. Kabel ein Strom zum zweiten Verstärker zurückgeführt wird, welcher doch aber bei ausgeschaltetem Gerät keine Auswirkung haben sollte.
Was anderes wäre, dass manche LS ja unterschiedl. an den beiden Anschlüssen klingen sollen. Werde das morgen mal austesten, jedoch soll das Ganze ja eh nur eine Übergangslösung sein und somit könnte ich im Surround auch mit einer winzigen Klangeinbusse leben.

Ich hoffe und vertraue darauf, dass mir jmd noch erklären kann, WARUM das nicht funktioniert.
Dafür schonmal danke im Voraus.
LazerFace
Stammgast
#4 erstellt: 22. Feb 2004, 02:16
Hi Leute,
bin zwar kein Experte, aber eigentlich steht dem doch nichts im Wege. Solange man nicht 2 Audioquellen den LS zuführt, dürfte nichts kaputt gehen. Aber wahrscheinlich habe ich das Prinzip des BiWiring auch noch nicht kapiert. Vielleicht kann hier mal jemand mit Ahnung Licht ins Dunkel brigen. Wäre auch interessiert.

Freundliche Grüsse und Danke!


[Beitrag von LazerFace am 22. Feb 2004, 02:17 bearbeitet]
Mas_Teringo
Inventar
#5 erstellt: 22. Feb 2004, 16:12
Also ich hab das jetzt mal ausprobiert.

Natürlich liessen sich beide Signale nicht miteinander vergleichen, da unterschiedl. CD-Spieler und Verstärker, was ich aber festgestellt habe: Es ist nichts durchgeschmort und es klang auch nicht völlig verzerrt.

Ich kann somit die Meinung von Chris_DA-DJ-MC nicht wirklich nachvollziehen, dass das nichts wird. Warum? Ein technisches Problem sehe ich nach meinem Verständnis nicht und ich kann mir auch kein klangtechnisches vorstellen (zumindest habe ich auf Anhieb keinen Unterschied gehört, ob die 2. tote Leitung dran hing oder nicht).

Warum ist das nun so schlimm?
Was kann da passieren?
Sollte es etwa Langzeitschäden geben?

Dass nicht beide Quellen an sein können, dafür sorge ich schon. Das lässt sich durch einen Schaltkreis realisieren.

Ich wäre Euch wirklich dankbar, wenn doch mal jmd antworten könnte...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verkabelung über receiver so möglich?
Sayan am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  8 Beiträge
Biamping mit Surround-Receiver möglich?
seTTembrinY am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  5 Beiträge
AV Receiver-LS-Verkabelung
hugeno am 05.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  5 Beiträge
Hörposition um 90 Grad drehen
Kein_Anderer am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  8 Beiträge
Verkabelung Denon Stereo Verstärker und AV Receiver
SomethingWicked am 22.08.2018  –  Letzte Antwort am 23.08.2018  –  9 Beiträge
Stereo Amp & Surround AVR an einem LS Paar
cloney am 27.12.2018  –  Letzte Antwort am 27.12.2018  –  3 Beiträge
Stereo Receiver an 7.1 Receiver sinnvoll?
burgos am 01.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  6 Beiträge
Lautsprecher abwechselnd Stereo / Surround möglich?
anotherone am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  2 Beiträge
1 Paar LS für Surround und Stereo an einem Surround Receiver nutzen.
Ollibaer63 am 29.01.2019  –  Letzte Antwort am 29.01.2019  –  7 Beiträge
Dolby Digital nicht möglich, nur Stereo
.miles am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.650 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMOliver
  • Gesamtzahl an Themen1.454.638
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.677.341

Hersteller in diesem Thread Widget schließen